Willie Nelson – Red Headed Stranger

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Dekaden-Forum Seventies Willie Nelson – Red Headed Stranger

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #1319  | PERMALINK

    _

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,561

    Wie findet ihr die so? Bei mir kommts stark auf die stimmung, wenn ich sie höre…
    is aber über jeden Zweifel erhaben und einfach wunderbar!

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #512577  | PERMALINK

    fifteenjugglers
    war mit Benno Fürmann in Afghanistan

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 10,816

    Wie findet ihr die so? Bei mir kommts stark auf die stimmung, wenn ich sie höre…
    is aber über jeden Zweifel erhaben und einfach wunderbar!

    Obwohl ich sie eher selten höre, wahrscheinlich die beste Willie-Platte. Dürfte das erste Country-Album gewesen sein, bei dem ein Konzept in Form einer durchgehenden Story so 100%ig verfolgt wurde. Daß dabei obendrein noch bewegende Songs rausgekommen sind, macht sie noch genialer.
    Auf Heavy Rotation laufen bei mir allerdings andere Willie-Alben: „Shotgun Willie“, „Stardust“ und der Rhino-Sampler „Nite Life“ mit Songs aus der Prä-Outlaw-Phase.

    --

    "Don't reach out for me," she said "Can't you see I'm drownin' too?"
    #512579  | PERMALINK

    fifteenjugglers
    war mit Benno Fürmann in Afghanistan

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 10,816

    Mag denn sonst keiner diese Platte?!? Garthi, Soulster etc., was ist mit Euch??

    --

    "Don't reach out for me," she said "Can't you see I'm drownin' too?"
    #512581  | PERMALINK

    _

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,561

    ich mag sie sehr gerne.

    --

    #512583  | PERMALINK

    soulster

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,954

    ich habe sie mal gekauft, höre aber eher die neueren sachen (‚teatro‘, ’spirit‘). ich mag willies gipsy-touch. ich habe die ‚red headed stranger‘ so in erinnerung, dass das titelthema ständig wiederkehrt. ich glaube, das hat mich ein wenig gelangweilt. für mich wohl eher geschichtlich interessant als täglich ohrenfutter.

    --

    but I did not.
    #512585  | PERMALINK

    _

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,561

    das ‚preacher‘-theme wiederholt sich in der ersten hälfte 3mal. ich glaube aber mit anderem text. is halt son roter faden wies ihn bei vielen konzept alben gibt. ansonsten finde ich auf dem album viele großartige rührende songs. am besten ‚let me sleep in your arms tonight‘ …hach is des schö…..
    auch die drei bonustracks auf der cd sind klasse.

    --

    #512587  | PERMALINK

    ah-um

    Registriert seit: 24.02.2006

    Beiträge: 1,398

    Eigentlich ein schönes Album, einige prima Songs.
    Aber bin ich der Einzige, der findet, dass der Mann einfach nicht singen kann?

    --

    There is a crack in everything; that's how the light gets in. (Leonard Cohen)
    #512589  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ah UmEigentlich ein schönes Album, einige prima Songs.
    Aber bin ich der Einzige, der findet, dass der Mann einfach nicht singen kann?

    Die Platte höre ich sehr gerne, am Gesang habe ich überhaupt nichts auszusetzen. Wieso soll Willie nicht singen können?

    --

    #512591  | PERMALINK

    ah-um

    Registriert seit: 24.02.2006

    Beiträge: 1,398

    Die Stimme ist kehlig und brüchig, mit wenig Kontrolle und noch weniger Volumen. Bei manchen wirkt sowas charismatisch, bei Willie Nelson mE nur nach ewigem Stimmbruch. Ich mag seinen Gesang einfach nicht.

    --

    There is a crack in everything; that's how the light gets in. (Leonard Cohen)
    #512593  | PERMALINK

    krauspop
    Oo and Drums

    Registriert seit: 01.05.2004

    Beiträge: 3,136

    Wer richtig singen kann ist eh langweilig….

    --

    #512595  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 4,740

    krauskoppWer richtig singen kann ist eh langweilig….

    einerseits nicht meine Meinung, dazu gibt es zu viele (gesangliche) Gegenargumente….

    andererseits muß man nicht „richtig singen“ können, das sehe ich auch so, denn letztlich kommt es auf den Ausdruck an, darauf, wie man die Texte und deren Stimmung „rüberbringen“ kann, und das kann der Willie perfekt!

    --

    #512597  | PERMALINK

    b-b-grunt

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 782

    Eine Platte die für mich nur „am Stück“ funktioniert, da hör ich sie mir gerne hin und wieder an. Die Songs einzeln herausgepickt sind mir etwas zu dick aufgetragen. Blue Eyes Crying In The Rain und Time Of The Preacher entwickeln ihre Qualität für mich zB erst im Wechselspiel miteinander …

    --

    If you dance, you might understand the words better. David Byrne
Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.