The Rolling Stones – Black and Blue

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 202)
  • Autor
    Beiträge
  • #2412983  | PERMALINK

    wenzel
    Teilnehmer

    Registriert seit: 25.01.2008

    Beiträge: 4,953

    Hot Stuff ****
    Hand Of Fate ***1/2
    Cherry Oh Baby *
    Memory Motel ****
    Hey Negrita *** 1/2
    Melody ***1/2
    Fool To Cry ****1/2
    Crazy Mama ***1/2

    --

    Ilsebill salzte nach“
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #2412985  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 16,475

    Hot Stuff ****
    Hand of Fate *****
    Cherry Oh Baby **** (Viel geschmäht hier, aber zu einer Zeit, als Bob Marley gerade etwas bekannter wurde)
    Memory Motel *****************************
    Hey Negrita ****
    Melody *****
    Fool to Cry *****
    Crazy Mama ***1/2

    --

    Why? Joy to the fishes in the deep blue sea, joy to you and me
    #2412987  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    Hot Stuff ***
    Hand Of Fate *****
    Cherry Oh Baby **1/2
    Memory Motel *****
    Hey Negrita ****1/2
    Melody ****
    Fool To Cry **
    Crazy Mama *****

    --

    #2412989  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 85,122

    Hot Stuff *****
    Hand Of Fate *****
    Cherry Oh Baby *** 1/2
    Memory Motel *****
    Hey Negrita ****
    Melodie *****
    Fool To Cry *****
    Crazy Mama *****

    Gutes Album, das ich heute noch weitaus mehr schätze als damals.
    Obwohl ich schon seinerzeit eher zu den Befürworter gehörte, es hat ja durchaus polarisiert.
    Tiefpunkt geht anders!

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand" #86, 02.06.2022, 22.00 Uhr auf RadioStoneFM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/7441-220602-ad-86      
    #2412991  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    Zappa1Hot Stuff *****
    Hand Of Fate *****
    Cherry Oh Baby *** 1/2
    Memory Motel *****
    Hey Negrita ****
    Melodie *****
    Fool To Cry *****
    Crazy Mama *****

    Gutes Album, das ich heute noch weitaus mehr schätze als damals.
    Obwohl ich schon seinerzeit eher zu den Befürworter gehörte, es hat ja durchaus polarisiert.
    Tiefpunkt geht anders!

    :bier:
    Inzwischen beginne ich sogar mit „Fool To Cry“ meinen Frieden zu machen, trotz des bescheuerten Texts.

    Zeit für ein Update

    Hot Stuff ***1/2
    Hand Of Fate *****
    Cherry Oh Baby ***
    Memory Motel *****
    Hey Negrita ****1/2
    Melodie *****
    Fool To Cry ***
    Crazy Mama *****

    Cover ***** (Meine Nr.1)

    --

    #2412993  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 85,122

    Mick67:bier:
    Inzwischen beginne ich sogar mit „Fool To Cry“ meinen Frieden zu machen, trotz des bescheuerten Texts.

    Texte sind doch eh überbewertet, da sind wir uns doch einig…;-)

    Ich finde Mick bei „Fool To Cry“ einfach unheimlich großartig.

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand" #86, 02.06.2022, 22.00 Uhr auf RadioStoneFM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/7441-220602-ad-86      
    #2412995  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    Zappa1Texte sind doch eh überbewertet, da sind wir uns doch einig…;-)

    Das stimmt, nur manchmal ist es einfach auffällig störend.

    Zappa1Ich finde Mick bei „Fool To Cry“ einfach unheimlich großartig.

    Yep, Mick ist ein absolut großartiger Sänger.

    --

    #2412997  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ok, dann mal sehen:

    Hot Stuff *****
    Hand Of Fate *****
    Cherry Oh Baby ****3/4
    Memory Motel *****
    Hey Negrita *****
    Melody *****
    Fool To Cry *****
    Crazy Mama ****1/2

    Klarer 5-er, kein Wunder, so schwarz wie es ist :-)

    --

    #2412999  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 16,475

    Mick67:bier:
    Inzwischen beginne ich sogar mit „Fool To Cry“ meinen Frieden zu machen, xxqshfhvrwenmxcnkjdjquatsch ckxxx

    Das ist sehr erfreulich. Altersmilde?

    --

    Why? Joy to the fishes in the deep blue sea, joy to you and me
    #2413001  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    Stormy MondayDas ist sehr erfreulich. Altersmilde?

    Auch wenn Du es 100mal wegeditierst, der Text von FtC ist und bleibt gefühlsduseliger Dreck.

    --

    #2413003  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    pink-nice1.Hot Stuff ***1/2
    2.Hand Of Fate ****
    3.Cherry Oh Baby **
    4.Memory Motel *****
    5.Hey Negrita ***1/2
    6.Melody ****
    7.Fool To Cry ****
    8.Crazy Mama ***

    Zusammen****

    1.Hot Stuff ****
    2.Hand Of Fate ****
    3.Cherry Oh Baby **1/2
    4.Memory Motel *****
    5.Hey Negrita ****
    6.Melody ****
    7.Fool To Cry ****1/2
    8.Crazy Mama ***

    Zusammen**** ……………..not so bad

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #2413005  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 12,633

    Black And Blue (1976)

    1.Hot Stuff ***
    Recht lendensteifer Funk-Versuch. Jagger singt mir zu stöhnig und übertrieben, kriegt dann aber im Mittelteil noch die Kurve ins leicht Übergeschnappte, was mir wiederum gut gefällt. Ich meine die Stelle mit „Cause music is what I want to keep my body always moving …“ Er hätte das öfter tun sollen, diese kleinen Kontrollverluste zu inszenieren. Das kam schon auf „Fingerprint File“ sehr gut oder später auf „Shattered“. Daher immerhin drei statt zwei Sterne.

    2. Hand Of Fate **
    „The hand of fate has got me now“ – thematisch und musikalisch ein Bruder von “Sway” („It’s just that demon life that got me in its sway“). Mir gefällt, wie sich der Song so durchschlängelt, ohne mit dem Zeigefinger auf ein Riff zu zeigen. Wie eben auch „Sway“. Aber leider auch langweiliger. Ich würde nie „Black And Blue“ auflegen, weil ich gerade „Hand Of Fate“ würde hören wollen. Ich möchte dieses Stück eigentlich nie wirklich hören.

    3.Cherry Oh Baby *****
    Gemessen am Original von Eric Donaldson ist diese Version vollkommen lächerlich. Gestandene, handwerklich gute bis brillante Musiker wie z.B. Nicky Hopkins und Charlie Watts scheitern dilettantisch daran, auch nur ansatzweise eine Reggae-Riddim zu spielen. Jagger und Richards singen unsynchron wie eine Casting-Band beim ersten Probetermin. Und dennoch: Ich habe ihre Version vielfach häufiger gehört als das Original. Gerade, weil sie so undomestiziert ist. An den Stones wird ja oft ihre ungehobelte, raue Spielweise gelobt. Ich glaube, so ungehobelt wie auf „Cherry Oh Baby“ habe ich sie nie gehört. Der lustigste Stones-Moment, den ich kenne. Und daher meine Höchstwertung.

    4.Memory Motel *****
    Erfolgreicher Versuch eines Songs auf Langstrecke. Schöne Gitarrenarbeit, überzeugende Keyboard-Parts, Jagger singt auch gut, der alte Balladeur. Und Richards hat zwar nur einen kleinen Vocal-Part, aber dafür auch seinen schönsten – und damit einen seiner besten (ist ja nicht immer das Gleiche). Erstaunlicherweise spielt er keine Gitarre. Dafür durften die vorspielenden Schönspieler ran, die es dann aber doch nicht als Nachfolge für Mick Taylor geschafft haben, wie wir alle wissen.

    5.Hey Negrita **1/2
    Freier/Prostituierten-Song mit angefunktem Rhythm & Blues, der mich aber nicht interessiert. Strahlt aber Spielfreude aus, daher lege ich noch nen halben Stern zu: ***

    6.Melody ****1/2
    Von einer Erwähnung als “Inspiration” konnte sich Billy Preston auch nichts kaufen. Er war nicht das erste Opfer der Glimmer Twins, das Songideen beisteuerte oder erst anschob, ohne Credits zu bekommen. Das geht von Ry Cooder über Marianne Fathfull bis zu Mick Taylor und Ron Wood, und wahrscheinlich noch einige andere (Dickinson?). Man darf mich da gerne berichtigen. Wie lang die Liste ist, können hier ja mal die Stones-Addicts erzählen. Jedenfalls mindestens aus dem genannten Grund die letzte Stones-Platte, an der Preston mitwirkte. „Melody“ ist ein grooviger, samtiger, mondäner Bar-Crooner, zum Ende vielleicht etwas lang, aber der verschwenderische Swing, den Preston mit seinem Klavier einbringt, trägt das ganze gut. Auch die scharf geschnittenen Bläser sind nochmal ein Höhepunkt. Ebenso Harvey Mandels Jazz-Gitarre, mal schön, mal dezent angezickt. Würde ich nicht das nächste Album, „Some Girls“, so schätzen, das so ziemlich wie das Gegenteil von „Melody“ klingt, dann hätte ich mich gefreut, wenn die Stones den Weg weiter beschritten hätten – vielleicht dann auch mit Songwriter-Credits für Preston.

    7.Fool To Cry ***1/2
    Warum das hier als (erste?) Single ausgekoppelt wurde, ist mir ein Rätsel. Viel zu langsam fürs Radio. Vielleicht dachten sie aber auch, das könnte so erfolgreich werden wie „Angie“. Wurde es nicht, klingt dafür aber viel besser als „Angie“. Ich kann wenig sagen gegen Songs, wo einem die kleine Tochter die Meinung geigt.

    8.Crazy Mama **
    So Riff-Rock halt. Ihr angestammtes Metier meinetwegen. Mit den Muskeln spielend. Wer aber die Zeit hat, mit den Muskeln zu spielen, hat gerade nichts Richtiges zum Anpacken. Ihre eigene Stellung in der Welt der befristeten Aufenthaltsgenehmigungen und hochgetakteten Metropolen, der Damen und lärmenden Jungspunde zu hinterfragen, packten sie dann zwei Jahre später an.

    Fazit: *** mit einigen Schwankungen nach oben und nach unten.

    #2413007  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,286

    wahrBlack And Blue (1976)
    Fazit: *** mit einigen Schwankungen nach oben und nach unten.

    Puhuhu, das ist wirklich nicht gerade viel. Vor allem „Hand of fate“ watschst Du schrecklich ab.

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #2413009  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,660

    Er mag halt die rockigen Stücke der Stones nicht so, war ja auch schon bei Exile so. Ich finde Hand of fate klasse, auch Crazy mama. Ansonsten aber eine schöne Beschreibung, die Lust macht, sich auch mal konkreter mit der Platte auseinanderzusetzen.

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #2413011  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,902

    wahr
    2. Hand Of Fate **
    „The hand of fate has got me now“ – thematisch und musikalisch ein Bruder von “Sway” („It’s just that demon life that got me in its sway“). Mir gefällt, wie sich der Song so durchschlängelt, ohne mit dem Zeigefinger auf ein Riff zu zeigen. Wie eben auch „Sway“. Aber leider auch langweiliger. Ich würde nie „Black And Blue“ auflegen, weil ich gerade „Hand Of Fate“ würde hören wollen. Ich möchte dieses Stück eigentlich nie wirklich hören….

    Nach dieser vollkommen unzutreffenden Beschreibung frage ich mich, warum Du die Stones überhaupt hörst.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 202)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.