T.Rex (Tyrannosaurus Rex) – A Beard of Stars

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #88881  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Natürlich ein Tyrannosaurus Rex Album, der Einfachheit bezüglich Sortierung aber als T.Rex von mir angegeben.

    Side 1
    1. Prelude (* * * *)
    2. A Daye Laye * * * * *
    3. Woodland Bop * * * * 1/2
    4. Fist Heart Mighty Dawn Dart * * * * 1/2
    5. Pavilions Of Sun * * * * *
    6. Organ Blues * * * *
    7. By The Light Of The Magical Moon * * * * *

    Side 2
    1. Wind Cheetah * * * *
    2. A Beard Of Stars * * * *
    3. Great Horse * * * * 1/2
    4. Dragon’s Ear * * * *
    5. Lofty Skies * * * * *
    6. Dove * * * 1/2
    7. Elemental Child * * * * *

    Gesamt: * * * * 1/2

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
      Werbung
      #8972897  | PERMALINK

      manuel1979

      Registriert seit: 16.01.2009

      Beiträge: 637

      GrievousAngel

      Side 1
      1. Prelude (* * * *)
      2. A Daye Laye * * * * *
      3. Woodland Bop * * * * *
      4. Fist Heart Mighty Dawn Dart * * * * 1/2
      5. Pavilions Of Sun * * * * *
      6. Organ Blues * * * *
      7. By The Light Of The Magical Moon * * * * *

      Side 2
      1. Wind Cheetah * * * *
      2. A Beard Of Stars * * * *
      3. Great Horse * * * * 1/2
      4. Dragon’s Ear * * * * *
      5. Lofty Skies * * * * *
      6. Dove * * * *
      7. Elemental Child * * * * 1/2

      * * * * 1/2

      Unicorn ist etwas psychedelischer (****1/2 mit Tendenz zur *****), Beard ist die logische Entwicklung vom My people über Prophets hin zu Unicorn, dies als Grundlage und erweitert um die elektrische Gitarre, dann sind wir schon fast beim T.Rex Debut und den anschließenden Hits und späteren Alben.
      Ich bin Fan – nur noch Ween, Jason Molina, Grateful Dead und Townes wecken in mir das Bedürfnis jeden Ton den der/die Musiker jemals aufgenommen haben zu sammeln – bei GBV hab ich bei der gefühlten fünfzigsten Veröffentlichung innerhalb von den letzten 5 Jahren aufgegeben und auch GD sind langsam an der Schmerzgrenze angelangt)
      Ich schweife immer wieder ab wennn ich hier poste :-) , aber zurück zum Thema:
      Marc Bolan *****

      --

      #10908161  | PERMALINK

      lotterlotta
      Schaffnerlos

      Registriert seit: 09.04.2005

      Beiträge: 4,978

      Side A
      1. „Prelude“1:04(****)
      2. „A Day Laye“ 1:56 ***1/2
      3. „Woodland Bop“ 1:39 ***1/2
      4. „Fist Heart Mighty Dawn Dart“ 2:45***+
      5. „Pavilions of Sun“ 2:49 ***1/2
      6. „Organ Blues“ 2:47 ****
      7. „By the Light of a Magical Moon“ 2:51*****
      8. „Wind Cheetah“ 2:38 ***
      Side B
      1. „A Beard of Stars“ 1:37 ***1/2
      2. „Great Horse“ 1:42 ***
      3. „Dragon’s Ear“ 2:37 ****
      4. „Lofty Skies“ 2:54***1/2+
      5. „Dove“ 2:06 ****
      6. „Elemental Child“ 5:33****1/2

      Ohne die Prelude insgesamt mit 3,73 knapp den 4er verpasst =***1/2+

      --

      Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
      #12205583  | PERMALINK

      ediski

      Registriert seit: 31.12.2016

      Beiträge: 6,518

      Side 1
      1. Prelude **** (12)
      2. A Daye Laye ***** (7)
      3. Woodland Bop ***** (9)
      4. First Heart Mighty Dawn Dart ***** (3)
      5. Pavilions Of Sun ***** (8)
      6. Organ Blues **1/2
      7. By The Light Of The Magical Moon ***** (1)

      Side 2
      1. Wind Cheetah **** (13)
      2. A Beard Of Stars **** (11)
      3. Great Horse ***** (5)
      4. Dragon’s Ear ***** (4)
      5. Lofty Skies **** (10)
      6. Dove ***** (6)
      7. Elemental Child ***** (2)

      Fazit: Das letzte der vier Tyrannosaurus-Rex-Alben, das erste richtig gute … ***** (4,59)

      --

    Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

    Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.