Ranking T.Rex Singles (A’s & B’s)

Ansicht von 7 Beiträgen - 16 bis 22 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #7757101  | PERMALINK

    fonque

    Registriert seit: 01.06.2008

    Beiträge: 771

    pipe-bowl
    Du hast insofern Recht, als das sie nicht in Deutschland erschienen ist. Ich habe mir die Freiheit genommen, sie trotzdem zu listen.

    ich meinte weil sie nur noch mit einem halben „Urmitglied“ aufgenommen wurde. Und ich hatte – fälschlicherweise wohl – gedacht, dass die LP nicht unter T.Rex herausgekommen war sondern als „Marc Bolan & T.Rex“ oder so (frag mich nicht wie ich auf den Unsinn kam…)

    --

    "I find that I am a person who can take on the guises of different people that I meet. I can switch accents in seconds of meeting someone... I've always found that I collect. I'm a collector, and I've always just seemed to collect personalities and ideas." (David Bowie, 1973)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7757103  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 53,771

    Fonquefrag mich nicht wie ich auf den Unsinn kam…

    Wahrscheinlich doch nur, weil er ja häufiger in seiner späteren Phase unter Marc Bolan & T.Rex firmierte. Zwischenzeitlich muteten seine Versuche, seine Karriere in Gang zu halten so an, als habe seine völlige Selbstüberschätzung zu einer gewissen Vernebelung geführt. Muss ich leider so krass konstatieren, auch wenn ich ihn so schätze. Bei „Dandy in the underworld“ war er aber offensichtlich wieder bei sich.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #7757105  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    pipe-bowl…Muss ich leider so krass konstatieren, auch wenn ich ihn so schätze. …

    Recht so, der wahre Fan bleibt kritisch! ;-)

    --

    #7757107  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 31,277

    Herr RossiDie „Endlosschleife“ bei „Hot Love“ ist zum einen nicht endlos und zum anderen schlüssiger Zielpunkt des ganzen Tracks. ….

    Natürlich ist sie nicht endlos, daher steht das Wort ja auch in An- und Abführungszeichen. Was daran schlüssig sein soll, erschliesst sich mir nicht. Die Hälfte dieses „Lalala-Teils“ hätte es auch getan. Und ob es denn eine bahnbrechende Leistung war, Disco quasi vorweg zu nehmen, sollen andere beurteilen.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #7757109  | PERMALINK

    fonque

    Registriert seit: 01.06.2008

    Beiträge: 771

    Übrigens wäre „Lady Stardust“ heute 63 geworden. Sehr schade dass er so früh gehen musste :(

    --

    "I find that I am a person who can take on the guises of different people that I meet. I can switch accents in seconds of meeting someone... I've always found that I collect. I'm a collector, and I've always just seemed to collect personalities and ideas." (David Bowie, 1973)
    #7757111  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 69,117

    A-very-sporting-gentWas denn z.B.? Das was „Disco“ am meisten auszeichnete war doch der klassische „Four-On-The-Floor“ Beat und den hat „Hot Love“ ja schon mal nicht. Aber was dann?

    Da das hier eigentlich off-topic ist, nur kurz: Das ist kein typischer Disco-Beat, aber die ganze Produktion ist doch anders als bei den anderen klassischen T.Rex-Hits sehr kompakt und groove-orientiert. Die Gitarre ist in einer rein dienenden Funktion. Auch die durchgehenden Hand-claps kennt man aus Disco-Tracks. Und richtig: Die Streicher. Die aber nur schmalzig finden kann, wer Geigen grundsätzlich schmalzig findet. Sie werden ja nicht für ein Solo verwendet oder um Dramatik zu erzeugen, sondern wie alles andere repetitiv. Und eigentlich hat Tom doch recht mit der Endlosschleife, aber das gilt nicht nur für das La-La-La: Der ganze Track ist ein einziger Loop.

    Onkel TomWas daran schlüssig sein soll, erschliesst sich mir nicht.

    Der Track ist von Anfang an auf diese La-la-la-Koda angelegt.

    Und ob es denn eine bahnbrechende Leistung war, Disco quasi vorweg zu nehmen, sollen andere beurteilen.

    Das war alles, was ich hören wollte.;)

    --

    #7757113  | PERMALINK

    fonque

    Registriert seit: 01.06.2008

    Beiträge: 771

    übrigens das „schmalz“ im Bezug auf die Geigen war nicht wertend gemeint. Ich finde „Hot Love“ super und Disco sowieso ;)

    „Jeepster“ z.b. ist auch sehr discoid. Das war doch damals auch Tanzmusik die unter „Disco“ lief, oder nicht? Hat sich Bolan nicht sogar eine Zeit lang irgendwas mit „Marc Bolan and the Disco Rex“ oder so genannt?

    Hm, ich muss endlich mal eine Biographie lesen. Gibts eine lesenswerte? Bisher kenne ich die meisten Fakten nur aus ausschweifenden Bowie-Bios

    --

    "I find that I am a person who can take on the guises of different people that I meet. I can switch accents in seconds of meeting someone... I've always found that I collect. I'm a collector, and I've always just seemed to collect personalities and ideas." (David Bowie, 1973)
Ansicht von 7 Beiträgen - 16 bis 22 (von insgesamt 22)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.