portrait photography – visual art – documentation

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Cover-Art portrait photography – visual art – documentation

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 292)
  • Autor
    Beiträge
  • #7824581  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,593


    Dizzy Gillespie (Fotograf: Robert Lebeck)


    Clifford Brown


    Collage von Louis Armstrong

    The works are untitled and undated, but he was making them as early as the 1950s; in a letter from 1953 he wrote, “Well, you know, my hobbie (one of them anyway) is using a lot of scotch tape . . . My hobbie is to pick out the different things during what I read and piece them together and [make] a little story of my own.” – Louis Armstrong

    Die Collagen von Louis Armstrong finde ich seit langer Zeit sehr inspirierend. Ich entdecke durchaus einige Parallelen zu neuerem Booklet Design. Als Vergleichsbeispiele fallen mir gerade „Down in Albion“ (Hedi Slimane/Jeff Teader) der Babyshambles und „Memphis Sessions“ von Elvis ein. Armstrong’s Collagen sind allerdings besonders gut gealtert – D.I.Y. aus einer anderen Zeit.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7824583  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,593


    Fotograf: Don Silverstein


    Brubeck & Rushing


    THE DUKE SPIRIT

    Das Cover vom Duke Spirit Album fällt hier etwas raus, weil es vermutlich („schon“) eine Digitalfotografie ist.
    Natürlich voll retro, aber schön anzuschauen und interessant genug für diesen Thread.

    --

    #7824585  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 12,320

    --

    .
    #7824587  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,593


    Sonny Criss


    Fotograf: Steve Double


    Charles Gayle

    --

    #7824589  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,593

    Gered Mankowitz Interview


    P.P. Arnold in 1967 – photo by Gered Mankowitz


    Irma Thomas


    Illinois Jacquet

    --

    #7824591  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,593

    --

    #7824593  | PERMALINK

    katharsis

    Registriert seit: 05.11.2005

    Beiträge: 1,737

    Alle Photgraphien von Roberto Polillo.
    Booker Ervin

    Bill Evans

    Roy Eldridge

    Hier gibt es ein tolles Photo von Sam Jones, nur leider kann man das Bild nicht rauskopieren.

    --

    "There is a wealth of musical richness in the air if we will only pay attention." Grachan Moncur III
    #7824595  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,671

    Danke! Grossartig, das Ervin-Foto (fiel mir natürlich schon als Avatar auf!)

    Zu Jones: Bildschirm drehen (ALT + CTRL + Pfeiltasten, geht bei meinem Notebook nicht, nur mit externen Monitoren, soweit ich weiss), dann Printscreen…

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #138: 14.2., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #30: tba
    #7824597  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,593

    --

    #7824599  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,671

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #138: 14.2., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #30: tba
    #7824601  | PERMALINK

    katharsis

    Registriert seit: 05.11.2005

    Beiträge: 1,737

    Das Sam Rivers Cover ist so unglaublich 90er Hip Hop! :-)

    --

    "There is a wealth of musical richness in the air if we will only pay attention." Grachan Moncur III
    #7824603  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,671

    Passt doch perfekt… der Sax-Trichter, dann die Uhr, dann (leider zwei) Kreise und dann der ultimative Kreis :-)

    Das „Time Out“ Cover hatte ich übrigens noch nie gesehen.
    Eins dieser europäischen Grau-Label macht übrigens (u.a. von „Time Out“ und „Mingus Ah Um“) Reissues mit leicht abgewandelten Covers… teilweise sehen die ganz gut aus – und an sich ist das ja begrüssenswert, denn die Originalcover sind in den meisten Fällen noch lange geschützt und dürften nicht weiterverbreitet werden von all diesen spanischen, englischen, andorranischen Labeln!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #138: 14.2., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #30: tba
    #7824605  | PERMALINK

    katharsis

    Registriert seit: 05.11.2005

    Beiträge: 1,737

    gypsy tail windPasst doch perfekt… der Sax-Trichter, dann die Uhr, dann (leider zwei) Kreise und dann der ultimative Kreis :-)

    Das „Time Out“ Cover hatte ich übrigens noch nie gesehen.
    Eins dieser europäischen Grau-Label macht übrigens (u.a. von „Time Out“ und „Mingus Ah Um“) Reissues mit leicht abgewandelten Covers… teilweise sehen die ganz gut aus – und an sich ist das ja begrüssenswert, denn die Originalcover sind in den meisten Fällen noch lange geschützt und dürften nicht weiterverbreitet werden von all diesen spanischen, englischen, andorranischen Labeln!

    Der große Fehler ist nur, dass Du nicht das Cover mit der originalen Katalognummer genommen hast. :lol:

    Gibt es in der von Dir genannten Serie auch „Kind of Blue“? Da bin ich neulich drüber gestolpert und hab‘ mich des Covers wegen gewundert.
    Europäische Releases (bspw. auf Fontana) hatten häufig andere Cover als das amerikanische Original, obwohl beide zeitgleich erschienen sind.

    --

    "There is a wealth of musical richness in the air if we will only pay attention." Grachan Moncur III
    #7824607  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 3,593

    gypsy tail wind
    Das „Time Out“ Cover hatte ich übrigens noch nie gesehen.

    Gestern habe ich das Album zufällig im Laden für 10 € gesehen, aber nicht mitgenommen. Was da wohl für ein Film in der Kamera war? Vielleicht wurde spezielles Fotopapier verwendet? Nachträgliche Überarbeitung per Pinsel würde ich nicht ausschließen wollen. Das Foto lässt einen natürlich an Theaterbühne oder 50er-Filmset denken, und die Farben unterstützen das noch mehr, die Farben mag ich besonders.

    --

    #7824609  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,671

    katharsisDer große Fehler ist nur, dass Du nicht das Cover mit der originalen Katalognummer genommen hast.

    Ich weiss… aber ich war zu faul, um lange zu suchen und wollte ein schön grosses. (Die Scans von gokudo.co.jp sind ja seit der letzten Überarbeitung der Seite dunkler geworden, oft nicht mehr sehr realistich, dünkt mich – die Absicht war wohl, die Schäden und Alterungen etwas zu kaschieren)

    katharsisGibt es in der von Dir genannten Serie auch „Kind of Blue“? Da bin ich neulich drüber gestolpert und hab‘ mich des Covers wegen gewundert.

    Ja, die gibt’s auch, HIER und es gibt gleich NOCH EINS (letzteres dem Original nachempfunden, ersters völlig anders).

    „Time Out“ Variation EINS und ZWEI (letztere hab ich erst grad entedeckt, nie gesehen).

    „Mingus Ah Um“ HIER.

    Schon sehr frech, einfach die Farben des Gemäldes zu ändern! Und wenn die Läden besser wären würden die ja gar nicht rumstehen, zumal sie oft nicht mal billiger angeboten werden als die Sony-Ausgaben!

    katharsisEuropäische Releases (bspw. auf Fontana) hatten häufig andere Cover als das amerikanische Original, obwohl beide zeitgleich erschienen sind.

    Auch das weiss ich natürlich. Ebenfalls spannend (z.B. bei Prestige) sind spätere Cover von US-Nachpressungen, da gab’s ja massenhaft neue Cover (einige kann man etwa bei gokudo sehen).



    THELONICAGestern habe ich das Album zufällig im Ladern für 10 € gesehen, aber nicht mitgenommen. Was da wohl für ein Film in der Kamera war? Vielleicht wurde spezielles Fotopapier verwendet? Nachträgliche Überarbeitung per Pinsel würde ich nicht ausschließen wollen. Das Foto lässt einen natürlich an Theaterbühne oder 50er-Filmset denken, und die Farben unterstützen das noch mehr, die Farben mag ich besonders.

    Ich denke das ist im Columbia-Studio aufgenommen… diese Klappstühle tauchen auf einigen Covern und Bildern auf, etwa auf „Ben and Sweets“:

    Wie das Bild bearbeitet wurde würd mich auch interessieren, sieht toll aus!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #138: 14.2., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #30: tba
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 292)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.