Liam Gallagher

Ansicht von 13 Beiträgen - 436 bis 448 (von insgesamt 448)
  • Autor
    Beiträge
  • #12264911  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 12,705

    Qualitativ höre ich das Album insgesamt sehr homogen, lediglich I’m A Wheel und Make It Up As You Go Along schlagen doch eher negativ zu Buche. Vor allem freue mich einfach, John Squire wieder spielen zu hören und bin ziemlich glücklich drüber, dass er die Paula weggelegt und wieder zur Strat zurückgekehrt ist – dieser Schritt lockert sein dichtes Spiel ungemein auf. Überhaupt ist sein Gitarrenspiel der Star dieses Albums. Sein Ton ist unverkennbar und fasziniert mich immer wieder aufs Neue, auch wenn sich Squires Identität als Gitarrist nach der Sivertone-Ära der Roses unwiderruflich Richtung Blues verschoben hat.

    Gallagher thront über allem und er klingt wirklich gut. Textlich ist das Album sicher keine Meisterleistung, aber das kann ich wunderbar ausblenden. Regenbobenfarben. Ja und? Und eine in den Kommentarspalten verdammte Zeile wie „you should have fucked me when you had the chance“ holt mich persönlich dann sogar ab, weil ich sie in frühen Studienzeiten selber mal so zu hören bekam.

    Das Songwriting ist ausbaufähig, aber nicht grundsätzlich schlecht. Und ich könnte mir vorstellen, dass Gallagher und Squire, die ja eine weitere Zusammenarbeit im Blick haben, im Rahmen der gemeinsamen Tour weiter zusammenwachsen und auf einem möglichen zweiten Album noch einmal ordentlich zulegen können.

    Im Grunde genommen hat die Scheibe zwei Probleme: Zum einen konnte das Projekt an den hohen Erwartungshaltungen und Vorschusslorbeeren, die Fans und Musikpresse in diese Kooperation legten, eigentlich nur scheitern. Legt man diese Brille jedoch ab, dann bleiben zwei Legenden aus Manchester, die gemeinsam Musik machen, weil sie Bock drauf haben und niemandem mehr etwas beweisen müssen. Und das machen sie sehr solide. Nicht mehr, vor allem aber auch nicht weniger.

    Und zum anderen: Wie zur Hölle kann man ein Album mit einem derart besch***enen Mastering nur so verstümmeln?! Da wurde jegliche Dynamik von grundauf eliminiert und so komprimiert, dass sich die Balken biegen. Was verleitet einen Engineer dazu, so etwas zu tun? Warum segnet ein Produzent so etwas ab? Taub werden die Beteiligten ja wohl kaum sein. Für welche Wiedergabesyteme werden solche Masterings denn erstellt? Ich hoffe einfach mal, dass die Hebel für die Vinylausgaben anders gelegt wurden…

    Kurzum: Mir macht das Album großen Spaß, auch weil ich von Beginn an etwas skeptisch war und die eigene große Erwartungshaltung rechtzeitig abschütten konnte. Und ich denke, dass das Ganze auf der Bühne verdammt gut funktionieren wird. Berlin wird großartig! Und bis dahin hoffe ich einfach auf gescheit gemastertes und gut klingendes Vinyl…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12265429  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 12,705

    Um das große Schweigen im Walde zu brechen, hier nach einigen Durchläufen mein Fazit: Das Album ist klasse und bereitet mir unheimlich viel Freude! Komplettausfälle sucht man vergebens und findet stattdessen eine tolle Mischung aus eingängigen Hooklines und sechsaitiger Virtuosität und obendrein einige Toptracks. Für mich klar die beste Studioproduktion, bei der der Name Liam Gallagher auf dem Cover prangt.

    Und: Das Vinyl soll laut SHF über ein viel angenehmeres Mastering verfügen. Trifft das zu, hätte sich mein Hauptkritikpunkt, das desaströse Mastering der digitalen Formate, erledigt. Daher freue ich mich riesig auf Post aus England. Hat denn von Euch schon jemand das Album via Drehteller hören können?

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #12265447  | PERMALINK

    fevers-and-mirrors

    Registriert seit: 28.11.2004

    Beiträge: 1,392

    Ja. Ganz okay.

    --

    #12270183  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 12,705

    Gestern lief die Tour in Glasgow an. Neben dem Album haben sie ein wie ich finde sehr gelungenes Cover von Jumpin‘ Jack Flash gespielt:

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #12270303  | PERMALINK

    liam1994

    Registriert seit: 31.12.2002

    Beiträge: 1,858

    Das ist halt werkgetreu. Aber Liam ist recht gut bei Stimme. Würden sie auch Oasis und Roses spielen, könnten sie große Hallen füllen

    --

    Nie mehr Zweite Liga!!!
    #12280145  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 12,705

    Wer wird denn am Donnerstag noch in der Berliner Columbiahalle anzutreffen sein?

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #12281163  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 91,498

    gipettoWer wird denn am Donnerstag noch in der Berliner Columbiahalle anzutreffen sein?

    Ich bin leider raus.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #12281167  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 12,705

    clau

    gipetto
    Wer wird denn am Donnerstag noch in der Berliner Columbiahalle anzutreffen sein?

    Ich bin leider raus.

    Schade…  :cry:

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #12285747  | PERMALINK

    shanks

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 15,864

    --

    Es ist Breitling, scheiß auf deine Aldi-Uhr / Auf meinem nächstem Cover halt ich das Excalibur
    #12285759  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 12,705

    Ein ungewöhnlicher Titel, um das Album einem neuen Markt vorzustellen. Andererseits aber auch nicht, da I’m A Wheel als reine Bluesnummer vielleicht gerade hinter dem Atlantik ins Schwarze trifft. Scheint ja auch funktioniert zu haben.

    Berlin war vergangene Woche übrigens trotz lediglich einer knappen Stunde Spielzeit toll! Die Band hat tight und auf den Punkt gespielt, allesamt herausragende Musiker. Nur hätte man das Set durch weitere Cover neben Jumpin‘ Jack Flash noch ausweiten müssen – die Pistols oder auch die Fab Four hätten sich wunderbar angeboten. Das Publikum war jedoch extrem lahm: So viele Handys habe ich noch nie in einem Auditorium gesehen (okay, ich habe auch drei Fotos geschossen), der Bewegungsradius der Zuschauer tendierte gegen Null. Schade! Danach ging es noch bis 3 Uhr morgens durch Kreuzberg. Eine herrliche Nacht…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #12285775  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 33,691

    gipettoSo viele Handys habe ich noch nie in einem Auditorium gesehen

    Arge Unsitte das.
    Ich war kürzlich auf einem Konzert und am Ende bedankte sich dort der Musiker -auch im Namen seiner Band- dafür, dass keine Handys zu sehen waren und nahm das als Ausdruck der Wertschätzung und Indiz für die Qualität seiner Performance.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #12286509  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 28,020

    Ich war neulich auf einem Konzert, wo ungefähr die Hälfte der Zuschauer im ausverkauften Aegi irgendwann während der Show Handyaufnahmen machte. Direkt nach dem Konzert notierte sich allen Ernstes ein Saalordner die Sitzplatznummern dreier Zuschauer in der ersten Reihe, die relativ exzessiv gefilmt hatten und kündigte ihnen eine Anzeige an.

    --

    #12287091  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 40,379

    Das Album mit John Squire hat es in den letzten Wochen locker auf  meine #1 seines post-Oasis-Outputs einschließlich Beady Eye geschafft. Ich finde die Platte richtig, richtig gut. Würde mich auch freuen, wenn die beiden noch mal etwas näher in meine Region kämen, ich würde die sehr gern live sehen und es würde mich auch nicht stören, wenn der Gig nur 70 Minuten dauert, wie ja momentan in der Fan-Diskussion im Netz ist.

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
Ansicht von 13 Beiträgen - 436 bis 448 (von insgesamt 448)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.