Ich höre gerade … Jazz!

Ansicht von 15 Beiträgen - 38,251 bis 38,265 (von insgesamt 38,454)
  • Autor
    Beiträge
  • #11280469  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 4,184

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11280545  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 31,581

    A bissl weiter mit Mal Waldron in den 70ern …. :

    Ging ein wenig unter mit den doch recht zahlreichen Veröffentlichungenvon Mal Waldron  in dieser Dekade …. die Partie mit Patrice Caratini (b) + Guy Hayat (dr) zumeist im unabdingbaren Vorwärtsgang, umso tiefer sackt dann die elegische Athmosphäre von „My Funny Valentine“ ….

     

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11280583  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 53,220

    Heute ein paar ECM Touchstones gekriegt, zwei davon mit DeJohnette (diese und die Connors) – hatte ja den Verdacht, dass ich das hier eher nicht brauche, aber den Einstieg finde ich schon mal sehr gelungen.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #110 – Miles in Japan: Terumasa Hino, Masabumi Kikuchi, Shunzo Ohno – 8.12., 22:00; #111 – Terumasa Hino, Takt Jazz Series – 9.01.2021, 22:30; #112 – 12.01., 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #25: Abschied – 29.12., 21:30 (90 Minuten!)
    #11280587  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 8,633

    Die Connors kam hier auch die Tage und lief schon öfter… Wirklich schön…

    --

    .
    #11280615  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 31,581

    Jetzt mittendrin in dieser ersten Aufnahme der „Memorial Band“, welche ca. ein halbes Jahr nach des Meisters letzter grosser Reise aufgenommen wurde …. natürlich gespickt mit zahlreichen Stars und so mag damals beim Erscheinungszeitpunkt die Erwartungshaltung nach einem Vergleich mit den Top Alben von Mingus verleitet haben, was natürlich so nicht Fall war (und auch nicht sein konnte) …. geworden ist es  – auf feinstrukturierten Arrangements von Sy Johnson – eine Hommage mit Melancholie (wie das Titelstück) und Groove wie „The Dry Cleaner from Des Moines“ …. Charlie Haden arbeitet in aller Klarheit und Don Pullen hat einige sehr scheene Soli (würde ihn bei manchen hievon wohl im Blindfold nicht erkennen) …. aber der unbestrittenen Star hier John Handy, der einen echt fragen lässt warum der Typ diese Fähigkeiten nicht viel öfter zum Vorschein gebracht hat ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11280621  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 53,220

    Ich bog gestern dann zu StoneFM ab – höre jetzt noch den 1964er-Mitschnitt aus Bremen fertig, das letzte lange Stück, „Meditations on Integration“, für das gestern die Zeit nicht mehr reichte. Das ist schon eine Wahnsinns-Band – und es ist toll, ein Konzert mehr zu haben, bevor Coles ausfiel – das letzte, 16. April. Am 17. April in Paris kollabierte Coles mitten im Konzert. Hier nochmal der Link zur Seite mit allen wichtigen Infos zur Tour:
    https://mingus.onttonen.info/1964.html

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #110 – Miles in Japan: Terumasa Hino, Masabumi Kikuchi, Shunzo Ohno – 8.12., 22:00; #111 – Terumasa Hino, Takt Jazz Series – 9.01.2021, 22:30; #112 – 12.01., 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #25: Abschied – 29.12., 21:30 (90 Minuten!)
    #11280763  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 8,633


    Mal Waldron ‎– In Retrospect

    Waldron mit einem japanischen Quartett aus Akira Miyazawa (ts, fl), Isao Suzuki (b) und einem Hironobu Fuzisawa am Schlagzeug…

    --

    .
    #11280839  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 8,633


    The Quartet of Lorne Lofsky and Friend

    --

    .
    #11280845  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 8,633


    Joe Castro – Remind Me

    tatsaechlich heut schon in der Post, und ja, zugegeben, auf den Verpackungsnobelpreis braucht man hier nicht zu hoffen, dafuer liegen die CDs zu lose im Pappschuber und das Booklet ist zu klein und verschwindet fast…

    --

    .
    #11280889  | PERMALINK

    rockyron

    Registriert seit: 15.10.2007

    Beiträge: 2,364

    Of Course the Blue Vinyl is spinning…

    --

    #11280923  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 8,633


    aka

    eine etwas zahme Version von Horace Silver trifft die Swingle Singers plus Strings… (mit den Adderleys auf zwei Tracks plus Alternates und Philly Joe Jones auf drei)

    --

    .
    #11280949  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 8,633

    dieses Foto, wo Castro Paul und Sam Motian am Flughafen in Hawaii abholt, liebe ich ja sehr, kann man nicht oft genug posten… diese CD wurde ein paar Monate frueher im April 1965 in New York aufgenommen, Trio Castro/Teddy Kotick/Motian… die gleiche Rhyhmusgruppe wie auf Bill Evans New Jazz Conceptions 10 Jahre frueher… das hier ist bislang sicher die staerkste CD aus der Box, ein bisschen lebhafter… aber es zeichnet sich schon ab, dass die zwei potentiell staerksten CDs (die mit Edwards und Bley) die Box rausreissen muessen, damit das hier was gibt… (also: dass das hier nicht so gut wird, wie die erste Box, war ja eigentlich die ganze Zeit klar)

    --

    .
    #11280999  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 2,603

    PAUL MOTIAN – Garden of Eden

    Mit dem Bassisten Jerome Harris beschäftige ich mich zur Zeit noch ein wenig und mit Motian auch. Hier gibt es noch 3 Gitarristen und 2 Saxophone. Zusammen ergibt das einen schönen, eher weichen Ensemble Sound. Das wird bestimmt sehr of gespielt werden  in den nächsten Tagen.

    --

    #11281021  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 8,633

    diese ganzen spaeteren Motian Sachen jenseits von Kikuchi hab ich auch schon ewig auf der ToDo Liste… nun:

    das Album mit Bley und den Handys ist ja eins der potentiellen Highlights der Castro Box… hier musizieren die Gaeste allerdings ohne Castro… und ich find es wirklich schoen… also, Handy hat noch nicht angefangen, und der Anfang von Bley war ein bisschen schleppend, aber in den hinteren Solo Tracks, jetzt gefolgt vom Trio mit Hal Gaylor und Lennie McBrowne, kam ich rein, und es gefaellt ausgesprochen gut…

    --

    .
    #11281063  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 8,633

    CD1 der zweiten Castro Box, der Hausherr jammt im Trio mit verschiedenen Gaesten, Red Mitchell, Leroy Vinegar und Paul Chambers wechseln sich am Bass ab, Jimmy Pratt, Philly Joe Jones und Lawrence Marable am Schlagzeug… letztlich gilt hier genau wie bei CD5 mit Kotick und Motian: Auf diesen etwas zupackenderen Tracks sieht Castro deutlich besser aus, als wenn es wie auf CD3 oder CD6 eher romantisch werden soll… Nichtsdestotrotz: Man kann auch einfach eine der besseren Hank Jones oder Sonny Clark oder Hampton Hawes oder Kenny Barron CD hoeren oder so, hat man im Zweifel mehr von…

    --

    .
Ansicht von 15 Beiträgen - 38,251 bis 38,265 (von insgesamt 38,454)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.