Ich höre gerade … Jazz!

Ansicht von 15 Beiträgen - 27,181 bis 27,195 (von insgesamt 27,504)
  • Autor
    Beiträge
  • #10827191  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 822

    --

    "It must schwing!"
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10827273  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 822

    --

    "It must schwing!"
    #10827279  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,000

    gypsy-tail-wind

    Die erste CD ist gleich durch (mit einer längeren Pause, offensichtlich) – das ist wirklich toll! Getz ist intensiv und brennt ziemlich, die Band ist eingespielt, Roy Haynes am Schlagzeug in phantastischer Form. Als Getz 1961 nach drei Jahren in Skandinavien in die USA zurückkehrte, kontaktierte er als erstes Scott La Faro, der 1958 bei einer der letzten Getz-Sessions (dem Fantasy-Album mit Cal Tjader) dabei war … La Faro sagte zu, mit Getz‘ neuer Band zu spielen, wenn er die anderen Sidemen wählen könne. Es wurden Steve Kuhn und Pete La Roca, letzterer wurde noch auf La Faros Wunsch hin durch Haynes ersetzt. Im Juli spielte die Gruppe in Newport, das Set ist überliefert und zeigt die Band in guter Form … ein paar Tage später starb La Faro, Getz machte noch bis gegen Ende des Jahres weiter mit derselben Band, jetzt mit John Neves am Bass, der wenig mit La Faro gemein hat, aber einen guten Sound und perfektes Time. Das öffnet wohl für Haynes wieder neue Türen, der Drummer ist echt fabelhaft hier – und es wird auch recht klar, dass er bei Coltrane erste Wahl war, wenn Elvin Jones nicht konnte … Coltrane und Getz schätzten sich ja gegenseitig sehr (und Steve Kuhn war der erste Pianist, als Coltrane sich 1960 selbständig machte) und das hier ist eine der Aufnahmen, bei denen das auch nachvollziehbar wird. Coltrane hat ja mal sowas gesagt wie: wir würden alle wie Getz spielen, wenn wir es könnten. Hier spielt Getz jedenfalls, kurz bevor er die Band auflöste und 1962 mit Charlie Byrd seine Bossa Nova-Exkursionen begann, wirklich superb und zeigt sein immenses Können als Improvisator. Ich höre CD 2 wohl morgen mal an, die dicke Empfehlung gebe ich aber bedenkenlos jetzt schon ab!

    Das klingt sehr toll, danke für den Hinweis!

    --

    "Coltrane is definitely one of my favourite musicians. Her husband John is also high on the list."
    #10827281  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 45,561

    Und auch auf Vinyl zu haben @napoleon-dynamite (und @clau :bye: )

    Das Set ist wirklich toll, hab’s inwischen ein erstes Mal vollständig angehört.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #89: Blue Note Records: Die frühen Jahre, Teil 3: Swing Combos, 1941-52 - 29.8., 22:00; #90: Blue Note Records: Die frühen Jahre, Teil 4: Swing Combos und New Orleans Revival, 1949-55 - 10.9., 22:00; #91: Dr. John und das New Orleans-Piano - 14.9., 22:30 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #11: tbd | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10827305  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 82,921

    gypsy-tail-windUnd auch auf Vinyl zu haben

    Das Set ist wirklich toll, hab’s inwischen ein erstes Mal vollständig angehört.

    Das „neue“ Live-Set von Stan Getz? Habe ich auch einmal komplett durchgehört und daraufhin als Schallplatte geordert. In der Tat sehr gut.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #10827317  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 45,561

    clau

    gypsy-tail-windUnd auch auf Vinyl zu haben

    Das Set ist wirklich toll, hab’s inwischen ein erstes Mal vollständig angehört.

    Das „neue“ Live-Set von Stan Getz? Habe ich auch einmal komplett durchgehört und daraufhin als Schallplatte geordert. In der Tat sehr gut.

    Ja genau!

    Und obendrein ist der Mitschnitt in der ausufernden Diskographie von Getz auch tatsächlich ein missing link.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #89: Blue Note Records: Die frühen Jahre, Teil 3: Swing Combos, 1941-52 - 29.8., 22:00; #90: Blue Note Records: Die frühen Jahre, Teil 4: Swing Combos und New Orleans Revival, 1949-55 - 10.9., 22:00; #91: Dr. John und das New Orleans-Piano - 14.9., 22:30 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #11: tbd | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10827325  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 822

    Von Getz habe ich noch gar nichts. Hatte zum Einstieg an die beiden „5 Original Albums“-Boxen von Verve gedacht.

    --

    "It must schwing!"
    #10827327  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,938

    napoleon-dynamite

    gypsy-tail-wind

    Die erste CD ist gleich durch (mit einer längeren Pause, offensichtlich) – das ist wirklich toll! Getz ist intensiv und brennt ziemlich, die Band ist eingespielt, Roy Haynes am Schlagzeug in phantastischer Form. Als Getz 1961 nach drei Jahren in Skandinavien in die USA zurückkehrte, kontaktierte er als erstes Scott La Faro, der 1958 bei einer der letzten Getz-Sessions (dem Fantasy-Album mit Cal Tjader) dabei war … La Faro sagte zu, mit Getz‘ neuer Band zu spielen, wenn er die anderen Sidemen wählen könne. Es wurden Steve Kuhn und Pete La Roca, letzterer wurde noch auf La Faros Wunsch hin durch Haynes ersetzt. Im Juli spielte die Gruppe in Newport, das Set ist überliefert und zeigt die Band in guter Form … ein paar Tage später starb La Faro, Getz machte noch bis gegen Ende des Jahres weiter mit derselben Band, jetzt mit John Neves am Bass, der wenig mit La Faro gemein hat, aber einen guten Sound und perfektes Time. Das öffnet wohl für Haynes wieder neue Türen, der Drummer ist echt fabelhaft hier – und es wird auch recht klar, dass er bei Coltrane erste Wahl war, wenn Elvin Jones nicht konnte … Coltrane und Getz schätzten sich ja gegenseitig sehr (und Steve Kuhn war der erste Pianist, als Coltrane sich 1960 selbständig machte) und das hier ist eine der Aufnahmen, bei denen das auch nachvollziehbar wird. Coltrane hat ja mal sowas gesagt wie: wir würden alle wie Getz spielen, wenn wir es könnten. Hier spielt Getz jedenfalls, kurz bevor er die Band auflöste und 1962 mit Charlie Byrd seine Bossa Nova-Exkursionen begann, wirklich superb und zeigt sein immenses Können als Improvisator. Ich höre CD 2 wohl morgen mal an, die dicke Empfehlung gebe ich aber bedenkenlos jetzt schon ab!

    Das klingt sehr toll, danke für den Hinweis!

     
    Auch von mir vielen Dank! Klingt vielversprechend und ist unterwegs zu mir.

    --

    God told me to do it.
    #10827341  | PERMALINK

    pinball-wizard
    Lost In Music

    Registriert seit: 18.06.2014

    Beiträge: 14,313

    .

    --

    Meine nächste Sendung auf Radio Stone FM: tba      
    #10827447  | PERMALINK

    pinball-wizard
    Lost In Music

    Registriert seit: 18.06.2014

    Beiträge: 14,313

    .

    --

    Meine nächste Sendung auf Radio Stone FM: tba      
    #10827507  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 45,561

    hat-and-beard
    Auch von mir vielen Dank! Klingt vielversprechend und ist unterwegs zu mir.

    :good:

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #89: Blue Note Records: Die frühen Jahre, Teil 3: Swing Combos, 1941-52 - 29.8., 22:00; #90: Blue Note Records: Die frühen Jahre, Teil 4: Swing Combos und New Orleans Revival, 1949-55 - 10.9., 22:00; #91: Dr. John und das New Orleans-Piano - 14.9., 22:30 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #11: tbd | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10827545  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 822

    --

    "It must schwing!"
    #10827769  | PERMALINK

    pinball-wizard
    Lost In Music

    Registriert seit: 18.06.2014

    Beiträge: 14,313

    .

    --

    Meine nächste Sendung auf Radio Stone FM: tba      
    #10827793  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 822

    --

    "It must schwing!"
    #10828075  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 45,561

    Ziemlich heisser, stinkender Scheiss … da fühle ich mich, verklebt und schwitzend, wenigstens nicht deplaziert wie beim soignierten Monsieur Carter ;-)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #89: Blue Note Records: Die frühen Jahre, Teil 3: Swing Combos, 1941-52 - 29.8., 22:00; #90: Blue Note Records: Die frühen Jahre, Teil 4: Swing Combos und New Orleans Revival, 1949-55 - 10.9., 22:00; #91: Dr. John und das New Orleans-Piano - 14.9., 22:30 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #11: tbd | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
Ansicht von 15 Beiträgen - 27,181 bis 27,195 (von insgesamt 27,504)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.