Eure derzeitigen Top 5 Podcasts

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #12007951  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,633

    Podcast-Faves ändern sich natürlich regelmäßig. Was hört ihr derzeit am liebsten? Vielleicht kann man sich ja hier künftig inspirieren lassen.

    1. Broken Record
    2. Reflektor
    3. Haschimitenfürst – Der Bobcast
    4. Kaulitz Hills
    5. Kalk und Welk

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12007997  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 9,641

    1. Und dann kam Punk
    2. Metal Hammer Podcast mit Redakteurin Katrin Riedl und Chefredakteur Sebastian Kessler
    3. Reflektor von Tocotronics Jan Müller
    4. Gear of the Dark von Hanno Klänhardt (Mantar) und Simon Hawemann (Nightmarer)

    Ich merk gerade, ich bekomm gar keine fünf Podcasts zusammen. Es gibt aber immer mehr hörenswerte. Letzte Woche startete Sänger Arnim von den Beatsteaks mit einem eigenen Podcast namens Poparazzi mit dem Konzept, ausschließlich Musiker einzuladen, um sich mit ihnen über das Thema Songwriting zu unterhalten. Der muss sich aber erst noch bewähren. Gestern gab Beatsteaks-Arnim in einem Corso-Interview im Deutschlandfunk zu, keine Ahnung von Dur und Moll zu haben. Der typische Punk-Rock-Straßenmusiker eben. Und erfolgreich damit.

    --

    Wayne's World, Wayne's World, party time, excellent!
    #12008403  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 9,641

    Interessant ist auch der englischsprachige Podcast Turned out a Punk von Punk-Rock-Enthusiast Damian Abraham, so ein Szene-Tausendsassa aus Kanada, der wöchentlich erscheint.

    zuletzt geändert von ford-prefect

    --

    Wayne's World, Wayne's World, party time, excellent!
    #12008533  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,633

    Von Und dann kam Punk kenne ich nur die Slime und…äh…Heinz Rudolf Kunze Folge. 😄 War nicht schlecht, die anderen Folgen schienen mir etwas nerdig.

    --

    #12008539  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 9,641

    Hab ganz den Visions-Podcast „Der Soundtrack meines Lebens“ vergessen. Sinds also doch fünf bei mir:

    1. Und dann kam Punk
    2. Der Soundtrack meines Lebens von Jan Schwarzkamp (Visions-Magazin)
    3. Metal Hammer Podcast mit Redakteurin Katrin Riedl und Chefredakteur Sebastian Kessler
    4. Reflektor von Tocotronics Jan Müller
    5. Gear of the Dark von Hanno Klänhardt (Mantar) und Simon Hawemann (Nightmarer)

    --

    Wayne's World, Wayne's World, party time, excellent!
    #12008579  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 9,641

    bullittVon Und dann kam Punk kenne ich nur die Slime und…äh…Heinz Rudolf Kunze Folge. 😄 War nicht schlecht, die anderen Folgen schienen mir etwas nerdig.

    Die beiden Hosts Christopher Borgmann und Jobst Eggert, die seit Ende 2020 den Podcast „Und dann kam Punk“ betreiben, sind seit den 80ern tief in der deutschen Punk- und Hardcore-Szene verwurzelt. Einer von denen schrieb für das Ox-Fanzine. Jobst stammt aus Göttingen, was er in jeder zweiten Folge erwähnt, indem er altes Insider-Wissen aus der dortigen Szene vermittelt. Ist ein bisschen wie ein Running Gag geworden.

    In der Regel kenn ich die Musiker und Labelmacher, die jeden Dienstag in einer neuen Episode zu Gast sind, gar nicht. Da die in kruden Underground-Bands spielen, bei denen man sich gar nicht vorstellen kann, dass sich darum überhaupt bereits eine breitere Hörerschaft oder gar Fanschar versammelt hat, die über deren Heimatstadt hinausgeht. Sind eben so Punk/HC-Combos, die von JUZ zu JUZ in den Städten tingeln. Durch diesen Podcast (die Begeisterung der Moderatoren ist ansteckend) hab ich jedoch etliche neue Bands, Labels und Mailorder kennengelernt, wie Hammerhead aus Bonn, 7 Seconds, Lost & Found Records, Rich Kids on LSD (RKL), Green Hell Records, Turnstile, Leatherface, Reagan Youth, Bärchen und die Milchbubis und Coretex Records. Was teilweise ein ganz schöner künstlerischer Lärm ist, am Rande zur Kakophonie und klanglichen Formauflösung, fernab des Mainstreams. Regelmäßig wiederkehrende Themen sind Gender-Geschlechterfragen/Diversität sowie die Straight-Edge-Bewegung und damit verbundene vegane Ernährung, weshalb die beiden Hosts am Ende einer Folge oft ihre Gesprächspartner fragen, welche Lieblingsgerichte sie haben und ob es Lieblingsrestaurants gibt.

    Ich bin vor einem Jahr durch die Folge mit der Broilers-Bassistin Ines eingestiegen, für die „Jochens kleine Plattenfirma (JKP)“ damals auf Facebook Werbung gemacht hatte. Mittlerweile ist mir gar nicht wichtig, wer zu Gast ist, da die mit zwei, drei Stunden sehr langen Gespräche an sich spannend und fesselnd sind. Viele der Interviewpartner öffnen sich total, erzählen nicht nur Musikalisches und Künstlerisches, sondern auch Dinge aus ihrem Privatleben, bisweilen schockierende und schreckliche Erlebnisse wie Drogensucht, Krankheit, Geldprobleme oder Suizid in der Verwandtschaft.

    In der aktuellen Folge ist Bassist Chris Luft von den Ryker’s aus Kassel zu Gast, die hab ich mal im Dezember 1996 im Vorprogramm von Dog Eat Dog in der halb leeren Offenbacher Stadthalle gesehen. Letztes Jahr war Mille von Kreator zu Gast, als das neue Kreator-Album „Hate über alles“ in die Läden kam. Im Februar war der Händler André alias Friese vom Plattenladen Underdog Recordstore in Köln im Podcast. Nicht minder aufschlussreich ist die Episode mit Blattmacher Dolf Hermannstädter vom Trust-Fanzine.

    Hier ein Interview mit den UDKP-Moderatoren Christopher und Jobst im Trust-Fanzine

    zuletzt geändert von ford-prefect

    --

    Wayne's World, Wayne's World, party time, excellent!
    #12008703  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,633

    Cool, danke für die ausführliche Beschreibung! Ich höre gerne nochmal rein. Bin bei Deutschpunk nicht sooo tief in der Materie. Mal sehen, wie lange mich das Konzept bei der Stange hält. Aber einen erneuten Versuch ist es wert.

    --

    #12008709  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 12,704

    Wer ihn noch nicht gehört hat, sollte sich unbedingt den Podcast „Narzissen und Kakteen“ von Element Of Crime zu Gemüte führen, in dem sie in jeder Episode ein Album und die Zeit darum herum beleuchten. Spätestens ab den deutschsprachigen Werken ein absolutes Feuerwerk. :good:

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #12008819  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 20,633

    gipettoWer ihn noch nicht gehört hat, sollte sich unbedingt den Podcast „Narzissen und Kakteen“ von Element Of Crime zu Gemüte führen, in dem sie in jeder Episode ein Album und die Zeit darum herum beleuchten. Spätestens ab den deutschsprachigen Werken ein absolutes Feuerwerk.

    Unbedingt. Leider logischerweise ein zeitlich abgeschlossenes Projekt, sonst wäre der Podcast bei mir nach wie vor ganz vorne dabei.

    --

    #12008869  | PERMALINK

    sommer
    Moderator

    Registriert seit: 10.10.2004

    Beiträge: 8,288

    Ich weiß Top 5, dennoch hier 25 Podcasts (ohne bestimmte Reihenfolge), die ich häufiger höre, oder gehört habe, als andere:

    Apokalypse & Filterkaffee
    Psychologie to go!
    Hotel Matze
    Kein Mucks! – der Krimi-Podcast mit Bastian Pastewka
    Lanz & Precht
    Alles gesagt?
    Schwarze Akte – True Crime (bis zum Umzug auf Podimo Anfang 2023)
    Beste Freundinnen
    Der 6-Minuten-Podcast – Persönlichkeitsentwicklung to go!
    Dr. Matthias Riedl – So geht gesunde Ernährung
    Geschichten aus der Geschichte
    Betreutes Fühlen
    radioWissen
    SWR2 Wissen
    Desert Island Discs
    Sternstunde Philosophie
    Die Lage
    FAZ Podcast für Deutschland
    Was jetzt?
    Stay Forever
    Watchmakerslife
    Alben für die Ewigkeit (sehr selektiv, je nach LP)
    Broken Record
    Haschimitenfürst – Der Bobcast
    In extremen Köpfen – mit Leon Windscheid

    --

    #12023539  | PERMALINK

    karmacoma
    Spin The Black Circle

    Registriert seit: 25.07.2008

    Beiträge: 7,373

    ford-prefectHab ganz den Visions-Podcast „Der Soundtrack meines Lebens“ vergessen. Sinds also doch fünf bei mir:
    2. Der Soundtrack meines Lebens von Jan Schwarzkamp (Visions-Magazin)
    4. Reflektor von Tocotronics Jan Müller
    5. Gear of the Dark von Hanno Klänhardt (Mantar) und Simon Hawemann (Nightmarer)

    Die sind es bei mir. Mit „Man I hate your band“ und „Lost in Vinyl“ kriege ich auch meine Top5 voll.

    --

    #12023559  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Meine TOP 5 ohne Reihenfolge:

     

    Da muss man dabei gewesen sein

    Freiwillige Filmkontrolle

    Filmanalyse

    Reflektor

    Woher weißt Du das?

    --

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.