Cecil McBee

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #92649  | PERMALINK

    udw
    so little gets done

    Registriert seit: 22.06.2005

    Beiträge: 3,284

    Der (leider etwas kurze) Bericht in der aktuellen Ausgabe der WIRE (März 2015) macht mir gerade sehr Lust, mich mehr mit dem Bassisten zu beschäftigen. Auf ausnahmslos allen Aufnahmen, die ich von ihm habe, gefällt mir Cecil McBee ausgesprochen gut.
    Das sind vor allem:
    Pharoah Sanders – Summun Bukyum Umum & Jewels Of Thought
    Abdullah Ibrahim – Banyana
    Andrew Hill – Compulsion
    Charles Lloyd – Forest Flower
    Alice Coltrane – Journey in Satchidananda
    Tchicais „Tribal Ghosts“

    Die Liste ist sicher unvollständig.

    Welche Alben mit McBees Beteiligung brauche ich noch unbedingt?

    --

    so little is fun
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9496441  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 11,718

    Meine erste Idee wäre It’s Time von Jackie McLean (auf Action von McLean ist er auch, aber die hab ich nicht ganz so gut im Ohr…), und The Iron Men von Woody Shaw

    --

    .
    #9496443  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,835

    Meine allererste „Etcetera“ von Wayne Shorter ! (:wave: vorgarten)

    Von den (Co)Leader Aufnahmen kenne ich „Mutima“ (noch nicht gut) und das geine NoBusiness Live-Album mit John Tchicai – sehr entspannte Scheibe, zu deren offenen Groove McBee ganz wesentlich beiträgt.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #9496445  | PERMALINK

    clasjaz

    Registriert seit: 19.03.2010

    Beiträge: 2,003

    Cecil McBee habe ich mit Horace Tapscotts „The Dark Tree“ in unverwüstlicher Erinnerung, dieses Album würde ich immer wieder auf den Einkaufszettel setzen. Keiner fällt hinter den anderen zurück, sie treiben voran, also auch John Carter und Andrew Cyrille, der da ziemlich gute Laune hat.

    --

    #9496447  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 45,668

    Mag dieses Album auch teilweise unausgewogen sein, das Cecil McBee Solo „Love“ am Beginn der 2ten Vinylseite ist IMO ein Paradefall der Kunst dieses Musikers

    Tolliver in Bestform und die Rhythmusgruppe fundiert von Cecil McBee spielt GROSS…..

    Toller Mitschnitt und alleine das McBee Ostinato von „Will Pan`s Walk“ könnte ich stundenlang hören….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9496449  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 45,668

    Und aus gegebenem Anlass spiele ich daher :

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9496451  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,835

    soulpopeUnd aus gegebenem Anlass spiele ich daher :

    Neid!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #9496453  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,795

    gypsy tail windMeine allererste „Etcetera“ von Wayne Shorter ! (:wave: vorgarten)

    Von den (Co)Leader Aufnahmen kenne ich „Mutima“ (noch nicht gut) und das geine NoBusiness Live-Album mit John Tchicai – sehr entspannte Scheibe, zu deren offenen Groove McBee ganz wesentlich beiträgt.

    die drei sachen kenne ich auch, von MUTIMA war ich nicht so überzeugt, mir fällt bei mcbee neben ETCETERA sofort SOME OTHER STUFF von grachan moncur ein, wo ich sehr gezielt plötzlich auf den bass gehört habe. live gesehen habe ich ihn mit yosuke yamashita, KURDISH DANCE auf verve ist ein schönes album aus den 90ern. die sachen mit mclean sind natürlich auch über jeden zweifel erhaben.

    ich muss seinen spuren mal etwas nachgehen, wenn ich aus dem berlinaleloch wieder aufgetaucht bin. die diskografie ist ja ziemlich beeinruckend…

    --

    #9496455  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 45,668

    Die India Navigation Elaborate von Chico Freeman der späten 70er waren beeindruckend, und auf den meisten (wie auch diesem) spielt Cecil McBee eine tragenden Rolle….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9496457  | PERMALINK

    udw
    so little gets done

    Registriert seit: 22.06.2005

    Beiträge: 3,284

    Danke Euch allen für Eure Hinweise. Ich werd mal schauen, was ich heute so auftreiben (und mir leisten) kann.

    --

    so little is fun
    #9496459  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,835

    Von Sam Rivers vielleicht einfacher/billiger diese Doppel-LP hier:
    http://www.discogs.com/Sam-Rivers-The-Live-Trio-Sessions/release/2421683

    (Auf CD als „Trio Live“ – glaube ich jedenfalls, kann das grad nicht im Detail nachprüfen, aber die Sam Rivers Sessionography klärt alles, was man immer schon über Aufnahmen und Auftritte von Rivers wissen wollte und noch viel mehr …)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #9496461  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 45,668

    Kip Hanrahan „Heart On My Sleeve“ (LP American Clave AMCL 1007) – dies ein Gastauftritt bei den Kip Hanrahan „All Stars“ von Cecil McBee auf dieser vorbeihuschenden Tonmalerei mit innigen Pinselstrichen von Chico Freeman, Carlo Ward, Dave Liebman und dem Akkordeonspieler Orlando Di Girolamo……diese Scheibe und die nachfolgende „Desire Develop An Edge“ gehören untrennbar zu meinem Musikbild der mit80er Jahre…

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #9496463  | PERMALINK

    thelema

    Registriert seit: 20.02.2015

    Beiträge: 58

    soulpope

    Die India Navigation Elaborate von Chico Freeman der späten 70er waren beeindruckend, und auf den meisten (wie auch diesem) spielt Cecil McBee eine tragenden Rolle….

    Kann ich nur zustimmen. Freeman ist leider mittlerweile völlig untergegangen. War ein paar Jahre zu alt für diese „Young Lions“-Masche, die in den 80ern aufkam, dabei waren seine Alben gerade bei India Navigation erstklassig. Alle zu empfehlen, und alle mit Cecil McBee ;-) In den 80ern hat er sich dann an den Neokonservatismus drangehängt und verschwand aus dem Fokus der Medien, obwohl die Alben immer noch gut und ausgesprochen kompetent gespielt waren.

    Tipps: Morning Prayer, Chico, Kings of Mali, The Outside Within, The Search (alle India Navigation), alles Post-Bop-Alben aus den Erfahrungen des Free Jazz, zum Teil modal, zum Teil mit starkem Chicago(AACM)-Einschlag (Morning Prayer)

    Von McBee als Leader kenn ich nur „Music from the Source“, auch mit Freeman und aus ebenderselben Zeit ihrer Zusammenarbeit, bei Enja erschienen. Post Bop mit leichter Free-Schlagseite. Must-have.

    --

    Now, when the day goes to sleep and the full moon looks / The night is so black that the darkness cooks / Don't you come creepin' around ‒ makin' me do things I don't want to
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.