Bob Dylan – Saved

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 34)
  • Autor
    Beiträge
  • #514543  | PERMALINK

    fred-schluckebier

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,722

    Also ‚Shot of love‘ finde ich von der Produktion her wesentlich besser als ‚Saved‘.

    Minderheitenmeinung! Und Minderheiten müssen bekanntlich brutal unterdrückt werden!

    Meinst Du wirklich? Sollte man vielleicht mal eine Umfrage dazu machen (welche der beiden Platten besser produziert ist).

    :D
    Meine Stimme hat die „Shot of Love“. :sauf:

    --

    Shot a man in Reno just to watch him die...
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #514545  | PERMALINK

    joerg-koenig

    Registriert seit: 09.08.2002

    Beiträge: 4,078

    Ich finde es unfair, wenn die Minderheit zur Mehrheit wird. Das ist doch unübersichtlich und verwirrend.

    Ich mag beide Platten, obwohl ich vermute, dass sie nicht sonderlich viel taugen.

    :twisted:

    --

    Wenn wir schon alles falsch machen, dann wenigstens richtig.
    #514547  | PERMALINK

    fred-schluckebier

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,722

    Ich mag beide Platten, obwohl ich vermute, dass sie nicht sonderlich viel taugen. :twisted:

    Vermutung wahrscheinlich richtig… :sauf:

    --

    Shot a man in Reno just to watch him die...
    #514549  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,113

    Da muß ich aber doch widersprechen. Zu ‚Saved‘ habe ich alles gesagt, was es für mich zu sagen gibt, aber auch ‚Shot of love‘ hat einige herausragende Songs wie z.B. ‚Dead man, dead man‘ oder natürlich ‚Every grain of sand‘. Von nicht sonderlich viel taugen kann da meiner bescheidenen Meinung nach keine Rede sein.

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
    #514551  | PERMALINK

    joerg-koenig

    Registriert seit: 09.08.2002

    Beiträge: 4,078

    ‚Shot of love‘ hat einige herausragende Songs wie z.B. ‚Dead man, dead man‘

    Dead man, when will you arrive?

    Was mich betrifft, isser heute noch aufm Weg und nicht in Sichtweite. Aber die Ansichten sind verschieden, Dylan hat Shot Of Love mal als seinen perfektesten Song bezeichnet. Long ago, far away.

    Shot Of Love ***
    Heart Of Mine ****
    Property Of Jesus ***
    Lenny Bruce ****
    Watered-Down Love **1/2
    The Groom’s Stll Waiting At The Altar (nur CD) **
    Dead Man, Dead Man **
    In The Summertime **1/2
    Trouble *1/2
    Every Grain Of Sand *****

    --

    Wenn wir schon alles falsch machen, dann wenigstens richtig.
    #514553  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,113

    Aber die Ansichten sind verschieden, Dylan hat Shot Of Love mal als seinen perfektesten Song bezeichnet. Long ago, far away.

    Er hat sogar das ganze Album lange Zeit als sein bestes bezeichnet.

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
    #514555  | PERMALINK

    joerg-koenig

    Registriert seit: 09.08.2002

    Beiträge: 4,078

    Aber die Ansichten sind verschieden, Dylan hat Shot Of Love mal als seinen perfektesten Song bezeichnet. Long ago, far away.

    Er hat sogar das ganze Album lange Zeit als sein bestes bezeichnet.

    Auch bedeutende und große Männer können irren. Ich bin übrigens weder bedeutend noch groß. :D

    --

    Wenn wir schon alles falsch machen, dann wenigstens richtig.
    #514557  | PERMALINK

    marcos-valle

    Registriert seit: 27.08.2002

    Beiträge: 2,587

    habs mir nur angehört wegen der „satisfied mind“ version, einer meine country-favoriten. ist aber eine doofe version, fiese gospel chöre, seltsame platte das.

    --

    "Können Sie Klavier spielen?" "Weiß nicht, mal versuchen."
    #514559  | PERMALINK

    joerg-koenig

    Registriert seit: 09.08.2002

    Beiträge: 4,078

    habs mir nur angehört wegen der „satisfied mind“ version, einer meine country-favoriten. ist aber eine doofe version, fiese gospel chöre, seltsame platte das.

    Jedenfalls denkbar ungeeignet als Einstieg ins Dylan-Oeuvre, da kommt selbst das große Bob-Dylan-ist-der-Größte-Karussell ein wenig ins Stocken. Ich höre sie trotzdem hin und wieder ganz gerne.

    --

    Wenn wir schon alles falsch machen, dann wenigstens richtig.
    #514561  | PERMALINK

    blues-pfaffe

    Registriert seit: 28.09.2003

    Beiträge: 1,350

    Also nach den gestrigen Diskussionen über den religiösen Nonsens des Herrn Naidoo hab ich mir doch heute endlich mal wieder die „Saved“ von Bob Dylan rausgegraben. Und nehme damit den uralten Diskussionsfaden über dieses Album mal wieder auf. (Was mir zuerst auffiel: in der nice-price-Fassung hat meine CD ein Cover, was nicht so furchtbar kitschig ist wie das bei amazon….)

    Bei ‚Saved‘ verhält es sich leider etwas anders, die Songs sind zwar fast noch besser, die Produktion ist aber sehr dürftig. Trotzdem mag ich das Album, vielleicht auch deshalb, weil ich die Songs in diesen Versionen zum ersten mal gehört hatte, und dann erst verschiedene Bootleg Versionen. Wenn es nach mir ginge, dann würde es zu diesem Album einen Remix geben ähnlich zu ‚Street legal‘, und am besten auch gleich mit einem neuen Cover.

    Hier nun mein Versuch, die Platte anhand ihrer Songs näher zu beschreiben:

    A Satisfied mind
    Zum Einstieg ein kurzes aber wunderbares Traditional. Auf die Idee diesen Song einzuspielen ist die Band wohl erst im Studio gekommen. Zumindest gehörte es aber nicht zum ständigen Live Repertoire.

    Saved
    Dieser Somg war für mich immer der Schwachpunkt der Platte. Ein rockiges Stück, das hier aber nicht so recht in die Gänge kommen will. Ganz anders die Toronto Version vom 20.04.1980, diese Version ist wirklich hervorragend.

    Covenant woman
    Einer meiner Lieblings Dylan Songs. Der Text ist zwar, wie bei den meisten Songs hier, eher einfach gehalten, aber gerade hier liegt auch die Stärke dieser Songs. Dieser hier ist sozusagen ein religiöses Liebeslied. Und es hat einige sehr schöne Zeilen wie z.B. ‚I’ve been broken, shattered like an empty cup‘. Ich finde das sehr bewegend. Sehr schön, auch wenn klanglich nicht so gut, ist die ‚Contract with the Lord‘ Version.

    What can I do for you
    Ein Dankeslied sozusagen. Der Refrain kommt immer vor den Strophen, was ungewöhnlich ist. Sehr gut auch das Harmonica Solo, aber leider nicht hier sondern wiederum auf der Toronto Version. Im Gegensatz zu den Liveversionen gibt es hier noch ein Intro, das aber nicht so recht zum Song passen will.

    Solid rock
    Das zweite rockige Stück. Funktioniert hier wesentlich besser als ‚Saved‘ und findet sich auch heute noch in Dylan’s Live Repertoire.

    Pressing on
    Ein Gospel Stück, das sich langsam entfaltet. So schlimm wie Paul Williams finde ich diese Version nicht (er schreibt etwas von unerträglichem Hämmern), aber die Toronto Version ist besser. Hier hat er es als zweite Zugabe gespielt.

    In the garden
    Ein weiterer großartiger Song mit ungewöhnlichem Aufbau. Es gibt keinen Refrain sondern nur Strophen die aus jeweils 6 Zeilen bestehen, von denen die Zeilen 1,2,5,6 innerhalb der jeweilegen Strophe gleich sind. Auch ein Song, der sich langsam aufbaut. Leider besitze ich keine vollständige Liveversion.

    Saving grace
    Eine Anlehnung an ‚Amazing grace‘ und ebenfalls sehr schön.

    Are you ready
    Zum Schluß ein bluesiges Stück, das hier ebenfalls sehr gut funktioniert. Ein simples Riff, das sehr schön ausgereizt wird, es macht Spaß zuzuhören.

    Meine Bewertung sieht nun wie folgt aus:

    Songs: *****
    Produktion: **

    Das Wiederhören war doch wesentlich angenehmer, als ich die Platte in Erinnerung hatte. Und daher kann ich die Bewertung gut nachvollziehen :twisted:

    Wer bei jeder Erwähnung religiöser Motive allerdings schon zur Diagnose „geisteskrank“ greifen muss, wird wenig Spaß haben mit dieser Platte… Es wird noch paar Tage dauern, bis ich mich mal ausführlicher mit den Texten befasst habe. So gut ist mein Englisch leider doch nicht (und von Dylans Lyrik hab ich noch weniger Ahnung), als dass ich das hier gleich erörtern könnte….

    So beim ersten Mal wiederhören blieb mir als erstes „In the Garden“ im Ohr. Vielleicht auch deshalb, weil der Text eben keine absoluten Aussagen trifft, sondern einfach danach fragt: was haben die Leute, die Jesus damals erleben konnten, eigentlich kapiert? Ein tolles Lied, auch wenn der Gospelchor meiner Meinung nach nicht unbedingt sein müsste….

    --

    Mehr Blues, Soul und Swing auf www.wasser-prawda.de
    #514563  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,687

    Also nach den gestrigen Diskussionen über den religiösen Nonsens des Herrn Naidoo hab ich mir doch heute endlich mal wieder die „Saved“ von Bob Dylan rausgegraben. Und nehme damit den uralten Diskussionsfaden über dieses Album mal wieder auf. (Was mir zuerst auffiel: in der nice-price-Fassung hat meine CD ein Cover, was nicht so furchtbar kitschig ist wie das bei amazon….)


    Bei der LP gab es damals das Untere als Cover und das Obere als Innersleeve.

    Habe sie auch mal wieder ausgepackt, und finde sie etwas besser als ich immer gedacht habe.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #514565  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,113

    Meine CD hat auch das untere Cover. Aber es gibt wohl eine amerikanische CD Ausgabe, die das obige als Cover hat.

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
    #514567  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,149

    Ich habe mir Saved als LP gekauft, um sie nach all den Jahren wieder mal zu hören. Und das Album ist immer noch Müll. Ok, es ist nicht komplett unhörbar wie Knocked Out Loaded oder deprimierend wie Down In The Groove, aber im Vergleich zu den teilweise brillanten Liveshows dieser Jahre, ist es einfach nur ein schwacher und oft nerviger Abklatsch.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #514569  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,792

    Ja, das ist leider irgendwas schief gegangen. An sich hätte diese hochkarätige, gut eingespielte Band da ein tolles Album einspielen müssen, wenn man die Liveaufnahmen von der Tour davor hört…

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #514571  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,113

    Habe ich das wirklich alles geschrieben? Unglaublich…

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 34)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.