blindfoldtest #7

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 74)
  • Autor
    Beiträge
  • #78217  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    Ich darf alle recht herzlich zu meinem Blindfoldtest einladen.

    Ich habe paar Crooner und Big Bands ausgewählt, also das was ich gerne höre. Es ist auch ein bisschen Humor dabei.Es nicht alles harter Jazz aber viele schöne Nummern dabei, manches dürfte für euch schnell zu lösen sein.

    PMS an die üblichen Verdächtigen sind rausgeschickt, wenn jemand mitmachen will einfach kurz per PM bei mir melden.

    Viel Spass!

    • Dieses Thema wurde geändert vor 2 Jahre, 3 Monate von  gypsy-tail-wind.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8199063  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,098

    Bitte um PN!

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #8199065  | PERMALINK

    lotterlotta
    Schaffnerlos

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 3,398

    danke für den link,
    eben mal alle kurz angespielt, nicht mein ding, klink mich aus!
    kann mit keinem stück was anfangen, sry!
    wünsche allen anderen viel vergnügen…

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
    #8199067  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,379

    Crooner sind ja auch nicht unbedingt mein Fall. Werde aber trotzdem mal alles durchhören, und Dir eine Rückmeldung geben.
    Bei einigen Titeln die ich mir schon angehört habe, wurde im Media Player der Interpret angezeigt :roll:
    Das soll der Sache aber keinen Abbruch tun.

    --

    life is a dream[/SIZE]
    #8199069  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    bei mir wird nix angezeigt, aber die Programme sind teilweise schon schwer zum austricksen.Jetzt ist es zu spät, aber beim nächsten mal muss ich mir was überlegen.

    Ja Crooner und Big Bands höre ich sehr gern, aber höre natürlich auch genauso gern andere Arten des Jazz.Wollte euch nur mal bisschen diese Art von Musik näherbringen.

    --

    #8199071  | PERMALINK

    friedrich

    Registriert seit: 28.06.2008

    Beiträge: 4,258

    Der – in diesem Kontext – bislang bestimmt außergewöhnlichste BFT.

    Apropos Sinatra und Artverwandtes: Ich möchte mir erlauben, an dieser Stelle auf ein nichtkommerzielles Print-Magazin aufmerksam zu machen, das aus Spaß an der Freude von einer Gruppe RS-Forianer herausgebracht wurde. Darin auch ein Artikel über Frank Sinatra – und einer über Judy Garland, falls das in diesem Zusammenhang auch von Interesse ist – und einer über Modern Jazz in L.A. Sehr lohnenswert!

    Klick: http://gethappymag.de/

    --

    "I said a hip-hop, the hippie, the hippie / To the hip, hip-hop and you don't stop the rockin' / To the bang-bang boogie, say up jump the boogie / To the rhythm of the boogie, the beat" (The Sugarhill Gang)
    #8199073  | PERMALINK

    lotterlotta
    Schaffnerlos

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 3,398

    alexischickebei mir wird nix angezeigt, aber die Programme sind teilweise schon schwer zum austricksen.Jetzt ist es zu spät, aber beim nächsten mal muss ich mir was überlegen.

    Ja Crooner und Big Bands höre ich sehr gern, aber höre natürlich auch genauso gern andere Arten des Jazz.Wollte euch nur mal bisschen diese Art von Musik näherbringen.

    is nur bei einem track der fall(5.)!

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
    #8199075  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    vielen dank friedrich das muss ich mir mal ansehen.

    --

    #8199077  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,379

    Dann mache ich mal den Anfang.

    Bei den Tracks #1 bis #5 Handelt es sich ja um die erwähnten Crooner. Ich habe es wieder mal probiert, aber auch dieser erneute Versuch hat nicht gezündet. Mit dieser Musikwelt kann ich nicht so viel anfangen. Für mich hört sich das, ehrlich gesagt an wie sehr gepflegte Langeweile (bitte nicht böse sein).

    #6: Das ist der erste Track, mit dem ich richtig etwas anfangen kann. Schön dezente Percussion, ein etwas geheimnisvoller Gesang und auch die Querflöte gefällt mir sehr gut.

    Für die Tracks #7 bis #8 gilt das gleiche wie #1 bis #5. Wenn dann auch noch süssliche Streicher dazukommen, wird es auch nicht besser. Die Sängerin bei #10 ist dann doch mal etwas rauer, die Begleitung ergeht sich dann aber auch nur in Big Band- Klischees.

    #11: Schon viel besser, es geht mit mehr Schwung zur Sache! Und auch mal einige schöne Posaunen-Soli. Und dann eine Kollektivimprovisation von drei (?) Posaunisten. Das gefällt mir.

    #12 bis #13: Big-Band Standards mit melancholischem Gesang. Bei #13 aber mal als Abwechslung ein Trompetensolo.

    #14: Old-Time Jazz! Das strotzt vor Vitalität. Schade dass ich den Interpreten schon gelesen habe, aber das hätte ich auch so den 20er Jahren zugeordnet. Sehr gut!

    #15: Auch sehr schöner Old-Time-Jazz. Mit dieser Musik kann ich übrigens oft mehr anfangen als mit dem meisten aus dem Big Band-Swing. Sehr schönes bluesiges Trompeten-, Klarinetten- und Klavierspiel.

    #16: So richtig kenne ich mich da ja nicht aus, hört sich aber nach dem Duke an. Meine ich zumindest wegen den Jungle- Growls. Frühe 30er Jahre? Leicht angestaubt, gefällt mir aber.

    #17: Etwas zuviel Big Band- Standard, aber dann doch einige schöne Growls.

    #18: Leider setzt hier wieder der Gesang ein. Mr.Sandman, bring me a dream!

    #19: Noch das Beste unter den Stücken mit Gesang. Schwungvoll, und der Gesang ist nicht so süss oder melancholisch.

    #20: Das Stück hat eine sehr schöne Atmosphäre, hört sich für mich wieder nach dem Duke an.

    #21: Jetzt mal eine modernere Big Band. Sehr schönes Saxophon- Solo, und auch ein schön melodisches, zum Teil gegen den Rhythmus gespieltes Piano-Solo (sowas liebe ich).

    #22: Auch eine modernere Big Band. Ist mir aber etwas zu beliebig und nicht so gut wie #21.

    #23: Das Thema gefällt mir schon mal gut, und auch im weiteren Verlauf wird es nicht langweilig. Und noch ein schönes Saxpohonsolo.

    #24: Zum Abschluss jetzt aber Frank. (auch ohne zu spicken erkannt). Das ist wohl das scherzhafte Stück, wie von Dir ja schon angekündigt.

    Fazit: Nach anfänglicher Skepsis war doch einiges für mich dabei. Am besten gefallen mir #6, #14 und #15. Aber auch #11, #20, #21 und #23 gefallen mir gut. Mit den Croonern kann ich aber leider, wie erwähnt nicht so viel anfangen.

    PS. Übrigens wurde bei mehr als einem Track der Interpret angezeigt. Ich habe es leider nicht immer geschafft, nicht hinzuschauen.

    --

    life is a dream[/SIZE]
    #8199079  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,838

    vielen dank für diesen bft, der mal einen ganz anderen schwerpunkt legt und ziemlich gut in die vorweihnachtszeit passt. der gesungene teil, also alles, was im weitesten mit tin pan alley und broadway zu tun hat, ist mir durchaus nicht so fremd. mit den big bands ist das etwas anders, wie man merken wird (sollten meine anmerkungen despektiertlich scheinen, bitte nicht allzu ernst nehmen – im zweifelsfall habe ich einfach keine ahnung).

    was die sängerInnen angeht (crooner sind eigentlich nur männlich, oder?), habe ich zwei vorlieben, die sich mehr oder weniger ausschließen: entweder sehr cool oder sehr dramatisch. also anita o‘ day oder abbey lincoln. bob dorough oder jimmy scott. schwierigkeiten habe ich bei allem, was dazwischen liegt. und die macho-ecke mit dem rat pack, aber auch hartman, manchmal sogar leon thomas gehen für mich nur in ausnahmen. also bin ich wohl auch deshalb etwas überfordert von deiner auswahl. vielleicht hätte ich eher auf sowas wie eleganz achten sollen, unter diesem aspekt passen ja auch vocal jazz und bigbands gut zusammen. hier jedenfalls meine bescheidenen anmerkungen:

    #1 einen bft mit “the music stopped” anzufangen, ist mutig. mag die trockene aufnahme, die sehr gut die 50s-soundlandschaft imitiert. ist aber von 2001, wie ich herausgefunden habe. die dame sagte mir vorher nichts (obwohl sie offensichtlich schon länger im geschäft ist), ich mag sie aber auch nicht wirklich. das ist ganz subjektiv – wie sie die töne zieht und etwas mutlos in den lauten passagen drauflegt, macht mir keinen spaß. aber die aufnahme hat schon stil. ist das ein veteranen-arrangeur oder ein guter kopist?

    #2 das ist der sohn mit einem sergio-mendes-song. kann man so singen. klingt manchmal beängstigend so wie der papa. hat aber auch eine tolle präsenz & ein gutes feeling für diesen ruhigen bossa. das problem mit dem hallo ist das tschüss.

    #3 for you for me for evermore (gershwin/gershwin), als rubatoballade. nur mit piano. 50er? finde ich ganz ok, obwohl die stimme nicht mein ding ist.

    #4 the rules of the road, live. dramatisch vom fingerschnippen bis zum großen finale inkl. da capo. weiße stimme, wenn man so sagen darf, im leisen teil ganz interessant, dann zuviel testosteron.

    #5 corcovado. das war ja leider zu lesen. kannte vic damone nicht, gefällt mir ganz gut (etwas weicher und durchlässiger als die anderen italocrooner) schönes arrangement, vor allem durch die percussion.

    #6 folklore mit offenen klavierakkorden und synchroner flöte. sängerin aus skandinavien? (isländisch?) drums begleiten sehr schematisch. beschwörungsgesang. finde ich ein bisschen unfreiwillig komisch.

    #7 the windmills of your mind. schwieriger song, wenn man die idee einer unendlichen bewegung nicht hinkriegt. überschwer hier, alte stimme, die mit rhythmus experimentiert und den song dabei völlig aus den augen verliert. dramatisch, aber nicht gelungen.

    #8 rubatoballade mit streichern und harfe und celesta. the touch of your hand. coole stimme, dramatischer vortrag. zu übertrieben.

    #9 if i were a bell. fängt ähnlich an, wird dann aber hot. schön, wie bigband und streicher als unterschiedliche ebenen zusammengebracht werden. sängerin gefällt mir sehr gut, von ihren ironischen vibratospielen abgesehen. schön ist das etwas heisere, was manchmal durchkommt. bin gespannt, wer das ist. (nie gehört, glaube ich.)

    #10 die stimme kenne ich ich. sexy, rhythmisch extrem sicher, schwarz (?). gefällt mir sehr gut. der einzige vamp hier.

    #11 70s aufwärts. kein schönes arrangement (unentschiedenes midtempo, piano-fills). nicht mein ding.

    #12 kann ich gut hören, ist aber auch nicht mein ding. komme gerade nicht auf den song.

    #13 man with a horn, von einer jüngeren (schwarzen?) sängerin, die mir überhaupt nicht gefällt. zu dünn, zu wenig präsent (nur im vibrato), deshalb eine überkorrekte phrasierung. flach und langweilig. ich glaube ihr kein wort. wäre ich der mann mit dem horn, würde ich sie von der bühne jagen. das trompetensolo ist aber auch nicht gerade der hammer.

    #14 da halte ich lieber die klappe. obwohl, die passage mit dem geslappten bass ist schon klasse.

    #15 back to the funeral. das ist mir zu exotisch.

    #16 da habe ich meinen geslappten bass wieder. und ein tolles tenorsax. jungle craze. klingt so, als sei der trompeter damals schon klischee gewesen. klavier finde ich danach supercool. sehr hektisch, ist ja aber auch sinn der sache.

    #17 das ist viel aufgeräumter. goodygoody. „The song was performed by ‚Wayne & Wanda‘ in an episode of The Muppet Show.” (w-pedia). oh, das ist ja sogar ein medley. aber wie schmucklos. gefällt mir überhaupt nicht. warum hört man sowas?

    #18 die einzigen vocal groups, die ich ertragen kann, sind entweder brasilianisch oder free design. skip.

    #19 den einstieg finde ich vom arrangement ganz vielversprechend. aber die sängerin geht ja gar nicht. sorry, aber das ist doch keine stimme? ist aber ausschließlich damit beschäftigt, so zu tun, als sei sie eine. big band ist aber klasse.

    #20 toll, dunkel und stimmungsvoll. da gehen dann auch die süßlichen altsaxes. ist das street of dreams? kleine, schöne nummer.

    #21 hoppla, kommt jetzt m-base oder steve reich? ;-) nein, es kommen 80er-jahre-sopransaxofone! finde ich verrutscht, hat aber interessante details. da sind bestimmt leute dabei, die ich gut finde. pianist ist sehr bekannt, oder? war einfach eine schwierige zeit…

    #22 niedlich. solos überzeugen mich nicht. merkwürdiges getrommel da zwischendrin.

    #23 jetzt geht’s ins große finale. bigbandrock. dafür bin ich potentiell zu haben, vor allem wenn es so differenziert arrangiert ist wie hier. latin auch noch. das ist einer der besseren easy-listening-arrangeure, ich tippe zeitlich auf 80er, könnte sogar herbolzheimer sein. tenorsaxsolo passt. am ende wird mir das ein bisschen zu technisch mit den ganzen wechseln.

    #24 so, das darf jetzt aber mal the voice sein, oder? irgendein obskures duett, was man wahrscheinlich diskografisch vergeblich sucht. filmscore? jedenfalls: endlich der angekündigte humor! hat wikipedia recht („Mama Will Bark“ is a novelty song written by Dick Manning and recorded as a duet between Frank Sinatra and Dagmar in 1951.“)? cool, wie die dame auf blöd macht. aber die eleganten verführungsveruche des herrn sind auch sehr gekonnt. ist das geheul auch von ihm? wuff.

    --

    #8199081  | PERMALINK

    kory

    Registriert seit: 09.09.2007

    Beiträge: 245

    #8199083  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    Danke ferry und vorgarten für eure Ausfürhrungen,schön dass ihr den Humor mitbekommen habt.

    Sobald ich Zeit habe werde ich eure Ausführungen kommentieren.

    --

    #8199085  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,838

    KoryVorgarten! :sonne::party::dance:

    was denn??

    --

    #8199087  | PERMALINK

    kory

    Registriert seit: 09.09.2007

    Beiträge: 245

    vorgartenwas denn??;-)

    I…ich wollte nur die Gelegenheit beim Schopfe packen, um flott nach da oben hoch zu winken. :feier:

    Ohgott, die Smileys machen mich fertig.

    #8199089  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 9,838

    KoryI…ich wollte nur die Gelegenheit beim Schopfe packen, um flott nach da oben hoch zu winken. :feier:

    Ohgott, die Smileys machen mich fertig.

    du hast wie üblich die tollsten smileys der welt. mach hier doch mal einen thrash metal bft – ich vermisse dich! immer nur deinen blog lesen ist langweilig…

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 74)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.