Bill Callahan ~ Apocalypse

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #78741  | PERMALINK

    mr-soul

    Registriert seit: 16.07.2002

    Beiträge: 6,408

    1. Drover * * * * 1/2
    2. Baby’s Breath * * * *
    3. America! * * * *
    4. Universal Applicant * * * 1/2

    1. Riding For The Feeling * * * * 1/2
    2. Free’s * * * 1/2
    3. One Fine Morning * * * * 1/2

    --

    "i tell all my friends that i'm bound for heaven, and if it ain't so you can't blame me for living" Thank You, Jason!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8258227  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,831

    1. Drover (*****)
    2. Baby’s breath (*****)
    3. America! (*****)
    4. Universal applicant (*****)
    5. Riding for the feeling (*****)
    6. Free’s (**** 1/2)
    7. One fine morning (*****)

    Von magischer Unvollkommenheit.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #8258229  | PERMALINK

    fletcher

    Registriert seit: 29.07.2008

    Beiträge: 3,021

    Irrlicht

    Von magischer Unvollkommenheit.

    Als Gesamtwerk absolut! Aber einzeln könnte ich das nie bewerten, dass was Callahan mitteilen wollte funktioniert als Ganzes.
    Als wunderbares Indiz finde ich z.b, dass im letzten Song ein Querverweiß zum ersten kommt (no more drovering).

    --

    Well I'm going where the water tastes like wine We can jump in the water, stay drunk all the time.
    #8258231  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,831

    FletcherAls wunderbares Indiz finde ich z.b, dass im letzten Song ein Querverweiß zum ersten kommt (no more drovering).

    Und das ist wohl nur die deutlichste Stelle des großen Geflechts von „Apocalypse“ – in Wahrheit ist das Album ein weitläufiger Komplex aus Windungen, Rückblenden, Querverweisen, introspektiven Rahmenhandlungen, satirisichen Schnitten und allgemein allerhand Metaphern und enigmatischen Zügen. Ein musikalischer Fantast von Album, unersetzlich, unvergleichbar. :-)

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #8258233  | PERMALINK

    tolomoquinkolom

    Registriert seit: 07.08.2008

    Beiträge: 8,651

    Die Melodien sind ein bisschen auf der Strecke geblieben – ansonsten tatsächlich ein schönes Album.

    --

    #8258235  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,226

    tolomoquinkolomDie Melodien sind ein bisschen auf der Strecke geblieben – ansonsten tatsächlich ein schönes Album.

    Freut mich. :-)

    Ist es aber nicht so, dass Callahan eigentlich nie der große Melodiker war und dass Eagle in seinem Werk eine Ausnahme darstellt? Oder siehst Du das anders?

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #8258237  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,831

    nail75Ist es aber nicht so, dass Callahan eigentlich nie der große Melodiker war und dass Eagle in seinem Werk eine Ausnahme darstellt? Oder siehst Du das anders?

    Der Eindruck von tolo lässt sich auf jeden Fall nicht abstreiten, auch wenn Callahan seine Melodien stets etwas eigenwillig austariert. Aber was ist unter anderem mit Werken wie „Supper“, mit Tracks wie „Our anniversary“?

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #8258239  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,226

    Es gibt schon immer wieder Stücke, die sehr starke Melodien haben, aber selten auf Albumlänge. Callahan besticht aus meiner Sicht aber grundsätzlich eher durch seine Bilder und seine Sprachrhythmik als durch seine Melodien.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #8258241  | PERMALINK

    tolomoquinkolom

    Registriert seit: 07.08.2008

    Beiträge: 8,651

    Beim Pferdecoveralbum fand ich die Melodien schöner. Mir ist aber klar, dass dies bei APOCALYPSE nicht die Intention von Bill Callahan war – und wohl auch nicht in seinem Sinne funktioniert hätte. Die Ablenkung von den wunderbaren Texten wäre zu groß. Die Musik dient eher der Illustration. Gerade diese Zurücknahme ist entscheidend dafür, dass man dem Erzähler, dem Moritatenverkünder tatsächlich auch zuhört, wenn er von amerikanischen Mythen erzählt und dabei sarkastische Hiebe verteilt. Irrlicht hat ja zurecht ebenfalls darauf hingewiesen.

    --

    #8258243  | PERMALINK

    stefane
    Silver Rider

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 5,628

    Drover ****1/2
    Baby’s Breath ****
    America! ****
    Universal Applicant ****
    Riding for the Feeling *****
    Free’s ****
    One Fine Morning ****1/2

    Gesamtwertung: ****1/2

    Die Platte hat all das, was ich an Bill Callahan so sehr schätze: mit geringstem Aufwand (sein tiefer Bariton, eine einsame Akustikgitarre, hier und da ein paar Tupfer von Piano, Flöte oder Streichern) erzeugt er eine unglaubliche, raumfüllende Präsenz, alles ist reduziert, aufs Wesentliche konzentriert, schreitet dennoch stoisch voran, bleibt aber völlig unaufgeregt, und ist gerade deshalb von so großer Eindringlichkeit und Mächtigkeit.

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #11871579  | PERMALINK

    penguincafeorchestra

    Registriert seit: 21.04.2003

    Beiträge: 2,372

    1. Drover *****
    2. Baby’s breath ****1/2
    3. America! ****
    4. Universal applicant ****
    5. Riding for the feeling *****
    6. Free’s ****
    7. One fine morning *****

    Gesamt: ****1/2

    Wie die Ruhe nach dem Sturm, wie der Kater nach der Feier, wie der Kehrdienst nach der Parade. Dieses Album taumelt musikalisch benommen vor sich hin, aber doch ist der Blick klar und konzentriert. In diesen Schwebezustand reihen sich die Instrumente mit subtilen Beiträgen ein, übertönen aber fast nie die tiefe Stimme von Callahan, die eine unheimliche Spannung wie in einem kargen Western aufbaut. Die Reduktion ist beeindruckend und erinnert fast an Talk Talk in ihrer Spätphase. „Riding for The feeling“!

    --

    I used to be darker, then I got lighter, then I got dark again
Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.