Auswertung der Umfrage – Die 20 besten Tracks von Tim Buckley

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Tracks Auswertung der Umfrage – Die 20 besten Tracks von Tim Buckley

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 49)
  • Autor
    Beiträge
  • #12059987  | PERMALINK

    stefane
    Silver Stallion

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 6,828

    Die Plätze 14 bis 11

    „I Must Have Been Blind“ (vom Album „Blue Afternoon“) war mit 180 Punkten und 13 Nennungen auf Platz 15 gelandet.
    Zum Track einen Platz davor ist es dann ein größerer Abstand. Wir bleiben beim Album „Blue Afternoon“, knacken aber deutlich die 200 Punkte-Grenze:

    14) Blue Melody (214 / 14)
    Blue Melody ist damit der am dritthöchsten platzierte Track aus „Blue Afternoon“.
    Zwei Mal auf Platz 2 geführt (bei @hurley und @lotterlotta), dazu ein dritter Platz (bei @firecracker). Allerdings auch acht der 14 Nennungen außerhalb der TOP 10 der jeweiligen Teilnehmerlisten.

    Ebenfalls 14 Nennungen, aber ein paar Pünktchen mehr gab es für den nächsten Track:

    13) Driftin‘ (220 / 14)
    Damit ist Driftin‘ der höchstplatzierte Track vom Album „Lorca“.
    Nr. 1 bei @lysol und Nr. 3 bei @jackofh. Allerdings auch hier acht der 14 Nennungen außerhalb der TOP 10 der jeweiligen Teilnehmerlisten, was eine bessere Platzierung verhinderte.

    Der nächste Track kam nur auf 13 Nennungen, hat aber sechs Punkte mehr eingesackt als „Driftin'“:

    12) Dream Letter (226 / 13)
    Dream Letter ist damit die Nr. 3 vom Album „Happy Sad“.
    In den ersten fünf Listen überhaupt nicht nominiert, hat der Track zur Mitte der Umfrage mächtig Punkte gesammelt, bevor er dann am Ende in den letzten drei Listen wieder gefehlt hat.
    Einmal Platz 2 (bei @soulpope), drei Nominierungen auf Platz 3 sowie vier weitere Nennungen in den TOP 10 sorgten für die hohe Durchschnittspunktzahl.

    Ganz anders sieht das beim nächsten Track aus:

    11) Happy Time (230 / 17)
    Damit hat Happy Time vor allem über die Anzahl der Nennungen gepunktet, blieb aber bei elf der 17 Nennungen außerhalb der TOP 10. Aufs Treppchen ging es nur ein einziges Mal mit Platz 2 bei @jimmydean.

    11) Happy Time (230 / 17)
    12) Dream Letter (226 / 13)
    13) Driftin‘ (220 / 14)
    14) Blue Melody (214 / 14)

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12060113  | PERMALINK

    stefane
    Silver Stallion

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 6,828

    Albenwertung

    [Punkte / Anzahl der Nennungen / Durchschnittspunktzahl]

    01) Goodbye and Hello [1.599 / 96 / 16,7]
    02) Happy Sad [1.284 / 75 / 17,1]
    03) Blue Afternoon [1.189 / 81 / 14,7]
    04) Greetings from L.A. [1.051 / 68 / 15,5]
    05) Tim Buckley [857 / 57 / 15,0]
    06) Starsailor [576 / 41 / 14,0]
    07) Lorca [532 / 36 / 14,8]
    08) Livealben [269 / 15 / 17,9]
    09) Sefronia [162 / 13 / 12,5]
    10) Demoversionen / Sonstiges [115 / 7 / 16,4]
    11) Look at the Fool [85 / 9 / 9,4]
    12) Singles [31 / 2 / 15,5]

    Ganz vorne – ich möchte behaupten erwartungsgemäß – „Goodbye and Hello“ gefolgt von „Happy Sad“.
    Etwas überraschend, daß sich „Greetings from L.A.“ auf Platz 4 doch mit Abstand vor dem Debütalbum auf Platz 5 platzieren konnte.
    „Sefronia“ und „Look at the Fool“ nicht nur mit wenigen Nennungen, sondern auch mit deutlich niedrigeren Durchschnittspunktzahlen als die anderen Alben.
    Daß Tracks von den Livealben die höchste Durchschnittspunktzahl erreichen, hatte ich fast so erwartet.

    Die vier Alben „Happy Sad“, „Blue Afternoon“, „Greetings from L.A.“ und „Lorca“ sind mit allen Tracks vertreten.
    Von drei Alben – „Tim Buckley“ („Valentine Melody“), „Goodbye and Hello“ („Hallucinations“, das allerdings in verschiedenen Liverversionen nominiert wurde) und „Starsailor“ („Moulin Rouge“) – fehlt jeweils nur ein Track.
    Nur die beiden finalen Alben „Sefronia“ und „Look at the Fool“ fallen dagegen doch stark ab.

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #12060129  | PERMALINK

    stefane
    Silver Stallion

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 6,828

    In der Konsenstabelle habe ich weitere Plätze ergänzt, so daß uns hier jetzt nur noch die jeweils drei Erst- bzw. Letztplatzierten fehlen.

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #12060349  | PERMALINK

    stefane
    Silver Stallion

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 6,828

    Die Plätze 10 bis 6

    „Happy Time“ war mit 230 Punkten auf Platz 11 gelandet.
    Auch den nächsten Track stellt das Album „Blue Afternoon“:

    10) Chase the Blues Away (246 / 16)
    Damit ist Chase the Blues Away der höchstplatzierte Track von „Blue Afternoon“.
    Bei @jackofh auf Platz 2, bei mir auf Platz 3, wurde der Track allerdings auch bei acht der 16 Nennungen auf Plätze außerhalb der TOP 10 gesetzt.

    Das sieht beim nächsten Track leicht anders aus:

    09) Song to the Siren (249 / 15)
    Mit einer Nennung weniger ist Song to the Siren auf Platz 9 eingelaufen. Damit natürlich der höchstplatzierte Track vom Album „Starsailor“.
    Nur einmal auf dem Treppchen (Platz 2 bei @fuse), gab’s aber neun weitere Nennungen in den TOP 10 und nur fünf Nennungen außerhalb der TOP 10, was dann letztlich zu Platz 9 geführt hat.
    Dennoch hätte ich den Track vor der Umfrage als klaren Kandidaten für die TOP 5 gesehen. Wie wir allerdings im weiteren Verlauf der Auswertung noch sehen werden, wurde „Song to the Siren“ insgesamt fünf Mal in anderen Versionen als der Albumversion nominiert, so daß es in der Songauswertung – die morgen folgen wird – deutlich weiter nach vorne ging.

    Eine Nennung und 12 Punkte mehr für den nächsten Track:

    08) Make It Right (261 / 16)
    Damit ist Make It Right die Nr. 2 vom Album „Greetings from L.A.“.
    Jeweils acht Nennungen innerhalb und außerhalb der TOP 10 haben letztlich zu Platz 8 geführt.

    Eine Nennung und 15 Punkte mehr für den nächsten Track:

    07) Once I Was (276 / 17)
    Damit ist Once I Was trotzdem nur der am vierthöchsten platzierte Track vom Album „Goodbye and Hello“.
    Zwölf der 17 Nennungen innerhalb der TOP 10 bedeuten für den Track dann am Ende Platz 7.

    Für den nächsten Track bleiben wir beim Album „Goodbye and Hello“:

    06) Morning Glory (282 / 17)
    Mit ebenfalls 17 Nennungen hat Morning Glory sechs Punkte mehr eingesammelt als „Once I Was“.
    Zwar drei Mal auf Platz 1 gesetzt, aber auch mit sieben Nennungen außerhalb der TOP 10: da war dann am Ende nicht mehr als Platz 6 der Gesamtwertung drin.

    Der Track auf Platz 5 hat sich da dann doch ein großes Stück abgesetzt, wie wir morgen sehen werden.

    06) Morning Glory (282 / 17)
    07) Once I Was (276 / 17)
    08) Make It Right (261 / 16)
    09) Song to the Siren (249 / 15)
    10) Chase the Blues Away (246 / 16)

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #12060395  | PERMALINK

    stefane
    Silver Stallion

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 6,828

    Wer ist der „Dissenshorst“?

    Das Geheimnis um den größten Abweichler soll heute abend noch gelüftet werden.

    Auf Platz 3 @was mit 34.291 Punkten und damit einem hauchdünnen Vorsprung auf den Viertplatzierten @vorgarten.
    Mit Liste Nr. 15 hat er diesen dritten Platz sicher gemacht.
    Zwei exklusive Tracks in seiner Liste (beides Liverversionen) und in Summe nur acht Tracks aus der TOP 20 der Gesamtwertung haben zu diesem Ergebnis geführt.

    Nicht schlecht, aber der nächste Kandidat hat sich da doch nochmal etwas abgesetzt.
    Bereits mit Liste Nr. 5 hat sich @asdfjkloe mit 32.465 Punkten auf dem zweiten Platz eingenistet.
    Bei ihm sind’s drei exklusive Tracks (zwei Singles und ein Track vom weniger geschätzen Album „Look at the Fool“) sowie lediglich sieben Tracks aus der TOP 20 der Gesamtwertung, denen er diese Platzierung zu verdanken hat.

    Der „Dissenshorst“ ist da aber nochmal in ganz anderen Sphären unterwegs.
    Auf Platz 1 mit nur 23.268 Punkten befindet sich @pheebee, der mit der vorletzten Liste Nr. 24 ein Dissensstatement abgegeben hat.
    Insgesamt vier exklusive Tracks (wiederum alles Liveversionen), aber auch nur schmale sechs Tracks aus der TOP 20 der Gesamtwertung – von denen gar nur zwei Tracks aus der TOP 10 stammen – haben für diesen großen Abstand auf den Zweitplatzierten gesorgt.
    Verdienter Sieg und Gratulation!

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #12060415  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 3,540

    stardog

    hurley„Gypsy Woman“ auf 33 . Schön. Das Forum ist noch nicht ganz verloren

    Verloren nicht ganz, nur manchmal ziemlich auf Abwegen.

    ja, das ist zu weit hinten… gehört zumindest in die top twenty.. auch von mir danke für durchführung und auswertung @stefane

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #12060425  | PERMALINK

    was
    You can call me "Sam"

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 10,715

    Schön, dass ich es auch mal auf’s Treppchen geschafft habe. Gratulation an  pheebee!

    Hallucinations/The Troubadour von der Peel Sessions hatte ja noch jemand  nominiert.  Die großartige Version von Driftin‚ auf der Live At The Troubadour  konnte außer mich leider niemand begeistern.

    --

      Radio StoneFM      
    #12060433  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 70,167

    wasSchön, dass ich es auch mal auf’s Treppchen geschafft habe.

    @was: war aber nicht das erste Mal. Deine aktuelle Konsens-/Dissens-Visitenkarte weist jetzt 4 Plätze auf dem Treppchen aus.

    Zu dem jetzigen Treppchenplatz kommt noch Dissens-Gold bei Nick Drake, Dissens-Bronze bei Townes Van Zandt und Konsens-Bronze bei New Order.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #12060437  | PERMALINK

    was
    You can call me "Sam"

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 10,715

    pipe-bowl

    wasSchön, dass ich es auch mal auf’s Treppchen geschafft habe.

    @was: war aber nicht das erste Mal. Deine aktuelle Konsens-/Dissens-Visitenkarte weist jetzt 4 Plätze auf dem Treppchen aus. Zu dem jetzigen Treppchenplatz kommt noch Dissens-Gold bei Nick Drake, Dissens-Bronze bei Townes Van Zandt und Konsens-Bronze bei New Order.

    Gut, dass du mich daran erinnerst. Hatte ich so gar nicht mehr auf dem Schirm.   :good:

    --

      Radio StoneFM      
    #12060701  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,641

    wasSchön, dass ich es auch mal auf’s Treppchen geschafft habe. Gratulation an pheebee!
    Hallucinations/The Troubadour von der Peel Sessions hatte ja noch jemand nominiert. Die großartige Version von Driftin‚ auf der Live At The Troubadour konnte außer mich leider niemand begeistern.

    Platz 5 bei mir. „Driftin'“ habe ich gar nicht drin, dafür aber halt noch 19 weitere umwerfende Tracks. Was willste machen, wenn bei 20 Schluss ist?

    Die Troubadour-Version ist aber wirklich richtig gut. (Die Album-Version auch.)

    Vielen Dank, Stefane!

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12060725  | PERMALINK

    was
    You can call me "Sam"

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 10,715

    firecracker

    wasSchön, dass ich es auch mal auf’s Treppchen geschafft habe. Gratulation an pheebee! Hallucinations/The Troubadour von der Peel Sessions hatte ja noch jemand nominiert. Die großartige Version von Driftin‚ auf der Live At The Troubadour konnte außer mich leider niemand begeistern.

    Platz 5 bei mir. „Driftin’“ habe ich gar nicht drin, dafür aber halt noch 19 weitere umwerfende Tracks. Was willste machen, wenn bei 20 Schluss ist? Die Troubadour-Version ist aber wirklich richtig gut.

    Mein erstes Album war zwar Goodye and Hello, den Entschluß, bei Buckley  weiter zu machen fiel aber, als ich die Peel Session Version von Halucinations The /Troubadour zum ersten Mal hörte.

    Übrigens erstmals gehört auf diesem Album:

    --

      Radio StoneFM      
    #12060731  | PERMALINK

    lotterlotta
    Schaffnerlos

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 5,220

    nun zum Zeitvertreib Genuss in vollen Zügen, bis es dann hier mal weiter geht :bye:

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
    #12060769  | PERMALINK

    stefane
    Silver Stallion

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 6,828

    Die Plätze 5 und 4

    Gestern abend hatten wir mit „Morning Glory“ auf Platz 6 und 282 Punkten aufgehört.
    Zu Platz 5 ist es dann doch ein deutlicher Abstand:

    05) Strange Feelin‘ (328 / 18)
    Strange Feelin‘ hat zwar nur eine Nennung mehr als „Morning Glory“, aber doch Einiges mehr an Punkten eingesammelt.
    Bei 13 der 18 Nennungen war der Track in den TOP 10 platziert, was letztlich zum deutlichen Abstand zu Platz 6 geführt hat.
    Damit ist „Strange Feelin'“ aber trotzdem nur der am zweithöchsten platzierte Track vom Album „Happy Sad“.

    Eine Nennung mehr hat dann der Track auf Platz 4:

    04) Sweet Surrender (350 / 19)
    Zur Mitte der Umfrage lag Sweet Surrender mal für eine Weile ganz vorne. Die letzten sechs Listen, in denen der Track dann aber drei Mal überhaupt nicht vorkam und die anderen drei Mal außerhalb der TOP 10 geführt wurde, haben letztlich aber den Platz auf dem Treppchen gekostet.
    Natürlich trotzdem mit Abstand der favorisierte Track vom Album „Greetings from L.A.“.

    04) Sweet Surrender (350 / 19)
    05) Strange Feelin‘ (328 / 18)

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #12060777  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,641

    Nie gesehen, die Morning-Glory-Compilation! Interessant! … Die Peel-Sessions kenne ich erst seit der Umfrage. Ingesamt sehr schön, aber „Hallucinations/Troubadour“ ist schon ganz besonders herausragend.

    Ich hab’s Starsailor (der Band), insbesondere dem Schlagzeuger, zu verdanken, dass ich mir Musik von Tim Buckley angehört habe. Hatte gesagt, dass ich Jeff Buckley schätzen würde. Er geriet daraufhin ins Schwärmen über den Vater. Ich weiß nicht mehr, ob er mir zu Starsailor (dem Album) geraten hatte. Vermutlich Blue Afternoon, das zu dem Zeitpunkt aber auf CD schwer zu bekommen war. Hätte nicht als erstes Greetings from L.A. hören sollen, das mir auf einer Plattenbörse als Meisterwerk angepriesen wurde. Die Tim Buckley/Hello&Goodbye-CD (entweder in Groningen oder in Amsterdam drauf gestoßen, wo ich wegen Ryan Adams war – bestimmt aber erst ein Jahr später), hat mich dann auf Anhieb so begeistert, wie sie mich immer noch begeistert, obwohl ich sie seit Jahren nicht gehört hatte. Dafür aber vor einigen Jahren beinahe die gesamte Discography sehr intensiv. Nur die Live-Aufnahmen irgendwie nicht.

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12060789  | PERMALINK

    stefane
    Silver Stallion

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 6,828

    Wer ist der „Konsensheini“?

    Bevor wir die Tracks auf dem Siegertreppchen krönen, soll noch der Konsensheini gekürt werden.

    Hier ging es relativ eng zu, wobei sich der Erstplatzierte in dieser Spezialwertung dann doch etwas abgesetzt hat.

    Platz 3 geht an @jackofh, der mit Liste Nr. 13 bei 56.153 Punkten gelandet ist (und damit knapp 500 Punkte mehr als @atom eingefahren hat, der Platz 4 belegt).
    @jackofh hat zwar mit „Grief in My Soul“ vom Debütalbum einen exklusiven Track in seiner Liste. Allerdings auch neun Tracks aus der TOP 10 (nur das neuntplatzierte „Song to the Siren“ fehlt) und weitere sieben Tracks aus der TOP 20.
    Das reicht dann insgesamt zu Platz 3.

    Auf Platz 2 folgt mit gut 1.000 Punkten Abstand @zzyzx, der mit Liste Nr. 7 insgesamt 57.325 Punkte klarmachte.
    Er hat keinen exklusiven Track in seiner Liste, der in der Gesamtwertung am weitesten hinten platzierte Track in seiner Liste ist „Song of the Magician“ auf Platz 28.
    Die TOP 20 sind mit Ausnahme der Plätze 13 („Driftin'“) und 19 („It Happens Every Time“) komplett in der Liste von @zzyzx vertreten. Dazu Platz 21 und – wie oben erwähnt – Platz 28.
    Verdienter zweiter Platz in der Konsenswertung.

    Der Kandidat ganz vorne hat dann aber doch nochmal mehr als 2.500 Punkte Abstand zwischen sich und Platz 2 gelegt: Mit Liste Nr. 17 hat @h8g7f6 Platz 1 mit 60.043 Punkten perfekt gemacht.
    Der am schlechtesten platzierte Track bei @h8g7f6 ist „Nobody Walkin'“ auf Platz 30 der Gesamtliste. Die TOP 20 ist mit Ausnahme der Plätze 16, 17 und 19 bei ihm komplett gelistet.
    Damit hat er einen Track weniger aus der TOP 20 in seiner Liste als @zzyzx auf Platz 2. Wieso ist @h8g7f6 dann aber doch Sieger der Konsenswertung? Das ist der Tatsache geschuldet, daß die TOP 9 seiner Liste die TOP 9 der Gesamtliste mit kleinen Abweichungen sehr gut nachbildet, während die TOP 10 von @zzyzx immerhin vier Tracks beinhaltet, die in der Gesamtliste „nur“ in den TOP 20 gelandet sind.

    Gratulation an die Sieger!

    Werde später noch die Ergebnisse nach der „klassischen“ Konsensmethode einstellen und einen Vergleich zur Wertung nach der „Multiplikationsmethode“ ziehen.

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 49)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.