27.01.2022: Fundstücke #8 | Katzenmusik #105 | Pure Pop Pleasures

Startseite Foren Das Radio-Forum StoneFM 27.01.2022: Fundstücke #8 | Katzenmusik #105 | Pure Pop Pleasures

Ansicht von 13 Beiträgen - 391 bis 403 (von insgesamt 403)
  • Autor
    Beiträge
  • #11702441  | PERMALINK

    nes

    Registriert seit: 14.09.2004

    Beiträge: 61,687

    Bis auf nachts scheint die Sonne würde ich auch gern nachören, aber das kann man ja skippen.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11702473  | PERMALINK

    joliet-jake
    7474505B

    Registriert seit: 06.03.2005

    Beiträge: 34,480

    stormy-monday[…] Wir haben halt gelacht damals, als der Fritze Rau den Peter ins Vorprogramm der Stones gepackt hat als Support 1982. […]

    Yes, Sir:

    J. Geils Band war hingegen ein Glücksgriff.

    --

    Radio StoneFM | The fact that there's a highway to hell but only a stairway to heaven says a lot about anticipated traffic numbers. | "Solos come and go. Riffs last forever." (Keith Richards)
    #11702475  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 30,526

    Hast du die Poster an der Decke hängen oder täuscht das????

    --

    🏆 Konsensheini bei Fairport Convention, Beastie Boys & Tom Waits🥈bei Elvis PresleyThe Band, 🥉bei The Libertines & The Kinks
    #11702479  | PERMALINK

    joliet-jake
    7474505B

    Registriert seit: 06.03.2005

    Beiträge: 34,480

    kinksterHast du die Poster an der Decke hängen oder täuscht das????

    Mansarde.

    --

    Radio StoneFM | The fact that there's a highway to hell but only a stairway to heaven says a lot about anticipated traffic numbers. | "Solos come and go. Riffs last forever." (Keith Richards)
    #11702485  | PERMALINK

    stormy-monday
    verdreckter Hilfssheriff

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 16,431

    @ Jake: Das Plakat habe ich auch noch. Allerdings ohne „Wiederholung“ drauf. Solide dicke Pappe mit überklebten anderen Postern dahinter, von einer Münchner Wand gekratzt.

    Ein schöner Schachzug damals, überall Wiederholungskonzerte recht kurzfristig anzusetzen. Der Schwarzmarkt war damit tot.

    --

    Why? Joy to the fishes in the deep blue sea, joy to you and me
    #11704581  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,650

    herr-rossi
    Kann man ja nachhören, ich melde mich.;)

    Bin gerade halfway through. Wie immer prima Moderation und ganz tolles Material – ich bin überrascht, wie viel ich doch davon kenne. :)

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    #11704589  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,650

    herr-rossi
    12. MARY ROOS – Arizona Man (Single, 1970) Giorgio Moroder (SIngle, 1970) Marys größter Erfolg wurde von Michael Holm produziert – der erste Schlager mit Synth-Sounds. Mit seinem überraschenden Break quasi das „Bohemian Rhapsody“ des deutschen Bubblegum.;)

    Sehr interessant! Noch nie gehört. Witzige Übergänge.

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    #11704601  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,650

    Durch das Schlager-Intermezzo bin ich jetzt unbeschadet durchkommen – das war überraschenderweise halb so wild. „Arizona Man“ ist sogar wirklich nicht übel.

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    #11704605  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,650

    Auch die zweite Hälfte in den 70s hat mir sehr gut gefallen – vor allem „Yellow River“ (das ich aber in Youtube nachhören musste), „Remember You’re A Womble“ und „Beach Baby“. Da kannte ich aber schon deutlich weniger als in der ersten. Vielen Dank dafür!

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    #11704877  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 78,721

    grievousangel„Arizona Man“ ist sogar wirklich nicht übel.

    Ich glaube, als 60s-Girl Pop-Liebhaber gäbe es für Dich noch einiges zu entdecken.:)

    Auf „Yellow River“ bin ich wieder reingefallen, das hatte mir ja auch während der Sendung gefehlt. Ich hatte so lange an der Playlist getunet, dass was schiefgehen musste.

    --

    #11704883  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 85,062

    herr-rossi

    grievousangel„Arizona Man“ ist sogar wirklich nicht übel.

    Ich glaube, als 60s-Girl Pop-Liebhaber gäbe es für Dich noch einiges zu entdecken.:) Auf „Yellow River“ bin ich wieder reingefallen, das hatte mir ja auch während der Sendung gefehlt. Ich hatte so lange an der Playlist getunet, dass was schiefgehen musste.

    Hatte ja eine Woche kein Netz, was mich bei der Tracklist natürlich ärgert, jeder Track für mich großartig. Muss ich den Thread noch durchlesen. Aber trotzdem, ich liebe den „Arizona Man“ natürlich, das ist ja bekannt. Aber was macht ihn für dich zu „Bubblegum“, auf die Idee bin ich bisher noch nicht gekommen? Vielleicht hast du ja bei der Moderation was gesagt, das weiß ich natürlich nicht.

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand" #86, 02.06.2022, 22.00 Uhr auf RadioStoneFM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/7441-220602-ad-86      
    #11705215  | PERMALINK

    grievousangel
    Urusei yatsu

    Registriert seit: 07.09.2013

    Beiträge: 5,650

    herr-rossi

    grievousangel„Arizona Man“ ist sogar wirklich nicht übel.

    Ich glaube, als 60s-Girl Pop-Liebhaber gäbe es für Dich noch einiges zu entdecken.:)

    Das glaube ich auch. :) Als etwas unflexibler Album-Hörer habe ich aber nicht die beste Ausgangslage. :(

    --

    I think I've got a feeling I've lost inside..
    #11706921  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 78,721

    zappa1Aber trotzdem, ich liebe den „Arizona Man“ natürlich, das ist ja bekannt. Aber was macht ihn für dich zu „Bubblegum“, auf die Idee bin ich bisher noch nicht gekommen? Vielleicht hast du ja bei der Moderation was gesagt, das weiß ich natürlich nicht.

    Also die Uptempo-Parts von „Arizona Man“ sind doch der ganz typische Bubblegum-Sound, wie ihn Giorgio und Michael damals vorwiegend produziert haben, mit diesem supereingängigen Synth-Riff, dem Mitklatsch-Rhythmus und dem repetitiven Text. Der Song passte bruchlos zwischen „Looky Looky“ und „Nachts scheint die Sonne“. Die Besonderheit ist dieser dramatische Zwischenteil. Ich hatte deshalb vom „Bohemian Rhapsody“ des Bubblegum gesprochen.:)

    --

Ansicht von 13 Beiträgen - 391 bis 403 (von insgesamt 403)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.