The Beatles vs. The Stones

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 1,811)
  • Autor
    Beiträge
  • #3859  | PERMALINK

    nowhere-man

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 91

    Wer macht das Rennen?

    Welches Songwriter-Team hat die besseren Songs geschrieben? Lennon/McCartney oder Jagger/Richards?
    „Let it be“ oder „Let It Bleed“?
    „All You Need Is Love“ oder „We Love You“?

    Eigentlich waren die Mitglieder beider Bands sogar recht gut befreundet – trotzdem spaltet(e) gerade diese Frage (so ziemlich) die gesamte Zivilisation…

    --

    Boy, you been a naughty girl, you let your knickers down. :)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #890531  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Da kann ich mich nun wirklich nicht entscheiden…
    Revolver…Beggar’s Banquet
    White Album…Exile On Main St.

    neeeee….

    --

    #890533  | PERMALINK

    fetenguru

    Registriert seit: 17.07.2002

    Beiträge: 4,976

    Eigentlich waren die Mitglieder der beiden Bands sogar recht gut befreundet – trotzdem spaltet(e) gerade diese Frage (so ziemlich) die gesamte Zivilisation…

    Eigentlich nicht die Zivilsation imGanzen, sondern nur die Schulhöfe.
    „Die alte Schulhofdikussion“ nennt mein Vater das auch heute noch so.

    …und er kann immer noch nicht ganz nachvollziehen, warum ich eher zu den Beatles tendiere.

    --

    LARS ist nur eine Abkürzung: Like A Rollin' Stone
    #890535  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,619

    Also wenn’s nur um’s Songwriting geht, dann muss man Lennon/McCartney nicht nur Innovatoren-Bonus geben, sondern auch bemerken, dass ihre Produktivität als Songwriter die Stones bis 66 total in den Schatten gestellt hat. Dass Jagger-Richards letztendlich den längern Atem hatten zeugt vielleicht auch daher, dass sie ihre Songwriterkarriere langsamer entwickelt haben als John’n’Paul.
    Letztendlich waren Stones und Beatles allein mit Dylan in ihrer Liga. Presley war in den 60s als Musiker über weite Strecken bedeutungslos und als Dylan seinen Motorradunfall hatte und die Beatles nicht mehr auf Tour gingen, mussten die Stones mit The Who und Led Zep in einer Liga drunter konkurrieren.
    :band:

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #890537  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Aber die Stones hatten mit spätestens Beggar’s Banquet auf jeden Fall die größere Bedeutung in der Rock-Musik inne…

    --

    #890539  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 84,908

    @ Jan
    Dafür gabs aber noch einen tollen Song-Writer namens „Ray Davies“ :D

    finden der Zappa und sein Franz :twisted:

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand" #85, 07.04.2022, 22.00 Uhr auf RadioStoneFM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/7328-220407-ad-85    
    #890541  | PERMALINK

    fetenguru

    Registriert seit: 17.07.2002

    Beiträge: 4,976

    Sehr knappe aber auch treffende Beschreibung der Stuation ab ca. dem Jahre 66.
    Jedoch Elvis würde ich in diesem Zusammenhang gänzlich fallen lassen, da es um Songwriting geht. Elvis hat meines wissens nach nur gesungen, das ihm auf den Leib geschrieben wurde. Die Qualitäten von Lennon, Macca, Richard, Jagger, Dylan hätte er wohl nie erreicht.

    --

    LARS ist nur eine Abkürzung: Like A Rollin' Stone
    #890543  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,619

    Aber die Stones hatten mit spätestens Beggar’s Banquet auf jeden Fall die größere Bedeutung in der Rock-Musik inne…

    Nee, das sehe ich nicht so.
    Man sollte nicht unterschätzen, was die Beatles 68/69 noch für Platten gemacht haben!
    Legendär die Beschreibung einer Party im Swingin‘ London, bei der Jagger eine Probepressung von Beggars Banquet mitbrachte und alle begeistert waren. Dann kam Paul und bracht eine Probepressung von der Hey Jude/Revolution-Single mit und die wurde immer wieder gespielt und kein Mensch hat sich mehr für Beggars Banquet interessiert, was Jagger dann doch etwas pickiert hat! :lol:

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #890545  | PERMALINK

    fetenguru

    Registriert seit: 17.07.2002

    Beiträge: 4,976

    Aber die Stones hatten mit spätestens Beggar’s Banquet auf jeden Fall die größere Bedeutung in der Rock-Musik inne…

    Nicht mit dieser Platte aber mit fast jeder Platte der 70er. Was daran liegen könnte das sich die fab Four verabschiedet hatten und der Brei der Soloprojekt nicht an die Gemeinschaftsarbeit Jagger/Richard herankam.

    --

    LARS ist nur eine Abkürzung: Like A Rollin' Stone
    #890547  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,619

    @ Jan
    Dafür gabs aber noch einen tollen Song-Writer namens „Ray Davies“ :D

    finden der Zappa und sein Franz :twisted:

    Ja, der war/ist toll, aber noch mal eine Liga unter Who. Nicht Qualitätsmäßig, sondern Erfolgsmäßig. Sorry to say, ich liebe Kinks, Who ,Small Faces… aber bei einer Beatles vs. Stones-Diskussion definitiv nicht in der gleichen Liga!

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #890549  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Am Ende der 60er, als die Stones gerade Alben wie ‚…Banquet‘ oder ‚Let It Bleed‘ hatte ich gedacht, hätten sie eine weitaus größere Bedeutung für die Rockmusik gehabt, als die Beatles. Was nicht heißen muß, das diese schlechtere Platten gemacht haben.
    War aber auch nicht dabei… :-o

    --

    #890551  | PERMALINK

    fetenguru

    Registriert seit: 17.07.2002

    Beiträge: 4,976

    War aber auch nicht dabei… :-o

    Jaja, die späte Geburt. Das geht den Menschen wie den Leuten!
    Tröste dich man hat ein ganzes Leben um alles aufzuholen. Ich bin jedenfalls kräftig dabei.

    --

    LARS ist nur eine Abkürzung: Like A Rollin' Stone
    #890553  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    War aber auch nicht dabei… :-o

    Jaja, die späte Geburt. Das geht den Menschen wie den Leuten!
    Tröste dich man hat ein ganzes Leben um alles aufzuholen. Ich bin jedenfalls kräftig dabei.

    Und man hat viel Geld auszugeben…oder besser: bräuchte es :D

    --

    #890555  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 84,908

    Mag jetzt blöd klingen. Aber ich hab mir eigentlich nie darüber Gedanken gemacht, ob ich die Beatles oder die Stones besser finde bzw. wen ich lieber mag.
    Man kann die doch eigentlich garnicht vergleichen.
    Beide Songwriter-Teams haben gleichermaßen Jahrhunderwerke als auch weniger tolle Sachen geschrieben.

    @jan, hab den Ray nur erwähnt, weil Du ihn vorhin vergessen hast :D

    Gruss, Zappa’s Franz :twisted:

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand" #85, 07.04.2022, 22.00 Uhr auf RadioStoneFM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/7328-220407-ad-85    
    #890557  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,619

    @ jj:
    Die Bedeutung, von der Du sprichst, kam dann mit der 69er US-Tour. Die Beatles waren seit 66 nicht mehr auf der Bühne, die Stones seit 67. Dann mit Mick Taylor, dem Hyde Park-Gig und der großen Tour waren die Stones wieder da. Und 69 lösten sich die Beatles auf, Lennon machte schon auf solo, insofern hast Du nicht unrecht, aber 68 sah’s noch anders aus, da mussten die Stones mit Jumping Jack Flash und Beggars Banquet erstmal wieder Boden gutmachen, der durch die vorherigen Experimente verloren war. Nix gegen diese „Experimente“, da waren tolle Sachen dabei, aber eben nicht das, was man „Bedeutung für die Rockmusik“ nennt! :twisted:
    Ach ja, ich war auch nicht dabei… :D

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 1,811)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.