Steven Wilson

Ansicht von 15 Beiträgen - 331 bis 345 (von insgesamt 364)
  • Autor
    Beiträge
  • #10640539  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 23,391

    „To The Bone“ hat ja einige starke Momente, aber insgesamt ein deutlicher Rückschritt. Es wird spannend, was als nächstes von Wilson kommt, vielleicht läßt er ja doch Porcupine Tree wieder auferstehen.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10640545  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 72,393

    wolfgang„To The Bone“ hat ja einige starke Momente, aber insgesamt ein deutlicher Rückschritt. Es wird spannend, was als nächstes von Wilson kommt, vielleicht läßt er ja doch Porcupine Tree wieder auferstehen.

    Und wenn, dann treibt er die Band bis zur Bedeutungslosigkeit. Die Platten werden sich am Anfang verkaufen….man muss nur seine Interviews lesen. Die Antworten auf Fragen nach seinem musikalischem Weg müssen jeden aufrechten Progliebhaber erschaudern lassen.

    zuletzt geändert von dengel

    --

    #10640621  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 18,578

    Ich habe meine zwei großen Livemomente mit Porcupine Tree in 2005 und 2007 gehabt. Das wäre für mich sowieso nicht mehr zu toppen. Ich gönne ihm, dass er sich womöglich seinen Permanating-Pop-Wunsch erfüllt hat. Wilson ist Teil etlicher musikalischer Projekte in diversen Genres. PT hat er über 20 Jahre gemacht! Ich lasse mich gerne überraschen.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #10640759  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 39,134

    klausk    …  Wilson ist Teil etlicher musikalischer Projekte in diversen Genres. PT hat er über 20 Jahre gemacht! Ich lasse mich gerne überraschen.

    Bei seiner seit Jahren ablehnenden Verneinung für die „Progvereinnahmung“  vermag ich ihm nicht zu folgen. Er meint wohl, er müsse als völlig unabhängig angesehen werden. Auf der anderen Seite remixed er ganz wunderbar die Werke der alten Prog-Größen wie King Crimson oder Yes oder Jethro Tull. Nein, da komme ich nicht mit.Auf der anderen Seite ist er für mich der weltbeste Musiker der letzten zwanzig Jahre.

    --

    Jokerman. Jetzt schon 69 Jahre Rock 'n' Roll
    #10640789  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 18,578

    Interessant, was Du schreibst. Persönlichkeit als auch Musik geprägt durch Ambivalenzen. Vielleicht ist das auch sein persönliches Schutzschild um mit seiner Popularität umzugehen. Der Hörer und Fan kann sich nie in Sicherheit wiegen. Spannend ist es schon.

    zuletzt geändert von klausk

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #10640801  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 39,134

    klausk  …  Vielleicht ist das auch sein persönliches Schutzschild um mit seiner Popularität umzugehen. Der Hörer und Fan kann sich nie in Sicherheit wiegen. Spannend ist es schon.

    Meine, Du triffst da ganz nahe den Punkt. Ja, so wird es größtenteils auch sein. :good:

     

    --

    Jokerman. Jetzt schon 69 Jahre Rock 'n' Roll
    #10641143  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 42,263

    Die Antworten auf Fragen nach seinem musikalischem Weg müssen jeden aufrechten Progliebhaber erschaudern lassen.

    Na schön. Dann kann ich ja voller Spannung seine weiteren Werke erwarten. B-)

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10645709  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 45,039

    Grace For Drowning ***
    The Raven That Refused To Sing (And Other Stories) ****
    Hand.Cannot.Erase ****
    To The Bone ****

    To The Bone ist sicher poppiger als die Vorgänger aber deshalb nicht schlechter.

    --

    🏆 Konsensheini bei Lana Del Ray, Curtis Mayfield & Pearl Jam 🥈bei RamonesEmmylou HarrisElvis, 🥉bei T. Rex & Stevie Wonder
    #10645831  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 39,134

    Unterm Strich schon respektable Werte, Kinkster. Aber ein wenig zu undifferenziert. Bei den letzten drei dann keinerlei Unterschiede??

    --

    Jokerman. Jetzt schon 69 Jahre Rock 'n' Roll
    #10645861  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 45,039

    Nein, die Platten setzten jeweils andere Schwerpunkte, aber ich höre die drei auf gleicher Höhe. Bei Erscheinen hätte ich den Raben hörer gewertet aber inzwischen sind es drei vierer.
    … Upps und da habe glatt noch eine Vergessen … muss ich noch nachholen.

    --

    🏆 Konsensheini bei Lana Del Ray, Curtis Mayfield & Pearl Jam 🥈bei RamonesEmmylou HarrisElvis, 🥉bei T. Rex & Stevie Wonder
    #10650953  | PERMALINK

    pinkgenesis
    Purist

    Registriert seit: 13.06.2013

    Beiträge: 2,853

    beatgenrollAuf der anderen Seite ist er für mich der weltbeste Musiker der letzten zwanzig Jahre.

    Diesbezüglich bin ich ganz bei Dir, doc. Allerdings bin ich auch ein ausgesprochener STEVEN WILSON Fan.
    Sicher höre ich nicht alles auf gleichem Niveau oder Beliebtheitslevel. So mancher Spur auf STEVENS Pfaden mag ich auch nur mit geringerer Begeisterung folgen. Aber dabei handelt es sich stets nur um einzelne Songs. Ansonsten sprechen meine kompletten PORCUPINE TREE- und STEVEN WILSON-Kataloge dennoch eine beredte Sprache.
    Und ja, was STEVEN WILSON aus den Alben alter Prog-Größen wie JETHRO TULL oder YES remixed ist absolut klasse.

    --

    sol lucet omnibus
    #10671495  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 40,318

    Nachdem ich die letzte Zeit viel Wilson gehört habe, ergibt sich bei mir folgendes Ranking der 4 Alben, die ich habe. Alle auf Blu-ray in hochauflösendem Stereo gehört (kein Surround!). Sterne brauchen noch, aber klar ist, auch Raven hat starke Momente und würde wohl nicht unter ***1/2 landen. Das ist für mich aber zuviel Prog-„Arrangement um des Arrangements willen“ und da höre ich die anderen Alben deutlich mehr auf den Song fokussiert.

    01. Hand. Cannot. Erase

    02. To the bone

    03. 4 1/2

    04. The raven that refused to sing (and other stories)

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #10671695  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,461

    Kann ich gut nachvollziehen. Die beiden fehlenden Alben sollten Dir besser gefallen als „The Raven“.

    --

    #10671893  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 45,039

    Da ich oben die 4 1/2 übersehen hatte hier nochmal mit Ranking:

    1. Hand. Cannot. Erase. ****
    2. To the Bone ****
    3. The Raven That Refused To Sing (And Other Stories) ****
    4. 4 1/2 ***1/2
    5. Grace for Drowning ***

    Bin da ziemlich nahe bei j-w.

    --

    🏆 Konsensheini bei Lana Del Ray, Curtis Mayfield & Pearl Jam 🥈bei RamonesEmmylou HarrisElvis, 🥉bei T. Rex & Stevie Wonder
    #11353613  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 39,134

    onkel-tom

    Die Antworten auf Fragen nach seinem musikalischem Weg müssen jeden aufrechten Progliebhaber erschaudern lassen.

    Na schön. Dann kann ich ja voller Spannung seine weiteren Werke erwarten.

    Daraus ist wohl jetzt doch nichts geworden, nicht?

     

    --

    Jokerman. Jetzt schon 69 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 15 Beiträgen - 331 bis 345 (von insgesamt 364)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.