Soul zum lesen.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #54453  | PERMALINK

    soulific

    Registriert seit: 02.08.2005

    Beiträge: 20

    Hallo,

    habt ihr vielleicht Tipps welche Bücher über Soul, Funk und Disco sich zu lesen lohnen? Es kommen sowohl englischsprachige als auch einheimische Publikationen in Frage. Bis dato habe ich viel Wax Poetics, das Rare Soul Buch und den Rough Guide to R&B and Soul studiert. Da gibt es doch sicher noch mehr zu lesen für den geneigten Fan und Plattensammler.

    Lieben Gruß,
    Sebastian

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6641557  | PERMALINK

    mistadobalina

    Registriert seit: 29.08.2004

    Beiträge: 20,701

    Ich kann dir folgende Bücher empfehlen:

    Arnold Shaw – Soul (rororo TB 7199) gibt es leider nur noch antiquarisch
    Nelson George – R&B Die Geschichte der schwarzen Musik

    in englischer Sprache:
    Gerri Hershey – Nowhere to run
    Nelson George – Where did our love go? – The Rise & Fall of the Motown Sound
    Craig Werner – Change Is Gonna Come – Race & the Soul of America

    --

    When I hear music, I fear no danger. I am invulnerable. I see no foe. I am related to the earliest time, and to the latest. Henry David Thoreau, Journals (1857)
    #6641559  | PERMALINK

    stefane
    The Freak on the Black Harley

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 3,204

    Auf jeden Fall den Klassiker:

    Pete Guralnick – Sweet Soul Music: Rhythm and Blues and the Southern Dream of Freedom

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #6641561  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 21,458

    Lese dieses hier und bin sehr begeistert:

    Bowman geht sehr detailliert auf die Entwicklung des Satellite/Stax Labels und seiner musikalischen Familie ein.
    Das ist gerade bei Stax hochinteressant, weil die Stax-Künstler miteinander sehr verbunden waren und sich gegenseitig bei den Aufnahmen, Kompositionen und Produktionen unterstützt haben.
    Schwarz/Weiß war bei diesem Label überhaupt kein Thema, wenn man mal die Zusammenarbeit von Redding/Cropper, oder auch die Zusammensetzung von Booker T & the MGs betrachtet.
    Bin zwar erst ein Viertel durch, aber alleine der Abschnitt über Estelle Axton (Schwester von Jim Stewart und Mitbegründerin von Satellite/Stax) und ihre famose Idee mit dem angehängten Plattenladen „Satellite Records“ am Puls von Memphis zu hängen, ist das Buch wert.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #6641563  | PERMALINK

    timmkaki

    Registriert seit: 11.10.2006

    Beiträge: 161

    Hi

    die „Klassiker“ sind bereits genannt.

    Ich geb noch dazu:

    Werner, Craig – Higher Ground, Rise+Fall of American Soul
    Amiri Baraka – Blues People

    Ach ja – „RAY“ die Autobiographie von Ray Charles (+ David Ritz) ist zumindest sehr unterhaltsam

    --

    ------------------- SOUL IS A CONSTANT. IT’S CULTURAL. IT’S ALWAYS GOING TO BE THERE, IN DIFFERENT FLAVOURS AND DEGREES. Aretha Franklin
    #6641565  | PERMALINK

    pinch

    Registriert seit: 27.08.2005

    Beiträge: 17,933

    „Chasin‘ a Dream“ von Gerald Hündgen sollte nicht unerwähnt bleiben.

    --

    #6641567  | PERMALINK

    soulific

    Registriert seit: 02.08.2005

    Beiträge: 20

    Danke für die zahlreichen Tipps. Die nächsten Abende und Urlaube dürften gerettet sein.

    Lieben Gruß aus Hamburg,
    Sebastian

    --

    #6641569  | PERMALINK

    timmkaki

    Registriert seit: 11.10.2006

    Beiträge: 161

    stefaneAuf jeden Fall den Klassiker:

    Pete Guralnick – Sweet Soul Music: Rhythm and Blues and the Southern Dream of Freedom

    Grüße
    Stefane

    Auf Anhieb konnte meine Suche nichts finden, daher hier die Info:
    „Pete Guralnick – Sweet Soul Music“ ist vor wenigen Wochen auf deutsch erschienen. Ich hab zwar schon einmal die englische Version ‚durchgeackert‘, aber einfach war das nicht. Daher hab ich jetzt ein Exemplar i. d. Warenkorb gelegt! :lol:

    Peter Guralnick, „Sweet Soul Music“. Aus dem Englischen von Harriet Fricke. Bosworth Berlin, 2009, 544 S., 29,95 Euro

    --

    ------------------- SOUL IS A CONSTANT. IT’S CULTURAL. IT’S ALWAYS GOING TO BE THERE, IN DIFFERENT FLAVOURS AND DEGREES. Aretha Franklin
    #6641571  | PERMALINK

    mr_so_so_4life

    Registriert seit: 29.01.2016

    Beiträge: 351

    #6641573  | PERMALINK

    mr_so_so_4life

    Registriert seit: 29.01.2016

    Beiträge: 351

    Mr_So_So_4lifeHaben will……. NEIN HABEN MUSSSS !

    http://www.soulbrother.com/shop/spinning-around-a-history-of-the-soul-lp-volume-1-a-k/

    Mein eigenes Vatertagsgeschenk. Ich habe es gerade bestellt :lol:

    --

    Sauber sag I
    #6641575  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 24,171

    Mr_So_So_4lifeMein eigenes Vatertagsgeschenk. Ich habe es gerade bestellt :lol:

    Der Autor ist sicherlich Experte …. lass mal über Deine Eindrücke wissen, nachdem Du reingeschmökert hast ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.