ROLLING STONE im Januar 2023

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #11950657  | PERMALINK

    mvetter
    Keymaster

    Registriert seit: 15.07.2014

    Beiträge: 91

    Themen der Januar-Ausgabe

    Bruce Springsteen

    Ein exklusives Gespräch mit Bruce Springsteen über sein aktuelles Album, die Tournee der E Street Band im Sommer, künftige Archiv-Boxsets, seine Online-Bootleg-Serie – und die heftige Empörung der Fans über die hohen US-Ticketpreise.

    PLUS: Ein Überblick über die Songs von „Only The Strong Survive“ und ein Einblick in Springsteens Liebe zum Soul

    Von Andy Greene und Arne Willander

    Der große Jahresrückblick

    It’s the end of the world as we know it – und zehn neuen Anfänge: Krieg in Europa, Tod der Queen, Krise der Konzertbranche, und der gute alte Karl May wurde zum Outlaw erklärt. 2022 markierte das Ende vieler Gewissheiten. Ein Jahr, nach dem nichts mehr zu sein scheint, wie es mal war. Doch trotz der omnipräsenten Endzeitstimmung gibt es auch ein paar Gründe für Zuversicht

    Von Jens Balzer, Maik Brüggemeyer, Wolfgang Doebeling, Birgit Fuß, Jan Jekal, Hans Nieswandt, Eric Pfeil, Gunther Reinhardt, Gilda Sahedi, Peter Unfried und Arne Willander

    Die 50 besten Alben des Jahres

    Von den Kritiker:innen des ROLLING STONE gewählt: die 50 Platten des Jahres. PLUS: Die Charts der Leser:innen und unsere persönlichen Bestenlisten 2022

    James Yorkston & Nina Persson

    Für sein neues Album hat James Yorkston sich erneut mit dem schwedischen Second Hand Orchestra zusammengetan – und mit der Cardigans-Sängerin Nina Persson. Ein Gespräch mit den beiden Ausnahmestimmen

    Von Jörn Schlüter

    The Mix

    Billy Nomates

    Tor Maries alias Billy Nomates geht mit ihrem neuen Album auf Seelensuche – und erweitert ihren Post-PunkSound um Synthesizer

    Von Jörn Schlüter

    The Murder Capital

    Man hört David Bowie, Leonard Cohen und Mercury Rev heraus: The Murder Capital sind gegenwärtig die faszinierendste junge Band, die Großbritannien nicht hat

    Von Max Gösche

    Margo Price

    Die Songschreiberin Margo Price schwört auf heilende Pilze und verkauft mit Willie Nelson Cannabis

    Von Frank Thießies 

    Q&A: Gaz Coombes

    Der Sänger von Supergrass über Diversität, Kriegshelden, sein eigenes Studio und die neue Soloplatte

    Von Sassan Niasseri

    Ville Valo

    Auf seinem ersten Soloalbum nach dem Ende von H.I.M. setzt Ville Valo weiter auf glamourös düstere Liebeslieder – und lebt jetzt etwas gesünder

    Von Birgit Fuß

    HISTORY: „Titanic“

    Junge Liebe, dem Untergang geweiht: Vor 25 Jahren erschien James Camerons Film „Titanic“ – ein Drama, das alle Rekorde brach

    Von Jan Jekal

    PLUS

    Billy Strings, Jonathan Franzen und einige mehr

    Reviews

    MUSIK

    Neues von John Cale und 71 weitere Rezensionen

    RS-GUIDE: Peter Gabriel

    Peter Huth über das Solowerk des Ex-Genesis-Sängers

    FILM, SERIEN & LITERATUR

    „Holy Spider“ und 18 weitere Rezensionen

    Exklusive Vinyl-Single von Bruce Springsteen – „Do I Love You (Indeed I Do)“ / „Nightshift“

     

    Mit der Januar-Ausgabe des ROLLING STONE veröffentlichen wir ein besonderes Sammlerstück:

    Eine exklusive Vinyl-Single mit zwei Songs von Bruce Springsteen – auf der A-Seite „Do I Love You (Indeed I Do)“, eine Cover-Version von Frank Wilson; auf der B-Seite „Nightshift“, ein Hit der Commodores.

    >>>Vinyl-Single HIER bestellen

    Die 7“-Single kommt in einem festen, sorgfältig gestalteten Pappcover und auf schwerem Vinyl. Sie ist nur mit der deutschen Ausgabe des ROLLING STONE und nicht im Tonträger-Handel erhältlich.

    Playlist: Rare Trax im Januar

    Analog zu unseren 50 Alben des Jahres hier die Playlist unserer Lieblingssongs 2022. Alle 50 Songs finden Sie als Playlist bei Spotify und Apple.

    Kevin Morby „A Random Act Of Kindness“

    In Memphis/Tennessee hat der Songschreiber Kevin Morby sein bislang bestes Album aufgenommen. „A Random Act Of Kindness“ verschmilzt Folk, Rock und Soul zu einer majestätischen Hymne.

    Courtney Marie Andrews „Thinkin’ On You“

    Mit viel Pop-Appeal und ohne Scham vor schwelgerischen Arrangements gelangen der Country-Musikerin dieses Jahr betörende Songs über Liebe, Sex und die Möglichkeit eines Neuanfangs.

    Husten „Manchmal träum ich von Träumen“

    Die Supergroup um Gisbert zu Knyphausen, Moses Schneider und Tobias Friedrich präsentiert sich auf ihrem Debütalbum in ebenso lässiger wie beseelter Indie- Rock-Form.

    Bill Callahan „First Bird“

    Nach der Neuausrichtung auf „Shepherd In A Sheep skin Vest“ (2019) scheint Bill Callahans kreatives Feuer beständig zu lodern. Mit „Ytilaer“ beweist er einmal mehr, dass er zu den drei besten US-Songschreibern seiner Generation gehört.

    Marlon Williams „Thinking Of Nina“

    Nach beeindruckenden Ausflügen in Country- und Folk-Gefilde entwickelt der Neuseeländer Marlon Williams immer mehr einen ureigenen, vielschichtigen, auch radiotauglichem Pop nicht abgeneigten Stil.

    Ezra Furman „Forever In Sunset“

    Es war viel zu lesen davon, dass Ezra Furman auf „All Of Us“ wie eine Queer-Pop-Version von Bruce Springsteen klingt. „Forever In Sunset“ erinnert aber auch an The Killers und die besseren Momente von Delta Spirit.

    Tom Liwa „April Scythe (featuring Katharina Kollmann aka Nichtseattle)“

    Im Grunde lässt sich aus Tom Liwas „Eine andere Zeit“ gar kein Stück herausnehmen, weil das Album ein Gesamtkunstwerk ist. Dieses Duett funktioniert dennoch prächtig als Teaser.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11950839  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,516

    Der Jahresrückblick und Yorkston interessieren mich, über Marlon Williams hätte ich gerne etwas gelesen. Ich werde interessiert blättern.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11950917  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 35,095

    Selbstverständlich kurz an der Tanke!! B-)

    --

    Jokerman. Jetzt schon 69 Jahre Rock 'n' Roll
    #11950931  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 35,516

    Im Stehen!

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11962191  | PERMALINK

    mink-harvej
    he

    Registriert seit: 08.08.2013

    Beiträge: 15

    Äh, die geschätzten Rolling-Stone-Autorinnen und -Autoren nennen insgesamt nur einmal Jockstraps „I love you Jennifer B? Hm. Zum Beispiel The Quietus wählte es zum Album des Jahres. The Quietus ist eigentlich ganz gut, oder?

    --

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.