Lazy Bones – Die Posaune im Jazz

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #74815  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,834

    Wenn heute schon Listentag ist, dann dachte ich, ich mach doch auch noch eine fürs vernachlässigste der üblichen Instrumente, gerade auch hier im Forum. Ich mag die Posaune sehr gerne, unabhängig von der Ära und besonders wenn sie so vokal und stimmhaft zum Klingen kommt wie etwa bei Rosell Rudd oder Julian Priester.
    Ich vertrat ja anderswo mal die These (die nicht ohne Widerspruch blieb), dass im frühen Jazz die Vielfalt an Personalstilen und generell die Breite an Ausdrucksformen breiter sei als im Bebop und modernen Jazz (wobei der Free Jazz diesbezüglich wieder ein eigenes Kapitel darstellt). Die Posaune scheint mir dies zu belegen, mit so unterschiedlichen Musikern wie Kid Ory, Dicky Wells, Benny Morton, Jack Teagarden, Tricky Sam, Vic Dickenson, Butter oder Trummy Young.

    Kid Ory
    Charlie Green
    Jimmy Harrison
    Miff Mole
    Brad Gowans
    Ed Cuffee
    Elmer Crumbley
    Wilbur de Paris

    Tommy Dorsey
    Jack Teagarden

    George Brunies
    Glenn Miller
    Lou McGarity
    Cutty Cutshall
    Claude Jones

    Chris Barber

    Benny Morton
    J.C. Higginbotham
    Vic Dickenson
    Dicky Wells
    Trummy Young
    „Tricky Sam“ Nanton
    Sandy Williams
    Juan Tizol (vtb)
    Tyree Glenn
    Lawrence Brown
    Al Grey
    Benny Powell
    Henry Coker
    Quentin „Butter“ Jackson
    Britt Woodman
    Keg Johnson
    Tommy Turk
    Earl Swope
    Ted Kelly
    Jerry Elliott
    Joe „Taswell“ Baird
    Grover Mitchell
    Charles Greenlee
    Bill Hughes
    Buster Cooper
    Booty Wood
    Chuck Connors

    J.J. Johnson
    Bill Harris
    Kai Winding

    Curtis Fuller
    Jimmy Knepper
    Julian Priester
    Slide Hampton
    Melba Liston
    Tom McIntosh
    Matthew Gee
    Kiane Zawadi (aka Bernard McKinney)

    Frank Rosolino
    Carl Fontana
    Bob Enevoldsen (vtb)
    Stu Williamson (vtb)
    Herbie Harper
    Ray Sims

    Frank Rehak
    Eddie Bert
    Willie Dennis
    Urbie Green
    Jimmy Cleveland
    Bob Brookmeyer (vtb)
    David Baker
    Marshall Brown

    Bennie Green
    Wayne Henderson
    Raoul de Souza
    Jonas Gwangwa
    George Bohanon
    Bruce Fowler
    Tom „Bones“ Malone
    Fred Wesley

    Wayne Andre
    Sammy Nestico
    Richard Boone
    Phil Wilson
    Jiggs Wigham
    Bill Watrous
    Jack Jeffers

    Grachan Moncur III
    Roswell Rudd
    Joseph Bowie
    Garnett Brown
    George Lewis
    Garrett List

    Ake Persson
    Eje Thelin (Sterne)
    Albert Mangelsdorff
    Erich Kleinschuster
    Hermann Breuer
    Hubert Katzenbeier
    Chris Pyne
    Keith Christie
    Paul Rutherford
    Alan Tomlinson
    Conrad Bauer
    Günter Christmann
    Willem van Manen
    Johannes Bauer
    Giancarlo Schiaffini
    Radu Malfatti
    Nick Evans
    Malcolm Griffiths
    Willem von Manen
    Bernard Hunnekink

    Ray Anderson
    Gary Valente
    Steve Turre
    Marty Cook
    Glenn Ferris
    Hal Crook
    Craig Harris
    Frank Lacy
    Dick Griffin
    Earl McIntyre
    Tyrone Hill
    Phil Ranelin
    Art Baron
    Luis Bonilla
    Conrad Herwig
    Douglas Purviance
    David Bargeron
    Annie Whitehead

    Dan Barrett
    Robin Eubanks
    Delfeayo Marsalis
    John Allred
    Steve Davis
    Wycliffe Gordon
    Clifton Anderson
    Jay Ashby

    Wolter Wierbos
    Annie Whitehead
    Christian Radovan
    Christian Muthspiel
    Adrian Mears
    Ed Partyka
    Sebi Tramontana
    Lauro Rossi
    Beppe Caruso
    Curtis Hasselbring
    Curtis Fowlkes
    Clark Gayton
    Jim Staley
    Joe Fiedler
    Jeb Bishop
    Steve Swell
    Yves Robert
    Christophe Schweizer
    Nils Wogram
    Gianluca Petrella
    Josh Roseman
    Samuel Blaser
    Gueorgui Kornazov
    Priska Walss

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7967213  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    Den Chris Barber könnte man noch einfügen, der spielt jetzt mehr Jazz.

    --

    #7967215  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 11,717

    Charles Greenlee ist dir verrutscht, der ist selbst in der Gruppe von Curtis Fuller noch einer der ältesten… Matthew Gee und Greenlee sind echte Big Band Veteranen der frühen 40er Jahre…

    --

    .
    #7967217  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,834

    Danke für den Hinweis, hab ich korrigiert.
    Gee lass ich aber trotzdem bei den Boppern!
    Greenlee ist einer der Musiker, die ich irgendwie kaum einordnen kann – Big Band von Eldridge und Gillespie (neben Baird, s.u.) und danach plötzlich auch noch mit Rahsaan (neben Dick Griffin, weswegen ich ihn dort plaziert hatte).

    Das hier hab ich grad gefunden, das traurige Ende von Joe Baird (mit einem tollen alten Foto):
    http://articles.sfgate.com/2002-11-24/news/17569816_1_east-oakland-west-oakland-trombone

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #7967219  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,834

    alexischickeDen Chris Barber könnte man noch einfügen, der spielt jetzt mehr Jazz.

    An der Trad-Szene aus England hatte ich bisher gar kein Interesse… kann ich auch nicht einordnen, das läuft irgendwie neben oder? Das ist irgendwie so, wie wenn Wynetone mal das Waschbrett bemüht… solange das noch von den Leuten gemacht wurde, die schon zu Beginn dabei waren (also z.B. die ganzen Condonites, die Sachen auf Riverside, Good Time Jazz oder Atlantic aus den 50ern und 60ern), hör ich das manchmal ganz gerne, aber Tradjazz aus Europa, damit habe ich meine liebe Mühe.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #7967221  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    Also wenn du schon Glenn Miller einorndest dann kannst Chris Barber auch einordnen.Wenn ich mir Glenn Miler Band anhöre,dann teilweise schon fraglich das als Jazz zu bezeichnen.Da hat Barber mehr Jazz gemacht.

    Der spielt seit 1955 mit seiner Band! Feinster traditonell Jazz.

    Halt dich fest der hat beim Konzert sogar „So What“ gespielt!!

    Alex

    --

    #7967223  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    Und Kid Ory war mit ihm auf Tour! Sein großes Vorbild!!

    --

    #7967225  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,834

    alexischickeAlso wenn du schon Glenn Miller einorndest dann kannst Chris Barber auch einordnen.Wenn ich mir Glenn Miler Band anhöre,dann teilweise schon fraglich das als Jazz zu bezeichnen.Da hat Barber mehr Jazz gemacht.

    Ok, 1:0 für Dich. ;-)

    Aber wo ich den Barber denn einfügen sollte, weiss ich dennoch nicht.

    alexischickeUnd Kid Ory war mit ihm auf Tour…

    …weil er Geld für einen neuen Rollator brauchte… oder nein, genau, die Barber Tour war wegen dem Gebiss. :-)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #7967227  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    ja irgendwo bei Kid Ory wahrscheinlich.

    --

    #7967229  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,834

    alexischickeja irgendwo bei Kid Ory wahrscheinlich.

    Nein, eben nicht, weil Kid Ory quasi der Erfinder der Dixieland Posaune war und Chris Barber ein spätgeborener Epigone. Ich will ihn nicht schlechtreden, aber er gehört dort nur hin, weil er sich das so gesucht hat… er hat nichts davon entwickelt oder selbt mitgetragen.

    Aber eingefügt hab ich ihn jetzt!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #7967231  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    er wird unter traditional jazz europe geführt.

    Nein er spielt schon sehr solide Posaune und ist alles andere als ein schlechter Musiker.

    --

    #7967233  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,834

    alexischickeer wird unter traditional jazz europe geführt.

    Nein er spielt schon sehr solide Posaune und ist alles andere als ein schlechter Musiker.

    Ja, das ist mir alles klar, aber bei der Liste oben geht es nicht bloss um Stilgeschichte sondern auch um eine Art Chronologie, dass die Musiker dort erscheinen, wo sie prägend waren, dort, wo der Stil entwickelt wurde, dan dem sie beteiligt waren: J.J. war derjenige, der als erster Parker auf die Posaune „übersetzt“ hat, Rudd und Moncur waren die ersten, die auf der Posaune Free Jazz gespielt haben… und Barber war eben nicht der erste, der mit Louis Armstrong die traditionelle dreistimmingen New Orleans Improvisationen geprägt hat, darum passt er dort eben nicht hin, auch wenn er in diesem Stil spielt. Das wiederum heisst aber mitnichten, dass er ein schlechter Musiker ist!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #7967235  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 11,717

    tu Barber doch in die Kiste von Delfeayo Marsalis, Wycliffe Gordon… die sind zwar etwas älter, aber auch technisch fit (Gordon jedenfalls), New Orleans bewusst und ein bißchen anachronistisch…

    --

    .
    #7967237  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,834

    redbeansandricetu Barber doch in die Kiste von Delfeayo Marsalis, Wycliffe Gordon… die sind zwar etwas älter, aber auch technisch fit (Gordon jedenfalls), New Orleans bewusst und ein bißchen anachronistisch…

    Älter? Barber ist dreimal so alt wie die!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #7967239  | PERMALINK

    alexischicke

    Registriert seit: 09.06.2010

    Beiträge: 1,776

    Gibt es eigentlich viele Alben wo die Posaune die Heuptrolle spielt?

    Alex

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.