Kitty, Daisy & Lewis

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)
  • Autor
    Beiträge
  • #55377  | PERMALINK

    dock

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 4,485

    KITTY DAISY & LEWIS – 28 Jul ’08

    ‚Their musicianship would put several older groups to shame.‘ Independent on Sunday

    ‚The sound of yesteryear, but also a band for the future.‘ NME

    The eagerly anticipated debut album from Kitty Daisy & Lewis is coming out on Sunday Best Recordings on 28th July 2008 on CD, LP and download plus an authentic (to be seen to be believed!) 5×10″ 78rpm Album (which will also include a free CD of the album).

    CD / LP / 78 Album / Digital
    Going Up The Country
    Buggin Blues
    Polly Put The Kettle On
    Honolulu Rock-a Roll-a
    Got My Mojo Working
    Mean Son Of A Gun
    Hillbilly Music
    Mohair Sam
    Ooo Wee
    Swinging Hawaii

    Pre-order CD / LP – Sunday Best Webshop

    http://www.myspace.com/kittydaisyandlewis

    You’d expect any self-respecting young North London band that boasts an average age of 16 to spend an inordinate amount of time filling their i-phones with remixes downloaded from blogs, rather than cutting their tunes onto 78s. But then brother-and-two-sisters rock & roll enthusiasts Kitty Daisy & Lewis are no ordinary band. The three siblings – now aged 15,18 and 17 – first came together onstage at a country and rockabilly jam in a North London pub. Five years later the 50s music, fashion and technology obsessed family have built a massive word of mouth audience through a stream of rapturously received gigs and festival appearances and are ready to release their first long player on Rob da Bank’s Sunday Best label.

    Multi-instrumentalists Kitty Daisy & Lewis play guitar, piano, banjo, lap steel guitar, harmonica, double bass, ukulele, trombone and accordion between them. The album was recorded in glorious, utterly digital-free analogue by Lewis and his father Graeme in their home studio in Kentish Town. A stickler for living and breathing the music they play and talk so passionately about, Lewis DJs, collects and even cuts his own 78rpm records himself when he isn’t recording with his sisters. This obsessive passion for the vintage music that inspires their performances led to their compilation ‚A to Z – Kitty, Daisy & Lewis – The Roots Of Rock n Roll‘ being named Guardian’s 2007 ‚Albums Of The Year – 5/5‘.

    No dry exercise in musical luddism, their debut album swings with the passion, intensity and sheer exuberant joie de vivre that makes their live shows one of the UK gig circuits greatest and most innocent pleasures. Recorded between school and college duties the album is a mixture of the covers their dad used to sing to them when they were children, together with new material like the heart torn ‚Buggin‘ Blues‘, written by Lewis and inspired by the great late Otis Spann (Chess Records). The album leads with the new single ‚Going Up The Country‘ – a perfectly rounded summer holiday feel-good jam, full of harmonica solos, handclaps and lyrics about leaving the city smog for fairer country hills.

    Catch the live act as they tour the festival circuit with their album that fuses Blues, Swing, Country and Rock ’n‘ Roll while all the time sounding as young and fresh as the band behind the music.

    Die zweite Single „Going Up The Country“ ist soeben erschienen!

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6712887  | PERMALINK

    dock

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 4,485

    #6712889  | PERMALINK

    dock

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 4,485

    A Brief Recording History 1920 – 1960 / How Kitty Daisy & Lewis Record
    http://blog.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.view&friendID=26258394&blogID=411159973

    --

    #6712891  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,751

    Eine verdammt vergnügliche LP! Ein urig swingendes Werk. Richtig schön dynamisch, mit konzisen Songs und ausgezeichnetem Sound. Besonders löblich ist der sound advice (bitte selbst lesen!) auf dem Back Cover. Ich tendiere nach drei Durchläufen zu * * * *.

    --

    #6712893  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    konzis:
    kurz, knapp, bündig.

    Wieder was gelernt.

    --

    #6712895  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 5,536

    Auf der letzten SPEX-CD ist ja ein (weiterer) Track von ihnen drauf (nicht von der LP); der ist aber sehr langweilig.

    »Say You’ll Be Mine« /// 05:13 /// Sunday Best / RTD

    Kitty, Daisy & Lewis sind drei Kids aus London, die amerikanische Roots-Musik spielen. Der Kontrabass wummert sanft, die Mundharmonika jammert, dazu der Gesang im Bariton. Wer hätte gedacht, dass Teenager derart traditionsbewusst und originär klingen können. Nachhören kann man dies nur auf dieser CD – der Song erscheint exklusiv auf der Spex-CD.

    --

    To Hell with Poverty
    #6712897  | PERMALINK

    norbert

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,169

    Tolle LP!
    Kitty, Daisy & Lewis haben die Coverversionen vom Gesang her stilsicher, jedoch noch nicht ganz perfekt umgesetzt. Aber der Enthusiasmus, mit dem die Stücke vorgetragen werden und die Tatsache, dass K.,D.& L. unter 18 Jahren sind und trotzdem Equipment aus den Fifties einsetzen, macht die Platte besonders reizvoll.
    Deshalb: ****

    --

    Blog: http://noirberts-artige-fotos.com Fotoalbum: Reggaekonzerte im Berlin der frühen 80er Jahre http://forum.rollingstone.de/album.php?albumid=755
    #6712899  | PERMALINK

    joshua-tree
    Back from the Grave

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,455

    Von den bisherigen Hörproben bin ich durchgehend enttäuscht. Das Konzept der Band klingt dann doch wesentlich verlockender, als das vorliegende Endprodukt. Songs von der Stange, tausendmal auf unzähligen 50s Compilations charmanter präsentiert.

    --

    #6712901  | PERMALINK

    krauspop
    Oo and Drums

    Registriert seit: 01.05.2004

    Beiträge: 3,153

    Geht das so in „Hot Club of Cowtown“ Richtung?

    --

    #6712903  | PERMALINK

    ghostofdavid

    Registriert seit: 30.08.2003

    Beiträge: 1,002

    Find ich etwas überschätzt, Spielfreude und gute Songs hört man da trotzdem immer wieder raus. Sehr nett.

    #6712905  | PERMALINK

    tolomoquinkolom

    Registriert seit: 07.08.2008

    Beiträge: 8,651

    #6712907  | PERMALINK

    sweetheart
    trouble loves me

    Registriert seit: 17.09.2003

    Beiträge: 6,828

    Cooles Video bei PGTV.

    --

    My favourite 45s and LPs of all time.
    #6712909  | PERMALINK

    weilstein

    Registriert seit: 10.10.2002

    Beiträge: 11,095

    SweetheartCooles Video bei PGTV.

    Meine Güte, ich liebe diese Band, danke Sweetheart! (Und die Schwestern…)

    --

    #6712911  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,551

    weilstein(Und die Schwestern…)

    Ja, die zwei sind wirklich süß. Wenn die mal im Süden der Republik auftreten, möchte ich sie unbedingt mal live erleben.

    Das Video von „Going up the country“ ist auch ein klasse Teaser:
    http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=35902921

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #6712913  | PERMALINK

    weilstein

    Registriert seit: 10.10.2002

    Beiträge: 11,095

    KrautathausJa, die zwei sind wirklich süß. Wenn die mal im Süden der Republik auftreten, möchte ich sie unbedingt mal live erleben.

    Das Video von „Going up the country“ ist auch ein klasse Teaser:
    http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=35902921

    Ja, das Video ist toll. Hier gibt es noch mehr zu sehen.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.