Jack McDuff

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #73499  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,363

    „And you know,“ [Red] Holloway says, „Oscar Peterson’s group at the time would always come in to hear us play. Jack was a stickler about his arrangements for the quartet, and he never wanted anyone in the band to make a mistake. We used to practice just one song maybe all day long, just so everyone’d get their part right. Jack was the greatest jazz organ arranger ever.“
    […]
    „Well,“ says Holloway, „whenever Max Roach and Buddy Rich would be in town, they’d come to see Joe Dukes. Max still talks about Joe because Joe was ambidextrous – hands and feet – so he could play some incredible things.“

    ~ Red Holloway im Interview mit Pete Fallico, auszugsweise wiedergegeben in: Michael Rozek (March 2002): Liner Notes zu „Jack McDuff: The Last Good’un“ (Prestige PRCD-24274-2, 2002)

    Brother Jack (1960) ****
    Tough ‚Duff (1960) ***1/2
    The Honeydripper ***1/2
    Goodnight, It’s Time to Go (1961) ****
    On With It (1961) ***1/2
    Jack McDuff & Gene Ammons: Brother Jack Meets the Boss (1962) ****
    Sonny Stitt with Jack McDuff: Stitt Meets Brother Jack (1962) ****
    Screamin‘ (1962) ***1/2
    Live! (1963) ***1/2
    Live! At the Jazz Workshop (1963) ****
    The Soulful Drums of George Dukes with The Brother Jack McDuff Quartet (1964) ****
    Hot Barbeque (1965) ***1/2
    Tobacco Road (1966) ***
    Brother Jack McDuff & David Newman: Double Barrelled Soul (1967) ***1/2
    Down Home Style (1969) ***1/2

    CD buyer’s guide:

    „Brother Jack“ und „Goodnight…“ sind zusammen auf der „Brother Jack: Legends of Acid Jazz“, von der zudem von der „Goodnight…“-Session auch noch das Stück „Godiva Brown“ (zuerst auf PR 7666 „Steppin‘ Out“) zu finden ist. „Brother Jack“ gibt’s auch separat auf CD, „Goodnight…“ aber meines Wissens nicht.
    Das Album „On with It!“ ist auf der CD „The Last Good’un“ (PRCD-24274-2) zu finden. Die CD enthält ein weiteres Stück von derselben Session („Scram“) sowie weitere Stücke von 1959 und 1963-65, die von Alben stammen, die meines Wissens zumeist nicht auf CD wiederaufgelegt wurden (abgesehen von „Soul Summit, Vol. 2“, von dem noch ein Stück zu finden ist): „The Soul/Jazz Giants“ (PR 7791), „Guitar Soul“ (PR 8318 – von da kommt das eine 1959er Stück, das noch von vor McDuffs Leader-Debut „Brother Jack“ stammt), „Soul Circle“ (PR 7567), „Silk and Soul“ (PR 7404) und „I Got a Woman“ (PR 7642). Manche dieser Alben waren aus diversen Sessions zusammengestückelt.
    Die CD von „Brother Jack Meets the Boss“ enthält zusätzlich zum Album noch das Stück „Ballad for Baby“, das von „Soul Summit, Vol. 2“ (PR 7275) stammt.
    Die Alben „Live!“ und „Live! At the Jazz Workshop“ sind auf der CD „Live!“ (PRCD 24147-2) vereinigt.
    „The Soulful Drums…“ und „Hot Barbeque“ sind auf der McDuff-CD „The Soulful Drums“ (PRCD-24256-2) zu finden, auf der überdies noch das Stück „Redwood City“ (Feb. 1964 mit einer erweiterten Band, zuerst auf „The Soul/Jazz Giants“, PR 7791, dann auch auf „Brother Red“, PRCD-24141-2) zu finden ist. „Hot Barbeque“ ist überdies auf auf dem Twofer „George Benson & Jack McDuff“ zu finden, gepaart mit dem Album „The New Boss Guitar of George Benson“ (PR 7310), auf dem McDuff mitwirkt. Dieses erschien aber auch einzeln auf CD.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7929195  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 7,030

    mir fehlt ja hinten und vorne der Überblick, aber Moonrappin‘ scheint mir ein Album zu sein, dass sehr gelungen und nochmal ein gutes Stück anders ist…

    --

    .
    #7929197  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 48,363

    redbeansandricemir fehlt ja hinten und vorne der Überblick, aber Moonrappin‘ scheint mir ein Album zu sein, dass sehr gelungen und nochmal ein gutes Stück anders ist…

    Die Rare Groove CD hab ich verpasst… aber irgendwo hab ich eine Kopie davon, konnte sie leider nicht finden bisher. Ein paar Concord-CDs hab ich auch noch, aber auch die derzeit unauffindbar.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM - Corona-Extraprogramm im April und Mai: gypsy goes jazz, #99: The Real McCoy - McCoy Tyner (1938-2020), 14.4., 22:00; #100: Tenor Giants - Yusef Lateef (1920-2013), 12.5., 21:00 (2 Stunden!); #101: 9.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: The Pain and Joy of ZA Jazz, 23.4., 22:00 | No Problem Saloon, #14: Funky Longtracks, 11.4., 20:30; #15: 28.4., 21:00
    #7929199  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 4,740

    Down Home Style ****

    --

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.