Iggy And The Stooges – Raw Power

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #92703  | PERMALINK

    fanti

    Registriert seit: 17.07.2003

    Beiträge: 3,351

    1) Search And Destroy * * * * *
    2) Gimme Danger * * * * 1/2
    3) Your Pretty Face Is Going To Hell * * * *
    4) Penetration * * * 3/4
    5) Raw Power * * * * 1/2
    6) I Need Somebody * * * * 3/4
    7) Shake Appeal * * * * 1/4
    8) Death Trip * * * * 3/4

    Ich besitze leider nur die Cd und die im Remix von Iggy. Ich bin ja kein wirklich grosser Anhänger von Hifi, aber die ersten Minuten nach dem Einlegen dieser Scheibe brauch ich doch jedesmal wieder um mich an die ganzen Übersteuerrungen und Verzerrungen zu gewöhnen. Glücklicherweisse beginnt das Album mit dem Übersong Search And Destroy und somit pfeiff ich dann doch immer wieder gerne auf klingende Ohren und drehe voll auf… Raw Power am Stück ist jedoch wirklich arg anstrengend, hier gibt es auch keine Dynamik mehr, alles ist gleich laut und somit auf Dauer einfach nervig.
    Aber genug vom Sound. Das Album als solches kann man eigentlich kaum hoch genug einschätzen. Ich höre/sehe hier die „Mit- Erfindung“ des Punks und das bereits 1973!! Iggy treibt das auf die Spitze was die Mc5´s 69 mit Kick out the Jams „begonnen“ haben.
    Die Stooges schaffen es jedem einzelnen Song mindestens das Attribut „das geht ab“ zu verleihen und Iggy kreischt, schreit und miaaut dass es einen bei jedem Hören aufs neue mitreisst.

    Wenn jemand einen Tipp hat ob einer bezahlbaren Version von Raw Power die klanglich etwas mehr bietet (also etwas mehr Dynamik dafür weniger Zerrungen..) ich würde mich sehr darüber freuen. Die Variante von Bowie soll ja nicht wirklich besser sein habe ich gehört.

    Schnitt: 4, 40 wird gerne aufgerundet * * * * 1/2

    --

    Menschen mögen auch Blutwurst, Menschen sind Schwachköpfe.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #9487667  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    Danke Dir für längst überflällige Thread-Eröffnung !

    Schöne Beschreibung zur musikalisch hochwertigen Platte !

    Aber – der miese Klang (meine erste Begegnung war ein miserabelklingender CBS NL Original aus 1973) störte mich immer wieder …
    Etwas besser klingt eine CBS Ri aus 80er.

    Nun, meine Frage : kennt jemand das z.Z. erhältliche Do-LP mit 16-seitigem Booklet ? -falls ja,wie ist der Klang ?

    Zur Raw Power : für mich auch **** 1/2

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
    #9487669  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    fanti1) (also etwas mehr Dynamik dafür weniger Zerrungen..) Die Variante von Bowie soll ja nicht wirklich besser sein habe ich gehört.

    Bei Stooges Aficionados und dem Raw ROKK Believer ist der Bowie Mix eher verpönt, aber hör ihn dir unbedingt an, mir persönlich gefällt er.

    Auf BOMP! ist auch noch der Rough Mix zu haben, hat auch seinen Reiz und contortions galore.

    --

    #9487671  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    /

    --

    #9487673  | PERMALINK

    fanti

    Registriert seit: 17.07.2003

    Beiträge: 3,351

    Ich werde bei Gelegenheit mal Probehören danke für die Tipps

    --

    Menschen mögen auch Blutwurst, Menschen sind Schwachköpfe.
    #9487675  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Bei Discogs nachgelesen, somit existiert der Raw Power Mix in 3 Versionen (ohne Rarities, Outtakes, Alternates, Rehearsal, Live, Demo Pipapo):

    The first mix by Iggy Pop was rejected by CBS, but appeared in belated form as „Rough Power“, 1994
    The second mix by David Bowie and Iggy Pop was released as the Columbia album Raw Power in 1973
    The third mix by Iggy Pop, Bruce Dickison, and Danny Kadar, 1996

    --

    #10432007  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 8,421

    01. Search And Destroy *****
    02. Gimme Danger *****
    03. Your Pretty Face Is Going To Hell ***
    04. Penetration *****
    05. Raw Power ****1/2
    06. I Need Somebody *****
    07. Shake Appeal ****1/2
    08. Death Trip ***

    Eine großartige und wegweisende Platte, die zumindest musikalisch durch den ’97er Iggy-Mix noch einmal deutlich aufgewertet wurde. Leider ist besagte Neuabmischung durch die unsachgemäße digitale Übersteuerung nur noch bei Zimmerlautstärke konsumierbar, ohne dass sie im negativen Sinne wehtut oder gar die Boxen zersägt.

    --

    Gipettos Klamottenkiste #10: Psychedelic Summer Breeze am 28.05.2020 um 21 Uhr auf Radio StoneFM
    #10432057  | PERMALINK

    haitec

    Registriert seit: 11.12.2006

    Beiträge: 1,454

    … Eine großartige und wegweisende Platte, die zumindest musikalisch durch den ’97er Iggy-Mix noch einmal deutlich aufgewertet wurde. Leider ist besagte Neuabmischung durch die unsachgemäße digitale Übersteuerung nur noch bei Zimmerlautstärke konsumierbar, ohne dass er im negativen Sinne wehtut oder gar die Boxen zersägt.

    ..yep, die 2010er Legacy Edition ist da bei vergleichbarer Aufwertung imho anhörbarer, wobei die Mastertapes wenn ich mich recht erinnere -Trynka Bio- im Rahmen der 97er Kosmetik final gelöscht wurden…

    zuletzt geändert von haitec

    --

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.