Ice Cube

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #55223  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,022

    AmeriKKKa’s most wanted ****
    Dead Homiez ****1/2
    Steady mobbin‘ ****
    True to the game ****1/2
    It was a good day *****
    Check yo self **** (RMX *****)
    Really Doe ***
    You know how we do it *****
    Bop Gun (One nation) ****
    Natural Born Killaz *****
    Friday **
    We be clubbin‘ **
    You can do it ****
    Chrome & Paint ***1/2
    Why we thugs ****
    Go to church ****
    Steal the show ***1/2
    Gangsta Rap Made Me Do It ****1/2

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6705899  | PERMALINK

    dr-nihil

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 15,357

    CleetusGangsta Rap Made Me Do It ****1/2

    Fällt mir ja recht schwer nachzuvollziehen, dass diese Single besser abschneidet als z.B. solche Großtaten wie „AmeriKKKa´s Most Wanted“ oder „Steady Mobbin'“. Ich kenne den späteren Ice Cube nur von einzelnen Tracks (wie eben beispielsweise von „Gangsta Rap Made…“), aber ich muss trotzdem mal fragen: Was gibt dir der späte Ice Cube? Mir nämlich nicht viel. Von der Wucht der ersten beiden Alben (die zu meinen liebsten Rapalben gehören wie auch die „Kill at Will“-EP) ist doch nichts mehr zu spüren.

    --

    #6705901  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,022

    Oha. Dann haben wir gänzlich unterschiedliche Auffassungen. Ich finde den späten, also jetzigen, Ice Cube durchaus auf einer Höhe mit dem frühen, gerade was stimmliche Präsenz und Flow angeht, auch wenn er langsamer geworden ist. Die Texte sind womöglich etwas flacher geworden, aber der Faktor bleibt marginal. (Schlimm war er in seiner Space-out/graue Kontaktlinsen-Phase so um 94-99). Beim Zusammenspiel von Rapper/Musik und der Qualität der Beats ist das letzte Album absolut top, druckvoller als die Vorgänger auf jeden Fall (was womöglich daran liegt, dass der Trend, sich selbst zu dubben, stärker wird). Gib „Laugh now, cry later“ im Laden ruhig mal eine Chance, Tracks wie „Child Support“ oder auch „Stop snitchin“ sind richtig bitter, im Grunde ist das ganze Album im War-Mode aufgenommen, die allgemeine Tendenz geht klar zur alten Westside Connection-Mentalität verpackt in Club-Produktionen.

    Der halbe Stern Unterschied ist einzig der Produktion geschuldet, da ich die neue Art des Produzierens meistens den – ich nenne es jetzt mal hektischen – älteren Beats vorziehe.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #6705903  | PERMALINK

    dr-nihil

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 15,357

    CleetusDer halbe Stern Unterschied ist einzig der Produktion geschuldet, da ich die neue Art des Produzierens meistens den – ich nenne es jetzt mal hektischen – älteren Beats vorziehe.

    Darin mag die Ursache unserer unterschiedlichen Wertungen liegen: Sowohl die Bomb Squad-Produktion (aber du hast es ja ohnehin nicht so sehr mit Public Enemy) auf seinem Solo-Debütalbum als auch die Lench Mob-Produktion sind für mich unschlagbar.
    Ob Cube als MC in den Jahren auch verloren hat, muss ich mal testen.

    Ab Mitte Juli habe ich wieder mehr Zeit für Musik, dann werde ich mich mal mit den späteren Sachen von ihm auseinandersetzen…

    --

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.