Horace Tapscott

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #11141447  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 2,882

    Horace Tapscott Quintet:
    The Giant Is Awakened ****

    Solo:
    Songs Of The Unsung ***1/2
    The Tapscott Sessons Vol.1 ****

    Trio:
    Horace Tapscott In New York ****1/2
    Live At Lobero *****

    Sextett:
    Dial „B“ For Barbara ****

    With Pan Afrikan Peoples Arkestra
    Flight 17 ****
    The Call ****1/2
    Live At I.U.C.C. ****1/2

    --

    you can't win them all
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11158235  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,834

    Horace Tapscott * * * *

    ist eigentlich irgendwie klar … und damit zu ein paar Alben:

    The Giant Is Awakened * * * *1/2
    Ancestral Echoes – The Covina Sessions, 1976 * * * *1/2
    Live at I.U.C.C. * * * *1/2
    Live at Lobero – Volume 1 * * * *
    Dial „B“ for Barbra * * *1/2
    The Tapscott Sessions – Volume 8 * * * *1/2
    Little Afrika * * *1/2
    Faith * * * *
    Dissent or Descent * * * *1/2
    The Dark Tree * * * * *
    mit Sonny Simmons: Among Friends * * *
    Why Don’t You Listen? Live at LACMA, 1998 * * * *1/2

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11158651  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 2,882

    Nachtrag:

    The Dark Tree ****

    --

    you can't win them all
    #11163873  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 45,668

    Live at Lobero – Volume 1 + 2 * * * * *

    The Dark Tree * * * * *

    Eigentlich ein Sternenhimmel ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11163913  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,834

    Hm, bei mir hat die Lobero ja einen Stern weniger … so richtig gezündet haben andere Aufnahmen – zuletzt die zwei überragenden DarkTree-Veröffentlichungen. Aber ich bleibe dran :-)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #11622731  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 44,088

    Ich auch. :)

    Im Augenblick sind so viele Tapscott-LPs und CDs (wieder) erhältlich wie seit vielen Monden nicht mehr. Die 3LP-Ausgabe von „Live at I.U.C.C.“ ist noch leicht aufzutreiben, dazu „Live at Lobero“ Vol. 1 und 2. Von Dial „B“ for Barbra gibt es eine schöne und sehr gut klingende (aber sehr teure) 2 LP-Ausgabe. „Flight 13“ ist ebenso erhältlich wie „The Giant Is Awakened“, aber bei beiden muss man etwas geduldig sein. „The Call“ ist ebenso weiter erhältlich.

    Bisschen warnen möchte ich vor „Songs of the Unsung“. Tapscott Piano solo, okay, aber wirklich mies aufgenommen. Sollte man sich erst zulegen, wenn man wirklich alles andere hat.

    Die beiden Dark Tree-CDs sind natürlich absolut essentiell. Und ganz wunderbar ist auch „Live At Century City Playhouse“, die soll nächstes Jahr nachgepresst werden. Klingt besser als „Live At I.U.C.C.“.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #11622779  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 11,717

    nail75Ich auch. :)
    Im Augenblick sind so viele Tapscott-LPs und CDs (wieder) erhältlich wie seit vielen Monden nicht mehr. Die 3LP-Ausgabe von „Live at I.U.C.C.“ ist noch leicht aufzutreiben, dazu „Live at Lobero“ Vol. 1 und 2. Von Dial „B“ for Barbra gibt es eine schöne und sehr gut klingende (aber sehr teure) 2 LP-Ausgabe. „Flight 13“ ist ebenso erhältlich wie „The Giant Is Awakened“, aber bei beiden muss man etwas geduldig sein. „The Call“ ist ebenso weiter erhältlich.
    Bisschen warnen möchte ich vor „Songs of the Unsung“. Tapscott Piano solo, okay, aber wirklich mies aufgenommen. Sollte man sich erst zulegen, wenn man wirklich alles andere hat.
    Die beiden Dark Tree-CDs sind natürlich absolut essentiell. Und ganz wunderbar ist auch „Live At Century City Playhouse“, die soll nächstes Jahr nachgepresst werden. Klingt besser als „Live At I.U.C.C.“.

    danke! hab auch beschlossen Tapscott nachzukaufen, wenn was auf den Markt kommt, weil es sicher nicht so bleiben wird… auch wenn das heisst, dass kurzfristig ungehoerte Vorraete aufgebaut werden… Barbra und Giant is awakened hab ich auf alten CDs, Century City Playhouse und Live At I.U.C.C. hab ich noch nicht… bei den anderen stimme ich zu: Unsung ist die eine, die weniger essentiell ist, die Dark Tree CDs sind ganz weit vorne dabei… ich hab auch das neue Duo Album mit Michael Session viel gehoert, vielleicht tatsaechlich am meisten

    --

    .
    #11622787  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,834

    Von „Live at I.U.C.C.“ hab ich die Doppel-CD, ebenso von „The Call“ und von „Live at Lobero“ (mit einem langen Bonnustrack).

    Ansonsten kann ich wohl allem zustimmen. Die Interplay-Sachen scheinen generell eher etwas weniger gut zu sein, die Ausnahme ist wohl „In New York“ (Trio mit Art Davis und Roy Haynes), aber die ist natürlich nicht aufzutreiben (zuletzt 2006 auf CD, die kostet wohl so 30-40 in was auch immer für ner Währung ausser in Yen). Von den Interplay-Alben habe ich noch „Little Afrika“ und „Faith“, beide auf CD.

    Und ich möchte unbedingt ein Wort für die zwei DarkTree-CDs einlegen: sowohl die „Covina Sessions“ von 1976 wie auch das kurz vor dem Tod entstandene „Why Don’t You Listen? – Live At LACMA, 1998“ sind phantastisch. Und die Roberto Miranda („Live At Bing Theatre • Los Angeles, 1985“) steht ihnen auch nicht weit nach (Tapscott am Klavier und ganz viele Leute aus dem Umfeld, inkl. John Carter und Bobby Bradford).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.