Gram Parsons – GP

Ansicht von 8 Beiträgen - 31 bis 38 (von insgesamt 38)
  • Autor
    Beiträge
  • #12207781  | PERMALINK

    hurley

    Registriert seit: 20.04.2019

    Beiträge: 1,623

    jackofh

    hurley Deswegen wird ja auch bald der Stöpsel gezogen hier. Also…vermutlich.

    Mit der Bemerkung wollte ich natürlich nur ein letztes Mal(?) etwas Forums-Folklore aufleben lassen. Aber sie hat auch einen ernsten Hintergrund, denn:

    hurley Also aufhören mit dem big mouth blues hier und selbst besternen. Ich nehme an, alle Tracks bekommen bei dir * * * * * ?

    Ja, so ist es.

     

    Super. Hätte ich jetzt nicht unbedingt erwartet. Bei mir hat das Album in den Jahren immer mehr dazugewonnen. Heutzutage kann ich gar nicht mehr nachvollziehen warum ich als junger Mann solche Vorbehalte gegen Country Musik hatte (noch vor dem Forum). Das was Gram P. hier manifestiert hat, ist pure Schönheit und Aufnahmen die ihre Qualität wohl niemals verlieren werden. . Dennoch habe ich in meiner Sammlung wohl schätzungsweise nur 8 Alben bei denen komplett jeder Track 5 Sterne hat. „Marquee Moon“ ist z.B. eines davon. „GP“ ist ja auch nah dran.

    --

    Sir Obi-Wan Gandalf
    Highlights von Rolling-Stone.de
      Werbung
      #12208477  | PERMALINK

      latho
      No pretty face

      Registriert seit: 04.05.2003

      Beiträge: 36,734

      Meine 15 Jahre alte Bewertung war auch jugendlicher Ahnungslosigkeit geschuldet.

      A1. Still Feeling Blue * * * * *
      A2. We’ll Sweep Out The Ashes In The Morning * * * * *
      A3. A Song For You * * * * 1/2
      A4. Streets Of Baltimore * * * * *
      A5. She * * * * *

      B1. That’s All It Took * * * * *
      B2. The New Soft Shoe * * * * *
      B3. Kiss The Children * * * * 1/2
      B4. Cry One More Time * * * * *
      B5. How Much I’ve Lied * * * * 1/2
      B6. Big Mouth Blues * * * * *

      Gesamt natürlich immer noch * * * * *

      --

      If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
      #12208491  | PERMALINK

      hurley

      Registriert seit: 20.04.2019

      Beiträge: 1,623

      Interessant. „Thats all it Took“ besser als „A Song For You“ wenn auch nur minimal. Trotzdem für mich nicht nachvollziehbar da ich die Original Version von „Thats all it Took“ um einiges stärker höre und „A Song For You“ zu den schönsten Songs gehört die Gram geschrieben hat.

      --

      Sir Obi-Wan Gandalf
      #12208595  | PERMALINK

      latho
      No pretty face

      Registriert seit: 04.05.2003

      Beiträge: 36,734

      Vielleicht fehlt mir bei A Song For You ganz leicht der Drive (wobei natürlich herausragender Track, ganz klar), That’s All It Took habe ich noch in der Live-Version im Ohr, die mir so gut gefiel. Das färbt dann auf das Studio-Original ab.
      Ich bin bei dir leicht erstaunt, dass Streets of Baltimore nicht die Höchstwertung erhält (wobei: wir unterhalten uns hier über halbe Sterne :-))

      --

      If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
      #12208631  | PERMALINK

      hurley

      Registriert seit: 20.04.2019

      Beiträge: 1,623

      Die Bobby Bare Version bekommt 5 Sterne. Parsons nur 4 1/2.

      --

      Sir Obi-Wan Gandalf
      #12208785  | PERMALINK

      latho
      No pretty face

      Registriert seit: 04.05.2003

      Beiträge: 36,734

      Bei mir umgekehrt. Aber zum Vergleichen natürlich prima, weil wer hat SoB nicht gecovert? Ich finde auch, dass der Song nicht unbedingt so nach großer countrypolitan Oper schreit, deswegen finde ich Grams Version, so unfertig und roh wie sie klingt, auch besser. Die hier zB, wie Malin Petterson (mit Brennen Leigh) das Ding einfach rausschmettert, das gibt der Song eben her:

      --

      If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
      #12209033  | PERMALINK

      hurley

      Registriert seit: 20.04.2019

      Beiträge: 1,623

      Vielleicht fehlt mir bei Grams Version der Drive. Der Song wurde ja etliche Male gecovert aber im Gedächtnis blieb mir immer die Version von Bobby Bare, dem der Song auch irgendwie „gehört“. Die jüngste Version von Willie Nelson ist auch sehr gut. Brennen Leighs Version ist schön anzuschauen…. musikalisch aber nur ok was eher an der 08/15 Stimme von Malin Pettersen liegt.

      --

      Sir Obi-Wan Gandalf
      #12209079  | PERMALINK

      latho
      No pretty face

      Registriert seit: 04.05.2003

      Beiträge: 36,734

      hurleyVielleicht fehlt mir bei Grams Version der Drive. Der Song wurde ja etliche Male gecovert aber im Gedächtnis blieb mir immer die Version von Bobby Bare, dem der Song auch irgendwie „gehört“. Die jüngste Version von Willie Nelson ist auch sehr gut. Brennen Leighs Version ist schön anzuschauen…. musikalisch aber nur ok was eher an der 08/15 Stimme von Malin Pettersen liegt.

      Die hat dieses leicht Rauhe, Belegte, das ich sehr gern mag. Die BAre-Version war mir gar nicht so bekannt, dass Willie sich dran versucht hat schon (aber was hat er nicht gecovert?). Irgendwo gibt es auch noch eine Harris-Solo-Version, glaube ich.

      --

      If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    Ansicht von 8 Beiträgen - 31 bis 38 (von insgesamt 38)

    Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.