Element of Crime

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 354)
  • Autor
    Beiträge
  • #625  | PERMALINK

    ego

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 2,301

    Das Thema muss wieder her…. Wer das ganze für Schlager hält bitte gleich wieder raus, so weit waren wir schon…. Stellt euch mal ein Lied wie „Die hoffnung die du bringst“ vor, und dazu die Band schunkelnd, im Trachtenjanker auf einer Bergwiese….. Der beste Witz der Welt…
    EoC sind klasse….

    …und alle vier Minuten kommt ein neuse Bier :sauf:

    --

    Du musst sehr hell leuchten, sonst blendet es nicht.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #356249  | PERMALINK

    thomyorke

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,333

    Also, ehrlich! Element of Crime sind noch weniger Schlager als Blumfeld! Wenn überhaupt, dann Chanson – aber in Wirklichkeit sind sie nur sie selbst. Unvergleichlich. Denke noch gerne an Januar zurück, als sie sich in Hannover die Ehre gaben! *schwärm*

    --

    Und davon handeln wir.
    #356251  | PERMALINK

    ego

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 2,301

    im alten Forum war die Mehrheit der Besucher in diesem Thread für Schlager…. unverständlich

    --

    Du musst sehr hell leuchten, sonst blendet es nicht.
    #356253  | PERMALINK

    derbuschmann

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,195

    Vorhin den EoC-Newsletterbekommen:

    Liebe Freunde,
    der Sommer hat vom Kalender her ja gerade erst begonnen, und es wird Zeit, große Kisten mit Kaltgetränken an die Baggerseen zu schleppen, auf das Wasser zu starren und sich jeder weiteren Bewegung zu enthalten. Aber manche Menschen können einfach keine Ruhe geben, und zu denen gehören peinlicherweise auch wir in diesem Moment, denn es gibt einiges zu vermelden, Element of Crime betreffend, und wir hatten immerhin versprochen, daß wir mit Neuigkeiten nicht hinterm Berg halten würden.

    Christian Hartje geht
    Vielleicht das Einschneidenste zuerst: Christian Hartje, seit 1995 Bassist der Gruppe, hat uns verlassen. Er will lieber etwas anderes machen, sagt er, und das muß man dann auch mal verstehen können!

    David Young: 2 Saiten weniger
    Stattdessen wird nun in der Zukunft David Young, seit 1988 Produzent der Gruppe und seit 1993 Live-Gitarrist, an der Bassgitarre zupfen. Wir freuen uns sehr darüber, weil auf diese Weise der Charakter unserer Musik am ehesten erhalten bleibt, wenn nicht gar eine zusätzliche Schärfung erfährt.

    Band: schlanker
    Bei unseren Open-Air-Konzerten im August wird man sich dann schon ein schönes Bild davon machen können, wie die Elements als vierköpfige Band so klingen. Und so viel kann man schon sagen: Es wird einen Unterschied machen. Und es wird funktionieren.

    Buch über Element of Crime
    Außerdem gibt es schöne Pläne unserer Plattenfirma und eines rührigen Buchverlags. Das Literarische zuerst: Detlef Kinsler, Urgestein des deutschen Musikjournalismus, schreibt gerade im Auftrag des Hannibal-Verlags für die Reihe „The Music Makers“ an einem Buch über Element of Crime. Dieses Buch soll im September diesen Jahres erscheinen. Titel: The Music Makers: Element of Crime, ca. 170 Seiten, 10,50 Euro.

    Motor Music plant Retrospektive
    Das ließ Motor Music, unsere Plattenfirma nicht ruhen. Mit dem Ruf „Wir wollen auch etwas tun!“ preschten die dort Verantwortlichen voran und überrumpelten uns mit dem Vorschlag, einen Querschnitt durch das bisherige Werk der Elements zu veröffentlichen, eine Retrospektive quasi, und nach langen Gesprächen einigte man sich auf folgendes:

    Zwei CDs
    Im Herbst werden zwei CDs erscheinen. Die erste umfaßt eine Auswahl aus den Aufnahmen von Element of Crime aus den Jahren 1985 bis 1990, während die zweite CD sich mit den Jahren 1991 bis 1996 beschäftigt.
    Es soll sich also um einen Überblick über das Schaffen der Band handeln, die erste CD die vier englischsprachigen Alben beleuchten, die zweite die ersten vier deutschsprachigen Platten. „Psycho“ und „Romantik“ bleiben draußen, man sollte nicht die neuesten Dinge in eine Retrospektive stopfen, das ergibt keinen Sinn. Es sollen keine „Best-of“-Alben sein, zumal wir uns niemals für eine begrenzte Auswahl an „besseren“ oder „besten“ Songs entscheiden könnten, sondern eine Möglichkeit, dem- oder derjenigen, der oder die Element of Crime neu für sich entdeckt hat, einen schönen Überblick über die verschiedenen Facetten der Band und ihrer Musik in der Vergangenheit zu geben.

    Meinungen gefragt
    Natürlich haben wir Detlef Kinsler gebeten, die Sache zusammenzustellen. Das schon deshalb, weil wir sonst untereinander nur Streit hätten, und das wäre nicht gut. Aber auch andere Meinungen interessieren uns sehr wohl, vor allem die Meinungen derjenigen Freunde der Band, die eine solche Retrospektive am allerwenigsten brauchen , weil sie schon alles haben und kennen. Deshalb hier die Frage: Welche Songs sollten in einer Zusammenstellung „Element of Crime 1985 bis 1990“ auf keinen Fall fehlen? Und dito auf einer CD „Element of Crime 1991 bis 1996“? Und welche Strafandrohungen gehen damit einher?
    Um das Gästebuch mit den hoffentlich zahlreich einströmenden Meinungen nicht zu verstopfen, eröffnen wir dafür ein eigenes Forum, das im Internet (www.element-of-crime.de) unter dem Begriff museale Sentimentalitäten angeklickt werden kann. Dort kann man dann alles reinschreiben, was einem zu diesem Thema einfällt.

    Schönen Sommer noch
    Ist damit alles gesagt? Wir hoffen doch. Bleibt nur noch, allen einen langen, langen Sommer zu wünschen und der Hoffnung Ausdruck zu verleihen, daß wir uns bei der einen oder anderen unten aufgeführten Konzertgelegenheit im August wiedersehen. Bis dahin verziehen sich an ein schattiges Plätzchen mit den besten Grüßen
    Eure Element of Crime

    P.S.: Letzte Konzerttermine von Element of Crime im Jahre 2002: 8.8., Dresden, Elbufer, 9.8. Köln, Tanzbrunnen, 10.8. Berlin, Museumsinsel, 11.8., Hamburg, Stadtpark, 18.8. Erfurt, Highfield Festival

    Zur Info
    Volker

    --

    Die meiste Zeit geht dadurch verloren, dass man nicht zu Ende denkt. Alfred Herrhausen (1930-89)
    #356255  | PERMALINK

    ego

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 2,301

    Werde leider keines dieser Konzerte besuchen können, wollt sie doch unbedingt mal live erleben…. Mist

    --

    Du musst sehr hell leuchten, sonst blendet es nicht.
    #356257  | PERMALINK

    kritikersliebling

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 17,886

    Damals hinterm Mond noch ohne roten Faden, aber mit „Mach das Licht aus, wenn du gehst“ schon diese berliner Art von Romantik.
    „Weißes Papier“ ist der Soundtrack für unverstandene einsame Herzen oder die, die sich dafür halten.
    „Die schönen Rosen“ haben in „Mit dir allein“ etwas beschrieben, was man nur schwer in Worte fassen kann. Diese Unruhe beim ersten Date. Ich glaube, Sven Regener hat beim Texten wissend gegrinst.

    Auf CD allemal hörenswert. Rock ist es genauso wenig wie Schlager. Live zweimal gesehen und nicht überzeugt worden. Das heißt aber nichts, weil ich Winnetou-Hörspiele auch besser fand als einen Besuch in Bad Segeberg bei den Festspielen.

    --

    Wir sind Trüffel!
    #356259  | PERMALINK

    beltane

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 83

    Schlager bleibt Schlager … müsst ihr halt zu stehen … :lol:

    Oje … jetzt fehlt mir der Fluchtsmiley … :oops:

    --

    --- We will meet in the sweet light of dawn ---
    #356261  | PERMALINK

    thomyorke

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,333

    Psycho mochte ich nicht. Sven Regeners Texte zünden auf diesem Album überrachender- und eigenartigerweise nicht, und die rauhen Klänge stehen der Band überhaupt nicht gut zu Gesicht. Glücklicherweise haben sie mit Romantik zu ihrem Stil zurückgefunden.

    Auf die 90-96-CD (die ich mir nicht kaufen werde) gehören folgende Stücke:

    Blaulicht und Zwielicht
    Damals hinterm Mond
    Rein gar nichts
    Ofen aus Glas
    Draußen hinterm Fenster
    Weißes Papier
    Schwere See
    Du hast die Wahl
    Alten Resten eine Chance
    An einem Sonntag im April
    Wenn der Morgen graut
    Die schönen Rosen
    Mit Dir allein
    Wer ich wirklich bin

    um mal eine sehr knappe Auswahl zu treffen.
    In Wirklichkeit sind solche Compilations Unsinn. Man reißt die Songs aus dem jeweiligen Kontext.

    --

    Und davon handeln wir.
    #356263  | PERMALINK

    hansfuchs

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 2,306

    warum macht die plattenfirma sowas ??
    ich glaube nicht, dass leute, die sich vorher nichts von eoc gekauft haben,
    nun bei zwei (!!!) best-of platten zuschlagen werden, oder ?
    lasse mich gerne belehren, aber ich glaube die beiden platten floppen.
    alles kohlemacherei.
    scheisse.

    --

    #356265  | PERMALINK

    soulster

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,954

    lasse mich gerne belehren, aber ich glaube die beiden platten floppen.
    alles kohlemacherei.

    hmm? wenn sie floppen riecht das doch grade nicht nach kohlemacherei…

    --

    but I did not.
    #356267  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,550

    wonach riechts denn dann?
    nach kohlemachenwollerei?

    --

    FAVOURITES
    #356269  | PERMALINK

    kritikersliebling

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 17,886

    Ich glaube, das hat was mit Zielgruppenorientierung zu tun. Die Platten werden von denen gekauft, die schon was von denen haben, um sie an die zu verschenken, die noch nichts von denen haben. Sehr schlau die Strategen.

    --

    Wir sind Trüffel!
    #356271  | PERMALINK

    soulster

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,954

    wonach riechts denn dann?
    nach kohlemachenwollerei?

    vielleicht doch nach ‚die retrospektive sinnvoll aufteilen‘? kann mir schon vorstellen, dass die leute, die auf die englischen sachen von eoc stehen, nicht die gleichen sind wie die, die sie heute mögen. hätte man natürlich auch auf ’ne doppel-cd packen können, aber ich finde die trennung nicht sooo abwegig.

    --

    but I did not.
    #356273  | PERMALINK

    kritikersliebling

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 17,886

    Es ist nicht die sinnvolle Trennung an sich, sondern eher die eigentliche Veröffentlichung der Alben.

    --

    Wir sind Trüffel!
    #356275  | PERMALINK

    soulster

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,954

    hmm? also ‚best-of-ist-grundsätzlich-doof‘?

    --

    but I did not.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 354)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.