Discoveries

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 54)
  • Autor
    Beiträge
  • #73579  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    Irgendwie würde das sicher auch woanders passen, wenn ich aber eine Single viermal hintereinander höre und nicht weiß, wo und wie ich dies gebührend feiern soll, da die Faves in tiefen Schlummer gefallen sind, dann muss vielleicht wirklich ein neuer Thread her. (Wenn es schon einen mit dieser Zielrichtung geben sollte, dann gliedern wir ihn halt ein.)

    Also ich lege heute Abend meine Lady Godiva von Peter&Gordon auf, die ich bslang nicht besaß, weil sie nicht ganz oben auf meiner Want-List stand. Sicher, es ist eine feine britische Verbeugung vor den Lovin‘ Spoonful, ist auch eine wirklich schöne Single, aber es gab bislang Wichtigeres.

    Nun bot Forums-Freund FLow-Flo sie an, da griff ich dann doch zu. Und ich legte die B-Seite auf und die Ohren an.
    Morning’s Calling ist eine wunderbare, extrem kalifornisch Beau Brummels (& Byrds) informierte Musik, wie ich sie von denen kaum besser zu Autumn-Zeiten gehört habe. Asher also auch hier schon hochgradig Westcoast-infiziert.

    Für mich eine echte Entdeckung und die Single nie wieder missen wollend.
    2678.jpg

    Ich würde mich freuen, wenn wir hier also unsere kleinen Entdeckungen abseits des Bekannten vorstellen würden. Nicht allzuviel diskutieren (gern aber kurze Kommentare), sondern schnell auf den Punkt kommen, auf die 7″.

    --

    FAVOURITES
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7889839  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    otisIch würde mich freuen, wenn wir hier also unsere kleinen Entdeckungen abseits des Bekannten vorstellen würden.

    Gute Idee, wobei „abseits des Bekannten“ ja immer im Auge des Betrachters liegt.
    Sind auch Neuerscheinungen erwünscht?

    --

    #7889841  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 78,668

    Spaceman Spiff
    Sind auch Neuerscheinungen erwünscht?

    Dafür gibt es schon einen eigenen Thread, wobei dort in letzter Zeit nur Mikko aktiv war:

    http://forum.rollingstone.de/showthread.php?t=21804

    Beide Threads verdienen eigentlich eine rege Beteiligung. (Memo to self …)

    --

    #7889843  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Herr RossiDafür gibt es schon einen eigenen Thread, wobei dort in letzter Zeit nur Mikko aktiv war:

    Ah, ok, ich hatte den Thread fälschlicherweise als „Mikkos Faves“ einsortiert.
    Gut, dann die Neuerscheinungen dorthin.

    --

    #7889845  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,747

    Für den „New Faves on 45“-Thread mag diese Debüt-Single zu spät kommen, aber hier darf die schönste Veronica Falls-45 nicht unerwähnt bleiben:

    SUSAN – Just Call It [7″; Volar Records, 2014] * * * *

    --

    #7889847  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,399

    Finde ich durchaus für New Faves geeignet. Ich werde dort demnächst auch noch etliche aus dem letzten Jahr vorstellen.

    Und übrigens, danke für den Tipp. Kannte ich noch nicht.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #7889849  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,747

    Ja, schon, tendenziell geht’s. Aber eine fünf, sechs Monate alte Single wirkt schon fast wie ein Relikt. Ich wollte einfach otis‘ Thread einen Impuls verpassen… wer zieht hier nach?

    edit: Übrigens scheint niemand außer 7″ Junkie diese Single bemerkt zu haben. Und er war sogar sehr zeitnah dran.

    --

    #7889851  | PERMALINK

    flynn
    beziffert gerne im Dunkeln

    Registriert seit: 08.06.2010

    Beiträge: 1,668

    Prima Single! Vielen Dank für den Tipp!

    --

    POPKIDS OF THE WORLD UNITE!
    #7889853  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,747

    THE PERCH CREEK FAMILY JUGBAND – Way Down Gone [7″; Off Label Records, 2012] * * * *

    Eine weitere sträflich übergangene Single eines australischen Quintetts (von denen vier Geschwister sind), das hier ungemein erfrischend und verspielt jazzigen Pop mit Country-Element kredenzt:

    Banjo, Handclaps und Orgel untermalen den Vortrag einer spitzzüngigen Sängerin:

    „Don’t you be such a lowdown loser!“

    Bläser hupen, das Sax gleitet geschmeidig, als ob Lisa Simpson einen Tagtraum vertonen würde. Die Sängerin legt nach:

    „You know a fool is what you been/
    I don’t wanna make a scene!“

    Bitte auch das tolle Mundharmonika-getriebene Cover von „Money (That’s What I Want)“ auf der Flip nicht verpassen!

    --

    #7889855  | PERMALINK

    flynn
    beziffert gerne im Dunkeln

    Registriert seit: 08.06.2010

    Beiträge: 1,668

    Wunderbare Single! Hier tauchen wahre Perlen zutage! Thx!

    --

    POPKIDS OF THE WORLD UNITE!
    #7889857  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,747

    Das freut mich sehr, wenn Dir beide 7″s zusagen, flynn! Ich wollte den Thread nicht ganz wörtlich nehmen und nur brandneu entdeckte/erworbene 45s vorstellen. Ergänzend kann man auf die eine oder andere Single zurückblicken, die hier keinerlei Beachtung gefunden hat.

    --

    #7889859  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,747

    …ebenfalls aus der Kategorie „in den vergangengen Jahren im Forum missachtet“:

    BIG DEAL – Chair [7″; Mute, 2011] * * * *

    KC Underwood und Alice Costelloe bilden das englische Duo Big Deal, das auf „Chair“ College-Rock ohne Drums spielt: je nach Perspektive halb-akustisch oder halb-elektrisch. Die Gitarren klingen fuzzy und spröde, KC und Alice beweisen, dass Alices Mutter den richtigen Riecher hatte, ihrer Tochter Musikunterricht bei KC zu ermöglichen.

    Girl/Boy-Neckereien bleiben da wohl nicht aus:

    „You don’t trust me/To sit on your bed/
    Put me on a chair/In the corner instead…“

    --

    #7889861  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,747

    SEXY KIDS – Sisters Are Forever [7″; Slumberland Records, 2008] * * * *

    2/3 von Sexy Kids stellten die Hälfte von Veronica Falls! Da muss man doch aufhorchen! Hier und da wurde die Single im Forum auch angenommen, dennoch ein kleiner Reminder an alle Nachzügler.

    Roxanne und Patrick, heute bei VF an Gitarre, Vocals und Drums, hatten keine auffälligen Kurskorrekturen nötig. Auch auf „Sisters Are Forever“ gab’s Lollipop-Music aus Surf, Girl-Group-Konfetti und sonnigen Harmonien. In Abwandlung des Label-Credos: Keeping it beautiful from the beginning!

    Die 7″ ist noch leicht zu bekommen. Eigentlich seltsam, wo doch Singles-Junkies geradezu nach VF-45s gieren. Nicht ganz zu Unrecht, hahaha!

    --

    #7889863  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,747

    JUNGLE FEVER – Cryin‘ Blood [7″; Windian Records, 2010] * * * *

    Blitzschneller, hitziger Propeller-Pop eines gemischt-geschlechtlichen Trios aus San Diego/Kalifornien. Leider hat sich die Band nach der zweiten 45 von 2011, „California“, aufgelöst. Ramones meet The Wannadies meet Be Your Own Pet! Entdeckenswert! Adrenalinstöße galore!

    --

    #7889865  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,747

    THE DIVINE COMEDY – Becoming More Like Alfie [7″; Setanta, 1996] * * * *

    Und nun mal eine 45, die tatsächlich unter „discoveries“ zu führen ist, genauer: „re-discoveries“.

    Denn ich besaß das dieser 45 zugehörige Album „Casanova“ (1996) damals als CD – und habe mein Exemplar irgendwann weggegeben (eher unwahrscheinlich) oder unauffindbar verlegt (auch unwahrscheinlich, aber hier wohl dennoch zutreffend).

    The Divine Comedy sind im Forum natürlich eine bekannte Größe, RS-Kritikerlieblinge, wie man so sagt. Dennoch ging meine Beschäftigung nicht über das oben erwähnte „Casanova“ hinaus. Umso schöner ist es, diesen eleganten, flotten Dandy-Pop neulich als 7″ erstanden zu haben.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 54)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.