Das beste Debüt-Album der 90er

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Dekaden-Forum Nineties Das beste Debüt-Album der 90er

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 159)
  • Autor
    Beiträge
  • #8776995  | PERMALINK

    voyager

    Registriert seit: 11.06.2006

    Beiträge: 7,015

    1. Ben Folds Five – Ben Folds Five
    2. The Pharcyde – Bizarre Ride II the Pharcyde
    3. Dr. Dre – The Chronic

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8776997  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,113

    01 Erykah Badu – Baduizm
    02 D’Angelo – Brown Sugar
    03 Massive Attack – Blue Lines

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
    #8776999  | PERMALINK

    jan-lustiger

    Registriert seit: 24.08.2008

    Beiträge: 10,490

    1. Weezer – Weezer (Blue Album)
    2. Oasis – Definitely Maybe
    3. Nas – Illmatic
    4. Tori Amos – Little Earthquakes
    5. Portishead – Dummy

    --

    #8777001  | PERMALINK

    brundlefly

    Registriert seit: 27.12.2008

    Beiträge: 4,766

    1. Massive Attack – Blue Lines
    2. Ride – Nowhere
    3. Leftfield – Leftism

    --

    http://hyphish.wordpress.com "Every generation has its one defining moment. We are yours."
    #8777003  | PERMALINK

    matz

    Registriert seit: 17.10.2010

    Beiträge: 2,024

    1. Counting Crows – August And Everything After
    2. Whiskeytown – Faithless Street
    3. Fugazi – Repeater

    --

    #8777005  | PERMALINK

    grandandt

    Registriert seit: 10.10.2007

    Beiträge: 24,622

    1. Paul Weller – s/t
    2. Eels – Beautiful Freak (ja, ich weiß, es gibt 2 Alben von Mr.E vorher)
    3. Erykah Badu – Baduizm (oder doch das Debut von Drizabone?)

    --

    Je suis Charlie Sometimes it is better to light a flamethrower than curse the darkness. T.P.
    #8777007  | PERMALINK

    langelo-misterioso

    Registriert seit: 10.03.2011

    Beiträge: 337

    01. Pearl Jam – Ten (1991)
    02. Portishead – Dummy (1994)
    03. The Black Crowes – Shake Your Money Maker (1990)

    --

    #8777009  | PERMALINK

    roseblood

    Registriert seit: 26.01.2009

    Beiträge: 7,088

    Wenn ich mir die Listen anschaue, scheint es in den 90s fast kein Konsens-Debüt zu geben.

    --

    #8777011  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    RosebloodWenn ich mir die Listen anschaue, scheint es in den 90s fast kein Konsens-Debüt zu geben.

    die sind eben noch nicht so langweilig durchkanonisiert wie die vorigen Jahrzehnte, liegt ja in der Natur der Sache…

    --

    #8777013  | PERMALINK

    langelo-misterioso

    Registriert seit: 10.03.2011

    Beiträge: 337

    RosebloodWenn ich mir die Listen anschaue, scheint es in den 90s fast kein Konsens-Debüt zu geben.

    Zumindestens offensichtlich nicht in unserem (begrenzten) Forums Personen Kreis. Hängt halt auch stark von den musikalischen Vorlieben der Einzelnen ab…..

    --

    #8777015  | PERMALINK

    fletcher

    Registriert seit: 29.07.2008

    Beiträge: 3,021

    1. The La’s – S/T
    2. The White Stripes – S/T
    3. Belle and Sebastian – Tigermilk

    --

    Well I'm going where the water tastes like wine We can jump in the water, stay drunk all the time.
    #8777017  | PERMALINK

    grandandt

    Registriert seit: 10.10.2007

    Beiträge: 24,622

    Monroe Stahrdie sind eben noch nicht so langweilig durchkanonisiert wie die vorigen Jahrzehnte, liegt ja in der Natur der Sache…

    Wo findet sich in den 80ern denn breiter Konsens in der Top3 (bis auf einige wenige Alben)?

    --

    Je suis Charlie Sometimes it is better to light a flamethrower than curse the darkness. T.P.
    #8777019  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    grandandtWo findet sich in den 80ern denn breiter Konsens in der Top3 (bis auf einige wenige Alben)?

    na eben, die wenigen Alben. In den 70ern sind es dann schon mehr und in den 60ern würde man an Langeweile sterben.

    --

    #8777021  | PERMALINK

    doc-f
    Manichäer

    Registriert seit: 26.08.2006

    Beiträge: 4,450

    angelas
    ( und unter Vorbehalt: Tori Amos – Little earthquakes )

    Bei mir ohne Vorbehalt ;-)

    Tori Amos Little Earthquakes
    Tool Undertow
    Portishead Dummy

    --

    The rest is silence.
    #8777023  | PERMALINK

    grandandt

    Registriert seit: 10.10.2007

    Beiträge: 24,622

    Monroe Stahrna eben, die wenigen Alben. In den 70ern sind es dann schon mehr und in den 60ern würde man an Langeweile sterben.

    Ich meinte das mit den „bis auf wenige Alben“ anders als Du das auffaßt. Einige wenige Alben im Sinne von einigen Alben, die jeder auf dem Radar hat, und dadurch teilweise in den Listen auftauchen (Smiths, Colossal Youth).
    Die Breite der aufgezählten Alben in den 80ern ist nämlich enorm. Und da sind noch einige (wie zB Zazu, Cafe Bleu, World Shut Your Mouth, Debut von Suzanne Vega, Brave Worlds, Virgins & Philistines, Pacific Street, Movement etc) gar nicht genannt worden.

    --

    Je suis Charlie Sometimes it is better to light a flamethrower than curse the darkness. T.P.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 159)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.