Beste Alben des Jahres 1996

Ansicht von 15 Beiträgen - 181 bis 195 (von insgesamt 198)
  • Autor
    Beiträge
  • #11082465  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 33,612

    Sag ich doch.  ;-)

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11083053  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 56,894

    beatgenroll

    onkel-tom 05. IQ – Ever
    08. Pendragon – The Masquerade Overture

    Und dann hat unser Onkel doch mal zwei feine Neo-Prog-Alben gut platziert in seiner Jahresliste. Bravo!

    Und das ging u.a. zu Lasten von „Being there“, welches von Platz 4 auf Platz 19 abstürzte. Nicht gut. Gar nicht gut.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11083055  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 60,420

    Und  The Divine Comedy – Casanova hat es von einem früheren 7. Platz gänzlich aus der Top 20 herausgeschleudert… wie ist das denn zustande gekommen @onkel-tom ?

    --

    young hot sophisticated bitches with an attitude
    #11083087  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,435

    Der hört halt zuuu wenig auf die letzten beiden Nörgler. B-)

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11083095  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 33,612


    pipe-bowl Und das ging u.a. zu Lasten von „Being
    there“, welches von Platz 4 auf Platz 19 abstürzte. Nicht gut. Gar nicht
    gut.

    @pipe-bowl
    Wilco haben bei mir generell an Wert verloren. Liegt auch am Gesang von Jeff Tweedy, den ich nicht immer hören möchte ….

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11083099  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 33,612

    mozzaUnd The Divine Comedy – Casanova hat es von einem früheren 7. Platz gänzlich aus der Top 20 herausgeschleudert… wie ist das denn zustande gekommen @onkel-tom ?

    @ mozza
    Ich mag viele Alben der Band aber „Casanova“ gehört für mich nicht zu ihren wirklich guten Alben (sieht man hier wohl anders). Hab mich damals vielleicht von anderen Bewertungen beeinflussen lassen. In der Zeit seither einige Male gehört und der gute Eindruck bestätigte sich nicht. „Absent Friends“ und „A Short Album About Love“ liegen bei mir vorne.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11083101  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 9,195

    onkel-tom

    pipe-bowl Und das ging u.a. zu Lasten von „Being there“, welches von Platz 4 auf Platz 19 abstürzte. Nicht gut. Gar nicht gut.

    @pipe-bowl Wilco haben bei mir generell an Wert verloren.

    geht mir auch so.

    #11083103  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 56,894

    beatgenrollDer hört halt zuuu wenig auf die letzten beiden Nörgler.

    Wie niedlich!

    @onkel-tom: Danke für die Erläuterung. Der Gesang von Tweedy als Argument ist für mich nachvollziehbar, auch wenn ich ihn nicht teile. Gerade „Being there“, das eine fulminante Entwicklung nach dem Debüt zeigt, finde ich heute noch so fantastisch wie damals. Meine kleineren „Probleme“ mit Wilco kamen nicht durch Abnutzung mit der Zeit, sondern eher durch Qualitätsverlust nach dem Album „The whole love“. Aber immer noch alles auf sehr ordentlichem Niveau.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #11083117  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 33,612

    @pipe-bowl

    „Being There“ hat ja eine glatte **** und ist daher ein Album, welches ich auch heute noch durchaus gerne höre.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11121225  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,435

    1. New adventures in Hi-Fi – R.E.M.
    2. Opium fürs Volk – Die Toten Hosen
    3. Beautiful freak – eels
    4. The masquerade overture – Pendragon 
    5. Merseybeast – Ian McNabb
    6. Indian summer – Landberk
    7. Load – Metallica
    8. Everything must go – Manic Street Preachers
    9. El Paso – Rich Hopkins & Luminarios
    10. White light white heat white trash – Social Distortion
    11. Expecting to fly – The Bluetones
    12. Car button cloth – The Lemonheads
    13. Amerika – BAP
    14. Illuminations – Wishbone Ash
    15. Signify – Porcupine Tree
    16. No code – Pearl Jam
    17. Free peace sweet – Dodgy
    18. In a bar, under the sea – dEUS
    19. Purpendicular – Deep Purple
    20. If you’re feeling sinister – Belle & Sebastian
    21. Devil’s road – The Walkabouts
    22. Olson’s lot – Midnight Choir
    23. Thom Rotella Band – Thom Rotella Band
    24. Ænima – Tool
    25. Dust – Screaming Trees
    26. Beware of darkness – Spock’s Beard
    27. The dark saga – Iced Earth 
    28. Being there – Wilco
    29. The golden age – Cracker
    30. Among my swan – Mazzy Star
    31. Harmacy – Sebadoh
    32. Watcher of the skies: Genesis revisited – Steve Hackett
    33. October rust – Type O Negative
    34. Retropolis – The Flower Kings
    35. To the faithful departed – The Cranberries
    36. Sheryl Crow – Sheryl Crow
    37. Sackcloth ’n‘ ashes – 16 Horsepower
    38. Ich & Ich – Flowerpornoes
    39. Ween – 12 golden country greats
    40. Murder ballads – Nick Cave & the Bad Seeds

    Ein weiteres sehr starkes Jahr innerhalb der Neunziger.

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11122221  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 17,104

    01. Walkabouts – Devil’s Road
    02. Willy DeVille – Loup Garou
    03. Element of Crime – Die schoenen Rosen
    04. Johnny Cash – Unchained
    05. Midnight Choir – Olsen’s lot
    06. Jan Garbarek – Visible World
    07. The Wallflowers – Bringing down the horse
    08. Jackie Leven – The Argyll Cycle: Volume One
    09. Jimmie Dale Gilmore – Braver Newer World
    10. REM – New adventures in Hi-Fi

    11. 16 Horsepower – Sackcloth n’ashes
    12. Pete Droge & The Sinners – Find a Door
    13. Tori Amos – Boys for Pele
    14. Belle & Sebastian – Tigermilk
    15. Lou Reed – Set the Twilight Reeling
    16. Mazzy Star – Among my Swan
    17. The Bluetones – Expecting to fly
    18. Ocean Colour Scene · Mosely Shoals
    19. Buena Vista Social Club – Buena Vista Social Club
    20. Patti Smith – Gone again

    21. Belle & Sebastian – If You’re Feeling Sinister
    22. Lyle Lovett – The Road to Ensenada
    23. Beth Orton – Trailer Park
    24. Tom Petty and the Heartbreakers – She’s the One
    25. Wilco – Being there
    26. Nick Cave and The Bad Seeds – Murder Ballads
    27. Pearl Jam – No Code
    28. Neneh Cherry – Man
    29. The Fugees – The Score
    30. Manic Street Preachers – Everything must go

    31. Cracker – The golden age
    32. Emmylou Harris – Wrecking ball
    33. Neil Young – Broken Arrow
    34. Ian McNabb – Merseybeast
    35. Steve Earle – I Feel Alright
    36. Die Toten Hosen – Opium fürs Volk
    37. Los Lobos – Colossal Head
    38. Jackson Browne – Looking East
    39. Elvis Costello – All this useless beauty
    40. Rush – Test For Echo

    --

    Meanwhile, back on the Block.
    #11122239  | PERMALINK

    cloudy
    braucht noch immer keinen Benutzertitel

    Registriert seit: 09.07.2015

    Beiträge: 5,483

    @kinkster

    In Deiner Top 10 freut mich vor allem die Platzierung der Wallflowers mit „Bringing down the Horse“! Ein wirklich starkes Album, das ich auch sehr schätze.

    Als ich auf Deinem Platz 19 den Buena Vista Social Club entdeckt habe, wurde mir mal wieder schlagartig bewusst, wie die Zeit doch verfliegt: Meine Güte, die Platte stammt aus dem Jahr 1996? Das ist nun also auch schon wieder wahnsinnige 24 Jahre her?? Schon irre.

     

    --

    #11122245  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 33,612

    beatgenroll

    onkel-tom 05. IQ – Ever 08. Pendragon – The Masquerade Overture

    Und dann hat unser Onkel doch mal zwei feine Neo-Prog-Alben gut platziert in seiner Jahresliste. Bravo!

    Du hättest mich besser darauf hingewiesen, dass „Ever“ gar nicht aus 1996 ist.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11122285  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 17,104

    cloudy@ kinkster
    In Deiner Top 10 freut mich vor allem die Platzierung der Wallflowers mit „Bringing down the Horse“! Ein wirklich starkes Album, das ich auch sehr schätze.

    Geniestreich von Jakob Dylan :good:

    Als ich auf Deinem Platz 19 den Buena Vista Social Club entdeckt habe, wurde mir mal wieder schlagartig bewusst, wie die Zeit doch verfliegt: Meine Güte, die Platte stammt aus dem Jahr 1996? Das ist nun also auch schon wieder wahnsinnige 24 Jahre her?? Schon irre.

    Time waits for no one B-)

    --

    Meanwhile, back on the Block.
    #11122349  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 23,435

    onkel-tom   Du hättest mich besser darauf hingewiesen, dass „Ever“ gar nicht aus 1996 ist.

    Sorry, konnte ich nicht, weil ich es ja selber erst gestern aus der vorherigen Liste (11. Dezember 2012) nehmen musste.

     

    zuletzt geändert von beatgenroll

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 15 Beiträgen - 181 bis 195 (von insgesamt 198)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.