Beste Alben des Jahres 1986

Ansicht von 13 Beiträgen - 226 bis 238 (von insgesamt 238)
  • Autor
    Beiträge
  • #11913157  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 20,332

    dengel

    wolfgang

    onkel-tomHab übrigens „ganze“ 10 Alben aus ediski’s Liste. 01 – Talk Talk – The Colour Of Spring 02 – Miles Davis – Tutu 07 – Genesis – Invisible Touch 14 – Icehouse – Measure For Measure 30 – Scott Cossu – Reunion 33 – Shadowfax – Too Far To Whisper 38 – Van Halen – 5150 46 – Boston – The Third Stage 54 – Big Country – The Seer 56 – Bob James / David Sanborn – Double Vision

    Und ich nur sechs, (Genesis, Maiden, Sabbath, Priest, Kansas, Van Halen) ein ganz maues Jahr. (Und nicht nur für Hard und Heavy Fans)

    Diese und die Big Country habe ich,@ Wolfgang in desem Jahr gab es auch für Hard und Heavy Fans etwas, u.a.:
    Tesla – Mechanical Resonance
    Metallica – Master Of Puppets
    Queensrÿche – Rage For Order
    Accept – Russian Roulette
    Fates Warning – Awaken The Guardian

    Ah ja, habe die 1986er Alben nicht parat. (Keine Liste) Metallica, Fates Warning und Queensryche habe ich natürlich auch.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11913159  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 68,103

    … und naturlich auch die Neo-Prog Platte des Jahres 1986:

    It  Bites – The Big Lad In The Windmill

    --

    #11913167  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 20,332

    Die habe ich nicht. Überhaupt nichts von It Bites, habe ich nie einen Zugang gefunden, vielleicht zu poppig und wenig memorabel.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11913171  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 68,103

    Versuch es mal…

    --

    #11913185  | PERMALINK

    gruenschnabel

    Registriert seit: 19.01.2013

    Beiträge: 6,044

    wolfgangDie habe ich nicht. Überhaupt nichts von It Bites, habe ich nie einen Zugang gefunden, vielleicht zu poppig und wenig memorabel.

    Ziemlich poppig, aber auch ausgesprochen memorabel: Da ist für meine Ohren ziemlich viel Ohrwurmig-Hookiges in den Songs.
    Habe mir neulich mal kurz eine It Bites (live) vorgenommen, kann damit aber leider nichts mehr groß anfangen, aber das betrifft Neoprog bei mir wohl fast durchgängig. Früher fand ich It Bites ganz witzig. Der Longtrack auf der „Windmill“ z.B. gefiel mir, das weiß ich noch.
    Wo stand neulich zu lesen, dass Francis Dunnery demnächst mit It Bites-Material auf die Bühne will? War das in der eclipsed?

    --

    #11913223  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 20,332

    Für mich sind It Bites eher Neo Pop als Neo Prog. Die haben mit den Granden des Neo Prog nicht viel gemein. (Marillion, IQ, Arena, Pendragon, Galahad, Pallas und Twelfth Night)

    zuletzt geändert von wolfgang

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11913235  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 68,103

    Im Grunde schon. Aber damals firmierten sie unter dem Label „Neo-Prog“.  Und 1986 gab es wahrscheinlich nichts besseres in dieser Richtung. Aber war dir Pendragon zu jener Zeit auch nicht zu poppig?

    --

    #11913283  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 20,332

    dengelIm Grunde schon. Aber damals firmierten sie unter dem Label „Neo-Prog“. Und 1986 gab es wahrscheinlich nichts besseres in dieser Richtung. Aber war dir Pendragon zu jener Zeit auch nicht zu poppig?

    Die ersten Alben von Pendragon sind wirklich diskussionswürdig, viel Pop und Süßkram. Erst ab The Window Of Life (1993) hatten sie ihren Stil gefunden.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11913321  | PERMALINK

    gruenschnabel

    Registriert seit: 19.01.2013

    Beiträge: 6,044

    dengelIm Grunde schon. Aber damals firmierten sie unter dem Label „Neo-Prog“. Und 1986 gab es wahrscheinlich nichts besseres in dieser Richtung.

    Genau. Und weil es fast nichts Anderes gab bzw. ich keine großen Alternativen sah, hab ich es damals dann auch mit IQ, Marillion, It Bites und so probiert. Das ist alles aber im Laufe der Zeit bei mir durchgefallen. Im Gegensatz zu Gabriels „So“, das bei mir weiterhin voll abgefeiert wird. Ist vielleicht im Rockbereich mein 86er-Favorit.

    --

    #11913335  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 20,332

    gruenschnabel

    dengelIm Grunde schon. Aber damals firmierten sie unter dem Label „Neo-Prog“. Und 1986 gab es wahrscheinlich nichts besseres in dieser Richtung.

    Genau. Und weil es fast nichts Anderes gab bzw. ich keine großen Alternativen sah, hab ich es damals dann auch mit IQ, Marillion, It Bites und so probiert. Das ist alles aber im Laufe der Zeit bei mir durchgefallen. Im Gegensatz zu Gabriels „So“, das bei mir weiterhin voll abgefeiert wird. Ist vielleicht im Rockbereich mein 86er-Favorit.

    Da kann man mal wieder sehen, wie unterschiedlich Musik gehört wird, denn Gabriel’s So ist für mich qualitativ klar hinter den Alben 1,3 und 4 einzuordnen.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #11913349  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 35,224

    klausk     @ediski 1986 offensichtlich ein Jahrgang, wo wir wenige Überschneidungen haben. Ich zähle lediglich 11 aus meiner 95 Alben umfassenden Liste, davon 7 aus Deiner Top 20.

    Hmmh, bei mir gerade mal eines mehr. Nun, so schlecht wie Wolfgang sehe ich das Jahr nicht, aber mittelmäßig schon. Fünf Meisterwerke und weitere zehn in meiner TOP1.000.

    --

    Jokerman. Jetzt schon 69 Jahre Rock 'n' Roll
    #11913387  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 16,516

    beatgenroll

    klausk @ediski 1986 offensichtlich ein Jahrgang, wo wir wenige Überschneidungen haben. Ich zähle lediglich 11 aus meiner 95 Alben umfassenden Liste, davon 7 aus Deiner Top 20.

    Hmmh, bei mir gerade mal eines mehr. Nun, so schlecht wie Wolfgang sehe ich das Jahr nicht, aber mittelmäßig schon. Fünf Meisterwerke und weitere zehn in meiner TOP1.000.

    Rückblickend war 1986 ein gutes Musikjahr für mich, hat einige Alben rausgebracht, die ich auch heute noch ab und an gerne höre. Ich habe eigentlich schon immer playlists mit Lieblingssongs aufgenommen oder später „gebrannt“ unabhängig vom Sternestatus der Alben. Mit den Alben-Besternungen habe ich ja auch eigentlich erst vor einigen Jahren hier im Forum angefangen.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #11913405  | PERMALINK

    gruenschnabel

    Registriert seit: 19.01.2013

    Beiträge: 6,044

    wolfgang

    gruenschnabel

    dengelIm Grunde schon. Aber damals firmierten sie unter dem Label „Neo-Prog“. Und 1986 gab es wahrscheinlich nichts besseres in dieser Richtung.

    Genau. Und weil es fast nichts Anderes gab bzw. ich keine großen Alternativen sah, hab ich es damals dann auch mit IQ, Marillion, It Bites und so probiert. Das ist alles aber im Laufe der Zeit bei mir durchgefallen. Im Gegensatz zu Gabriels „So“, das bei mir weiterhin voll abgefeiert wird. Ist vielleicht im Rockbereich mein 86er-Favorit.

    Da kann man mal wieder sehen, wie unterschiedlich Musik gehört wird, denn Gabriel’s So ist für mich qualitativ klar hinter den Alben 1,3 und 4 einzuordnen.

    Ach so. Ich wollte die PG-Alben gar nicht untereinander vergleichen. 3 und 4 finde ich auch weiterhin richtig super. Aber im 86er-Ranking steht eben „So“ bei mir wohl (trotz z.B. Talk Talk und Prince) an der Spitze.

    --

Ansicht von 13 Beiträgen - 226 bis 238 (von insgesamt 238)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.