Beste Alben des Jahres 1979

Ansicht von 15 Beiträgen - 541 bis 555 (von insgesamt 572)
  • Autor
    Beiträge
  • #12246693  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 40,678

    Ooh, da habe ich ja 12 Alben davon, krauspop. Frage: Was bedeutet der Abstand zwischen # 1 und 2? Dass der groß ist?

    --

    Jokerman. Jetzt schon 70 Jahre Rock 'n' Roll
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12246705  | PERMALINK

    krauspop
    Oo and Drums

    Registriert seit: 01.05.2004

    Beiträge: 3,320

    beatgenrollOoh, da habe ich ja 12 Alben davon, krauspop. Frage: Was bedeutet der Abstand zwischen # 1 und 2? Dass der groß ist?

    Der war gut! :yahoo:

    Hab’s korrigiert.

    --

    #12246747  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 40,678

    krauspop

    beatgenrollOoh, da habe ich ja 12 Alben davon, krauspop. Frage: Was bedeutet der Abstand zwischen # 1 und 2? Dass der groß ist?

    Der war gut! Hab’s korrigiert.

    Ich dachte eher, dass Du damit ausdrücken möchtest, dass die Specials in diesem Musikjahr der klare Sieger sind.  B-)   :yes:   :whistle:

    --

    Jokerman. Jetzt schon 70 Jahre Rock 'n' Roll
    #12246783  | PERMALINK

    violvoic

    Registriert seit: 24.11.2018

    Beiträge: 308

    krauspopUpdate 1. The Specials: s/t 2.Willie Nelson: Willie Sings Kristofferson 3. Joe Jackson: Look Sharp! 4. Gang of Four: Entertainment 5. The B-52s: s/t 6. Joy Division: Unknown Pleasures 7. The Undertones: s/t 8. Nick Lowe: Labour of Lust 9. The Flying Lizards: s/t 10. The Clash: London Calling 11. Joe Jackson: I’m The Man 12. Linton Kwesi Johnson: Forces Of Victory 13. Terry Allen: Lubbock 14. Jonathan Richman: Back in your life. 15. Talking Heads: Fear Of Music 16. Madness: One Step Beyond 17. Ian Dury: Do It Yourself 18. Wire: 154 19. The Roches: s/t 20.Alex Chilton: Like Flies on Sherbert

    ganz starke Auswahl, @krauspop. Bis auf 2, 11, 13 und 17 müsste ich auch alle haben. Von Ian Dury lediglich „New Boots..“ und ein paar Singles. Die Listung des Roches-Album tröstet immerhin etwas über das Fehlen der Raincoats und Slits hinweg (wo steht die „Metal Box“ bei dir?).

    “Like Flies On Sherbert“ liest man auch nicht so oft, sehr erfreulich. Das ist für mich „das“ Alex Chilton-Album.

    --

    #12246787  | PERMALINK

    krauspop
    Oo and Drums

    Registriert seit: 01.05.2004

    Beiträge: 3,320

    @violvoic

    @krauspop. Bis auf 2, 11, 13 und 17 müsste ich auch alle haben. Von Ian Dury lediglich „New Boots..“ und ein paar Singles. Die Listung des Roches-Album tröstet immerhin etwas über das Fehlen der Raincoats und Slits hinweg (wo steht die „Metal Box“ bei dir?).
    “Like Flies On Sherbert“ liest man auch nicht so oft, sehr erfreulich. Das ist für mich „das“ Alex Chilton-Album.

    The Slits und The Raincoats kommen etwas tiefer in meiner Liste. PIL hab‘ ich tatsächlich gar nicht drin. Müsste ich mal nachhören, warum…  :scratch:

    Like Flies On Sherbert und Bach’s Bottom sind herrlich „zerschossene“ Alben, ähnlich Sister Lovers / Third. Liebe sie alle…

     

    --

    #12246829  | PERMALINK

    violvoic

    Registriert seit: 24.11.2018

    Beiträge: 308

    Ich mag die beiden noch etwas lieber als „Third“.  Die habe ich allerdings auch erst etliche Jahre später erstmals gehört.

    Vermutlich  kennst du dann auch seine ganz wunderbare Single „Bangkok“ von 78 mit dem famosen Seeds-Cover auf der Flipside.

    zuletzt geändert von violvoic

    --

    #12246905  | PERMALINK

    krauspop
    Oo and Drums

    Registriert seit: 01.05.2004

    Beiträge: 3,320

    violvoicIch mag die beiden noch etwas lieber als „Third“. Die habe ich allerdings auch erst etliche Jahre später erstmals gehört. Vermutlich kennst du dann auch seine ganz wunderbare Single „Bangkok“ von 78 mit dem famosen Seeds-Cover auf der Flipside.

    Ja, natürlich großartig. Auch auf späteren RI’s von Bach’s Bottom enthalten. Die darauf folgende New Rose-Phase war dann leider nicht mehr so ergiebig…

    --

    #12248669  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 19,244

    01. NEIL YOUNG & CRAZY HORSE – Live Rust *****
    02. JOAN ARMATRADING – Steppin‘ Out (Live)
    03. JAPAN – Quiet Life
    04. CARLOS SANTANA – Oneness: Silver Dreams – Golden Reality
    05. SUPERTRAMP – Breakfast In America
    06. THE CLASH – London Calling
    07. PETER GREEN – In The Skies
    08. SANTANA – Marathon ****1/2
    09. GEORG DANZER – Notausgang
    10. MANFRED MANN’S EARTH BAND – Angel Station

    11. SWEET D’BUSTER – Gigs ****1/2-
    12. PATTI SMITH GROUP – Wave
    13. ROCK ROSE – Rock Rose
    14. PIERRE MOERLEN’S GONG – Downwind
    15. CLIMAX BLUES BAND – Real To Reel
    16. DIRE STRAITS – Communique
    17. ELOY – Silent Cries And Mighty Echoes
    18. FLAMING BESS – Tanz Der Götter
    19. THIN LIZZY – Black Rose – A Rock Legend
    20. TOTO – Hydra

    21. NEIL YOUNG & CRAZY HORSE – Rust Never Sleeps
    22. CLANNAD – Clannad In Concert
    23. LEE CLAYTON – Naked Child ****+
    24. U.K. – Danger Money
    25. PINK FLOYD – The Wall
    26. EPITAPH – Return To Reality
    27. U.K. – Night After Night (Live) ****
    28. RUPHUS – Man Made
    29. THE POLICE – Regatta De Blanc
    30. SAGA – Images At Twilight

    31. CAROLYNE MAS – Mas Hysteria (Live)
    32. JETHRO TULL – Stormwatch
    33. SWEET D’BUSTER – Shot Into The Blue
    34. BLUE ÖYSTER CULT – Mirrors
    35. BLACKFOOT – Strikes
    36. MOTHERS FINEST – Mother’s Finest Live
    37. TRIUMPH – Just A Game
    38. CALDERA – Dreamer
    39. VITESSE – Rock Invader
    40. GARY BOYLE – Electric Glide

    41. RAINBOW – Down To Earth
    42. BERNIE MARSDEN – And About Time Too
    43. JANE – Sign No. 9
    44. GAMMA – Gamma 1
    45. RORY GALLAGHER – Top Priority
    46. STYX – Cornerstone ****-
    47. RUNNER – Runner
    48. NARADA MICHAEL WALDEN – The Dance Of Life
    49. DUKE JUPITER – Taste The Night
    50. THE CLASH – The Clash (U.S. Version)

    51. THE B-52’S – The B-52`s
    52. SCORPIONS – Lovedrive
    53. JOY DIVISION – Unknown Pleasures
    54. THE ONLY ONES – Even Serpents Shine
    55. PETER FINGER – Zwei Seiten
    56. MICK TAYLOR – Mick Taylor
    57. ZZ TOP – Degüello
    58. JOHN COUGAR (MELLENCAMP) – John Cougar
    59. IAN HUNTER – You’re Never Alone With A Schizophrenic
    60. CERRONE – Cerrone In Concert

    61. STREETHEART – Under Heaven Over Hell
    62. EAGLES – The Long Run
    63. TALKING HEADS – Fear Of Music
    64. JIM CAPALDI – Electric Nights
    65. RICKIE LEE JONES – Rickie Lee Jones
    66. BAD COMPANY – Desolation Angels
    67. GEORG DANZER – Feine Leute ***1/2+
    68. ROGER CHAPMAN AND THE SHORTLIST – Live In Hamburg
    69. ROXY MUSIC – Manifesto
    70. MAZE FEAT. FRANKIE BEVERLY – Inspiration

    71. BOB MARLEY AND THE WAILERS – Survival
    72. BARCLAY JAMES HARVEST – Eyes Of The Universe
    73. HOELDERLIN – New Faces
    74. JEFFERSON STARSHIP – Freedom At Point Zero
    75. LITTLE RIVER BAND – First Under The Wire
    76. LED ZEPPELIN – In Through The Outdoor
    77. THE CRUSADERS – Street Life
    78. PRINCE – Prince
    79. APRIL WINE – Harder…Faster
    80. BOB DYLAN – Slow Train Coming

    81. PETER TOSH – Mystic Man
    82. THE ALLMAN BROTHERS BAND – Enlightened Rogues
    83. FRANK ZAPPA – Joe’s Garage Act I
    84. J.J. CALE – 5 ***1/2
    85. GEORGE DUKE – Master Of The Game
    86. STEVE HILLAGE – Open
    87. THE CURE – Imaginary Boys
    88. ROGER CHAPMAN – Chappo
    89. OUTLAWS – In The Eye Of The Storm
    90. ASHRA – Correlations

    91. PASSPORT – Garden Of Eden
    92. BTO – Rock N‘ Roll Nights
    93. JOURNEY – Evolution
    94. MARSHALL TUCKER BAND – Running Like The Wind
    95. SEA LEVEL – Long Walk On A Short Pier
    96. BRAND X – Product
    97. EBERHARD WEBER – Fluid Rustle
    98. SAD CAFÉ – Facades
    99. LAKE – Paradise Island
    100. AC/DC – Highway To Hell

    101. ATLANTA RHYTHM SECTION – Underdog
    102. TOM PETTY AND THE HEARTBREAKERS – Damn The Torpedoes
    103. VAN MORRISON – Into The Music
    104. REO SPEEDWAGON – Nine Lives
    105. FLEETWOOD MAC – Tusk
    106. MIKE PINERA – Forever ***1/2-
    107. FOREIGNER – Head Games
    108. NARADA MICHAEL WALDEN – Awakening
    109. IJAHMAN – Are We A Warrior
    110. PAT METHENY – New Chautauqua

    111. THE TUBES – Remote Control
    112. GEORGE HARRISON – George Harrison
    113. NINA HAGEN BAND – Unbehagen
    114. THE ALAN PARSONS PROJECT – Eve
    115. LITTLE FEAT – Down On The Farm
    116. JONI MITCHELL – Mingus
    117. THE JAM – Setting Sons
    118. NAZARETH – No Mean City
    119. WINGS – Back To The Egg
    120. MIKAEL RICKFORS – Kickin‘ A Dream

    121. MOLLY HATCHET – Flirtin‘ With Disaster ***+
    122. SIMPLE MINDS – Life In A Day
    123. LEE RITENOUR – Feel The Night
    124. ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA – Discovery
    125. CURTIS MAYFIELD – Heartbeat
    126. FRANK ZAPPA – Sheik Yerbouti ***
    127. GEORGE DUKE – Follow The Rainbow
    128. HARLEQUIN – Victim Of A Song
    129. VAN HALEN – Van Halen II
    130. MAGNUM – Magnum II

    131. STEVE HILLAGE – Rainbow Dome Musick
    132. FISCHER Z – Word Salad
    133. GOLDEN EARRING – No Promises … No Debts
    134. THE STRANGLERS – The Raven
    135. PIERRE MOERLEN’S GONG – Time Is The Key
    136. STEVIE WONDER – Journey Through The Secret Life Of Plants
    137. DOMENIC TROIANO – Fret Fever
    138. CHARLIE – Fight Dirty
    139. THE KINKS – Low Budget
    140. MAX WEBSTER – A Million Vacations ***-

    141. FRANK ZAPPA – Joe’s Garage Acts II & III
    142. LEONARD COHEN – Recent Songs
    143. RED RIDER – Don’t Fight It
    144. CAN – Can
    145. AMERICA – Silent Letter **1/2+
    146. CAMEL – I Can See Your House From Here
    147. SIMPLE MINDS – Real To Real Cacophony
    148. NOVALIS – Flossenengel **1/2
    149. BAP – Rockt Andere Kölsche Leeder **1/2-
    150. WALLENSTEIN – Blue Eyed Boys **+
    151. THE BROUGHTONS – Parlez-Vous English?
    152. MIKE OLDFIELD – Platinum **

    01 – 07 *****
    08 – 10 ****1/2
    11 – 22 ****1/2-
    23 – 26 ****+
    27 – 45 ****
    46 – 66 ****-
    67 – 83 ***1/2+
    84 – 105 ***1/2
    106 – 120 ***1/2-
    121 – 125 ***+
    126 – 139 ***
    140 – 144 ***-
    145 – 147 **1/2+
    148 **1/2
    149 **1/2-
    150 – 151 **+
    152 **

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #12248703  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 40,678

    Boah, schon wieder so viele Alben. In Deiner TOP 30 finde ich 4 Meisterwerke und 14 Alben mit **** (+/1/2).

    --

    Jokerman. Jetzt schon 70 Jahre Rock 'n' Roll
    #12248711  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 19,244

    Ja, die 70er waren in musikalischer Hinsicht intensiv, qualitativ wie quantitativ.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #12248725  | PERMALINK

    sokrates
    Bound By Beauty

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 18,927

    beatgenrollBoah, schon woeder so viele Alen. In Deiner TOP 30 finde ich 4 Meisterwerke und 14 Alben mit **** (+/1/2).

    Tja, aber wieder auch sehr eigenwillige Bewertungen. What’s the fuzz all about?

    --

    „Weniger, aber besser.“ D. Rams
    #12248935  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 69,620

    klausk01. NEIL YOUNG & CRAZY HORSE – Live Rust *****

    @klausk: Dieses Mal hatte ich wieder Zeit und Muße, etwas genauer zu vergleichen.

    Von Deinen 152 Alben besitze ich 51. In meinem Bestand sind aktuell 108 Alben aus dem Jahr. Aus deiner Top 10 habe ich nicht die Nummern 2, 4 und 9. Deine Nummer 1 gefällt mir. Ich würde das Album aber immer hinter dem Studioalbum von Neil Young aus dem Jahr platzieren, welches bei mir auf Platz 6 liegt. Deine Nummer 1 ist meine Nummer 14. Am weitesten von meiner Top 10 entfernt sind aus Deiner Top 10 Peter Green (bei mir auf Platz 56), Santana (bei mir auf Platz 86) und Manfred Mann’s Earthband (bei mir auf Platz 60).

    Die bei mir am höchsten geschätzten Alben, die bei Dir komplett fehlen, kommen von den Undertones, XTC, Stiff Little Fingers, Joe Jackson und Marianne Faithfull. Ansonsten haben wir große Abweichungen bei Joy Division (meine Nummer 2, bei Dir auf 53), Ian Hunter (bei mir auf 7 / bei Dir auf 59), Roger Chapman (bei mir auf 9 / bei dir auf 88), AC/DC (bei mir auf 5, bei Dir auf 100) und vor allem bei The Jam (meine Nummer 3, bei Dir auf Platz 117). Dass es zudem die guten Alben von Tom Petty und Van Morrison nicht in deine Top 100 geschafft haben, ist für mich auch auffällig.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #12248943  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 42,870

    @klausk

    Ich besitze diesmal 58 Alben aus deiner Liste.

    Sehr erfreulich die Spitzenposition und die sehr guten Platzierungen für Supertramp, Peter Green und die Dire Straits. Die werden auch alle bei mir weit vorne landen. Auch die Platzierung von „Downwind“ gefällt mir sehr gut.

    Sehr enttäuschend dagegen die Plätze für 101. ATLANTA RHYTHM SECTION – Underdog, 102. TOM PETTY AND THE HEARTBREAKERS – Damn The Torpedoes und 103. VAN MORRISON – Into The Music und die Little River Band. Die höre ich teils deutlich besser und die werden bei mir alle im vorderen Bereich landen. Petty sogar ganz weit mit vorne. Ach ja, bin zwar kein ausgewiesener Hard Rock Fan aber das AC/DC Album liegt bei mir auch deutlich weiter vorne.

    Höre mich auch gerade durch diesen Jahrgang. Das wird aber noch dauern …..

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #12248989  | PERMALINK

    ediski

    Registriert seit: 31.12.2016

    Beiträge: 6,625

    talkinghead2

    ediski… The Ruts eröffnet mit „Babylon’s Burning“ und legt etwas später mit „It Was Cold“ und natürlich „Jah War“ auf der B-Seite weitere starke Nummern drauf. Beide Alben lege ich heute noch immer wieder gerne auf. Kennst du auch andere Alben von den Ruts (D.C.)?

    Ich habe noch die Compilation Grin And Bear It und kenne auch die anderen Sachen. Mit dem (viel zu frühen) Tod von Malcolm Owen war es dann aber nicht mehr dasselbe. Jah War ist noch immer meine Single des Jahres 1979

    Die Compilation kenne ich nicht, aber ansonsten stimme ich dir zu, Ruts D.C. waren nicht sehr beständig: erst Hardrock, dann Dub und zuletzt Punk, und jeweils zudem mit sehr unterschiedlicher Qualität.

    --

    #12249055  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 19,244

    pipe-bowl

    klausk01. NEIL YOUNG & CRAZY HORSE – Live Rust *****

    @ klausk: Dieses Mal hatte ich wieder Zeit und Muße, etwas genauer zu vergleichen. Von Deinen 152 Alben besitze ich 51. In meinem Bestand sind aktuell 108 Alben aus dem Jahr. Aus deiner Top 10 habe ich nicht die Nummern 2, 4 und 9. Deine Nummer 1 gefällt mir. Ich würde das Album aber immer hinter dem Studioalbum von Neil Young aus dem Jahr platzieren, welches bei mir auf Platz 6 liegt. Deine Nummer 1 ist meine Nummer 14. Am weitesten von meiner Top 10 entfernt sind aus Deiner Top 10 Peter Green (bei mir auf Platz 56), Santana (bei mir auf Platz 86) und Manfred Mann’s Earthband (bei mir auf Platz 60). Die bei mir am höchsten geschätzten Alben, die bei Dir komplett fehlen, kommen von den Undertones, XTC, Stiff Little Fingers, Joe Jackson und Marianne Faithfull. Ansonsten haben wir große Abweichungen bei Joy Division (meine Nummer 2, bei Dir auf 53), Ian Hunter (bei mir auf 7 / bei Dir auf 59), Roger Chapman (bei mir auf 9 / bei dir auf 88), AC/DC (bei mir auf 5, bei Dir auf 100) und vor allem bei The Jam (meine Nummer 3, bei Dir auf Platz 117). Dass es zudem die guten Alben von Tom Petty und Van Morrison nicht in deine Top 100 geschafft haben, ist für mich auch auffällig.

    Zu den drei Alben aus meiner Top 10, die Du nicht hast: Armatrading auf dem Höhepunkt ihrer Kunst. Das Live Album neben dem 77er Studioalbum Show Some Emotion und der 78er To The Limit ihre besten Alben. Das Soloalbum von Carlos Santana ist ein Edelstein unter den Santana Alben. Erhaben, mit leichter esoterischer und spiritueller Note. Der Danzer, Georg gehört zu meinen Singer/Songwriter-Favoriten. Die 70er stehen für mich auch für das Jahrzehnt der Live-Alben. In keinem anderen Jahrzehnt habe ich so viele Live-Alben, auch an prominenter Stelle gerankt. Das Live Rust-Album hat nun mal den Vorteil, auch eine Best Of sein zu dürfen. Da kann das Studioalbum Rust Never Sleeps bewertungstechnisch bei mir nicht mithalten. Undertones, XTC, Stiff Little Fingers und Marianne Faithfull haben bei mir keine Rolle gespielt. Joe Jackson dann mehr in den 80ern. Die größeren Abweichungen bei Joy Division ****-, Ian Hunter ****-, Roger Chapman ***1/2, AC/DC ***1/2 und The Jam ***1/2- erklären sich selbstredend durch die soliden bis guten Bewertungen. Bei mir ist eine ***1/2 Wertung schon über dem Durchschnitt liegend. Van Morrison und Tom Petty beide bei soliden ***1/2, aber keine Lieblingsalben aus deren Katalog. Ich schätze andere Alben von den beiden wesentlich mehr.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
Ansicht von 15 Beiträgen - 541 bis 555 (von insgesamt 572)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.