Alela Diane – Cusp

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #10339895  | PERMALINK

    rake

    Registriert seit: 02.10.2009

    Beiträge: 934

    VÖ: 09.02.2018

     

    Tracklist:

    01. Albatross
    02. The Threshold
    03. Moves Us Blind
    04. Émigré
    05. Never Easy
    06. Song For Sandy
    07. Buoyant
    08. Ether & Wood
    09. Yellow Gold
    10. So Tired
    11. Wild Ceaseless Song

    Diane managed to record and track all of the songs on Cusp during her second pregnancy and the record was completed shortly after she welcomed another daughter in February of 2017. The songs were recorded at Flora Playback and Recording as well as a number of other studios in Portland and in New York. It was mixed in LA by Noah Georgeson. Peter M. Murray produced the record and helped bring together several of Cusp’s collaborators, including Ryan Francesconi, Rob Burger, Peter Broderick, Heather Woods Broderick, Luke Ydstie, Daniel Hunt and Klara & Johanna Söderberg to help fill out the sound.

    Äußerst vielversprechender Vorbote:

    --

    Werbung
    #10339951  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 78,841

    Vielversprechend, tatsächlich.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #10339957  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,270

    Ob viel versprechend oder nicht: wird geordert.  :good:

    --

    We become what we think about.
    #10339963  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,270

    Klara und Johanna sind dabei: kann wenig schiefgehen.

    --

    We become what we think about.
    #10340051  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 63,348

    @foka: Vielleicht wird das ja mein Laura-Marling-Erlebnis 2018.:)

    --

    #10340443  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 26,831

    clauVielversprechend, tatsächlich.

    Ziemlich fantastisch, würde ich sagen.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #10373651  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 26,831

    Wieder schön.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #10373815  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 3,225

    Absolut. Danke für den Hinweis! „Ether & Wood“ ist emphatisch, nachdrücklich, erhebend – da wächst meine Vorfreude auf das Album.

    --

    To Hell with Poverty
    #10373845  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,270

    herr-rossi@foka: Vielleicht wird das ja mein Laura-Marling-Erlebnis 2018.:)

    Würde mich natürlich freuen!  Bei mir ist es der erste „Blindkauf“ des Jahres.

    EDIT: Sehe gerade, das sagte ich bereits…

    zuletzt geändert von foka

    --

    We become what we think about.
    #10399259  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 3,225

    Aufs erste Ohr: schöne, ruhige, reflektierte Singer/Songwriter-Platte mit luftigem, transparenten Sound ohne überflüssige Zutaten. Die Arrangements sind abwechslungsreich, Klavier und Geigen teils prominenter als die Gitarren. Ein bisschen schade ist vielleicht, dass die Söderbergs nur bei „Ether & Wood“ mitsingen – dieser Track bleibt wohl auch mein Favorit auf dem Album. Neben den beiden schon bekannten Songs ist auch „Move Us Blind“ ziemlich prägnant (zugleich der am üppigsten instrumentierte Track); ansonsten sind mir beim ersten Hören, von Sound und Aufbau her, der Song über Sandy Denny und „So Tired“ (die einzige Aufnahme mit Synthesizer) positiv aufgefallen. Ich mochte aber alle Tracks; nur beim Closer hatte ich ein bisschen das Gefühl, dass der vielleicht mehr wegen seiner Aussage auf dem Album gelandet ist als um seiner musikalischen Meriten willen (es geht um die Abfolge der Generationen und die Erinnerung an die Vorfahren).

    --

    To Hell with Poverty
    #10402257  | PERMALINK

    ewaldsghost

    Registriert seit: 19.07.2016

    Beiträge: 96

    go1’s Eindruck kann ich nach dem ersten Hören im Wesentlichen unterschreiben. Ganz leichte Enttäuschung, Ether & Wood ist klar der herausragende Track dessen Niveau der Rest des Albums nicht ganz erreicht.

    --

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.