28.01.2018

Ansicht von 10 Beiträgen - 16 bis 25 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #10388501  | PERMALINK

    stefane
    A Dangerous Man

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 3,623

    Alle Tracks, die wir heute aus „Joe Turner ‎– Big Joe Rides Again“ hörten, waren grandios.
    Platte kommt auf die Liste.

    Phantastischer Bläsersound.
    Kein Wunder: Coleman Hawkins am Tenorsaxophon, Jerome Richardson am Altsaxophon, Vic Dickenson an der Posaune und Ernie Royal an der Trompete.
    Großartig!

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10388553  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Klasse Sendung, indeed! Danke DJ!
    Neben Jessie Mae Hemphill (von der ich zum Glück schon einiges kenne/habe) muss ich mich mehr mit O.V.Wright und besonders Joe Turner beschäftigen. „Big Joe Rides Again“ gibts auch als RI auf Speakers Corner, richtig? Ist das lohnenswert?

    --

    #10388611  | PERMALINK

    pavlov-und-sein-hund

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,323

    Muß ich wohl heute nochmal anhören…

    --

    "...and if I show you my weak side ... will you sell the story to the ROLLING STONE ? ... Roger Waters - The Final Cut "1983"
    #10388873  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,263

    xerxesKlasse Sendung, indeed! Danke DJ! Neben Jessie Mae Hemphill (von der ich zum Glück schon einiges kenne/habe) muss ich mich mehr mit O.V.Wright und besonders Joe Turner beschäftigen. „Big Joe Rides Again“ gibts auch als RI auf Speakers Corner, richtig? Ist das lohnenswert?

    Ebendieses Reissue kam zum Einsatz. Lohnenswert? Schon, wenn Dir das Gehörte entsprechend zusagt. An der Pressung ist jedenfalls nichts auszusetzen.

    --

    #10389453  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Klang sehr gut. Wird bestellt.

    --

    #10393917  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,934

    Höre gerade die Sendung nach. Ich hatte bisher manchmal leichte Schwierigkeiten mit Hemphill, aber die gespielten Tracks gefallen gerade beide sehr, v.a. „Train“. Unterscheidet sich das RI von „Feelin‘ Good“ außer im Cover vom Original?
    Noch eine Frage: Ist bekannt, warum Dixon auf „Hidden Charms“ nicht selbst Bass gespielt hat (abgesehen davon, dass man, wenn man Red Callender kriegen kann, Red Callender nimmt)? Habe die späten LPs schon länger auf der Wantlist, aber bisher ist nur „Willie’s Blues“ im Regal.

    --

    God told me to do it.
    #10393959  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,934

    „She’s Puttin‘ Something In My Food“ ist aber eine sehr originelle Liebeserklärung. Prima.

    --

    God told me to do it.
    #10393997  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,934

    Coole Sendung, Wolfgang. Danke. Morgen bin ich dann auch wieder dabei.

    --

    God told me to do it.
    #10394963  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,263

    hat-and-beardHöre gerade die Sendung nach. Ich hatte bisher manchmal leichte Schwierigkeiten mit Hemphill, aber die gespielten Tracks gefallen gerade beide sehr, v.a. „Train“. Unterscheidet sich das RI von „Feelin‘ Good“ außer im Cover vom Original?
    Noch eine Frage: Ist bekannt, warum Dixon auf „Hidden Charms“ nicht selbst Bass gespielt hat (abgesehen davon, dass man, wenn man Red Callender kriegen kann, Red Callender nimmt)? Habe die späten LPs schon länger auf der Wantlist, aber bisher ist nur „Willie’s Blues“ im Regal.

    Was „Feelin‘ Good“ betrifft, so unterscheiden sich Original und Reissue nicht zuletzt im Preis (ca. 10:1), ansonsten nur durch das differente Cover. Schwierigkeiten welcher Art denn?
    Und zu „Hidden Charms“: Dixon spielte in seinen späteren Tagen im Studio nicht mehr selbst Bass, konzentrierte sich ganz aufs Singen (auch auf „Ginger Ale Afternoon“). Die Musiker waren natürlich handverlesen, von WD und T-Bone Burnett.

    --

    #10394987  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,934

    Schwer zu beschreiben, der karge, dünne Sound und die sperrige Rhythmik sind sicher auch Gründe für meine bisherigen Schwierigkeiten mit Hemphill, haben aber gestern zur Begeisterung beigetragen. Bin ja auch nicht immer in der selben Hörlaune.

    --

    God told me to do it.
Ansicht von 10 Beiträgen - 16 bis 25 (von insgesamt 25)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.