2023 – Erwartungen und erste Eindrücke

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten 2023 – Erwartungen und erste Eindrücke

Ansicht von 15 Beiträgen - 301 bis 315 (von insgesamt 347)
  • Autor
    Beiträge
  • #12196067  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 3,170

    Interessante Liste @hurley. Ich konnte dies Jahr leider nicht so mitmachen hoffe aber nächstes Jahr verstärkt wieder Musik hören zu können. Das tolle Album von Tara Milton habe ich mir aufgrund deiner Empfehlung gekauft und finde es in der Liste nicht wieder, vergessen?

    --

    you can't win them all
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12196079  | PERMALINK

    hurley

    Registriert seit: 20.04.2019

    Beiträge: 1,657

    Release Date von „Serpentine Waltz“ war schon 2019 aber nur digi. Das ist quasi ein Vinyl RI- auch wenn ein sehr zeitnahes. Die Pandemie lag halt dazwischen. Vielleicht wäre es dann schon früher auf Vinyl erschienen.

    --

    Sir Obi-Wan Gandalf
    #12196835  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 42,742

    01. Gabe Lee – Drink The River ****1/2
    02. Jaimee Harris – Boomerang Town
    03. Slaid Cleaves – Together Through The Dark
    04. Jason Isbell and the 400 Unit – Weathervanes
    05. Israel Nash – Ozarker
    06. 5th Season – 5th Season
    07. Pony Bradshaw – North Georgia Rounder ****1/2-
    08. Lars Fredrik Frøislie – Fire Fortellinger ****+
    09. Noel Gallagher’s High Flying Birds – Council Skies
    10. Eilen Jewell – Get Behind The Wheel ****
    11. H.C. McEntire – Every Acre
    12. John Mellencamp – Orpheus Descending
    13. Lucinda Williams – Stories from A Rock’n’roll Heart
    14. Robert Jon & The Wreck – Ride Into The Light
    15. Beach Fossils – Bunny
    16. The Bathers – Sirenesque
    17. Joe Henry – All The Eye Can See
    18. The Lathums – From Nothing To A Little Bit More
    19. Lucero – Should’ve Learned By Now
    20. The Red, Pinks & Purples – The Town That Cursed Your Name
    21. Philip Selway – Strange Dance
    22. Ron Sexsmith – The Vivian Line
    23. Blur – The Ballad Of Darren ***1/2+
    24. Jerry Leger – Donlands
    25. Sarabeth Tucek – Joan Of All
    26. Daughter – Stereo Mind Game ***1/2
    27. The Coral – Sea Of Mirrors ***
    28. Marc Broussard – S.O.S. 4: Blues For Your Soul
    29. Jonathan Wilson – Eat The Worm

    Bei ein paar Scheiben sind es tatsächlich erste Eindrücke, da erst einmal gelaufen. Gönne denen natürlich noch ein paar Durchgänge. Von daher wird sich sicher das ein oder andere änderen.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #12196839  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 73,888

    Also bei der „Fire Fortellinger“  sind wir gleich, aber die 5th Season bekommt von mir einen* weniger. Die ist in meiner Gunst leider gefallen.

    --

    #12196841  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 42,742


    dengelAlso bei der „Fire Fortellinger“ sind wir gleich, aber die 5th Season bekommt von mir einen* weniger. Die ist in
    meiner Gunst leider gefallen.

    Wie im MT beschrieben. Alles noch sehr wackelig und bei weitem nicht endgültig. Werde alles in den letzten Wochen des Jahres nochmal durchhören.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #12197373  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,234

    Weit mehr als erste Eindrücke, trotzdem noch nicht endgültig …

    1. Paul Simon – Seven Psalms
    2. Blur – The Ballad of Darren
    3. Beach Fossils – Bunny
    4. The Mountain Goats – Jenny from Thebes
    5. The Coral – Holy Joe’s Coral Island Medicine Show
    6. Karkwa – Dans la seconde
    7. The Bathers – Sirenesque
    8. The Coral – Sea Of Mirrors
    9. Everything But The Girl – Fuse
    10. King Creosote – I DES

    Auch sehr schön, noch nicht oft genug gehört …

    Georgia – Euphoric
    Zoe Wees – Therapy
    VV Brown – Am I British Yet?
    Maia Sharp – Reckless Thoughts
    The Boo Radleys – Eight
    Egyptian Blue – A Living Commodity
    The Drums – Jonny
    Stornoway – Dig the Mountain!
    Modern Nature – No Fixed Point in Space
    The Waeve – s/t
    Lucinda Williams – Stories from a Rock n Roll Heart
    The Reytons – What’s Rock And Roll?
    Ben de la Cour – Sweet Anhedonia
    Colin Cutler – Tarwater
    The Clockworks – Exit Strategy
    Harvest Thieves – As the Sparks Fly Upwards

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12197699  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 69,360

    onkel-tom01. Gabe Lee – Drink The River ****1/2…

    18 der 29 Alben werden auch in meiner Jahresliste auftauchen. Das ist wieder einmal eine mehr als ordentliche Schnittmenge. Die meisten Bewertungen dieser 18 Alben sind dabei identisch. Die maximale Abweichung beträgt einen halben Stern. Besser höre ich Pony Bradshaw, Blur, Jerry Leger und Jonathan Wilson. Einen halben Stern schwächer dagegen liegen bei mir Jaimee Harris, Slaid Cleaves, The Lathums und Ron Sexsmith.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #12198327  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 25,760

    Lana del Rey – Did You Know That There’s a Tunnel Under Ocean Blvd *****
    Steven Wilson – The Harmony Codex ****1/2
    Boygenius – The Record ****1/2
    Lil Yachty – Let’s Start Here ****1/2
    Gabriels – Angels and Queens II ****1/2
    The Rolling Stones – Hackney Diamonds ****1/2
    A Certain Ratio – 1982 ****
    Pacifica – Freak Scene ****
    James Blake – Playing Robots Into Heaven ****
    Olivia Rodrigo – Guts ****
    Cécile McLorin Salvant – Mélusine ****
    Lucinda Williams – Stories From A Rock ’n‘ Roll Heart ****
    Black Country, New Road – Live At Bush Hall ****
    HMLTD – The Worm ****
    Deus – How To Replace It ****
    Kimbra – A Reckoning ****
    Corinne Bailey Rae – Black Rainbows ****
    Kara Jackson – Why Does The Earth Give Us People To Love? ****
    Margo Price – Strays ****
    Sunny War – Anarchist Gospel ****
    Nick Waterhouse – Fooler ****
    Joanna Sternberg – I’ve got me ****
    PJ Harvey – I Inside The Old Year Dying ****
    Jaimee Harris – Boomerang Town ****
    Ilgen-Nur – It’s All Happening ****
    Blur – The Ballad of Darren ****
    Janelle Monáe – The Age Of Pleasure****
    Wilco – Cousin ***1/2
    The Pretenders – Relentless ***1/2
    Sparklehorse – Bird Machine ***1/2
    Witch – Zango ***1/2
    Agnetha Fältskog – A+ ***1/2
    Bob Dylan – Shadow Kingdom ***1/2
    Feist – Multitudes ***1/2
    Jessie Ware – That! Feels good! ***1/2
    Robert Jon & The Wreck – Ride Into the Light ***1/2
    Unknown Mortal Orchestra – V ***1/2
    Romy – Mid Air ***

    Es stehen noch zur Bewertung aus:

    Spellling – Spelling & The Mystery School
    The Ducks – High Flyin
    Jon Batiste – World Music Radio
    Molly Tuttle & Golden Highway – City of Gold
    Mayer Hawthorne – For All Time
    SBTRKT – The Rat Road
    Willie Nelson – Bluegrass
    Black Pumas – Chronicles of a diamond
    Ilgen Nur – It’s All Happening
    Victoria Monét – Jaguar II
    Die Türen – Kapitalismus Blues Band

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #12198337  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 38,502

    ‚A Certain Radio‘ ist ja hübsch, welches denn?

    ;)

    --

    out of the blue
    #12198343  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 25,760

    the-imposter‚A Certain Radio‘ ist ja hübsch, welches denn? ;)

    Ooops…;-)

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #12198463  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 33,894

    onkel-tom01. Gabe Lee – Drink The River ****1/2…

     

    Auf jeden Fall eine würdige Nummer 1! @onkel-tom

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    #12212299  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 40,235

    1. Agusa – Prima materia
    2. Mystery – „Redemption“
    3. Uriah Heep – „Chaos & colour“
    4. Gov’t Mule – „Peace… like a river“
    5. Noel Gallagher’s High Flying Birds – „Council skies“
    6. Godsmack – „Lighting up the sky“
    7. Galahad – „The long goodbye“
    8. Overhead – „Telepathic minds
    9. Ice Age – „Waves of loss & power“
    10. Neal Morse – „The dreamer: Joseph, part one“
    11. The Rolling Stones – „Hackney diamonds“

    12. Metallica – „72 seasons“
    13. Dawnation – „… well for the past“
    14. Madness – „Theatre of the absurd presents C’est la vie“

    15. Jethro Tull -„RökFlöte“
    16. Blur – „The ballad of Darren“
    18. RPWL – „Crime scene“
    19. Riverside – „Id.Entity“
    20. The Coral – „Sea of mirrors“
    21. The Lathums – „From nothing to a little bit more“
    22. Steven Wilson – „The harmony codex“
    23. Haken – „Fauna“
    24. PJ Harvey – „I inside the old year dying

    25. Lankum – „False Lankum“
    11. The Rolling Stones – „Hackney diamonds“ Galahad – „The long goodbye“
    12. Metallica – „72 seasons“
    13. Dawnation – „… well for the past“
    14. Madness – „Theatre of the absurd presents C’est la vie“
    15. Jethro Tull -„RökFlöte“
    16. Blur – „The ballad of Darren“
    17. Subsignal- „A poetry of rain“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 70 Jahre Rock 'n' Roll
    #12212487  | PERMALINK

    stefane
    Silver Stallion

    Registriert seit: 24.07.2006

    Beiträge: 6,594

    Bei mir nur eine neue Platte im November, aber was für eine:

    Vincent Neil Emerson – The Golden Crystal Kingdom ****
    Produziert von Shooter Jennings.
    Hatte ihn bisher unverständlicherweise als nicht relevant für mich abgestempelt. Aber das neue Album packt mich: leise, aber intensiv köchelnd, lakonischer, zurückhaltender Gesang, teilweise recht harte Geschichten, die aber nicht in Bitterkeit umschlagen, sehr zugängliche Instrumentierung, alles mit großer Selbstverständlichkeit gespielt. Großartig.

    Dazu noch zwei sehr schöne Nachzügler aus dem Oktober:
    Jolie Holland – Haunted Mountain ****
    Das beste Album seit „Springtime Can Kill You“ aus dem Jahr 2006? Maybe.
    Tolle Stimme, großartige Songs, zeitlos, mit einer beschwörend-schlurfigen Stimmung. Sehr schöne Platte.

    The American Analog Set – For Forever ****
    18 Jahre nach „Set Free“ aus dem Jahr 2005 überraschenderweise ein neues Album der Slowcore-Heroen aus Austin/Texas; überraschend deshalb, weil Frontmann Andrew Kenny nach „Set Free“ seine neue Band The Wooden Birds gegründet hatte, deren letztes Album aber auch schon wieder mehr als zehn Jahre zurückliegt. Die neue Platte ist nun etwas dringlicher als die sehr zurückgenommen-entspannten Aufnahmen aus den Hochzeiten Ende der Neunziger, aber so viel hat sich dann doch nicht verändert: einfache, leicht pulsierende Baßlinien und eine leise, aber stetig pochende Bassdrum sowie ein paar dazwischengetupfte Akzente von den Becken schaffen zusammen mit den sparsamen Arrangements das Fundament, auf dem die elektrischen Gitarren diese weiten, sich steigernden, dichter werdenden, aber nie ausbrechenden Klangräume erzeugen, in denen man sich so wunderbar verlieren kann.

    Das ergibt dann folgenden Jahreszwischenstand:
    ****1/2
    01) Lankum – False Lankum
    02) Lisa O’Neill – All of This Is Chance

    ****
    03) Vincent Neil Emerson – The Golden Crystal Kingdom
    04) Rose City Band – Garden Party
    05) Lauren Barth – Stormwaiting
    06) Kassi Valazza – Kassi Valazza Knows Nothing
    07) P.G. Six – Murmurs & Whispers
    08) Cinder Well – Cadence
    09) Spice World – There’s No „I“ in Spice World
    10) Buddy & Julie Miller – In the Throes
    11) Margo Cilker – Valley of Heart’s Delight
    12) Sally Anne Morgan – Carrying
    13) Israel Nash – Ozarker
    14) Brigid Mae Power – Dream from the Deep Well
    15) Jolie Holland – Haunted Mountain
    16) Beach Fossils – Bunny
    17) Charles Wesley Godwin – Family Ties
    18) The American Analog Set – For Forever
    19) Buck Meek – Haunted Mountain
    20) Margaret Glaspy – Echo the Diamond
    21) H. C. McEntire – Every Acre

    ***1/2
    22) Bonnie Prince Billy – Keeping Secrets Will Destroy You
    23) Mapache – Swinging Stars
    24) Eilen Jewell – Get behind the Wheel
    25) Meg Baird – Furling
    26) Alasdair Roberts – Grief in the Kitchen and Mirth in the Hall
    27) Long Gone Lonesomes – A Whisper, a Dying Breath, a Final Sigh
    28) Jana Horn – The Window Is the Dream
    29) Shirley Collins – Archangel Hill
    30) The Reds, Pinks & Purples – The Town That Cursed Your Name
    31) Robert Forster – The Candle and the Flame

    --

    "Bird is not dead; he's hiding out somewhere, and will be back with some new shit that'll scare everybody to death." (Charles Mingus)
    #12212609  | PERMALINK

    mr-blue

    Registriert seit: 20.10.2013

    Beiträge: 4,878

    Auch bei mir ein letzter Stand für dieses Jahr, wobei ich glaube, dass dies auch der Endstand sein wird.
    Insgesamt für mich kein überragendes, aber ein durchaus gutes „Musik-Jahr“ :-)

    01  JIM GHEDI & TOBY HAY – Jim Ghedi & Toby Hay
    02  JASON ISBELL & THE 400 UNIT – Weathervanes
    03  PONY BRADSHAW – North Georgia Rounder
    04  BAI KAMARA & THE VOODOO SNIFFERS – Traveling Medecine Man
    05  AGUSA – Prima Materia
    06  MEG BAIRD – Furling
    07  ROBERT FINLEY – Black Bayou
    08  ISRAEL NASH – Ozarker
    09  ROLLING STONES – Hackney Diamonds
    10  ALABAMA MIKE – Stuff I’ve Been Through
    11  CHRIS STAPLETON – Higher
    12  MIKE ZITO & ALBERT CASTIGLIA – Blood Brothers
    13  MOLLY TUTTLE & GOLDEN HIGHWAY – City Of Gold
    14  WILCO – Cruel Country
    15  SLAID CLEAVES – Together Through The DarK
    16  WATER and SAND – Hey Love
    17  WILLIE J. CAMPBELL – Be Cool
    18  WOLFGANG HAFFNER – Silent World
    19  THE CASH BOX KINGS – Oscar’s Motel
    20  MARC BROUSSARD – S.O.S 4 : Blues For Your Soul
    21  MYSTERY – Redemption
    22  RODRIGO Y GABRIELA – In Between Thought…A New World
    23  TOMMY EMMANUEL – Accomplice Two
    24 TAS CRU – Riffin‘ The Blue
    25  RIVERSIDE – ID.Entity
    26  MORGAN WALLEN – One Thing At A Time

    Wertungen : #1 = *****; #2-4 = ****1/2; #5-21 = ****; #22-24 = ***1/2; #26 = ***

     

    --

    Blue, Blue, Blue over you
    #12212613  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 42,742

    mr-blueAuch bei mir ein letzter Stand für dieses Jahr, wobei ich glaube, dass dies auch der Endstand sein wird. Insgesamt für mich kein überragendes, aber ein durchaus gutes „Musik-Jahr“

    02 JASON ISBELL & THE UNIT – Weathervanes 03 PONY BRADSHAW – North Georgia Rounder 08 ISRAEL NASH – Ozarker 14 WILCO – Cruel Country 15 SLAID CLEAVES – Together Through The DarK  MARC BROUSSARD – S.O.S 4 : Blues For Your Soul

    Ja, so kann man es zusammen fassen.

    Die oben aufgeführten hab ich auch. Dabei 3 Übereinstimmungen in den Top 10 (fett markiert). Gar nicht mal so wenig in der heutigen Zeit.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
Ansicht von 15 Beiträgen - 301 bis 315 (von insgesamt 347)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.