Zur Lage des Forums #2

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 329)
  • Autor
    Beiträge
  • #8878939  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    kramerDas sehe ich anders. Viele Informationen, die man heute über Facebook bekommt (oft aus erster Hand) wurden früher im Forum gepostet und dann meistens auch kommentiert und durchleuchtet. Überhaupt ist die Kommunikation über Facebook einfacher und effektiver, allerdings auch wesentlich armseliger und knapper. Natürlich gibt es derartige Plattformen schon länger, aber die Ausbreitung hat schon eine Weile gedauert.

    Was die Schnelligkeit der Information aus erster Hand betrifft, da hast du bezüglich FB sicher recht. Und es gibt ja auch bei Facebook Gruppen zu bestimmten Themen und Interessensgebieten. Aber dort finden doch keine Diskussionen statt. Hier mal eine Meinung als Einzeiler, dort mal ein knappes Statement der Zustimmung oder Ablehnung. Das war’s dann aber schon. Das ist nicht anders als in den Sterne Threads hier. Nee, nee – Facebook ist für mich keinesfalls ein adäquater Forumsersatz.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8878941  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 38,833

    Ich finde das Forum nach wie vor eine hoch interessante Referenz für das Musikgeschehen. Was mir fehlt bzw. unzureichend gelöst ist, ist die Suchfunktion. Ich stoße oft später als andere auf interessante Interpreten/Platten und bin mit den Suchergebnissen zu diesen Themen oft nicht zufrieden.

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #8878943  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Die Altersstruktur in diesem Forum ist einfach relativ hoch, dementsprechend festgefahren sind die Interessen und Themen. Für „Nachwuchs“ ist diese Plattform extrem uninteressant, es fehlt also an neuen Impulsen. Dass sich hier ein neues Album von Deep Purple als zentraler Diskussionspunkt hält, ist bezeichnend. Jemand, der sich für das Forum der Intro zu alt fühlt und hier kurz rein sieht, wird nicht wiederkommen.

    Insofern passt dieses Forum perfekt zum Printmedium, um das schon längst die Geier kreisen.

    --

    #8878945  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    alles richtig.

    --

    #8878947  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Äh, seid ihr sicher, dass jemand, der seine eigenen Vorlieben verleugnet und immer auf der Suche nach dem geraden angesagtesten Scheiß ist, überhaupt im Rolling Stone-Forum vorbeischaut? Das Magazin steht doch für eine bestimmte Richtung. Was machen dann all die Hipster hier?

    --

    #8878949  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 31,249

    songbirdDie Altersstruktur in diesem Forum ist einfach relativ hoch, dementsprechend festgefahren sind die Interessen und Themen. Für „Nachwuchs“ ist diese Plattform extrem uninteressant, es fehlt also an neuen Impulsen. Dass sich hier ein neues Album von Deep Purple als zentraler Diskussionspunkt hält, ist bezeichnend. Jemand, der sich für das Forum der Intro zu alt fühlt und hier kurz rein sieht, wird nicht wiederkommen.
    […]

    Ich wüsste nicht, was Alter mit der Anzahl der Posts zu tun hat, zumal die „Stammbesatzung“ des Forums ja auch 10 Jahre älter geworden ist. Das ist das Forum des deutschen RS, natürlich liegt da der Altersdurchschnitt über 20…

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #8878951  | PERMALINK

    stormy-monday
    S&D&RnR

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 12,205

    Monroe Stahralles richtig.

    Ja, schon. Aber nachdem ich altersmässig deutlich über dem Durchschnitt bin, interessieren mich natürlich vergangene Götzen und Götter mehr. Trotzdem liefert das Forum sehr anregenden Stoff für die heimische Sammlung. Kendrick Lamar? Wäre an mir vorbeigegangen. Daft Punk? Trotz Plakatierung an jeder Bushaltestelle derzeit in Frankreich ohne das Forum und die Begeisterung hier auf Ignore. Aber mich jetzt mehr als einzeilig theoretisch mit einzelnen Tracks zu beschäftigen, überlasse ich lieber denjenigen, die bessere Anlagen haben oder sonst keine Zeit und Mühen scheuen, Musik zu filetieren. Dass die Diskussionen eher im hauseigenen Boulevard, der Reederei, abgehen, ist dem Unterhaltungswert und dem einfacheren Posten dort geschuldet.
    Und was Facebook ist, weiss ich immer noch nicht.;-)

    --

    They're selling postcards of the hanging, they're painting the passports brown
    #8878953  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 14,508

    Stormy Monday
    […] Aber mich jetzt mehr als einzeilig theoretisch mit einzelnen Tracks zu beschäftigen, überlasse ich lieber denjenigen, die bessere Anlagen haben oder sonst keine Zeit und Mühen scheuen, Musik zu filetieren.

    Und das ist wohl ein wichtiger Faktor – man beklatscht Beiträge von Usern die eine lange Abhandlung nach der nächsten schreiben, man schätzt Beiträge von Usern die ein Fachwissen an den Tag legen als wären sie der Künstler selbst ;) – es herrscht hier viel zu viel Fachidioten-Kommunikation!

    Also ab mit dir in diese Threads und schreibe frei nach Schnautze wie dir die Musik gefällt, ich wäre sehr dafür.

    --

    #8878955  | PERMALINK

    brundlefly

    Registriert seit: 27.12.2008

    Beiträge: 4,768

    Es stimmt schon, dass zu der Zeit, als ich neu hier war, etwa im „Musikalischen Philosophicum“ noch viel mehr los war. Vielleicht lag es wirklich an den angesprochenen kontroversen Usern, die inzwischen nur noch alle Jubeljahre reinschauen. Das ist ja immer ein zweigleisiges Schwert: Wenn sie aktiv sind, fordern manche Übereifrige gleich Maßnahmen seitens der Mods, aber sind sie weg, trauert man ihnen hinterher.

    MikkoWas die Schnelligkeit der Information aus erster Hand betrifft, da hast du bezüglich FB sicher recht. Und es gibt ja auch bei Facebook Gruppen zu bestimmten Themen und Interessensgebieten. Aber dort finden doch keine Diskussionen statt. Hier mal eine Meinung als Einzeiler, dort mal ein knappes Statement der Zustimmung oder Ablehnung. Das war’s dann aber schon. Das ist nicht anders als in den Sterne Threads hier. Nee, nee – Facebook ist für mich keinesfalls ein adäquater Forumsersatz.

    Ich sehe das auch nicht als Ersatz. Eher ist bei Facebook der Niedergang noch krasser. Um 2007/08 rum gab es dort in den Gruppen noch längere, weiterführende Diskussionen, inzwischen wird nur noch munter geliked, ein paar One-Liner hingerotzt und einen Tag später ist das Thema wieder aus der Newsspalte verschwunden. Da sind selbst die Kommentare bei Soundcloud ergiebiger. Für mich bleibt FB in erster Linie relevant als Eventkalender und Kontaktplattform mit Leuten, denen E-Mails zu antiquiert geworden sind.

    songbirdDie Altersstruktur in diesem Forum ist einfach relativ hoch, dementsprechend festgefahren sind die Interessen und Themen. Für „Nachwuchs“ ist diese Plattform extrem uninteressant, es fehlt also an neuen Impulsen. Dass sich hier ein neues Album von Deep Purple als zentraler Diskussionspunkt hält, ist bezeichnend. Jemand, der sich für das Forum der Intro zu alt fühlt und hier kurz rein sieht, wird nicht wiederkommen.

    Talking of decline: Der war im von Dir angesprochenen Intro-Forum noch heftiger. Ich habe mich vor einigen Jahren dort ausgeklinkt, als fast nur noch Dritt- oder Viert-Profile und Werbetrolls den Laden übernommen haben, sonst war es dort so aktiv wie in der Lower East Side der Achtziger. Das Schicksal dürfte dem RS-Forum durch vorhanden Moderation erspart bleiben. Und es ist noch bemerkenswert, dass es beim Einloggen gleich 5 Seiten mit neu bearbeiteten Threads gibt. Über die Qualität lässt sich natürlich streiten, aber immerhin verirren sich hier dann und wann noch neue User.

    Im Intro-Forum dominierten meines Wissens auch die Jahrgänge 1965 bis 1975, das dürfte hier doch nicht so anders sein? Das ist nunmal die Generation, für die Foren dieser Art der Einstieg in die interaktive Netzwelt waren. Da hat Herr Rossi schon recht:

    Herr Rossi
    Das Forum ist ein Internet-Dinosaurier und repräsentiert eine Kommunikationsform, die im Zeitalter von Facebook, Twitter & Co. schon etwas rührend Altmodisches hat.

    --

    http://hyphish.wordpress.com "Every generation has its one defining moment. We are yours."
    #8878957  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    chocolate milkUnd das ist wohl ein wichtiger Faktor – man beklatscht Beiträge von Usern die eine lange Abhandlung nach der nächsten schreiben, man schätzt Beiträge von Usern die ein Fachwissen an den Tag legen als wären sie der Künstler selbst ;) – es herrscht hier viel zu viel Fachidioten-Kommunikation!

    Also ab mit dir in diese Threads und schreibe frei nach Schnautze wie dir die Musik gefällt, ich wäre sehr dafür.

    So unterschiedlich kann man das wahrnehmen… Was Du da bemängelst, war für mich immer der Hauptgrund überhaupt hier zu bleiben.

    --

    #8878959  | PERMALINK

    jan-lustiger

    Registriert seit: 24.08.2008

    Beiträge: 10,182

    Als jemand, der selbst ab und an solche längeren Abhandlungen schreibt, will ich aber hinzufügen, dass ich a) als Reaktionen keine ebenso langen Abhandlungen erwarte, niemals also ein solcher Text als stilistische Diskussionsvorgabe gesehen werden sollte, und b) eine „Frei-Schnauze“-Reaktion, wenn nicht zu flach oder einfach nur provokativ, sehr viel besser ist als gar keine.

    --

    #8878961  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,696

    chocolate milkUnd das ist wohl ein wichtiger Faktor – man beklatscht Beiträge von Usern die eine lange Abhandlung nach der nächsten schreiben, man schätzt Beiträge von Usern die ein Fachwissen an den Tag legen als wären sie der Künstler selbst ;) – es herrscht hier viel zu viel Fachidioten-Kommunikation!

    Also ab mit dir in diese Threads und schreibe frei nach Schnautze wie dir die Musik gefällt, ich wäre sehr dafür.

    Den Ausdruck find ich blöd, den Gedanken dahinter aber richtig. Nicht nur was Musik betrifft, werden hier oft ellenlange, sehr hochwertige, aber oftmals auch sehr verschwurbelte oder fachchinesisch angehauchte Beiträge geschrieben. Zu denen dann jeder sein „Super“, „klasse Beitrag“ etc. abgibt. Ich denke dann immer, dass ist sicher ein hochintelligenter Beitrag, mir wäre es aber lieber es wäre einer, den Jeder verstehen und sich damit auch an einer Diskussion beteiligen kann. Nicht umsonst kommt auch von den Usern, die einen lobenden Beitrag verfassen im Anschluss meist nichts mehr zum Thema. Da würde ich mir tatsächlich wünschen es würden auch die „Laien“ etwas mehr mit ins Boot genommen.

    Ansonsten kann man allerdings Songbird in der Essenz des Geschriebenen durchaus zustimmen.

    kramerSo unterschiedlich kann man das wahrnehmen… Was Du da bemängelst, war für mich immer der Hauptgrund überhaupt hier zu bleiben.

    Ich glaube nicht, dass ihr das so unterschiedlich seht, es geht nur darum, dass es wahrscheinlich viele abschreckt, sich dann in ihren einfacheren Worten am Thema zu beteiligen. Ich habe zumindest ein ums andre Mal von Usern gelesen „Ich kann mich da nicht so ausdrücken, wenn es um Musik o.a. geht“. Das sind dann halt Hemmschwellen, die eine Diskussion, die immer noch das Lebenselixier eines solchen Forums sind, etwas erschweren.

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    #8878963  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    sparchDas musst Du nicht suchen, das steht bei den Replays ganz oben. Getan hat sich dort allerdings schon lange nichts mehr.

    Ah, danke. Das ist z.B. ein schöner Thread. Und da ist m.E. die Einstiegsschwelle auch nicht so hoch, wie sie manchem als „Fachidiotentum“ erscheint. Du hast auch den Eingangspost sehr gut verlinkt mit Inhaltsverzeichnis, viele Threads wurden über die Jahre so mit Herzblut zu echten Nachschlagewerken ausgebaut und gepflegt.

    Vielleicht ist die Masse doch etwas erschlagend und die Suchfunktion hinkt. Möglicherweise ist über ein sehr allgemeines Eingangsportal mit A-Z-Verzeichnis nachzudenken, dass zu getaggten Beiträgen zu bestimmten Künstlern und Themen führt. Wenn wir uns an unseren Einstieg hier erinnern, reden viele von der einen Google-Suche nach einer Band, die sie hier hängen blieben ließ. Könnte was bringen. Auch eine Idee: Ein Thread, der regelmäßig bemerkenswerte Threads aus dem Forum vorstellt, egal wie alt.

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #8878965  | PERMALINK

    hal-croves
    אור

    Registriert seit: 05.09.2012

    Beiträge: 4,617

    Whole Lotta PeteAuch eine Idee: Ein Thread, der regelmäßig bemerkenswerte Threads aus dem Forum vorstellt, egal wie alt.

    Eine gute Idee. :-)

    --

    "Edle, freie Unbefangenheit bei Allem. ... Alle übrigen Vollkommenheiten sind der Schmuck unsrer Natur; sie aber ist der der Vollkommenheiten selbst. ... Sie ist mehr als Leichtigkeit, sie geht bis zur Kühnheit: sie setzt Ungezwungenheit voraus und fügt Vollkommenheit hinzu. Ohne sie ist alle Schönheit todt, alle Grazie ungeschickt: sie ist überschwenglich, geht über Tapferkeit, über Klugheit, über Vorsicht, ja über Majestät." (Baltasar Gracián) =>mehr<=
    #8878967  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,471

    songbirdJemand, der sich für das Forum der Intro zu alt fühlt und hier kurz rein sieht, wird nicht wiederkommen.

    „Intro“ schafft es vermutlich spielend, jeden der sich als quasi Berufsjugendlichen sieht, an sich zu binden. So belanglose und nichtmal großzügig als „soziologisch wertvoll“ zu bezeichnende Krampf-Kategorien wie „Kochen mit Intro“, „Kratzen und Beißen mit Linus“ oder auch die Konzert-Fotos nach „Vorher/Nachher“-Motto sind Quark. Und beweisen einmal mehr, dass „zu deutsch für Rock’n’Roll“ durchaus nicht abwegig ist.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 329)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.