Umfrage & Ergebnis: Die besten John Coltrane Alben

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Umfrage & Ergebnis: Die besten John Coltrane Alben

Ansicht von 15 Beiträgen - 211 bis 225 (von insgesamt 345)
  • Autor
    Beiträge
  • #11382191  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 9,650

    Es ehrt mich, dass Du mich an dieser Stelle explizit erwähnst, @gypsy-tail-wind. Doch leider muss ich gestehen, dass ich zu Coltrane – im Gegensatz zu Miles Davis – kaum Zugang gefunden habe. Selbst für das hochgelobte A Love Supreme kann ich mich kaum erwärmen, auch wenn mir die Strukturen und die Arbeit seiner Band da eigentlich gut gefallen. Mir ist aber Coltranes Saxophonspiel an sich zu chaotisch und anstrengend, ich fühle mich sehr schnell gestresst, wenn ich ihm zuhöre. Dazu passt wiederum überhaupt nicht, dass ich ironischerweise ausgerechnet an Cosmic Music Gefallenen gefunden habe. Möglicherweise liegt das daran, dass Manifestation das vielleicht radikalste und kompromissloseste Stück Musik ist, das ich jemals gehört habe…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11382259  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 56,001

    Huch, und Deine Liste ist ja auch in der Übersicht bereits verlinkt @pinball-wizard … verdammt, hatte gehofft, es gäbe wenigstens noch eine sichere mehr :-(

    Danke für die Rückmeldungen @wahr und @gipetto (interessant, in der Tat!) – Fragen kost ja nix und ihr hattet euch hier beide zu Beginn mal geäussert, daher …

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #119: René Thomas & Bobby Jaspar – 11.05.2021, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #27: Sometimes It Snows in April - Prince (1958-2016) - 24.04.2021, 22:30
    #11382281  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 9,767

    ich mach auf jeden Fall eine, wollt eigentlich vorher nochmal was hoeren, aber bei Coltrane ist das fuer mich auch nicht ganz so wichtig wie bei Miles, sollte schon passen, zumal ich ja zu Anfang vieles nochmal gehoert hab…

    --

    .
    #11382291  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 56,001

    redbeansandriceich mach auf jeden Fall eine, wollt eigentlich vorher nochmal was hoeren, aber bei Coltrane ist das fuer mich auch nicht ganz so wichtig wie bei Miles, sollte schon passen, zumal ich ja zu Anfang vieles nochmal gehoert hab…

    Ah, sorry, Dich hatte ich vergessen, weil ich dachte, Du hättest schon eine eingestellt! :-)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #119: René Thomas & Bobby Jaspar – 11.05.2021, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #27: Sometimes It Snows in April - Prince (1958-2016) - 24.04.2021, 22:30
    #11382417  | PERMALINK

    mr-badlands

    Registriert seit: 04.02.2020

    Beiträge: 662

    gipettoEs ehrt mich, dass Du mich an dieser Stelle explizit erwähnst, @gypsy-tail-wind. Doch leider muss ich gestehen, dass ich zu Coltrane – im Gegensatz zu Miles Davis – kaum Zugang gefunden habe. Selbst für das hochgelobte A Love Supreme kann ich mich kaum erwärmen, auch wenn mir die Strukturen und die Arbeit seiner Band da eigentlich gut gefallen. Mir ist aber Coltranes Saxophonspiel an sich zu chaotisch und anstrengend, ich fühle mich sehr schnell gestresst, wenn ich ihm zuhöre. Dazu passt wiederum überhaupt nicht, dass ich ironischerweise ausgerechnet an Cosmic Music Gefallenen gefunden habe. Möglicherweise liegt das daran, dass Manifestation das vielleicht radikalste und kompromissloseste Stück Musik ist, das ich jemals gehört habe…

    Interessante Parallelen. Wenn ich Miles Davis höre, geht es mir ähnlich wie Dir bei John Coltrane, sein Trompetenspiel ist für mich unhörbar. Deshalb bleibt seine Popularität für mich wohl eines der größten Rätsel in der Musikgeschichte.

    --

    We'll keep pushin' till it's understood, and these badlands start treating us good
    #11382429  | PERMALINK

    mr-badlands

    Registriert seit: 04.02.2020

    Beiträge: 662

    gypsy-tail-windDanke für eure beiden Listen @stardog und @mr-badlands (überraschende Nr. 1, klar … noch etwas überraschender die hope Platzierung von Nr. 11, denke ich!) – ich führe sie heute Abend nach. Wir sind damit bei 17 Listen. Die Umfrage läuft noch eine Woche, und es wäre schön, wenn wir wenigstens noch 20 schaffen würden! @travis-bickle @hat-and-beard @nikodemus @wahr @gipetto – wen vergesse ich noch? Und auf @pinball-wizard verlasse ich mich

    @gypsy-tail-wind: Wahrscheinlich wäre “Kulu Se Mama” auf Platz 5 gelandet und “Expression” auf dem Siegertreppchen. Doch “Kulu Se Mama” bekommt von mir einige Sympathiepunkte dazu, da es für mich der Schlüssel zu Coltrane darstellt. Und der Titeltrack ist eines der besten Coltrane Stücke meiner Meinung.

    Dass “Om” hier so wenig genannt wird, hat mich auch etwas überrascht.

    zuletzt geändert von mr-badlands

    --

    We'll keep pushin' till it's understood, and these badlands start treating us good
    #11382461  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 56,001

    Ja, „Om“ steht bei Dir wesentlich höher im Kurs als bei den meisten (allen?) anderen – ich werte Deine und stardogs bereinigte Liste heute Abend aus, vielleicht ergibt sich dann nochmal was Interessantes zum Kommentieren . Die Feststellung zu „Om“ konnte ich schon machen, ohne das im Detail abgeglichen zu haben :-)

    Die Sympathiepunkte spielen bei einem solchen Unterfangen ja eh eine Rolle – bei mir ist „Sun Ship“ wohl so ein Fall. Also ein Album, das irgendwie geprägt hat, halt im richtigen Augenblick da war. Also nicht zu früh (mit der Avantgarde wurde ich nicht sofort warm, auch „A Love Supreme“ brauchte eine ganze Weile), aber eben auch nicht zu spät (wo ich bereits zuviele andere Favoriten aus der Phase gehabt hätte …).

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #119: René Thomas & Bobby Jaspar – 11.05.2021, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #27: Sometimes It Snows in April - Prince (1958-2016) - 24.04.2021, 22:30
    #11382659  | PERMALINK

    travis-bickle

    Registriert seit: 30.06.2007

    Beiträge: 7,510

    Voll schwierig.

    01. A Love Supreme
    02. Live! At The Village Vanguard
    03. Interstellar Space
    04. The Other Village Vanguard Tapes
    05. Crescent
    06. Sun Ship
    07. My Favorite Things
    08. Africa/Brass
    09. Meditations
    10. Olé Coltrane
    11. Impressions
    12. Stellar Regions
    13. Kulu Sé Mama
    14. Ascension
    15. Second Night In Tokyo
    16. Live At Birdland
    17. Live in Seattle
    18. Om
    19. Giant Steps
    20. Blue Train

    zuletzt geändert von travis-bickle

    --

    When shit hit the fan, is you still a fan?
    #11382697  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 20,755

    Meine Liste kommt noch.

    --

    and now we rise and we are everywhere
    #11382895  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 20,035

    Es tut mir sehr leid, aber ich schaffe derzeit leider keine Liste. Bei Miles waren meine zeitlichen Rahmenbedingungen wesentlich günstiger, da liegt aktuell Einiges anders, so dass ich lange nicht so viel zum konzentrierten Hören komme. Und um die Liste aus dem Ärmel zu schütteln, ist mir Coltrane viel zu wichtig, außerdem habe ich viele Platten ewig nicht gehört.

    --

    God told me to do it.
    #11383031  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 56,001

    Danke allerseits für die neuen Listen – wird sind immerhin schon bei 18 angekommen und mit zwei versprochenen wird die 20 voll! – und die weiteren Rückmeldungen @wahr @gipetto @hat-and-beard – und sorry nochmal fürs Übersehen heute morgen @redbeansandrice.

    @stardog hat „Blue Train“ mit seiner Nr. 1 Platzierung knapp in die Top 10 gehievt – mal schauen, ob’s damit bis zum Ende reicht. Erstnennung ist „Africa/Brass Vol. 2“ (dafür fehlt „Africa/Brass“ zum dritten Mal). Zum zweiten Mal genannt wird Newport, zum dritten Mal „Afro Blue Impressions“ und „Offering“. Und die bisher tiefste Platzierung für „A Love Supreme“ ist auch noch dabei ;-)

    @mr-badlands überrascht mit einer neuen Nr. 1, der Erstnennung von „Cosmic Music“ (und der jeweils dritten von „Coltrane Jazz“,
    „Selflessness“ und „Transition“). Zudem reisst bei ihm die Kette bei „Crescent“, es gibt also jetzt kein Album mehr, das in allen Listen auftaucht.

    Bei @travis-bickle (voll schwierig, ich schwör! Schön, dass Du mitmachst! :yes: ) sind die Überraschungen kleiner: die erste Nennung von „Second Night in Tokyo“, ohne dass auch „Coltrane in Japan“ in der Liste stünde (umgekehrt gab’s das auch einmal, beide stehen immerhin fast in der Hälfte aller Listen). „Om“ und „Live in Seattle“ tauchen jeweils zum zweiten Mal auf.

    Freue mich, dass hier gegen Ende nochmal etwas Schwung reinkommt! :good:

    Wen könnten wir noch anpingen?

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #119: René Thomas & Bobby Jaspar – 11.05.2021, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #27: Sometimes It Snows in April - Prince (1958-2016) - 24.04.2021, 22:30
    #11383065  | PERMALINK

    mr-badlands

    Registriert seit: 04.02.2020

    Beiträge: 662

    @gypsy-tail-wind: Oh, „Crescent“, das ist bei mir in den Top 20, werde da noch eine Korrektur vornehmen. Gut, dass Du es erwähntest. 😊

    --

    We'll keep pushin' till it's understood, and these badlands start treating us good
    #11383079  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 56,001

    Alles klar @mr-badlands – ersetz einfach die Liste oben und gib mir Bescheid, wenn das erledigt ist!

    (Und persönlich freut mich das, ist ja eins meiner liebsten Coltrane-Alben :good: )

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #119: René Thomas & Bobby Jaspar – 11.05.2021, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #27: Sometimes It Snows in April - Prince (1958-2016) - 24.04.2021, 22:30
    #11385127  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 6,529

    Darf ich noch?

    01. Crescent
    02. Live! At The Village Vanguard
    03. A Love Supreme
    04. The Other Village Vanguard Tapes
    05. Sun Ship
    06. Coltrane In Japan
    07. Second Night in Tokyo
    08. Expression
    09. Interstellar Space
    10. Ascension
    11. Impressions
    12. Live At The Village Vanguard Again
    13. John Coltrane and Johnny Hartman
    14. My Favorite Things
    15. Live In Seattle
    16. Kulu Sé Mama
    17. Stardust
    18. Live at the Half Note: One Down, One Up
    19. First Meditations
    20. Blue Train

    #11385145  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 56,001

    Aber klar doch @kurganrs :good:

    Inzwischen sind die Chancen für Überraschungen natürlich kleiner geworden: dritte Nennung von „Live in Seattle“, bereits die vierte von „Stardust“ – und aktuell zwei zweite Plätze, das Rennen hinter dem klaren Leader ist also noch offen.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #119: René Thomas & Bobby Jaspar – 11.05.2021, 22:00; Slow Drive to South Africa, #6: tba | No Problem Saloon, #27: Sometimes It Snows in April - Prince (1958-2016) - 24.04.2021, 22:30
Ansicht von 15 Beiträgen - 211 bis 225 (von insgesamt 345)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.