Ry Cooder – Chavez Ravine

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten Ry Cooder – Chavez Ravine

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)
  • Autor
    Beiträge
  • #26167  | PERMALINK

    kapitaen-haddock

    Registriert seit: 09.06.2004

    Beiträge: 601

    Obwohl ich ja nun nicht der überdrüber-„Ry Cooder“-Freak bin und mir seine kubanischen etc. anderen Grundlagenforschungen manchmal ein bisschen auf den Geist gehen, finde ich die neue Cd von ihm ganz großartig – um nicht zu sagen genial.

    Er beschwört hier einen abgerissenen Stadtteil von Los Angeles „poor man’s shangri la“ auf ganz wunderbare Weise. Mit eigenen Liedern in denen er reflektiert und in alten Liedern (teilweise gesungen von zum Zeitpunkt der Aufnahme noch lebenden großen Alten), die er aufs neue zum Leben erweckt. Mein Favorit „Chinito Chinito“.

    Ganz wunderbare Musik!

    Was sagt Ihr zu der CD? Habt Ihr Sie schon?

    PS: Der Kritiker im Stone (Doebling?, bin jetzt zu faul zum Nachschauen ;-)), sprach von einem nahrzu unbekannten Leiber&Stoller Song auf der CD. „3 cool cats“ ist drauf, der ja nun wahrlich nicht soooo unbekannt ist (z.B. Beatles, Ronnie Lane) aber dennoch göttlich.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #3429319  | PERMALINK

    flatted-fifth
    Moderator

    Registriert seit: 02.09.2003

    Beiträge: 6,027

    Kapitän HaddockWas sagt Ihr zu der CD? Habt Ihr Sie schon?

    Hatte sie heute in der Hand, aber mangels fehlender Priorität doch wieder zurückgestellt. Vielleicht können mich die Eindrücke hier im Forum ja noch dazu bewegen, mir sie doch zu kaufen.

    --

    You can't fool the flat man!
    #3429321  | PERMALINK

    wa
    The Horst of all Horsts

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 24,070

    Kapitän Haddock
    Was sagt Ihr zu der CD? Habt Ihr Sie schon?

    Noch nicht, aber schon bestellt, und äußerst gespannt.

    Kapitän HaddockPS: Der Kritiker im Stone (Doebling?, bin jetzt zu faul zum Nachschauen ;-)), sprach von einem nahrzu unbekannten Leiber&Stoller Song auf der CD. „3 cool cats“ ist drauf, der ja nun wahrlich nicht soooo unbekannt ist (z.B. Beatles, Ronnie Lane) aber dennoch göttlich.

    Ja, es war Doebling.

    Ansonsten: keep the thread alive!

    --

    What's a sweetheart like me doing in a dump like this?
    #3429323  | PERMALINK

    vega4

    Registriert seit: 29.01.2003

    Beiträge: 8,667

    Zuerst gab ich ihr sogar *****, aber sie verlor mit der Zeit ein wenig – ****1/2. Also ein fast perfektes Album, daß sich in meiner Top 10 Liste Ende des Jahres wiederfinden wird! Sie liegt derzeit an 3. Stelle (hinter Bright eyes und Brian Eno).

    --

    Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, dass er die Menschen schlechter machen kann. "Fackel" - Karl Kraus
    #3429325  | PERMALINK

    wolfgang-doebeling
    Moderator
    KICKS ON 45 & 33

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,351

    Von „nahezu unbekannt“ ist nirgendwo die Rede, sondern von „fast vergessen“. Nicht von mir natürlich, es gibt davon ein Dutzend großartiger Versionen (am besten die von Cliff Richard, Marty Wilde und Vince Eager von 1958 – wovon die Beatles dann abkupferten). „Fast vergessen“ also im Sinne von „aus dem kollektiven Gedächtnis entschwindend“. Sehr schöne Platte in der Tat, eine von Rylands besten der letzten 20 Jahre.

    --

    #3429327  | PERMALINK

    dagobert

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 8,566

    Banana JoeVielleicht können mich die Eindrücke hier im Forum ja noch dazu bewegen, mir sie doch zu kaufen.

    kann ich nur empfehlen. zumindest nochmal genauer reinhören könntest du. ich bin nächste woche in köln, vielleicht können wir uns ja treffen, und ich bringe sie mit.

    eine sehr schöne warme, abwechslungsreiche und tiefe platte mit viel charme.

    --

    #3429329  | PERMALINK

    nik

    Registriert seit: 06.09.2003

    Beiträge: 413

    Ich kann mich den Vorrednern nur anschliessen, sehr schön. Ich mag Alben, die mir eine Geschichte erzählen; das Booklet ist liebevoll aufgemacht und das Album jeden Pfennig wert. **** (1/2)

    --

    Johnny Marr IS GOD
    #3429331  | PERMALINK

    kapitaen-haddock

    Registriert seit: 09.06.2004

    Beiträge: 601

    Wolfgang DoebelingVon „nahezu unbekannt“ ist nirgendwo die Rede, sondern von „fast vergessen“. Nicht von mir natürlich, es gibt davon ein Dutzend großartiger Versionen (am besten die von Cliff Richard, Marty Wilde und Vince Eager von 1958 – wovon die Beatles dann abkupferten). „Fast vergessen“ also im Sinne von „aus dem kollektiven Gedächtnis entschwindend“. Sehr schöne Platte in der Tat, eine von Rylands besten der letzten 20 Jahre.

    Ohne jetzt Haarspalterei betreiben zu wollen: „nahezu unbekannt“ und „fast vergessen“ ist in der Vergangenheit zwar etwas unterschiedliches in der Gegenwart aber identes.

    Wurscht! Die Platte ist toll. Bei älteren Ry Cooder Aufnahmen (Get Rythm, Borderline, …) hat mich immer gestört, dass die irgendwie „steril“ klingen, obwohl dies auf diese Musik ja nun eigentlich gar nicht zutrifft. Die neue ist da in sich stimmiger.

    Enjoy it!

    --

    #3429333  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 68,073

    Platte des Jahres. Wunderschöne Musik, passend zu den Texten. Das ganze Konzept passt.

    --

    #3429335  | PERMALINK

    saitenstechen

    Registriert seit: 11.05.2005

    Beiträge: 160

    Finde sie auch wunderbar. Man merkt, dass Cooder die Thematik am Herzen lag. Musikalisch hat er die Kurve gekriegt und vermieden, vertonten Sozialkitsch zu produzieren; mit den Texten muss ich mich noch eingehender befassen.
    Das hervorragende Booklet lädt regelrecht dazu ein!

    --

    #3429337  | PERMALINK

    kapitaen-haddock

    Registriert seit: 09.06.2004

    Beiträge: 601

    Bis jetzt ist hier noch keine negative Einschätzung gestanden.

    Sag ich ja, hübsche Sache, die neue Ry Cooder CD! :-))

    --

    #3429339  | PERMALINK

    dougsahm
    Moderator

    Registriert seit: 26.08.2002

    Beiträge: 17,863

    Ein negatives Urteil kommt von mir auch nicht. Hätte mir aber doch aufgrund der Kommentare durchgängig Einnehmenderes erwartet. Sind doch ein paar Füller um des Konzeptes willen drauf. Die besten 50 Minuten der gesamten 70 Minuten sind aber allemal den Kauf wert.

    --

    #3429341  | PERMALINK

    derbuschmann

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,195

    Kann mich den guten Kommenataren hier nur anschließen. dougsahm hat aber recht, dass sie noch besser wäre, wenn sie etwas kürzer wäre. Zum Ende hin wird es etwas lang. Knüllersong ist für mich muy fífí. Da komme gerate ich in Bewegung.

    --

    Die meiste Zeit geht dadurch verloren, dass man nicht zu Ende denkt. Alfred Herrhausen (1930-89)
    #3429343  | PERMALINK

    kapitaen-haddock

    Registriert seit: 09.06.2004

    Beiträge: 601

    derBuschmannKann mich den guten Kommenataren hier nur anschließen. dougsahm hat aber recht, dass sie noch besser wäre, wenn sie etwas kürzer wäre. Zum Ende hin wird es etwas lang. Knüllersong ist für mich muy fífí. Da komme gerate ich in Bewegung.

    Muß gestehen, dass ich,wie ich sie heute im Walkman hatte, 2x auf next song gedrückt habe. Macht aber nichts.

    Muy fifi ist geil! Korrekt!!

    --

    #3429345  | PERMALINK

    nes-schwester

    Registriert seit: 28.07.2005

    Beiträge: 273

    Hab sie auch, und sie enttäuscht nicht.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 18)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.