Pink Floyd

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 3,061)
  • Autor
    Beiträge
  • #386011  | PERMALINK

    filter

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,922

    Wie ist denn hier so die Meinung über Ummagumma? Ich hab die nie gehört, aber mehrfach das Plattencover in der Hand gehalten.

    Das sah so aus:

    Ich fand das Cover faszinierend, mit den Bildern im Bild, die nur scheinbar gleich waren, tatsächlich aber die Bandmitglieder immer in anderen Positionen zeigen.

    --

    Ich brachte meine Vergangenheit im Handgepäck mit. Ihre lagerte irgendwo im Container-Terminal. Als sie ging, benötigte ich einen Seemannssack.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #386013  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    so „schlau“ wie das cover ist die musik nicht. eine lp live mit den älteren sachen, aber schon arg ausufernd. die zweite platte studio mit einigen geräuschen und komplett langweilig. aber ewig nicht gehört und nicht mehr im besitz.

    --

    FAVOURITES
    #386015  | PERMALINK

    moldy

    Registriert seit: 31.07.2002

    Beiträge: 607

    Wie schon erwähnt find ich Ummagumma“ und „Piper…“ die 2 besten Floyd Alben.
    Be Careful with that Axe Eugene
    Set the Controls for the heart of the Sun
    Astronomy Domine
    sind hypnotisierende Songs gut bei Sysyphus, Pt. 1 – Pt. 4 wirds etwas sperrig gefolgt von Grantchester Meadows einem wunderschönen Akkustikstück mit Bienen und Grillen :D das in ein verwirrendes Several Species of Small Furry Animals… übergeht.
    The Narrow Way, Pt. 1 – Pt.3
    The Grand Vizier’s Garden Party: Enterance – Exit
    sind etwas schwächer geb ich zu aber trotzdem muss man das Album haben :D

    --

    "Gimme deathpunk baby, and I like it"
    #386017  | PERMALINK

    moldy

    Registriert seit: 31.07.2002

    Beiträge: 607

    achja zu empfehlen ist auch das Live Video „Live at Pompei“, da spielen sie alleine nur vor einem Kamerateam, in einem alten Amphittheater.
    Hier die Stücke die Gespielt werden:
    1. Echoes Part I 2. Careful With That Axe Eugene 3. A Ssucerful Of Secrets 4. Us And Them 5. One Of These Days I’m Going To Cut You Into Little Pieces 6. Set The Control For The Heart Of The Sun 7. Brain Demage 8. Mademoiselle Nobbs 9. Echoes Part II
    dazu sind noch Interview Ausschnitte von 72 während den Dark Side of the Moon Sessions.
    Von einer DVD Veröffentlichung weis ich nix müsste man sich erkundigen.

    --

    "Gimme deathpunk baby, and I like it"
    #386019  | PERMALINK

    prince-kajuku

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 2,186

    Wie findet Ihr denn „You all look the same to me“ ?

    Ist allerdings´ne geheime Platte von Pink Floyd, sie nennen sich dort auch
    „Archive“… :roll:

    --

    So mister D. J. ...play just one for me. You know the one...with the crashin' and the screams.[/FONT][/FONT]
    #386021  | PERMALINK

    mitchryder

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 25,961

    Ich fand die alten Sachen von Pink Floyd immer recht interessant und habe sie gern gehört. So z.B. Atom heart mother, Animals und sogar die Ummagumma hatte was… habe alle drei lange nicht mehr gehört und durch den Thread mal wieder angeregt, die Alben zu hören.

    Besonders die leisen und filegralen Stücke luden mich zum Träumen ein. Naja bei ummagumma ist davon nicht viel drauf.

    --

    Di. & Do. ab 20.00 Uhr, Sa. von 20.30 Uhr Infos unter: [/COLOR][/SIZE]http://www.radiostonefm.de
    #386023  | PERMALINK

    cannaarkotic

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,230

    Die Frühwerke „The Piper at the Gates of Dawn“ und „Saucerful of Secrets“ sind vereint auf dem Doppel-Vinyl „A Nice Pair“. Lohnt schon allein wegen der „Hypgnosis“-Bilder/Grafiken.
    „Ummagumma“ erscheint mir heute als Verlegenheits-Produktion. Ein Teil live, der andere nach dem Motto >was wir euch schon immer mal zeigen wollten<,= krauses Zeugs, das man gelegentlich hören, aber nicht gerade empfehlen kann. "Obscured by Clouds" und "More" komplettieren die Frühphase. Mal wieder reinhorchen... Gruß, C.

    --

    Nun gründe nicht gleich ein Wrack-Museum, wenn Dir ein Hoffnungs-Schiffchen sinkt!
    #386025  | PERMALINK

    joerg-koenig

    Registriert seit: 09.08.2002

    Beiträge: 4,078

    Wie ist denn hier so die Meinung über Ummagumma? Ich hab die nie gehört, aber mehrfach das Plattencover in der Hand gehalten.

    Das sah so aus:

    Ich fand das Cover faszinierend, mit den Bildern im Bild, die nur scheinbar gleich waren, tatsächlich aber die Bandmitglieder immer in anderen Positionen zeigen.

    100 % Zustimmung :twisted:

    --

    Wenn wir schon alles falsch machen, dann wenigstens richtig.
    #386027  | PERMALINK

    mitchryder

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 25,961

    Die Frühwerke „The Piper at the Gates of Dawn“ und „Saucerful of Secrets“ sind vereint auf dem Doppel-Vinyl „A Nice Pair“. Lohnt schon allein wegen der „Hypgnosis“-Bilder/Grafiken.
    „Ummagumma“ erscheint mir heute als Verlegenheits-Produktion. Ein Teil live, der andere nach dem Motto >was wir euch schon immer mal zeigen wollten<,= krauses Zeugs, das man gelegentlich hören, aber nicht gerade empfehlen kann. "Obscured by Clouds" und "More" komplettieren die Frühphase. Mal wieder reinhorchen... Gruß, C. Die "More" ist wirklich gut, die habe ich damals so richtig aufgesaugt.

    --

    Di. & Do. ab 20.00 Uhr, Sa. von 20.30 Uhr Infos unter: [/COLOR][/SIZE]http://www.radiostonefm.de
    #386029  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,422

    Einer der geilsten von den früheren (69?) Songs ist ja „Lions“! Ist auf der „Relics“ drauf. Ich wollte fast sagen, die Geburt des Schweinerocks, aber das war natürlich „Wild thing“! :D

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #386031  | PERMALINK

    joerg-koenig

    Registriert seit: 09.08.2002

    Beiträge: 4,078

    Ich versuch’s mal:

    Piper At The Gates Of Dawn ****1/2
    (Ein Irrer hat das Kommando, und das hört man gottseidank auch)

    A Saucerful Of Secrets ****
    (Der Irre ist entmachtet, aber die Anderen wissen jetzt, wie’s geht)

    Ummagumma *1/2
    (Zähe Live-Musik und überambitioniertes Studio-Getue)

    Atom Heart Mother **
    (Der Wille zum wertvollen Werk. Bis auf „If“ überwiegend kurios bzw. ungut schräg)

    Meddle ***1/2
    (Rückkehr zur Form, mit gelegentlichen Hängern zwischen „One Of These Days“ und „Echoes“)

    The Dark Side Of The Moon ****
    (Hinwendung zum Pop, Musik minnigens gut, Klang groß)

    Wish You Were Here ***1/2
    (Tolles Artwork, Rückkehr zum Prog, aber Punktabzug für das statische (bleierne?) „Welcome To The Machine“. Dass der Großteil vom Rest zur Untermalung der Übertragung alberner Sportarten taugt, sei immerhin erwähnt.

    Animals ***
    (Passables Album mit guter A- und schlapper B-Seite. Merkwürdiger Klang.)

    The Wall *****
    (Rückkehr zum Pop, diesmal mit allen Konsequenzen. 27 Songs ohne Fehl und Tadel. )

    The Final Cut **
    (Klingt wie eine Ansammlung von Outtakes des Vorgängers. Der Sound ist allerdings eine Offenbarung (zumindest auf Vinyl).

    A Momentary Lapse Of Reason **1/2
    (Schöner Titel, passable Platte. Versuch, 70er Prog in die 80er zu retten, aber okay.)

    The Division Bell ***
    (Schicke Songs von Dave Gilmour und Langeweile vom Rest vom Fest. Insgesamt gut hörbar, vieles läuft halt durch.)

    --

    Wenn wir schon alles falsch machen, dann wenigstens richtig.
    #386033  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,287

    Huch, das Thema gibt es ja schon, Welche Überraschung – und keiner hat‘ s bisher bewerkt.
    Für die, die noch ein paar Posts nachlesen möchten…
    Wer macht den Nächsten auf?

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #386035  | PERMALINK

    djrso
    Moderator
    DJ@RSO, Moderator, Erfasser

    Registriert seit: 05.02.2003

    Beiträge: 15,776

    Und wer dann, wie ich, immer noch nicht genug von Pink Floyd hat, kann sich getrost auch mal die Solo-Werke der vier anhören :

    David Gilmour – David Gilmour

    David Gilmour – About Face

    David Gilmour – In Concert ( DVD )

    Roger Waters – The Pros And Cons Of Hitch Hiking

    Roger Waters – Amused To Death

    Roger Waters – Radio K.A.O.S

    Rick Wright – Broken China

    Auch Nick Mason hat mindestens eine Solo-Platte produziert, kenne aber z.Zt. den Titel nicht.

    Und noch was : Wer sich die „The Dark Side Of The Moon“ kaufen will, kann dies jetzt in Form einer remasterten SACD machen, die sich auch im normalen CD-Spiler abspielen lässt, und zum normalen Preis angeboten wird.

    Viel Spaß !

    --

    Doe maar gewoon... dan doe je al gek genoeg!
    #386037  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Von Nick Mason hab ich noch „Fictious Sports“ und irgendwas von Mason & Fenn (ich glaub „Profiles“…)
    Und dann noch „Wet Dreams“ von Richard Wright…

    --

    #386039  | PERMALINK

    djrso
    Moderator
    DJ@RSO, Moderator, Erfasser

    Registriert seit: 05.02.2003

    Beiträge: 15,776

    Ach, ja :

    Von Syd Barrett gibt´s natürlich auch Solo-Werke :

    – Opel
    – Madcap Laughs
    – Octopus

    --

    Doe maar gewoon... dan doe je al gek genoeg!
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 3,061)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.