MIDNIGHT CHOIR-MRS.DONALD

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen My Playlist MIDNIGHT CHOIR-MRS.DONALD

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #13985  | PERMALINK

    pavlov-und-sein-hund

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,323

    NACHDEM AL DELONER IM TOURBUS VAN MORRISONS ASTRAL WEEKS GEHÖRT HATTE SCHRIEB ER DIESEN GENIALEN SONG.

    --

    "...and if I show you my weak side ... will you sell the story to the ROLLING STONE ? ... Roger Waters - The Final Cut "1983"
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1989209  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    @ pavlover

    Und dafür dann gleich ein ganzes Thema besetzen? Bei Joschi Fischer in die Lehre gegangen? :P

    Wo ist denn der „geniale Song“ drauf!?

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #1989211  | PERMALINK

    dominick-birdsey
    Birdcore

    Registriert seit: 23.12.2002

    Beiträge: 14,846

    Herr Dr., in diesem Bereich ist doch die Macht mit Ihnen. Wie wäre es mit anfügen an den „Ich höre gerade folgendes Lied“-Thread oder so… ?

    --

    #1989213  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    @ db

    Stimmt der „Link“? Ich lande in einem „Kolumnenbereich“!!! :o

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #1989215  | PERMALINK

    dominick-birdsey
    Birdcore

    Registriert seit: 23.12.2002

    Beiträge: 14,846

    Originally posted by dr.music@1 Apr 2004, 22:36
    „Kolumnenbereich“!!! :o

    Kicher. Dann Lies die Kolumne und du wirst den Link verstehen ;)

    --

    #1989217  | PERMALINK

    visions

    Registriert seit: 05.04.2006

    Beiträge: 11,780

    Pavlov und sein HundNACHDEM AL DELONER IM TOURBUS VAN MORRISONS ASTRAL WEEKS GEHÖRT HATTE SCHRIEB ER DIESEN GENIALEN SONG.

    Ich kenne den Song von Van Morrison zwar nicht, aber „Mrs Donald“ hat er schon ordentlich hingekriegt.

    Wobei meine Favoriten auf „Waiting for the bricks to fall“ dann doch ganz klar

    Long time ago, Requiem & Will you carry me across…

    sind.

    --

    #1989219  | PERMALINK

    sinnerman

    Registriert seit: 12.01.2004

    Beiträge: 871

    Ich kann es auch immer noch nicht begreifen, warum Pavlovs Hund sich ausgerechnet in diesen Song festgebissen hat. Nichts gegen dieses gute Stück – bot es doch zudem einen ungewollten (?) Vorgeschmack auf das, was da in Gestalt der Auflösung der Band und den Solo-Arbeiten noch kommen sollte. Auch nichts gegen Als nette Stimme – doch wenn man schon (noch) über die Gelegenheit verfügt, einen der besten Sänger der letzten 100 Jahre (sic!) seine Songs singen zu lassen, dann sollte man diese ungebändigt ausnuzten. Mrs Donald wäre eine herausragende B-Seite gewesen oder hätte späteren Jahren ohne Paal Flaata überlassen werden können. Das Stück – und das ist meine schärfste Kritik – fällt merklich aus dem Kontext, als Einzelstück ist es mehr als gerechtfertigt, auf einem MC-Album stört es. Inzwischen scheint Al DeLoners Songwriter-Entwicklung (übrigens halte ich ihn für einen der größten Songwriter der letzten 100 Jahre (sic! sic!) in eine andere Richtung zu gehen, die seiner Stimme zuträglicher ist; was mich dennoch betrübt, scheint damit das Ende von Midnight Choir noch besiegelter als ohnehin. Bleibt lediglich noch auf die immer wieder verschobene DVD aus dem Jahre 2003 zu hoffen.
    Meine Favouriten auf „Waiting for the bricks to fall“ (das mit **** nicht mehr die allerdings auch allerhöchste Klasse von „Amsterdam Stranded (*****)“ und „Unsung Heroine (*****)“ erreicht) sind „Into the Dark“, „Will You Carry Me Across the Water“ und „Depths of the Earth“. „Long Time Ago“ ist ebenfalls ganz wundervoll.
    Dem Moderator sei empfohlen, diesen Thread unter „Midnight Choir“ zu verlegen. Den anderen sei Midnight Choir empfohlen! Diejenigen, welche die Alben mehr als einmal gehört haben (und sich nicht gleich von Ersteindrücken wie „Depri-Musik“ haben verschrecken lassen), fanden darin bezeugtermaßen sehr oft eine Lieblingsgruppe, von der sie nicht mehr lassen werden. Eine Live-Aufnahme eines ihrer Konzerte (das von Reichenbach vom 13.6.2002) wird seit mehr als vier Jahren von meiner Freundin mindestens einmal pro Woche gehört. Dagegen sind „Astral Weeks“ oder „Blonde On Blonde“ chancenlos. :-) Also: Tut’s von mir aus zuerst für die Mädels, dann bleibt Ihr ohnehin dabei. :-))

    --

    Es gibt ein Ziel, aber keinen Weg; was wir Weg nennen, ist Zögern. (Kafka)
    #1989221  | PERMALINK

    visions

    Registriert seit: 05.04.2006

    Beiträge: 11,780

    Ich hab bislang erst die Alben „Waiting for the bricks to fall“ und „Amsterdam Stranded“, aber der Rest wird auf alle Fälle noch folgen.
    (Kosten immer noch um die 17 € – sollen mal runtergesetzt werden)

    Bin auf „Waiting…“ aufmerksam geworden, weil im VIVA-Videotext eine kurze Kritik dazu stand. („Langsame Messen in Moll“ oder so ähnlich)

    Fand ich schon mal ganz ansprechend – und wenn auf der CD auch noch
    „the emotions displayed in this music may not be suitable for everyone“ steht, da muss man die Platte doch mitnehmen.

    Ergebnis: Absolutes Top-Album mit den oben beschriebenen Songs.
    Muss man kaufen – und zwar alles…

    --

    #1989223  | PERMALINK

    visions

    Registriert seit: 05.04.2006

    Beiträge: 11,780

    SinnermanIch kann es auch immer noch nicht begreifen, warum Pavlovs Hund sich ausgerechnet in diesen Song festgebissen hat. Nichts gegen dieses gute Stück – bot es doch zudem einen ungewollten (?) Vorgeschmack auf das, was da in Gestalt der Auflösung der Band und den Solo-Arbeiten noch kommen sollte. Auch nichts gegen Als nette Stimme – doch wenn man schon (noch) über die Gelegenheit verfügt, einen der besten Sänger der letzten 100 Jahre (sic!) seine Songs singen zu lassen, dann sollte man diese ungebändigt ausnuzten. Mrs Donald wäre eine herausragende B-Seite gewesen oder hätte späteren Jahren ohne Paal Flaata überlassen werden können. Das Stück – und das ist meine schärfste Kritik – fällt merklich aus dem Kontext, als Einzelstück ist es mehr als gerechtfertigt, auf einem MC-Album stört es. Inzwischen scheint Al DeLoners Songwriter-Entwicklung (übrigens halte ich ihn für einen der größten Songwriter der letzten 100 Jahre (sic! sic!) in eine andere Richtung zu gehen, die seiner Stimme zuträglicher ist; was mich dennoch betrübt, scheint damit das Ende von Midnight Choir noch besiegelter als ohnehin. Bleibt lediglich noch auf die immer wieder verschobene DVD aus dem Jahre 2003 zu hoffen.
    Meine Favouriten auf „Waiting for the bricks to fall“ (das mit **** nicht mehr die allerdings auch allerhöchste Klasse von „Amsterdam Stranded (*****)“ und „Unsung Heroine (*****)“ erreicht) sind „Into the Dark“, „Will You Carry Me Across the Water“ und „Depths of the Earth“. „Long Time Ago“ ist ebenfalls ganz wundervoll.
    Dem Moderator sei empfohlen, diesen Thread unter „Midnight Choir“ zu verlegen. Den anderen sei Midnight Choir empfohlen! Diejenigen, welche die Alben mehr als einmal gehört haben (und sich nicht gleich von Ersteindrücken wie „Depri-Musik“ haben verschrecken lassen), fanden darin bezeugtermaßen sehr oft eine Lieblingsgruppe, von der sie nicht mehr lassen werden. Eine Live-Aufnahme eines ihrer Konzerte (das von Reichenbach vom 13.6.2002) wird seit mehr als vier Jahren von meiner Freundin mindestens einmal pro Woche gehört. Dagegen sind „Astral Weeks“ oder „Blonde On Blonde“ chancenlos. :-) Also: Tut’s von mir aus zuerst für die Mädels, dann bleibt Ihr ohnehin dabei. :-))

    Hab mir gerade mal die von dir genannte Seite angesehen.
    Was sind das denn für Preise?
    Sowohl Midnight Choir als auch für Paal Flaata?

    Die kosten ja sonst das doppelte…
    Muss ich mir merken…:feier:

    --

    #1989225  | PERMALINK

    pavlov-und-sein-hund

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,323

    SinnermanIch kann es auch immer noch nicht begreifen, warum Pavlovs Hund sich ausgerechnet in diesen Song festgebissen hat. Nichts gegen dieses gute Stück – bot es doch zudem einen ungewollten (?) Vorgeschmack auf das, was da in Gestalt der Auflösung der Band und den Solo-Arbeiten noch kommen sollte. Auch nichts gegen Als nette Stimme – doch wenn man schon (noch) über die Gelegenheit verfügt, einen der besten Sänger der letzten 100 Jahre (sic!) seine Songs singen zu lassen, dann sollte man diese ungebändigt ausnuzten. Mrs Donald wäre eine herausragende B-Seite gewesen oder hätte späteren Jahren ohne Paal Flaata überlassen werden können. Das Stück – und das ist meine schärfste Kritik – fällt merklich aus dem Kontext, als Einzelstück ist es mehr als gerechtfertigt, auf einem MC-Album stört es. Inzwischen scheint Al DeLoners Songwriter-Entwicklung (übrigens halte ich ihn für einen der größten Songwriter der letzten 100 Jahre (sic! sic!) in eine andere Richtung zu gehen, die seiner Stimme zuträglicher ist; was mich dennoch betrübt, scheint damit das Ende von Midnight Choir noch besiegelter als ohnehin. Bleibt lediglich noch auf die immer wieder verschobene DVD aus dem Jahre 2003 zu hoffen.
    Meine Favouriten auf „Waiting for the bricks to fall“ (das mit **** nicht mehr die allerdings auch allerhöchste Klasse von „Amsterdam Stranded (*****)“ und „Unsung Heroine (*****)“ erreicht) sind „Into the Dark“, „Will You Carry Me Across the Water“ und „Depths of the Earth“. „Long Time Ago“ ist ebenfalls ganz wundervoll.
    Dem Moderator sei empfohlen, diesen Thread unter „Midnight Choir“ zu verlegen. Den anderen sei Midnight Choir empfohlen! Diejenigen, welche die Alben mehr als einmal gehört haben (und sich nicht gleich von Ersteindrücken wie „Depri-Musik“ haben verschrecken lassen), fanden darin bezeugtermaßen sehr oft eine Lieblingsgruppe, von der sie nicht mehr lassen werden. Eine Live-Aufnahme eines ihrer Konzerte (das von Reichenbach vom 13.6.2002) wird seit mehr als vier Jahren von meiner Freundin mindestens einmal pro Woche gehört. Dagegen sind „Astral Weeks“ oder „Blonde On Blonde“ chancenlos. :-) Also: Tut’s von mir aus zuerst für die Mädels, dann bleibt Ihr ohnehin dabei. :-))

    bitte auf kein Konzert mehr gehen….
    dieser Gesang macht es aus – und PAAL spielt diese gezupfte „Astral Weeks“ Akustik Gitarre

    --

    "...and if I show you my weak side ... will you sell the story to the ROLLING STONE ? ... Roger Waters - The Final Cut "1983"
    #1989227  | PERMALINK

    pavlov-und-sein-hund

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,323

    Immer wieder schön – auch live auf der letzten Tour

    --

    "...and if I show you my weak side ... will you sell the story to the ROLLING STONE ? ... Roger Waters - The Final Cut "1983"
    #10192767  | PERMALINK

    pavlov-und-sein-hund

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,323

    visions

    Pavlov und sein HundNACHDEM AL DELONER IM TOURBUS VAN MORRISONS ASTRAL WEEKS GEHÖRT HATTE SCHRIEB ER DIESEN GENIALEN SONG.

    Ich kenne den Song von Van Morrison zwar nicht, aber „Mrs Donald“ hat er schon ordentlich hingekriegt.
    Wobei meine Favoriten auf „Waiting for the bricks to fall“ dann doch ganz klar
    Long time ago, Requiem & Will you carry me across…
    sind.

    Nochmal „Into Al Deloner“ gehen (:)

    --

    "...and if I show you my weak side ... will you sell the story to the ROLLING STONE ? ... Roger Waters - The Final Cut "1983"
Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.