Marillion – Sounds That Can’t Be Made

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Aktuelle Platten Marillion – Sounds That Can’t Be Made

Ansicht von 5 Beiträgen - 106 bis 110 (von insgesamt 110)
  • Autor
    Beiträge
  • #8616503  | PERMALINK

    alltagspoet

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 1,187

    Im neuen Rolling Stone vergibt Peter Huth *** und trifft in der Quintessenz ganz gut, warum das Album tatsächlich nicht der Oberburner ist:

    „Der Track aber, den man immer wieder hört und dann noch einmal, der fehlt. Wenn ein Album rund ist, fehlen ihm die Ecken.“

    --

    ...WO finde ich WO? [/COLOR]
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8616505  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 25,514

    alltagspoetIm neuen Rolling Stone vergibt Peter Huth *** und trifft in der Quintessenz ganz gut, warum das Album tatsächlich nicht der Oberburner ist:

    Für ausgewiesene Prog und Artrock Verneiner wie den RS, ist *** doch sensationell gut.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #8616507  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 28,485

    „Der Track aber, den man immer wieder hört und dann noch einmal, der fehlt.“

    Da könnte man fast auf die Idee kommen, der Mann hat sich nicht mal das erste Stück richtig angehört. Der Track fehlt nämlich gar nicht. Er ist nur gut versteckt, ganz am Anfang.

    --

    #8616509  | PERMALINK

    alltagspoet

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 1,187

    wolfgangFür ausgewiesene Prog und Artrock Verneiner wie den RS, ist *** doch sensationell gut.

    Peter Huth ist aber nun mal ein Prog-Urgestein, der zu Beginn der Neunziger zunächst im IQ-Fanclub aktiv war und auch zur Start-Redaktion des deutschen SI-Magazine gehörte. *** sind dann sicherlich nicht sensationell gut.

    --

    ...WO finde ich WO? [/COLOR]
    #8616511  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 25,514

    alltagspoetPeter Huth ist aber nun mal ein Prog-Urgestein, der zu Beginn der Neunziger zunächst im IQ-Fanclub aktiv war und auch zur Start-Redaktion des deutschen SI-Magazine gehörte. *** sind dann sicherlich nicht sensationell gut.

    und der schreibt für den RS? Na ja, er muss schließlich Geld verdienen.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
Ansicht von 5 Beiträgen - 106 bis 110 (von insgesamt 110)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.