Kulturelle Aneignung und Identitätspolitik

Startseite Foren Kulturgut Das musikalische Philosophicum Kulturelle Aneignung und Identitätspolitik

Ansicht von 7 Beiträgen - 376 bis 382 (von insgesamt 382)
  • Autor
    Beiträge
  • #11640555  | PERMALINK

    bullschuetz

    Registriert seit: 16.12.2008

    Beiträge: 1,868

    vorgartendiese furchtbare cancel culture schlägt schon wieder durch.

    „Problematic behaviour“ … gruseliger Begriff.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11640587  | PERMALINK

    bullschuetz

    Registriert seit: 16.12.2008

    Beiträge: 1,868

    Der aktuelle Koalitionsvertrag und die Berichterstattung darüber: Da wurde das Thema „Transgender“ sehr geräuschlos und im Sinn der Betroffenen behandelt. Wie es sein soll.

    Das stimmt.

    --

    #11640639  | PERMALINK

    bullschuetz

    Registriert seit: 16.12.2008

    Beiträge: 1,868

    Aber ich finde nicht, dass das alles nur eine

    Twitter-Scheinwelt-Debatte

    ist. Wenngleich Twitter natürlich oft als Brandbeschleuniger wirkt.

    --

    #11641113  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 76,656

    bullschuetzGehört das hierher? Ich denke schon, irgendwie: der Fall Kathleen Stock.

    Ganz ehrlich, kannst Du so etwas ernsthaft lesen und Erkenntnisgewinn daraus ziehen? Das ist doch Alarmismus der schrillsten Sorte, der nur die Gefühle des Lesers aufheizen will, aber keinerlei inhaltliche Substanz bietet. Wenn man sich derartige Schreikommentare regelmäßig antut, dann kann ich schon verstehen, dass man hinter jedem Social Media-Busch den bösen Wokie wähnt, wie er mit dem Messer zwischen den Zähnen darauf wartet, die Meinungsfreiheit zu meucheln … Das ist kein Stück besser als Twitter-Aufgeregtheiten auf der Linken.

    Wie der andere von Dir verlinkte Kommentar schon verdeutlicht, ist die Sache wesentlich komplizierter. Kathleen Stock äußert sich in Trans-Fragen nicht als Wissenschaftlerin, sondern als politische Aktivistin, das wird vom TAZ-Kommentator völlig ausgeblendet. Hier geht es um die sehr wohl relevante Frage, ob man die Existenz von Trans People anerkennt oder nicht. Hier ein Gegensatzpaar wie den zwischen Evolutionstheoretikern und Kreationisten aufzumachen, ist nicht in Ordnung, vorsichtig formuliert.

    --

    #11641127  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 43,865

    Also auf ihrem Twitteraccount ledert die Frau Stock heftig gegen den deutschen Koalitionsvertrag und seine Beschlüsse (ich habe keine Lust das zu zitieren). Ich denke, da hat es mal grundsätzlich die Richtige getroffen und ja, der taz-Artikel ist Scheiße.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #11641209  | PERMALINK

    nicht_vom_forum

    Registriert seit: 18.01.2009

    Beiträge: 4,335

    bullschuetzGehört das hierher? Ich denke schon, irgendwie: der Fall Kathleen Stock.

     
    @.bullschuetz Mal eine Meta-Frage: Warum postest Du eigentlich den taz-Artikel, wenn Du den übermedien-Artikel schon kennst? Das wäre doch eigentlich der relevante Link, wenn man sich mit dem Thema überhaupt befassen will.

    --

    Reality is that which, when you stop believing in it, doesn't go away.  Reality denied comes back to haunt. Philip K. Dick
    #11641263  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 34,123

    nail75Ich stimme dem zu. Am besten man hält sich von dieser ganze Twitter-Scheinwelt-Debatte fern. Es kommt nichts gutes dabei herum und meistens geht es nicht einmal um echte Probleme, sondern um erfundene oder eingebildete.

     
    Da stimme ich dir zu (dir im übrigen auch, nvF). Problem ist eben, dass Twitter ja weit in die klassische Medienwelt reinreicht, vor allem dem Online-Journalismus. Twitter- Erwähnungen oder -Zitate gibt es ja dauernd.
    Und ja, das ist schon eine Blase (dazu gibt’s ja auch Untersuchungen). Ich kann nur hoffen, dass der Dienst irgendwann mal mangels Beteiligung eingestellt wird, weniger User gibt es ja seit Jahren.

    zuletzt geändert von latho

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
Ansicht von 7 Beiträgen - 376 bis 382 (von insgesamt 382)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.