Die besten Serien der 90er/00er

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Sonstige Bestenlisten Die besten Serien der 90er/00er

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 41)
  • Autor
    Beiträge
  • #2339037  | PERMALINK

    pavlov-und-sein-hund

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,323

    ohne Einschränkungen:

    – SUSAN – trotzdem! einfach geniale Besetzung
    – eine schrecklich nette Familie
    – CSI Miami
    – Anke

    --

    "...and if I show you my weak side ... will you sell the story to the ROLLING STONE ? ... Roger Waters - The Final Cut "1983"
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #2339039  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 23,098

    Erstaunlich für mich, daß kaum einer/eine „Alias“ erwähnt. :rolleyes:

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #2339041  | PERMALINK

    gauloises

    Registriert seit: 03.01.2003

    Beiträge: 2,496

    Originally posted by pebet@28 Sep 2004, 18:29
    Gefolgt von Knight Rider und dem A-Team! B) Ach was habe ich diese Serien geliebt!

    keine Sitcoms!

    Naja ich find Knight Rider ja auch hin und wieder ganz lustig A-Team eher weniger

    --

    The Good Times Are Killing Me
    #2339043  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 33,265

    Originally posted by Krautathaus@28 Sep 2004, 21:13
    Erstaunlich für mich, daß kaum einer/eine „Alias“ erwähnt. :rolleyes:

    Doch, doch. Allerdings baut die dritte Staffel stark ab. Ich hatte schon mal in dem anderen Thread, aber was soll's:

    Buffy the Vampire Slayer (Seasons 2, 3, 1, 5)
    The Wire (alle)
    The Shield (alle)
    Alias (Seasons 2, 1)
    Angel (Seasons 4,2,1)
    Twin Peaks (beruht vor allem auf dem Pilotfilm)
    24 (Seasons 3, 1, 2)

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #2339045  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Originally posted by latho@15 Oct 2004, 11:38
    The Wire (alle)
    The Shield (alle)

    was ist das…?

    --

    #2339047  | PERMALINK

    depeche-fn

    Registriert seit: 19.07.2002

    Beiträge: 1,247

    1. akte x (die ersten staffeln habe ich geliebt)
    2. the simpsons (mit jeder staffel besser)
    3. 24
    4. six feet under
    5. e.r.

    enjoy the net
    florian

    --

    German people travel everywhere!
    #2339049  | PERMALINK

    ashitaka

    Registriert seit: 17.01.2006

    Beiträge: 2,414

    Ich poste es mal hier, um eine anschließende Diskussion mit eigenen Favoriten anzuregen: Paste Magazine nennt “The 20 Best TV Shows of the Decade (2000-2009)“.
    Die Nr. 1 ist bei Paste nicht weiter verwunderlich. Eher schon, dass ‚Six Feet Under‘ fehlt (welche ich zurzeit sehe). So kommt HBO nur auf 6 Serien in der Liste. Nennungen 14 und 4 finde ich seltsam. Insgesamt eine okaye Liste, die bis auf eine Ausnahme nur amerikanische Shows einbezieht.

    1. Arrested Development [Fox]
    2. The Wire [HBO]
    3. The West Wing [NBC]
    4. The Daily Show with Jon Stewart [Comedy Central]
    5. The Office [BBC] / [NBC]
    6. The Sopranos [HBO]
    7. Lost [ABC]
    8. Battlestar Galactica [Sci-Fi]
    9. Buffy the Vampire Slayer [The WB, UPN]
    10. Mad Men [AMC]

    11. Curb Your Enthusiasm [HBO]
    12. 30 Rock [NBC]
    13. Freaks and Geeks [NBC]
    14. The Colbert Report [Comedy Central]
    15. Friday Night Lights [NBC/The 101]
    16. Weeds [HBO]
    17. Family Guy [HBO]
    18. Breaking Bad [AMC]
    19. Dexter [Showtime]
    20. Deadwood [HBO]

    --

    "And the gun that's hanging on the kitchen wall, dear, is like the road sign pointing straight to satan's cage."
    #2339051  | PERMALINK

    zed

    Registriert seit: 07.07.2008

    Beiträge: 453

    Und noch mehr Listen! „The Shield“, „Veronica Mars“, „Firefly“ und „Big Love“ fehlen z.B., dafür sind die hier dabei: [SIZE=2]The best TV series of the ’00s (Yeah, „Eastbound & Down“). Dann gibt’s noch The best made-for-TV movies/miniseries of the ’00s („Band Of Brothers“ ist überschätzt) und The best one-season wonders of the ’00s (ich muss „Kings“ weitersehen). Wem immer noch was fehlt und nicht genug hat vom Listen-Overkill wird vielleicht hier fündig: The best TV episodes of the decade (from shows not on any of our other lists) (endlich „Alias“).

    Ashitaka Insgesamt eine okaye Liste, die bis auf eine Ausnahme nur amerikanische Shows einbezieht.

    Überraschungsarm, aber gut, ja. Welche nicht-amerikanische Shows hättest du denn stattdessen drin?

    --

    #2339053  | PERMALINK

    one-be-lo

    Registriert seit: 03.04.2006

    Beiträge: 5,138

    Ashitaka

    1. Arrested Development [Fox]
    2. The Wire [HBO]
    3. The West Wing [NBC]
    4. The Daily Show with Jon Stewart [Comedy Central]
    5. The Office [BBC] / [NBC]
    6. The Sopranos [HBO]
    7. Lost [ABC]
    8. Battlestar Galactica [Sci-Fi]
    9. Buffy the Vampire Slayer [The WB, UPN]
    10. Mad Men [AMC]

    11. Curb Your Enthusiasm [HBO]
    12. 30 Rock [NBC]
    13. Freaks and Geeks [NBC]
    14. The Colbert Report [Comedy Central]
    15. Friday Night Lights [NBC/The 101]
    16. Weeds [HBO]
    17. Family Guy [HBO]
    18. Breaking Bad [AMC]
    19. Dexter [Showtime]
    20. Deadwood [HBO]

    Dexter hinter Buffy? Pah! Dex gehört natürlich auf die 1. Veronica Mars wird natürlich schmerzlich vermisst. Stewart und Colbert im Segment TV- Show fehl am Platz, auch wenn ich beide sehr schätze. The Office in den Top 5, das gefällt mir! Lost hat seinen Top10- Platz auch verdient. 30 Rock schau ich zwar auch gern, die Show wird aber extrem überschätzt (siehe Emmys). Ganz im Gegensatz zu Band of Brothers natürlich, die Mini-Serie, die alle WWII-Schinken obsolet macht. Besser gehts eigentlich nicht, freu mich dennoch auf schon riesig auf „The Pacific“.
    Und wo ist eigentlich King of Queens?

    --

    #2339055  | PERMALINK

    zed

    Registriert seit: 07.07.2008

    Beiträge: 453

    one.be.loDexter hinter Buffy? Pah!

    Genau, „Buffy“ ist viel zu gut um mit „Dexter“ auf der selben Liste zu stehen. :-)

    one.be.loGanz im Gegensatz zu Band of Brothers natürlich, die Mini-Serie, die alle WWII-Schinken obsolet macht.

    Nah, da wird doch all das Negative an „Saving Private Ryan“ auf mehrere Episoden zerdehnt, minus der erbarmungslosen Intensität der ersten halben Stunde. Damien Lewis gefällt mir und die eine Folge im Schnee, ansonsten sieht sie halt nur teuer aus. Bei „30 Rock“ stimme ich dir allerdings zu: Gut, aber in meiner Top 20 wäre sie auch nicht.

    --

    #2339057  | PERMALINK

    one-be-lo

    Registriert seit: 03.04.2006

    Beiträge: 5,138

    Zed
    Nah, da wird doch all das Negative an „Saving Private Ryan“ auf mehrere Episoden zerdehnt, minus der erbarmungslosen Intensität der ersten halben Stunde. Damien Lewis gefällt mir und die eine Folge im Schnee, ansonsten sieht sie halt nur teuer aus.

    Saving Private Ryan ist widerlicher, patethischer und überpatriotischer Mist. Umso überraschender, dass ausgerechnet Tom Hanks und Steven Spielberg bei Band of Brothers alles anders und besser machen.

    --

    #2339059  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 8,007

    Ich muss vorab sagen: Ich bin relativer Serienneuling, möchte das hier aber gerne (nicht zuletzt auch für mich) dokumentieren.

    1. The Sopranos
    2. House M.D.
    3. Veronica Mars
    4. Mad Men
    5. Heroes (Gilt nur für die beiden ersten Staffeln – danach rasanter Abstieg in die völlige Belanglosigkeit.)
    6. Lost
    7. Californication
    8. Grey’s Anatomy (Hier gilt: Bisher nur zwei Staffeln, aber toll.)
    9. Dexter (Nur die erste Staffel zur Hälfte gesehen – mich wundert die Begeisterung hier. Wirds noch viel besser? War schon gut, aber so gut…)
    10. Prison Break (Beschissen wirds ab hier, schlechtere Serien wurden vorzeitig abgebrochen.)

    Es fehlen noch (angebliche) Meilensteine wie Buffy the Vampire Slayer, The Wire und Freaks and Geeks.

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    #2339061  | PERMALINK

    jay

    Registriert seit: 28.04.2007

    Beiträge: 6,773

    foka
    Es fehlen noch (angebliche) Meilensteine wie The Wire

    Streich‘ das angeblich. David Simon und Ed Burns haben mit The Wire nicht weniger als ein Meisterwerk der modernen zeitgenössischen Serie abgeliefert. Ich ärgere mich heute noch (fast täglich), dass ich nicht die Möglichkeit habe, meine Abschlussarbeit über diese Serie zu schreiben, da sie auch in den kulturwissenschaftlichen Kreisen meiner Uni leider nie über einen Geheimtipp- und Nischenstatus hinausgekommen ist. Wirklich eine Tragödie denn die Serie verspricht neben dem offensichtlichen, ganz hervorragenden Unterhaltungwert einen enormen soziologischen und kulturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinn.

    Jedem, der sich intensiver mit der kulturwissenschaftlichen Seite von The Wire auseinandersetzen will, empfehle ich die hervorragende Essay-Sammlung von darkmatter, in der Themen wie Gender, Identität, Codes, Erzählnarrative u.ä. beleuchtet werden. Aus dieser Sicht eignet sich die Serie auch wunderbar für re-runs der Staffeln, da sich viele der Themenkomplexe erst beim wiederholten schauen offenbaren. Die Serie ist in jedem Fall ein Maßstab und ich habe große Hoffnungen, dass Simon mit Treme eine ähnlich voluminöse Show abliefert.

    --

    i bleed green[/I][/SIZE] [/FONT]
    #2339063  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 8,007

    Jay.Streich‘ das angeblich. David Simon und Ed Burns haben mit The Wire nicht weniger als ein Meisterwerk der modernen zeitgenössischen Serie abgeliefert. Ich ärgere mich heute noch (fast täglich), dass ich nicht die Möglichkeit habe, meine Abschlussarbeit über diese Serie zu schreiben, da sie auch in den kulturwissenschaftlichen Kreisen meiner Uni leider nie über einen Geheimtipp- und Nischenstatus hinausgekommen ist. Wirklich eine Tragödie denn die Serie verspricht neben dem offensichtlichen, ganz hervorragenden Unterhaltungwert einen enormen soziologischen und kulturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinn.

    Jedem, der sich intensiver mit der kulturwissenschaftlichen Seite von The Wire auseinandersetzen will, empfehle ich die hervorragende Essay-Sammlung von darkmatter, in der Themen wie Gender, Identität, Codes, Erzählnarrative u.ä. beleuchtet werden. Aus dieser Sicht eignet sich die Serie auch wunderbar für re-runs der Staffeln, da sich viele der Themenkomplexe erst beim wiederholten schauen offenbaren. Die Serie ist in jedem Fall ein Maßstab und ich habe große Hoffnungen, dass Simon mit Treme eine ähnlich voluminöse Show abliefert.

    So. Und Spaß macht es auch noch?

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    #2339065  | PERMALINK

    jay

    Registriert seit: 28.04.2007

    Beiträge: 6,773

    Wie kommst du darauf, dass es keinen Spaß machen würde?

    --

    i bleed green[/I][/SIZE] [/FONT]
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 41)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.