Beste Alben des Jahres 1967

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 231)
  • Autor
    Beiträge
  • #1791785  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,223

    Mistadobalina1967 gab es einen „limited release“ und zwar am 27. Dezember. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich Songs daraus schon vor Jahresschluss kannte und habe es deshalb in die 1967er Auswertung genommen. Wikipedia listet es auch unter 1967 und ich lasse es jetzt mal so.

    das mit dem „Limited release“ ist mir auch hier und da als Info begegnet. Bei Wikipedia habe ich allerdings auch dieses gefunden:

    Alben

    —  1968: [COLOR=#0000ff]Songs of Leonard Cohen
    —  1969: [COLOR=#0000ff]Songs from a Room
    —  1971: [COLOR=#0000ff]Songs of Love and Hate
    —  1972: Live Songs
    —  1974: [COLOR=#0000ff]New Skin for the Old Ceremony
    —  1975: Greatest Hits
    —  1977: [COLOR=#0000ff]Death of a Ladies‘ Man
    —  1979: [COLOR=#0000ff]Recent Songs
    —  1984: [COLOR=#0000ff]Various Positions
    —  1988: [COLOR=#0000ff]I’m Your Man
    —  1992: [COLOR=#0000ff]The Future
    —  1994: Cohen Live
    —  2001: Field Commander Cohen: Tour of 1979
    —  2001: [COLOR=#0000ff]Ten New Songs
    —  2004: [COLOR=#0000ff]Dear HeatherAber lass es in Deiner Liste ruhig wie es ist. Für die Auswertung lasse ich das Album b.a.w. unter 1968 laufen, weil das offensichtlich mehrheitsfähig ist.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #1791787  | PERMALINK

    weilstein

    Registriert seit: 10.10.2002

    Beiträge: 11,095

    Mistadobalina1967 gab es einen „limited release“ und zwar am 27. Dezember. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich Songs daraus schon vor Jahresschluss kannte und habe es deshalb in die 1967er Auswertung genommen. Wikipedia listet es auch unter 1967 und ich lasse es jetzt mal so.

    Record Collector sagt auch 1967.

    --

    #1791789  | PERMALINK

    a-lad-insane

    Registriert seit: 11.01.2006

    Beiträge: 449

    Auf meiner Original-LP (CBS 63241) ist tatsächlich 1967 angegeben, die Datenlage ist also ziemlich uneinheitlich.

    --

    That's not the electric light, my friend, that is your vision growing dim.
    #1791791  | PERMALINK

    mistadobalina

    Registriert seit: 29.08.2004

    Beiträge: 20,765

    pipe-bowldas mit dem „Limited release“ ist mir auch hier und da als Info begegnet. Bei Wikipedia habe ich allerdings auch dieses gefunden:

    Alben

    —  1968: [COLOR=#0000ff]Songs of Leonard Cohen

    Das ist dann wohl die deutsche Seite, oder? Auf der englischen steht 1967.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Leonard_Cohen

    Im Zweifelsfall ist das Copyright auf der Erstausgabe gültig, die habe ich nicht, aber a lad insane hat ja nachgesehen.

    --

    When I hear music, I fear no danger. I am invulnerable. I see no foe. I am related to the earliest time, and to the latest. Henry David Thoreau, Journals (1857)
    #1791793  | PERMALINK

    mistadobalina

    Registriert seit: 29.08.2004

    Beiträge: 20,765

    pipe-bowl —  1968: [COLOR=#0000ff]Songs of Leonard Cohen

    Bei Anklicken des Links erscheint übrigens die Albenseite mit 1967 als Release-Datum.

    --

    When I hear music, I fear no danger. I am invulnerable. I see no foe. I am related to the earliest time, and to the latest. Henry David Thoreau, Journals (1857)
    #1791795  | PERMALINK

    a-lad-insane

    Registriert seit: 11.01.2006

    Beiträge: 449

    http://img218.imageshack.us/img218/7371/songsoflchu3.jpg

    --

    That's not the electric light, my friend, that is your vision growing dim.
    #1791797  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,223

    es war ganz offensichtlich ein limitiertes Release in 1967; das nicht limitierte Veröffentlichungsdatum war dann Februar 1968. Was die Auswertung hier im Subforum angeht, werde ich b.a.w. nichts unternehmen, d.h. die Wertungen, die ich bisher für das Jahr 1968 aufgenommen habe, bleiben drin.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #1791799  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 38,796

    1. Beatles – ST. pepper´s lonely hearts club band
    2. Doors – First
    3. Cream – Disraeli gears
    4. Love – Forever changes
    5. Jimi Hendrix Experience – Are you experienced
    6. Doors – Strange days
    7. Velvet Underground – The Velvet Underground and Nico
    8. Kinks – Something else by the Kinks
    9. Jefferson Airplane – Surrealistic pillow
    10. Rolling Stones – Their satanic majestic request
    11. Aretha Franklin – I never loved a man the way i love you
    12. Electric Prunes – I had too much to dream last night)
    13. Who – The Who sell out
    14. Byrds – Younger than yesterday
    15. Moody Blues – Days of future passed
    16. Procol Harum – A whiter shade of pale
    17. Pink Flyod – The Piper at the gates of dawn
    18. Young Rascals – Groovin´
    19. Buffalo Springfield – Again
    20. Traffic – Mr. Fantasy

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #1791801  | PERMALINK

    mortimer

    Registriert seit: 11.07.2002

    Beiträge: 387

    1967
    01.) „Doors“ – The Doors
    02.) „Velvet Underground & Nico“ – Velvet Underground
    03.) „Are you Experienced?“ – Jimi Hendrix
    04.) „The Piper at the Gates of Dawn“ – Pink Floyd
    05.) „Strange Days“ – The Doors
    06.) „Creedence Clearwater Revivial“ – C.C.R.
    07.) „Sergeant Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ – The Beatles
    08.) „Buffalo Springfield Again“ – Buffalo Springfield
    09.) „Disraeli Gears“ – Cream
    10.) „The Who Sell out“ – The Who

    --

    #1791803  | PERMALINK

    moontear

    Registriert seit: 20.12.2002

    Beiträge: 14,237

    1. Scott Walker “Scott”
    2. The Beatles “Magical Mystery Tour”
    3. The Velvet Underground “The Velvet Underground and Nico”
    4. The Rolling Stones “Between the Buttons”
    5. The Who “Sell Out”
    6. The Beatles “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band”
    7. The Doors “The Doors”
    8. The Byrds “Younger than Yesterday”
    9. Bob Dylan “John Wesley Harding”
    10. The Jimi Hendrix Experience “Are You Experienced”

    --

    If I'd lived my life by what others were thinkin', the heart inside me would've died.[/FONT] [/SIZE][/FONT][/COLOR]
    #1791805  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    1- The Velvet Underground feat. Nico – s/t
    2 – Love – Forever Changes
    3 – James Carr – You’ve got My Mind Messed Up
    4 – Aretha Franklin – I Never Love A Man …
    5 – The Rolling Stones – Between The Buttons
    6 – Jimi Hendrix Experience – Are You Experienced?
    7 – The Byrds – Younger Than Yesterday
    8 – Scott Walker – Scott
    9 – Leonard Cohen – Songs Of
    10 – Tim Hardin – 2

    --

    FAVOURITES
    #1791807  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,722

    1. The Velvet Underground – The Velvet Underground & Nico
    2. The Rolling Stones – Between The Buttons
    3. The Byrds – Younger Than Yesterday
    4. James Carr – You Got My Mind Messed Up
    5. Scott Walker – Scott
    6. The Beau Brummels – Triangle
    7. Aretha Franklin – I Never Loved a Man the Way I Love You
    8. Bobbie Gentry – Ode to Billie Joe
    9. Merle Haggard – I’m A Lonesome Fugitive
    10. Leonard Cohen – Songs Of Leonard Cohen

    --

    I'm making jokes for single digits now.
    #1791809  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,746

    Napoleon Dynamite
    4. James Carr – You Got My Mind Messed Up

    Die ist von 1966, wenn ich Wolfgang Glauben schenken darf, und nach allem, was ich ich bisher weiß (habe mein Re-Issue-Vinyl gerade nicht zur Hand, sorry).

    James Carr
    Titel: A Man Needs A Woman (Vinyl)
    Autor: Wolfgang Doebeling
    Ausgabe: Dezember 2001
    Rezension:
    Zwei Jahre nach seiner rot glühenden Debüt-LP, 1968 also, raffte sich Carr zur zweiten Großtat auf. Wieder produziert von Quinton M. Claunch und Rudolph V. Russell, wirkt „A Man Needs A Woman“ etwas verhaltener und durch ein Mehr an Bläsern und Backgroundstimmen weicher, doch gilt das nur für wenige Cuts. Wie sich Carr in die Titel-Ballade schafft, ist sensationell. Nach diesen beiden brillanten Alben ging es indes böse bergab für den Hohepriester der Intuition. Er verarmte, erkrankte und wurde dermaßen mit Pillen abgefüllt, dass er bei einem Konzert buchstäblich zur Salzsäule erstarrte. Die Reissues basieren auf den Analog-Tapes, wummern entsprechend archaisch und mit vorbildlicher Dynamik. Mit knapp 40 Mark pro Platte nicht billig, doch muss man für die Originale inzwischen gut das Zehnfache berappen. Für Soul-Massagen dieser sinnesverwirrenden Art ist freilich auch das kein Cent zuviel.

    --

    #1791811  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,722

    SENOL PIRGONwenn ich Wolfgang Glauben schenken darf

    Klar darfst du. Hier:

    Wolfgang Doebeling
    1967
    1. JAMES CARR – You Got My Mind Messed Up
    2. ARETHA FRANKLIN – I Never Loved A Man The Way I Love You
    3. SCOTT WALKER – Scott
    4. THE ROLLING STONES – Between The Buttons
    5. THE BYRDS – Younger Than Yesterday

    Quelle: http://forum.rollingstone.de/showpost.php?p=491669&postcount=1355

    --

    I'm making jokes for single digits now.
    #1791813  | PERMALINK

    ragged-glory

    Registriert seit: 22.03.2007

    Beiträge: 11,746

    Hm…also widerspricht er sich jetzt selbst, oder wo bleibt die Logik?

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 231)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.