Seite 212 von 212 ErsteErste ... 112162202208209210211212
Ergebnis 3.166 bis 3.178 von 3178
  1. #3166
    before, during and after! Avatar von gypsy tail wind
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Land of Darkness
    Beiträge
    23.994
    Du kannst ja dann mal Nachsehen, wenn Dein Gespräch im Gebirg () beendet ist, bevor ich da etwas bestelle ... die billigen Sony/RCA-Sets sind zwar schon in Ordnung, immerhin liefern sie übersichtlich alle Angaben - was bei den Universal-Sets leider nicht immer behauptet werden kann, da fehlt öfter mal was und die Anordnung - die Sortierung der Aufnahmedaten nach Ort - ist selten dämlich ... man findet die Infos kaum und es gibt tatsächlich Fälle, ben denen Angaben fehlen. Bei der Richter-Box ist zwar die gewählte Darstellung intelligent aber dafür sieht man auch umgehend, dass zu diversen CDs keine Angaben von Aufnahmeort und -datum vorhanden sind.

    Musikalisch, wo ich jetzt - ich gehe den Sonaten-Nummern nach - bei Op. 31 Nr. 3 (Nr. 18 Es-Dur) stecke ... so wirklich packt mich nur Weniges hier. Eigentlich seltsam, Richter gefällt mir also mit Älterem (Mozart, Haydn) und Jüngerem (Schubert, Schumann) richtig gut, aber Beethoven hole ich mir wohl, wenn es darum geht, der Musik wirklich intensiv zu lauschen und mich mit ihr auseinanderzusetzen, anderswo (Schnabel, Gilels, Kempff, Gould, Gulda ... Grinberg, Solomon - aber Rubinstein z.B. ebensowenig wie Richter, Horowitz sowieso nicht). Andererseits sind Richtes Diabelli-Variatonen wiederum phantastisch (auch in der Box, die CD legte ich als allererste ein).
    gypsy goes jazz #2 am 1. Mai 2014, 10-11 p.m. auf RadioStoneFM - grooves, free & funky

    when i'm re-incarnated, i'm going to come back as a musical note!

  2. #3167
    Zelena Kompozice Avatar von soulpope
    Registriert seit
    02.12.2013
    Beiträge
    871
    Zitat Zitat von gypsy tail wind Beitrag anzeigen
    Musikalisch, wo ich jetzt - ich gehe den Sonaten-Nummern nach - bei Op. 31 Nr. 3 (Nr. 18 Es-Dur) stecke ... so wirklich packt mich nur Weniges hier. Eigentlich seltsam, Richter gefällt mir also mit Älterem (Mozart, Haydn) und Jüngerem (Schubert, Schumann) richtig gut, aber Beethoven hole ich mir wohl, wenn es darum geht, der Musik wirklich intensiv zu lauschen und mich mit ihr auseinanderzusetzen, anderswo (Schnabel, Gilels, Kempff, Gould, Gulda ... Grinberg, Solomon - aber Rubinstein z.B. ebensowenig wie Richter, Horowitz sowieso nicht). Andererseits sind Richtes Diabelli-Variatonen wiederum phantastisch (auch in der Box, die CD legte ich als allererste ein).
    Besitze aus dieser Serie nur folgende Scheibe



    Diese hat aber bewegende Interpretationen von Schubert`s D 894, D 575 und eine (für mich) epische Lesart der "Reliquie" D 840, welche so gespielt deutliche Rückschlüsse zu Schubert`s (auch) unvollendeter h-moll Sinfonie offeriert.......
    -----------------------------------------------------------

    "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)

  3. #3168
    Les choses sont là Avatar von clasjaz
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    922
    Hier, aus hinreichend aktuellem Anlasz:



    IX, mit dem RSO Stuttgart aus 1951. Bei der Gelegenheit eine Frage an soulpope: Sagt Günter Wand in dem Band von Seifert etwas über die Schuricht-Deutung von Bruckner? Das würde mich interessieren, ich höre die beiden auf recht ähnlichen Gipfeln, die gar nicht so weit voneinander entfernt stehen. Den größten Unterschied höre ich in den Bögen der Bläser, da spannt Wand weiter, Schuricht hebt die einzelnen Stimmen heraus und fordert sie auch zu frechen Tönen, ein bisschen nach Mahler lugend, heraus. Aber bewerten mag ich das nicht. Beides geht hier mit Wohlgefallen durch.

    Und gypsy - ich kann Richter, hochnäsig gesprochen, fast nur ab Schubert hören, da aber natürlich sehr gut; mit Mozart, Haydn, gar Bach von ihm und auch Beethoven fange ich nicht viel an. Ausnahme, indeed: die Diabelli-Variationen!

  4. #3169
    before, during and after! Avatar von gypsy tail wind
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Land of Darkness
    Beiträge
    23.994
    Zitat Zitat von clasjaz Beitrag anzeigen
    Und gypsy - ich kann Richter, hochnäsig gesprochen, fast nur ab Schubert hören, da aber natürlich sehr gut; mit Mozart, Haydn, gar Bach von ihm und auch Beethoven fange ich nicht viel an. Ausnahme, indeed: die Diabelli-Variationen!
    Ja, so ist das am Ende wohl ... etwas Brahms gibt es in der grossen Box auch noch - das ist dann die nächste "Etappe": Schubert, Schumann, Brahms (und Chopin, Liszt vielleicht gleich mit dazu). Die Beethoven-Sonaten klingen sehr in Ordnung, aber nicht so, dass ich staunend und versteinert da sitzen würde, wenn sie ausklingen, wie das im besten Fall doch sein sollte (ich nannte ja diejenigen, bei denen sich solche Effekte einstellen).

    Ich fand aber die Haydn-, Mozart-Sonaten und auch den Bach ebenfalls schwer in Ordnung - ganz im Gegensatz zum New-Age-Händel bei EMI. Aber was den Schwerpunkt hinsichtlich Richter betrifft, scheint sich das bei mir in eine ganz ähnliche Richtung zu bewegen (ich habe ja wie gesagt die EMI-Box da und neben dem kleinen Solo-Set bei Brilliant auch noch das 10CD-Set mit Klavierkonzerten und ein paar einzelne Dinge, u.a. das grossartige Dvorák-Quintett mit den Borodins - Richter ist also nicht direkt neu, auch wenn diese dicke Box natürlich eine Unmenge an Aufnahmen enthält und sich mein Eindruck entsprechend etwas verändern mag).
    gypsy goes jazz #2 am 1. Mai 2014, 10-11 p.m. auf RadioStoneFM - grooves, free & funky

    when i'm re-incarnated, i'm going to come back as a musical note!

  5. #3170
    Zelena Kompozice Avatar von soulpope
    Registriert seit
    02.12.2013
    Beiträge
    871
    Zitat Zitat von clasjaz Beitrag anzeigen
    H
    IX, mit dem RSO Stuttgart aus 1951. Bei der Gelegenheit eine Frage an soulpope: Sagt Günter Wand in dem Band von Seifert etwas über die Schuricht-Deutung von Bruckner? Das würde mich interessieren, ich höre die beiden auf recht ähnlichen Gipfeln, die gar nicht so weit voneinander entfernt stehen. Den größten Unterschied höre ich in den Bögen der Bläser, da spannt Wand weiter, Schuricht hebt die einzelnen Stimmen heraus und fordert sie auch zu frechen Tönen, ein bisschen nach Mahler lugend, heraus. Aber bewerten mag ich das nicht. Beides geht hier mit Wohlgefallen durch.
    Ist schon ein paar Jahre her, die Wand Lektüre - erinnerlich ist mir ein diesbezüglicher Kommentar bzw Querbezug nicht (sonst wäre ich dem so denke ich nachgegangen ?!?!?!)......ja Schuricht hatte wohl eine intensive Nähe sowohl zu Bruckner als auch zu Mahler...was ihm während seiner doch zahlreichen Gastdirigate mit dem Orchestre de la Suisse Romande, zu welchem ihm Ansermet eingeladen hatte, damals Einiges an Kritik aus der lokalen Musikwissenschaft in der Schweiz einbrachte......den genauen Hintergrund hievon weis ich jetzt nicht (mehr).....
    -----------------------------------------------------------

    "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)

  6. #3171
    Les choses sont là Avatar von clasjaz
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    922
    Zitat Zitat von gypsy tail wind Beitrag anzeigen
    Ich fand aber die Haydn-, Mozart-Sonaten und auch den Bach ebenfalls schwer in Ordnung - ganz im Gegensatz zum New-Age-Händel bei EMI. Aber was den Schwerpunkt hinsichtlich Richter betrifft, scheint sich das bei mir in eine ganz ähnliche Richtung zu bewegen (ich habe ja wie gesagt die EMI-Box da und neben dem kleinen Solo-Set bei Brilliant auch noch das 10CD-Set mit Klavierkonzerten und ein paar einzelne Dinge, u.a. das grossartige Dvorák-Quintett mit den Borodins - Richter ist also nicht direkt neu, auch wenn diese dicke Box natürlich eine Unmenge an Aufnahmen enthält und sich mein Eindruck entsprechend etwas verändern mag).
    Dass Dir Richter keineswegs neu ist, weiß ich doch! Und das Dvorák-Quintett mit den Borodins steht hier, das weißt wiederum Du, auf dem Parnass. Nur, mit Richters Bach komme ich nicht klar, eine kurze Zeit lang mal mit dem WTK, aber da war ich, aus meiner Privatsicht natürlich nur, Bach noch ungenügend verfallen. Die Englischen Suiten später dann waren mir zu rubatig. Aber wer weiß, man muss ja alles Wichtige immer tausendmal hören.

    Einsprengsel, eine Assoziation: Chopin kann ich mir mit Richter überhaupt nicht vorstellen, weil ich, da schließt sich das clasjazsche Pandämonium, ihn mit Bach eben nicht schätze und ich glaube, dass nur jemand, der Bach spielen kann, auch zu Chopin findet. Wie sich das anhört - aber es dürfte ja klar sein, was ich meine.

    Und da Du vom New-Age-Händel gesprochen hast, weiß der Himmel, warum ich da an Jarrett denken musste, viel lieber wäre mir da mal endlich Paul Bley - und dem traue ich das sofort zu, Eicher sollte ihm allmählich auf die Füße treten für Chopin und Bach.

    Zitat Zitat von soulpope Beitrag anzeigen
    ......ja Schuricht hatte wohl eine intensive Nähe sowohl zu Bruckner als auch zu Mahler...was ihm während seiner doch zahlreichen Gastdirigate mit dem Orchestre de la Suisse Romande, zu welchem ihm Ansermet eingeladen hatte, damals Einiges an Kritik aus der lokalen Musikwissenschaft in der Schweiz einbrachte......
    Er, Schuricht, war wohl zu früh mit Mahler - das kippte und wendete sich ja erst so allmählich in den Sechzigern. Ist denn sein Mahler gut dokumentiert?

    Wen ich übrigens auch gerne, um diese Linien zu ziehen, mit Bruckner einmal hören würde, ist Hans Zender. Gibt es da etwas? Ich finde auf die schnelle Recherche nur Symphonie II, was ich kaum glauben kann.

  7. #3172
    Zelena Kompozice Avatar von soulpope
    Registriert seit
    02.12.2013
    Beiträge
    871
    Zitat Zitat von clasjaz Beitrag anzeigen

    Er, Schuricht, war wohl zu früh mit Mahler - das kippte und wendete sich ja erst so allmählich in den Sechzigern. Ist denn sein Mahler gut dokumentiert?

    Wen ich übrigens auch gerne, um diese Linien zu ziehen, mit Bruckner einmal hören würde, ist Hans Zender. Gibt es da etwas? Ich finde auf die schnelle Recherche nur Symphonie II, was ich kaum glauben kann.
    ad Schuricht/Mahler : zumindest nicht in meinem Schrein......geben sollte es u.a







    ad Zender :

    Ich kenne bzw habe



    Symphony No.7 in E minor
    Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken
    Conducted by Hans Zender
    CPO 999 478-2




    Symphony No.6 in A minor
    Rundfunk-Sinfonieorchester SaarbrückenConducted by Hans Zender
    CPO 999 477-2



    Symphony No.9
    Rundfunk-Sinfonieorchester SaarbrückenConducted by Hans Zender
    CPO 999479-2



    Bezüglich Zender ist halt leider alles de facto vergriffen
    -----------------------------------------------------------

    "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)

  8. #3173
    before, during and after! Avatar von gypsy tail wind
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Land of Darkness
    Beiträge
    23.994
    Ich fand von Zender Hinweise auf Radio-Aufnahmen von Bruckners 3., 5. und 9. - erstere mit dem SWR Sinfonieorchester, letztere beide mit dem Rundfunksinfonieorchester Saarbrücken. Leider fand ich keine Möglichkeit, die Aufnahmen irgendwoher zu kriegen, scheinen aus dem Netz verschwunden zu sein.

    Zur Nacht, aus der kleinen Hantaï-Box von naïve:



    Irgendwann muss ich dann wohl mal im feinen Booklet nachlesen, was es mit John Bulls Gutenachtmusk auf sich hat, aber heute nicht mehr.
    gypsy goes jazz #2 am 1. Mai 2014, 10-11 p.m. auf RadioStoneFM - grooves, free & funky

    when i'm re-incarnated, i'm going to come back as a musical note!

  9. #3174
    Les choses sont là Avatar von clasjaz
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    922
    Danke Euch beiden. Also sieht es wohl leider nicht nach einem Hören von Zender mit Bruckner aus. Mahler VI und IX mit ihm sind aber zum Glück hier.

    Ich mache mal weiter mit der f-moll-Messe, bevor es dann wohl vorerst wieder gut mit Bruckner sein wird:



    Vom Juni 1988. Ist ewig her, dass ich sie gehört habe. Das lässt sich alles etwas sehr meditierend an, Kurt Moll hebt sich sehr ab. Und was mir nie aufgefallen war, jetzt aber auf der flachen Hand zu liegen scheint: Im Kyrie gibt es mit dem Violinsolo sofort eine Anknüpfung an Beethovens "Missa Solemnis".

    Die Einspielung nimmt sich bisher sehr gesittet aus - allzu gesittet.

  10. #3175
    Zelena Kompozice Avatar von soulpope
    Registriert seit
    02.12.2013
    Beiträge
    871
    Im Radio:

    Ouvertüre »Die verkaufte Braut« Wiener Philharmoniker James Levine (DGG) 2003

    Ist schon verblüffend, wie ein Weltklasseorchester bei dieser von mir so geliebten Ouvertüre bestenfalls wie ein "Mailüfterl" (obwohl es erst April ist....) klingen kann, fast als wäre es eine komplett andere Komposition - im Vergleich zu meinem Favoriten :

    Geändert von soulpope (23.04.2014 um 22:40 Uhr)
    -----------------------------------------------------------

    "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)

  11. #3176
    before, during and after! Avatar von gypsy tail wind
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Land of Darkness
    Beiträge
    23.994
    gypsy goes jazz #2 am 1. Mai 2014, 10-11 p.m. auf RadioStoneFM - grooves, free & funky

    when i'm re-incarnated, i'm going to come back as a musical note!

  12. #3177
    Zelena Kompozice Avatar von soulpope
    Registriert seit
    02.12.2013
    Beiträge
    871


    The Hyperion Schubert Edition Vol. 15 "Margaret Price" (Hyperion) 1993
    -----------------------------------------------------------

    "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)

  13. #3178
    Zelena Kompozice Avatar von soulpope
    Registriert seit
    02.12.2013
    Beiträge
    871


    eine weitere herausragende Einspielung aus dieser Schuber Lieder Edition, hier mit der großen Lucia Popp...
    -----------------------------------------------------------

    "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)

Seite 212 von 212 ErsteErste ... 112162202208209210211212

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ich höre gerade folgendes Album (Vol. III)
    Von hausmeister_p im Forum My Playlist
    Antworten: 85622
    Letzter Beitrag: Heute, 00:53
  2. Ich höre gerade folgenden Sampler
    Von genosse schulz im Forum My Playlist
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 26.03.2014, 14:43
  3. Ich höre gerade folgende EP
    Von Roseblood im Forum My Playlist
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 21.02.2014, 20:07
  4. Ich höre gerade folgende Stimmen (Vol. I)
    Von O'Bee im Forum My Playlist
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 00:09
  5. Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 20:32

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •