Seite 20 von 20 ErsteErste ... 101617181920
Ergebnis 286 bis 300 von 300
  1. #286
    modérateur aquoiboniste Avatar von gypsy tail wind
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Land of Darkness
    Beiträge
    26.759
    Anachronismus bei Western-Soundtracks zu kritisieren ist ziemlich albern.
    schmafu


    Funk Power! Eine lange Nacht mit Musik aus der Werkstatt von James Brown.
    RadioStoneFM - Samstag 29. November - 20:30 bis 00:33

  2. #287
    Steht Baggypants überwiegend kritisch gegenüber Avatar von Filter
    Registriert seit
    08.07.2002
    Ort
    U1 durch bis kurz vor Ende
    Beiträge
    2.084
    Zitat Zitat von gypsy tail wind Beitrag anzeigen
    Anachronismus bei Western-Soundtracks zu kritisieren ist ziemlich albern.
    Der Soundtrack hat seine eigene Ebene, losgelöst von der Handlung, zumindest im Bezug auf den Anachronismus. Gerade bei Tarantino ist der Soundtrack stets ein besonderes Stilmittel. Anders sieht's aus, und das schrieb ich schon, wenn ein Musikstück konkret Teil der Handlung wird. Aber ist eigentlich viel zu unwichtig, ums jetzt nochmal durchzukauen. Ich hab dadurch was über Beethoven und die früher auch bei uns im Wohnzimmer hängende Nofretete gelernt und das ist ja auch nicht schlecht.
    Country style auf Etage

  3. #288
    Dieser Zustand ist nicht tanzbar. Avatar von sebsemilia
    Registriert seit
    09.07.2002
    Ort
    gleich neben dem Digsy´s Diner
    Beiträge
    2.911
    Puh, habe ihn am Freitag zum zweiten Mal gesehen, und mich hat das alles gar nicht gestört.

    Das Waltz den Oscar für eine Nebenrolle bekommen hat, wundert mich aber noch mehr. Er trägt den Film ja eigentlich (mit), bis zum Ableben von Dr. Schultz.
    Look out kid
    You're gonna get hit

  4. #289
    Likely Lad Avatar von Bullitt
    Registriert seit
    06.01.2003
    Ort
    Pencey Prep
    Beiträge
    14.802
    Zitat Zitat von Filter Beitrag anzeigen
    Der Soundtrack hat seine eigene Ebene, losgelöst von der Handlung, zumindest im Bezug auf den Anachronismus. Gerade bei Tarantino ist der Soundtrack stets ein besonderes Stilmittel.
    Wenn Tarantino die Winterszene als Videoclip inszeniert und Jim Croce ein Dutzend Mal "Rollin Me Down The Highway" singen lässt und dabei Django im Sattel zeigt, tut er das, um durch den "falschen" zeitlichen Kontext einen Gag zu gewinnen. Das ist ja kein Zufall und passiert nicht losgelöst von der Handlung. Bei 2Pac und anderen Tracks ist das ähnlich und diese krassen Brüche lassen darauf schließen, dass Tarantino auch auf der reinen Handlungsebene recht lax mit dem Thema umgegangen sein dürfte. Die Sonnenbrille als Hommage an Bronson in White Buffalo ist ja z.B. auch ein 1:1 übernommener Anachronismus und damit auch wieder Stilmittel und kein Goof. Die Grenzen verlaufen also aus allen Ebenen fließend.

  5. #290
    For those about to Bob I salute you
    Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    702
    Zitat Zitat von Filter Beitrag anzeigen
    Nun, es war ein deutscher Gast auf Candieland, 'Für Elise' war da wohl Teil der Gastfreundschaft des Südens, auch wenn sich die Situation bereits grundlegend geändert hatte, was wiederum bei der Dame an der Harfe nicht so recht angekommen schien.
    Eine Freundin von mir meinte in "Für Elise" eine Anspielung auf "A Clockwork Orange" zu erkennnen. Konnte ich nicht bejahen, da in Stanley Kubricks Werk ja Beethovens Neunte eine entscheidende Rolle spielte.

  6. #291
    Ein Apfel ist keine Birne Avatar von talking head
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.241
    Witzig ...

    eigentlich ist der Film ein echtes Highlight in unserer trostlosen Kinolandschaft. Das war auch in den meisten Beiträgen nachzulesen.

    Jetzt klingt die Euphorie so langsam ab ... und schon kommen die kleinen Krämerseelen unter ihren Steinen hervorgekrochen ... und mokieren sich über Sonnenbrillen und den Soundtrack ...

    Ihr (die, die gemeint sind) habt echt einen an der Waffel !

  7. #292
    Likely Lad Avatar von Bullitt
    Registriert seit
    06.01.2003
    Ort
    Pencey Prep
    Beiträge
    14.802
    Zitat Zitat von talking head Beitrag anzeigen
    Jetzt klingt die Euphorie so langsam ab ... und schon kommen die kleinen Krämerseelen unter ihren Steinen hervorgekrochen ... und mokieren sich über Sonnenbrillen und den Soundtrack ...

    Ihr (die, die gemeint sind) habt echt einen an der Waffel !
    Ich glaub, es hackt! Erst lesen, dann posten. Kein Mensch hat sich hier über den Soundtrack mokiert.

  8. #293
    Retter des Wahren und Schönen Avatar von Reino
    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    3.828
    Zitat Zitat von gypsy tail wind Beitrag anzeigen
    Anachronismus bei Western-Soundtracks zu kritisieren ist ziemlich albern.
    Gilt ja nicht nur für Western-Soundtracks. Wie hätten denn der Score von "Troja" oder "Der Name der Rose" klingen sollen?
    Andererseits: "American Pie" und "Like a Rolling Stone" hätten mich in "American Graffiti" auch gestört.
    Comics für alle! Jetzt PDF herunterladen!

  9. #294
    Steht Baggypants überwiegend kritisch gegenüber Avatar von Filter
    Registriert seit
    08.07.2002
    Ort
    U1 durch bis kurz vor Ende
    Beiträge
    2.084
    Hat der, der gemeint ist, Lack gesoffen oder woher rührt die Wahrnehmungsstörung? Und wie zum Geier trifft er in diesem Zustand die Tastatur?
    Country style auf Etage

  10. #295
    Steht Baggypants überwiegend kritisch gegenüber Avatar von Filter
    Registriert seit
    08.07.2002
    Ort
    U1 durch bis kurz vor Ende
    Beiträge
    2.084
    Zitat Zitat von Bullitt Beitrag anzeigen
    Wenn Tarantino die Winterszene als Videoclip inszeniert und Jim Croce ein Dutzend Mal "Rollin Me Down The Highway" singen lässt und dabei Django im Sattel zeigt, tut er das, um durch den "falschen" zeitlichen Kontext einen Gag zu gewinnen. Das ist ja kein Zufall und passiert nicht losgelöst von der Handlung. Bei 2Pac und anderen Tracks ist das ähnlich und diese krassen Brüche lassen darauf schließen, dass Tarantino auch auf der reinen Handlungsebene recht lax mit dem Thema umgegangen sein dürfte. Die Sonnenbrille als Hommage an Bronson in White Buffalo ist ja z.B. auch ein 1:1 übernommener Anachronismus und damit auch wieder Stilmittel und kein Goof. Die Grenzen verlaufen also aus allen Ebenen fließend.
    Das mit den unterschiedlichen Ebenen bezog ich auf den Anachronismus. Beim Soundtrack spielt der keine (negative) Rolle, sonst würde es wirklich albern.

    Bei Elise war der falsche zeitliche Zusammenhang nicht beabsichtigt, denke ich. Das war entweder schlecht recherchiert oder aber Tarantino stellte die Wirkung über die erwartbare Reaktion der Erbsenzähler.
    Country style auf Etage

  11. #296
    Dieser Zustand ist nicht tanzbar. Avatar von sebsemilia
    Registriert seit
    09.07.2002
    Ort
    gleich neben dem Digsy´s Diner
    Beiträge
    2.911
    Es geht Tarantino mit dem Film nicht um eine historisch korrekte Erzählung. Ich glaube das war ihm schlicht egal. So schwer ist ein vernünftige Recherche zur Elise ja nicht.
    Look out kid
    You're gonna get hit

  12. #297
    Likely Lad Avatar von Bullitt
    Registriert seit
    06.01.2003
    Ort
    Pencey Prep
    Beiträge
    14.802
    Zitat Zitat von Reino Beitrag anzeigen
    Gilt ja nicht nur für Western-Soundtracks. Wie hätten denn der Score von "Troja" oder "Der Name der Rose" klingen sollen?
    Popsongs sind aber kein Score. Popsongs haben eine eigene historische Konnotation, die, wie hier, in einem anderen Kontext eine anachronistische Wirkung haben. Mehr wollte ich eigentlich gar nicht sagen.

    Zitat Zitat von Filter Beitrag anzeigen
    Das mit den unterschiedlichen Ebenen bezog ich auf den Anachronismus. Beim Soundtrack spielt der keine (negative) Rolle, sonst würde es wirklich albern.

    Bei Elise war der falsche zeitliche Zusammenhang nicht beabsichtigt, denke ich. Das war entweder schlecht recherchiert oder aber Tarantino stellte die Wirkung über die erwartbare Reaktion der Erbsenzähler.
    OK, dann reden wir offensichtlich aneinander vorbei. Ich wollte Anachronismus nicht synonym mit "Filmfehler" verwenden.

    Würde mich wundern, wenn Tarantino bei Elise nicht einen ähnlichen Hintergedanken hatte wie bei der Bronson-Brille. Um einfach so durchzurutschen ist das eigentlich viel zu offensichtlich platziert. Da ihm Karl May als Inspirationsquelle diente, wundere ich mich auch erst mal über keine Skurrilitäten und Tarantino auf Geschichtsklitterung zu überprüfen ist ja ungefähr genauso sinnvoll wie Hitchcock auf Logik zu checken. ;)

  13. #298
    Ein Apfel ist keine Birne Avatar von talking head
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.241
    Zitat Zitat von nail75 Beitrag anzeigen
    Django Unchained ****

    Ein großartiger Film mit einigen Schwächen. Die "Ku-Klux-Klan"-Szene (ist ja kein Klan) ist in der Tat etwas albern, aber nicht furchtbar störend. Was mich eher störte ist die Tatsache, wie Django gefangen genommen wurde und dann Tarantino und die anderen verarscht. Das war extrem konstruiert, auch durch die unglaublich bemühten Versuche von T. diese Wandlung der Dinge unheimlich plausibel erscheinen zu lassen.

    Dennoch ist dieser Film großartig: ich kenne keinen anderen Film, der den alten Süden dermaßen brutal in Einzelteile zerlegt. Es werden ja nicht nur die Schrecken der Sklaverei thematisiert, was ja allein eine Seltenheit ist, sondern auch die Primitivität der armen Weißen und die Dekadenz und Selbstgerechtigkeit der aristokratischen Oberschicht der Südstaaten (also die großen Sklavenhalter). Am Süden bleibt wirklich außer der Landschaft nichts Positives: Der alte Süden ist nichts weiter als ein großes KZ mit den Weißen als Aufsehern.

    Dennoch - und auch darin gleicht der Süden einem KZ - zeigt der Film, dass nicht alle Sklaven gleich sind. Manche werden zu Tode gearbeitet oder gefoltert, andere genießen ein fast luxuriöses Leben und sind gar Vertraute ihrer Besitzer. Ganz entscheidend ist, dass der Film auch dauernd die sexuelle Ausbeutung von Sklavinnen und überhaupt den sexualisierten Rassismus der Südstaatler thematisiert. Das hat Tarantino alles ganz ausgezeichnet dargestellt.
    Sorry, ich muss die damalige Dikussion nochmals aufgreifen, da ich ja mehr oder weniger behauptet habe, dass der Film eine Persiflage der Sklaverei darstellt.

    Vorgestern habe ich mir "12 Years A Slave" angeschaut ... und es kaum ausgehalten ...

    Hier kommt der amerikanische Süden wirklich und zurecht schlecht weg.

    Dagegen wirkt "Django" ein bisschen wie Disney ...
    Sollte sich dir die Ironie in meinem Post nicht erschließen, müssen deine Ironie-Sensoren neu kalibriert werden!

  14. #299
    Nightswimmer Avatar von nail75
    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    36.477
    Als ich das oben geschrieben habe, war 12 Years A Slave noch nicht erschienen.

    Ich sehe allerdings keinen Grund, an meinen Aussagen etwas zu ändern.
    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.

  15. #300
    Ein Apfel ist keine Birne Avatar von talking head
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.241
    Zitat Zitat von nail75 Beitrag anzeigen
    Als ich das oben geschrieben habe, war 12 Years A Slave noch nicht erschienen.

    Ich sehe allerdings keinen Grund, an meinen Aussagen etwas zu ändern.
    Ja, natürlich war 12 Years A Slave noch nicht erschienen ... dass du den Unterschied nicht siehst ... erstaunt mich.
    Sollte sich dir die Ironie in meinem Post nicht erschließen, müssen deine Ironie-Sensoren neu kalibriert werden!

Seite 20 von 20 ErsteErste ... 101617181920

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Australiens "Supertalent" Joe Robinson - die neue Generation der Fingerstyle-Gitarre
    Von sali im Forum Unbekannt oder vergessen: Geheimtipps
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 11:15
  2. Antworten: 419
    Letzter Beitrag: 24.12.2008, 01:11
  3. Der neue James Bond Film heißt "Casino Royale"
    Von scorechaser im Forum Für Cineasten: die Filme-Diskussion
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 03:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •