Seite 70 von 70 ErsteErste ... 20606667686970
Ergebnis 1.036 bis 1.042 von 1042

Thema: Pink Floyd

  1. #1036
    Horns surrounding me Avatar von Irrlicht
    Registriert seit
    08.07.2007
    Beiträge
    20.339
    Zitat Zitat von Zappa1 Beitrag anzeigen
    Habe das Album ja tatsächlich erst die letzten Jahre so richtig kennengelernt. Und wer ist schuld? Wieder mal Irrlicht! Ich mochte das Album dann tatsächlich ne Zeit lang recht gerne, dann aber auch lange nicht gehört. Und neulich hat es mich dann irgendwie ganz seltsam kalt gelassen, weiß auch nicht warum.
    Ich habe "The final cut" in den letzten Jahren auch weniger gehört, aber die vereinzelten Momente waren wieder Erlebnisse. Ich habe die Ablehnung, die diesem Album wiederfährt, nie ganz nachvollziehen können. Zugegeben: Es ist relativ unspektakulär auf den ersten Blick, große Melodiebögen gibt es nicht, die Dramatik und Arrangements sind subtil und der Schwerpunkt liegt auf den Lyrics - das ist ein Waters Album mit Gästen, mehr noch als "The Wall", eher schon wie "The pros and cons of hitchhiking", das ich aber auch gerne mag. Mehr als bei jedem anderen Pink Floyd liegt hier das klare Augenmerk auf der Geschichte, auf Wendungen und Dingen, die nicht gesagt werden. Ich mag die Ästhetik des Albums sehr, ich mag Waters Gesang darin, weil er heißglühend ist und selten involviert (man merkt die Tragweite, die der Kontext verlangt), ich mag die feinen Einwebungen von Streichern - etwa in "The fletcher memorial home", ich mag die Abstimmung der Tracks aufeinander und ja, natürlich auch die Texte, bei denen sich Frauen mit wehenden Taschentüchern und verbrannte Erde verbildlichen. Ich ziehe "The final cut" wahrscheinlich jedem anderen Album der "Band" vor und kann damit leben, damit wohl allein dazustehen.
    Hold on Magnolia to that great highway moon

  2. #1037
    ['dʤæk'frɔst] Avatar von Jack Frost
    Registriert seit
    28.08.2008
    Beiträge
    5.684
    Zitat Zitat von Zappa1 Beitrag anzeigen
    "The Final Cut" ging ja seinerzeit ziemlich an mir vorbei, hat mich auch nicht sonderlich interessiert damals. Habe das Album ja tatsächlich erst die letzten Jahre so richtig kennengelernt. Und wer ist schuld? Wieder mal Irrlicht! Ich mochte das Album dann tatsächlich ne Zeit lang recht gerne, dann aber auch lange nicht gehört. Und neulich hat es mich dann irgendwie ganz seltsam kalt gelassen, weiß auch nicht warum. Aber mit "The Final Cut" werde ich es irgendwann sicher noch mal probieren, mit "The Wall" sicher nicht mehr.

    Die von dir genannte Tracks mag ich ja auch, so ist es ja nicht, aber ist für ein Doppel-Album halt auch ein bisschen wenig...
    Ich hör mir "The Wall" gerade nach Jahren mal wieder an, bin selber gespannt ...

    "The Final Cut" hat mit "The Gunners Dream" und dem Titelsong (bei der letzten Strophe bekomme ich immer wieder Gänsehaut) übrigens auch zwei Top PF-Songs für mich. Wenn ich da des öfteren in Verrissen was von einer Platte ohne richtige Songs lese, kann ich nur den Kopf schütteln. Und wirklich schwach ist da eigtl. auch nur das plumpe "Not Now John".

    Zitat Zitat von Irrlicht Beitrag anzeigen
    Ich mag die Ästhetik des Albums sehr, ich mag Waters Gesang darin, weil er heißglühend ist und selten involviert (man merkt die Tragweite, die der Kontext verlangt), ich mag die feinen Einwebungen von Streichern - etwa in "The fletcher memorial home", ich mag die Abstimmung der Tracks aufeinander und ja, natürlich auch die Texte, bei denen sich Frauen mit wehenden Taschentüchern und verbrannte Erde verbildlichen.
    Sehr schön!

  3. #1038
    Yellow Shark Avatar von Zappa1
    Registriert seit
    08.07.2002
    Ort
    z'Minga
    Beiträge
    62.614
    Zitat Zitat von Irrlicht Beitrag anzeigen
    Ich habe "The final cut" in den letzten Jahren auch weniger gehört, aber die vereinzelten Momente waren wieder Erlebnisse. Ich habe die Ablehnung, die diesem Album wiederfährt, nie ganz nachvollziehen können. Zugegeben: Es ist relativ unspektakulär auf den ersten Blick, große Melodiebögen gibt es nicht, die Dramatik und Arrangements sind subtil und der Schwerpunkt liegt auf den Lyrics - das ist ein Waters Album mit Gästen, mehr noch als "The Wall", eher schon wie "The pros and cons of hitchhiking", das ich aber auch gerne mag. Mehr als bei jedem anderen Pink Floyd liegt hier das klare Augenmerk auf der Geschichte, auf Wendungen und Dingen, die nicht gesagt werden. Ich mag die Ästhetik des Albums sehr, ich mag Waters Gesang darin, weil er heißglühend ist und selten involviert (man merkt die Tragweite, die der Kontext verlangt), ich mag die feinen Einwebungen von Streichern - etwa in "The fletcher memorial home", ich mag die Abstimmung der Tracks aufeinander und ja, natürlich auch die Texte, bei denen sich Frauen mit wehenden Taschentüchern und verbrannte Erde verbildlichen. Ich ziehe "The final cut" wahrscheinlich jedem anderen Album der "Band" vor und kann damit leben, damit wohl allein dazustehen.
    Wie gesagt, deine Leidenschaft für das Album hat mich ja erst dazu gebracht, mich damit zu beschäftigen. Das war dann auch eine schöne Entdeckungsreise. Kann auch gut sein, dass ich beim letzten Durchgang nicht in der richtigen Stimmung war, das kommt ja auch mal vor. Aufgegeben habe ich das Album nicht, vielleicht kommt der richtige Moment ja wieder.



    Zitat Zitat von Jack Frost Beitrag anzeigen
    Ich hör mir "The Wall" gerade nach Jahren mal wieder an, bin selber gespannt ...

    "The Final Cut" hat mit "The Gunners Dream" und dem Titelsong (bei der letzten Strophe bekomme ich immer wieder Gänsehaut) übrigens auch zwei Top PF-Songs für mich. Wenn ich da des öfteren in Verrissen was von einer Platte ohne richtige Songs lese, kann ich nur den Kopf schütteln. Und wirklich schwach ist da eigtl. auch nur das plumpe "Not Now John".
    "ohne gute Songs" ist so ein Kriterium, das ich in Rezensionen sowieso eher überlese. Sehe ich sowieso meistens anders...
    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe)

  4. #1039
    Horns surrounding me Avatar von Irrlicht
    Registriert seit
    08.07.2007
    Beiträge
    20.339
    Zitat Zitat von Zappa1 Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, deine Leidenschaft für das Album hat mich ja erst dazu gebracht, mich damit zu beschäftigen. Das war dann auch eine schöne Entdeckungsreise. Kann auch gut sein, dass ich beim letzten Durchgang nicht in der richtigen Stimmung war, das kommt ja auch mal vor. Aufgegeben habe ich das Album nicht, vielleicht kommt der richtige Moment ja wieder.
    Du kennst das Album natürlich viel länger als ich, daher ist das mit der Frage der Zeit so eine Frage.
    Ich mochte das Album allerdings jahrelang auch nicht besonders, da fand ich halt "Wish you were" und "Atom heart mother" besonders toll (klar, die erschließen sich auch viel leichter und sind melodienbetonter), richtig schätzen gelernt habe ich das Album wohl erst nach vielen Jahren, da aber ohne große Bemühungen. Jede Sekunde passte einfach plötzlich, lässt sich schwer erklären.
    Hold on Magnolia to that great highway moon

  5. #1040
    Yellow Shark Avatar von Zappa1
    Registriert seit
    08.07.2002
    Ort
    z'Minga
    Beiträge
    62.614
    Zitat Zitat von Irrlicht Beitrag anzeigen
    Du kennst das Album natürlich viel länger als ich, daher ist das mit der Frage der Zeit so eine Frage.
    Ich mochte das Album allerdings jahrelang auch nicht besonders, da fand ich halt "Wish you were" und "Atom heart mother" besonders toll (klar, die erschließen sich auch viel leichter und sind melodienbetonter), richtig schätzen gelernt habe ich das Album wohl erst nach vielen Jahren, da aber ohne große Bemühungen. Jede Sekunde passte einfach plötzlich, lässt sich schwer erklären.

    Von der Zeit her kenne ich es wohl länger als du, aber als es erschienen ist habe ich es, wenn's hochkommt, vielleicht zwei mal gehört, danach überhaupt nicht mehr. Ich hab's mir auch nicht gekauft. Damals hatte sich mein musikalisches Interesse in eine andere Richtung verlagert. "Kennen" tu ich es tatsächlich erst seit paar Jahren jetzt.
    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe)

  6. #1041
    Bringt dem Hund von Baskerville das Miauen bei Avatar von Pinball Wizard
    Registriert seit
    18.06.2014
    Ort
    Ruhrpott Music Hall
    Beiträge
    906
    Habe mir "The Final Cut" unmittelbar nach seiner Veröffentlichung gekauft und war riesig enttäuscht. Das ist auch der Grund, warum ich es im Laufe der Jahre selten gehört habe. Offensichtlich bin ich wohl nicht der Einzige in dieser Runde, der anfangs mit dem Album Probleme hatte. Ich nehme Euren Austausch daher gerne zum Anlass, mir "The Final Cut" in aller Ruhe noch mal zu Gemüte zu führen. Bin gespannt, wie es mir jetzt gefällt.

  7. #1042
    Moderator Avatar von j.w.
    Registriert seit
    09.07.2002
    Beiträge
    32.559
    Update:

    The Piper at the gates of Dawn ****1/2
    A Saucerful of Secrets **1/2
    More ***
    Ummagumma live: **** / Studio: *
    Atom Heart Mother **1/2
    Meddle ****1/2
    Obscured by Clouds ****
    The Dark Side of the moon *****
    Wish you were here *****
    Animals ****
    The Wall ****1/2
    The final cut ***1/2
    A momentary lapse of reason **1/2
    The Division Bell ***1/2

    ---
    Is there anybody out there (Live 1980/81) ****1/2
    Delicate sound of thunder ***1/2
    Pulse ****
    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue

Seite 70 von 70 ErsteErste ... 20606667686970

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •