Ergebnis 1 bis 15 von 20

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Liberation Mod Orchestra Avatar von Napoleon Dynamite
    Registriert seit
    09.11.2002
    Ort
    Capeside High School
    Beiträge
    15.905

    Jerry Lewis - director

    Da an anderer Stelle recht hitzig über Chaplin diskutiert wurde (plus eine Gasterwähnung Keatons), soll auch bitte noch ein anderer brillanter Regisseur / Selbstdarsteller erwähnt werden, der gemeinhin leider doch eher geringer geschätzt wird.

    Vor dem Beginn seiner (immens erfolgreichen) Regiekarriere erlangte er hohe Popularität im Co-Gespann mit Dean Martin, wobei er als nervendes Dümmchen grimassierte, während Martin den jovialen Sexisten präsentierte, also nicht schauspielern musste. Eine ähnliche Kollaboration wie jene von Keaton mit Dämlack Fatty Arbuckle, jedoch mit einer hervorragenden Ausnahme: "Hollywood Or Bust" von Frank Tashlin, eine herrlich kluge Hollywood-Allegorie, die fast das Niveau eine Filmes von Preston Sturges erreicht. Unbedingte Empfehlung.

    Dann hatte Lewis es satt den herumgetretenen Narr in Serie zu spielen und brachte diese Figur unter seiner eigenen Regie zur Perfektion. Sein erste Arbeit, "The Errand Boy" halte ich für seine beste, sie vereint Chaplins filmische Präsenz mit Keatons detaillierter Komplexität und erweitert sie um eine persönliche Komponente: Lewis' pessimistischer Sarkasmus, der nur da halt macht, wo Unschuld herrscht. Als errand boy kommt er nach Hollywood, wird zur Marionette einer Intrige auserkoren und gelangt zuletzt selber an die Macht, indem er in tölpelhafter Dialektik das Hierarchiesystem untergräbt und verwüstet. In der letzten Szene fährt er mit offenem Verdeck und getönter Sonnenbrille durch das Studiogelände, winkt dem ergebenen production staff und schmeißt einem Fensterputzer eine Münze zu. Ein amerikanischer Aufstieg? You bet. Dabei schafft er es jedoch nicht dem gewalttätigen Zynismus Sturges' zu verfallen. Den einzigen amerikanischen, progressiven Filmemacher nannte ihn Godard danach. Und der großspurige, selbstverliebte Chaplin sprach von Genie. You bet.

    Die zwei folgenden Filme "The Bellboy" und "The Ladies Man" variierten ihren Vorgänger, sind in einzelnen Gags wirklich hervorragend, allerdings etwas wiederholend und leider auch erratisch.

    Erst in "The Nutty Professor" wurde sein Talent wieder komplett realisiert: Die Jeckyll & Hyde Geschichte als eine Fabel über sexuelles Begehren und sexuellem Begehrt-werden-wollen. Lewis mischt sich ein Elixier, das ihm Vitalität und Anerkennung, eine neue, zweite Existenz verschaffen soll, findet Liebe allerdings erst im Erkennen seiner eigenen Person. Chaplins naiver Humanismus gebrochen durch den sarkastischen Blick auf the bold and the beautiful. Ein Meisterwerk mit perfektem Timing und Aufbau, nicht weniger.

    Danach folgte leider nur noch eine Abfolge von mißlungenen Albereien wie "The Family Jewels" oder "The Patsy". Eine Abkehr davon, "The Day The Clown Cried", eine Satire über einen Nazi-Komödianten, der jüdische Kinder ahnungslos ins KZ transportiert, beanspruchte endlose Dreharbeiten und verschwand nach ersten Vorführungen im Archiv. Bis heute ist ungeklärt ob der Film fertig gestellt wurde oder nicht evtl. sogar teilweise vernichtet wurde. Mal Bergman-Heroine Harriet Andersson fragen, die mitgespielt hat.

    In case you don't know: Jerry Lewis lebt noch.
    Geändert von Napoleon Dynamite (05.10.2006 um 23:02 Uhr)
    Let Me Drive My Van (Into Your Heart)

  2. #2
    MovieManiac Avatar von scorechaser
    Registriert seit
    02.05.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    35.373
    Grandioser Text, Napo! Macht verdammt Lust auf die Filme!

    Hut ab!

    Hier eine IMDB- Trivia:

    He and Dean Martin were the world's top box-office earners from 1950-56. Lewis, on his own, also ruled as #1 movie draw in 1957, 1959, and 1961 to 1964!
    Geändert von scorechaser (05.10.2006 um 23:55 Uhr)
    www.radiostonefm.de
    22.04.: "KopfKino 65" (22:00 - 23:00)

  3. #3
    Moderator Avatar von candycolouredclown
    Registriert seit
    08.07.2002
    Beiträge
    16.903
    Zitat Zitat von Napoleon Dynamite Beitrag anzeigen
    . Sein erste Arbeit, "The Errand Boy"
    (...)

    Die zwei folgenden Filme "The Bellboy" und "The Ladies Man" variierten ihren Vorgänger
    "The Bellboy" erschien aber ein Jahr vor "The Errand Boy".
    If doing it is wrong, I don’t wanna be right

  4. #4
    Liberation Mod Orchestra Avatar von Napoleon Dynamite
    Registriert seit
    09.11.2002
    Ort
    Capeside High School
    Beiträge
    15.905
    Zitat Zitat von candycolouredclown Beitrag anzeigen
    "The Bellboy" erschien aber ein Jahr vor "The Errand Boy".
    Stimmt, allerdings wurde zuerst "The Errand Boy" verfaßt und begonnen. Vertriebstechnisch ist das aber der dritte Spielfilm. Zeitgleich mit diesen Filmen mußte Lewis noch am eher unterbelichteten "Cinderfella" von Tashlin mitarbeiten. Wobei die Synchronisation eines Orchesters auf Küchengeräten schon ziemlich toll ist.
    Let Me Drive My Van (Into Your Heart)

  5. #5
    Moderator Avatar von candycolouredclown
    Registriert seit
    08.07.2002
    Beiträge
    16.903
    Zitat Zitat von Napoleon Dynamite Beitrag anzeigen
    Zeitgleich mit diesen Filmen mußte Lewis noch am eher unterbelichteten "Cinderfella" von Tashlin mitarbeiten
    Den fand ich ja damals toll.
    Müsste die anderen mal wieder sehen. Mochte eigentlich immer alle.
    If doing it is wrong, I don’t wanna be right

  6. #6
    Yellow Shark Avatar von Zappa1
    Registriert seit
    08.07.2002
    Ort
    z'Minga
    Beiträge
    61.617
    Wenn ihr jetzt noch über die deutschen Titel sprechen, bzw. in Klammern setzen würdet, dann würd der Thread noch mehr Spaß machen.
    Sorry, musste das wieder mal loswerden. Mich nervt das. Und ich bin wirklich zu faul, jeden Titel nachzugoogeln, wie der auf Deutsch gelautet hat.
    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe)

  7. #7
    Moderator Avatar von candycolouredclown
    Registriert seit
    08.07.2002
    Beiträge
    16.903
    Zitat Zitat von Zappa1 Beitrag anzeigen
    Und ich bin wirklich zu faul, jeden Titel nachzugoogeln, wie der auf Deutsch gelautet hat.
    Naja, ich musste das auch machen. Habe das dann jetzt gerade einfach so weitergeführt.
    Obwohl, "Cinderfella" ist klar, oder?
    If doing it is wrong, I don’t wanna be right

  8. #8
    Yellow Shark Avatar von Zappa1
    Registriert seit
    08.07.2002
    Ort
    z'Minga
    Beiträge
    61.617
    Zitat Zitat von candycolouredclown Beitrag anzeigen
    Naja, ich musste das auch machen. Habe das dann jetzt gerade einfach so weitergeführt.
    Obwohl, "Cinderfella" ist klar, oder?
    Gerade noch...

    The Nitty Professor hab ich auch noch hingekriegt...

    Nein, ich finds ja auch blöd, dass die deutschen Titel manchmal dämlich sind.
    Aber ich manchmal das Gefühl, wenn man die englischen Originalfassungen nicht kennt, oder nicht die Titel weiß, dann ist es eh besser, man sagt gar nichts dazu.
    Und wenn dann bei Umfragen die Filme dann auch noch in französisch oder italienisch aufgeführt sind, dann muss ich sagen, dann verlier ich die Lust und passe lieber.
    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe)

  9. #9
    Liberation Mod Orchestra Avatar von Napoleon Dynamite
    Registriert seit
    09.11.2002
    Ort
    Capeside High School
    Beiträge
    15.905
    The Errand Boy = Der Bürotrottel
    The Bellboy = Hallo, Page!
    The Ladies Man = Zu Heiß Gebadet
    The Nutty Professor = Der Verrückte Professor
    The Patsy = Die Heulboje
    The Family Jewels = Das Familienjuwel

    So habe ich es jedenfalls nachgeblättert. Ich kenne die deutschen Titel nicht.
    Let Me Drive My Van (Into Your Heart)

  10. #10
    Yellow Shark Avatar von Zappa1
    Registriert seit
    08.07.2002
    Ort
    z'Minga
    Beiträge
    61.617
    Zitat Zitat von Napoleon Dynamite Beitrag anzeigen
    Ich kenne die deutschen Titel nicht.
    Du hast die ganzen Filme natürlich schon als Kind alle im Original aufgesaugt, ebenso wie alle Truffauts und Fellinis. Respekt!
    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe)

  11. #11
    Liberation Mod Orchestra Avatar von Napoleon Dynamite
    Registriert seit
    09.11.2002
    Ort
    Capeside High School
    Beiträge
    15.905
    Zitat Zitat von Zappa1 Beitrag anzeigen
    Du hast die ganzen Filme natürlich schon als Kind alle im Original aufgesaugt, ebenso wie alle Truffauts und Fellinis. Respekt!
    Ach was. Ist schlichte Gewohnheitssache, habe mir angewöhnt Filme in Sprachen, die ich einigermassen beherrsche, im Original zu behalten. Aus anderen Ländern will ich immerhin wissen, wie die getreue Übersetzung lautet, verwende aber meistens den dt. Titel.
    Let Me Drive My Van (Into Your Heart)

  12. #12
    big easy Avatar von Mark Oliver Everett
    Registriert seit
    14.12.2003
    Ort
    snow hill
    Beiträge
    13.534
    japanische filme ohne untertitel zu schauen ist übrigens ganz witzig. ich rate dann immer.

    aber zu jerry lewis: ich glaub den ersten den ich damals gesehen habe war "hallo, page" - aber das muss wirklich ewigkeiten her sein. (ich glaub ich wusste damals noch nichteinmal, dass es auch andere sprachen ausser deutsch gibt. soviel noch zu den sprachproblemen ) hab dann auch noch ein paar andere gesehen, aber mich seither eigentlich nie mehr richtig mit ihm beschäftigt. vielleicht sollte ich das mal noch nachholen. ich glaub den pagen hab ich hier sogar schon in der videothek gesehen. bei den anderen muss ich mich in zukunft wohl mal etwas auf das tv- programm achten.
    TRINKEN WIE GEORGE BEST UND FUSSBALL SPIELEN WIE MARADONA

  13. #13
    Yellow Shark Avatar von Zappa1
    Registriert seit
    08.07.2002
    Ort
    z'Minga
    Beiträge
    61.617
    Der grandioseste Auftritt von Jerry Lewis, der war bei Klimbim. /(Regie: Michal Pfleghaar)
    An der Schreibmaschine. Das war geil.
    Da hat dann Jerry Lewis sicher drüber nachgedacht, dass seine Filme nur die Leute kapieren dürfen, die das Original kennen, und es auch im Original gesehen haben.
    Oder im Moment noch als kleins Sperma auf den Absprung warten, um dann irgendwann die Jerry Lewis Filme auf englisch erklären.
    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe)

  14. #14
    Think. It Ain't Illegal Yet. Avatar von Cassavetes
    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    5.531
    Danke für den Thread.
    "Das Familienjuwel" ist so schlecht gar nicht. Zwar nicht der Über-Burner, aber schon recht herzerwärmend, eigentlich.
    Im übrigen möchte ich noch mal darauf hinweisen, daß Jerry Lewis mir deutlich mehr gibt und zusagt als Herr Chaplin. Aber das wußtet ihr ja eh schon.

  15. #15
    Moderator Avatar von otis
    Registriert seit
    08.07.2002
    Beiträge
    21.834
    Wo gab es hitzige Diskussionen über Chaplin? Da könnte ich mich noch gern einmischen.
    Was Lewis anbelangt, bin ich völlig überfordert oder habe halt alle Filme über einen Kamm geschert. Was ich in Erinnerung habe, waren vorwiegend Albernheiten. An den Nutty Professor kann ich mich noch ein bisschen erinnern. Aber selbst der war doch eine über weite Strecken vorhersehbare Abfolge von Lewis-Manierismen. Mag sein, dass ich dem Herren Unrecht tue, aber ich hatte in meiner Jugend einen guten Freund, der auf Lewis stand, weshalb ich mir viele seiner Filme angeschaut habe. Zumindest damals zündeten sie bei mir nicht.
    Ganz im Gegensatz zu Chaplin.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •