Seite 33 von 33 ErsteErste ... 232930313233
Ergebnis 481 bis 493 von 493

Thema: Klassik: Fragen und Empfehlungen

  1. #481
    moderator Avatar von gypsy tail wind
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Land of Darkness
    Beiträge
    35.369
    Hab mir gestern bei den bekloppten Angeboten im Tante-A-Laden die Sibelius-Boxen von DG - "Sibelius Edition" - und Decca - "Sibelius: Great Performances" - geschnappt ... die scheinen ja hörenswerte Einspielungen zu versammeln ... die "Historical Recordings and Rarities 1928-1948", die ja fast nichts kostet, nahm ich dann auch noch ... bin also fürs grosse Sibelius-Hören, das irgendwann ca. 2023 mal anstehen dürfte, gewappnet
    Nous sommes faits de rêves.


    Meine Sendungen auf Radio StoneFM:

    gypsy goes jazz:
    #35 - Mingus! Ein Portrait des Bassisten, Komponisten und Bandleaders Charles Mingus - 2.6., 22:00-23:00 (das letzte Mal vor der Sommerpause)

    Slow Drive to South Africa:
    #2 - nach der Sommerpause

    No Problem Saloon:
    #4 - nach der Sommerpause

  2. #482
    moderator Avatar von gypsy tail wind
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Land of Darkness
    Beiträge
    35.369

    Karl-Amadeus Hartmann - Einspielungen der Symphonien

    ein paar Funde aus dem Netz:

    The Wergo set still sounds pretty spectacular with close-up miking and potent dynamics. Each of those radio tapes was an event and you can feel that. The Metzmacher versions are good and better but, swings and roundabouts allowing, the Wergo is more likely to deliver a memory-etched experience than the EMI. The Wergo is not as well documented as the EMI and of course you have to put up with good analogue FM sound. This means background hiss which many will want to avoid. For those who go for the Metzmacher they are unlikely to be disappointed. These EMI versions are likely to be the library standards for at least the next decade. On this basis I can happily recommend this set and would only propose the Wergo to those who want to hear the closest approach to the maker's readings of these strangely chilly and chilling documents of tragedy and disillusion and for those who must also have the Gesangs-Szene. The EMI also has the advantages of economy as against the more opulently laid out full-price 4 CD Wergo set.

    Quelle: http://www.musicweb-international.co...#ixzz3wMO0YDJY



    Recordings of the eight numbered symphonies have been released twice in complete editions. In 1980, a vinyl set was released on the Wergo label (the label associated with Hartmann’s publisher Schott) and transferred to CD in the early 1990s. It also includes Gesangaszene . No details are given of when the Wergo recordings were originally set down; probably during the 1970s but possibly even earlier. The composer’s friend and champion Rafael Kubelík conducts them all except the First (Fritz Rieger), Third (Ferdinand Leitner), and Seventh (Zden?k Mácal). Kubelík recorded the Fourth and Eighth symphonies with the Bavarian RSO for DG in 1967 (available in a marvelous DG box of his “Rare Recordings”); these may be the same performances as those in the Wergo set. Between 1993 and 1997, the German 20th-century music specialist Ingo Metzmacher recorded the symphonies for EMI with the Bamberg SO. These performances were reissued recently in the company’s cheap double-pack line, but the initial releases were more imaginatively coupled with works by other composers. For instance, the Fourth Symphony for strings was paired with Messiaen’s Et Exspecto Ressurectionem Mortuorum for winds and percussion; the First Symphony tellingly came with Martin??s Memorial to Lidice and Schoenberg’s A Survivor from Warsaw , and the Second and Fifth symphonies were coupled with Bernd Alois Zimmermann’s Symphony (1951–53) and Stravinsky’s Symphony in Three Movements. Since then, among others, we have had highly praised recordings of Hartmann’s Fourth Symphony from Christoph Poppen (ECM), the Second and Fourth from James Conlon (Capriccio), and the First and Sixth from Leon Botstein conducting the London Philharmonic (Telarc). Last but by no means least, back in 1955, when the Sixth Symphony was brand new, a gripping performance of the work was recorded by Ferenc Fricsay and the RIAS Symphonie-Orchester of Berlin for DG, in clear mono sound. (This was reissued in 2005.)

    The new set from the Netherlands Radio Orchestra is by no means dwarfed by the competition. For all Kubelík’s authority, his recordings sound a little elderly these days––not to mention Fricsay’s––and some of Metzmacher’s versions (notably symphonies Nos. 1, 2 and 5) strike me as clinical and over-analytical, not helped by sound that is rather one-dimensional. (His Seventh and Eighth are the best recorded of his set.) The Netherlands orchestra is well balanced and closely miked as in a superior radio broadcast, and the performances gain in dramatic heft from being recorded live.

    Quelle: http://www.arkivmusic.com/classical/...bum_id=1146461


    Hier gibt es noch eine Besprechung des Wergo-Zyklus:
    http://www.gramophone.co.uk/review/hartmann-symphonies
    Nous sommes faits de rêves.


    Meine Sendungen auf Radio StoneFM:

    gypsy goes jazz:
    #35 - Mingus! Ein Portrait des Bassisten, Komponisten und Bandleaders Charles Mingus - 2.6., 22:00-23:00 (das letzte Mal vor der Sommerpause)

    Slow Drive to South Africa:
    #2 - nach der Sommerpause

    No Problem Saloon:
    #4 - nach der Sommerpause

  3. #483
    I'm not much but I'm all I have Avatar von soulpope
    Registriert seit
    02.12.2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.800
    Zitat Zitat von gypsy tail wind Beitrag anzeigen
    ein paar Funde aus dem Netz:

    The Wergo set still sounds pretty spectacular with close-up miking and potent dynamics. Each of those radio tapes was an event and you can feel that. The Metzmacher versions are good and better but, swings and roundabouts allowing, the Wergo is more likely to deliver a memory-etched experience than the EMI. The Wergo is not as well documented as the EMI and of course you have to put up with good analogue FM sound. This means background hiss which many will want to avoid. For those who go for the Metzmacher they are unlikely to be disappointed. These EMI versions are likely to be the library standards for at least the next decade. On this basis I can happily recommend this set and would only propose the Wergo to those who want to hear the closest approach to the maker's readings of these strangely chilly and chilling documents of tragedy and disillusion and for those who must also have the Gesangs-Szene. The EMI also has the advantages of economy as against the more opulently laid out full-price 4 CD Wergo set.

    Quelle: http://www.musicweb-international.co...#ixzz3wMO0YDJY



    Recordings of the eight numbered symphonies have been released twice in complete editions. In 1980, a vinyl set was released on the Wergo label (the label associated with Hartmann’s publisher Schott) and transferred to CD in the early 1990s. It also includes Gesangaszene . No details are given of when the Wergo recordings were originally set down; probably during the 1970s but possibly even earlier. The composer’s friend and champion Rafael Kubelík conducts them all except the First (Fritz Rieger), Third (Ferdinand Leitner), and Seventh (Zden?k Mácal). Kubelík recorded the Fourth and Eighth symphonies with the Bavarian RSO for DG in 1967 (available in a marvelous DG box of his “Rare Recordings”); these may be the same performances as those in the Wergo set. Between 1993 and 1997, the German 20th-century music specialist Ingo Metzmacher recorded the symphonies for EMI with the Bamberg SO. These performances were reissued recently in the company’s cheap double-pack line, but the initial releases were more imaginatively coupled with works by other composers. For instance, the Fourth Symphony for strings was paired with Messiaen’s Et Exspecto Ressurectionem Mortuorum for winds and percussion; the First Symphony tellingly came with Martin??s Memorial to Lidice and Schoenberg’s A Survivor from Warsaw , and the Second and Fifth symphonies were coupled with Bernd Alois Zimmermann’s Symphony (1951–53) and Stravinsky’s Symphony in Three Movements. Since then, among others, we have had highly praised recordings of Hartmann’s Fourth Symphony from Christoph Poppen (ECM), the Second and Fourth from James Conlon (Capriccio), and the First and Sixth from Leon Botstein conducting the London Philharmonic (Telarc). Last but by no means least, back in 1955, when the Sixth Symphony was brand new, a gripping performance of the work was recorded by Ferenc Fricsay and the RIAS Symphonie-Orchester of Berlin for DG, in clear mono sound. (This was reissued in 2005.)

    The new set from the Netherlands Radio Orchestra is by no means dwarfed by the competition. For all Kubelík’s authority, his recordings sound a little elderly these days––not to mention Fricsay’s––and some of Metzmacher’s versions (notably symphonies Nos. 1, 2 and 5) strike me as clinical and over-analytical, not helped by sound that is rather one-dimensional. (His Seventh and Eighth are the best recorded of his set.) The Netherlands orchestra is well balanced and closely miked as in a superior radio broadcast, and the performances gain in dramatic heft from being recorded live.

    Quelle: http://www.arkivmusic.com/classical/...bum_id=1146461


    Hier gibt es noch eine Besprechung des Wergo-Zyklus:
    http://www.gramophone.co.uk/review/hartmann-symphonies
    DANKE Dir für die kompilatorischen Mühe - schon stupend wie konträr gerade Interpretationen klassischer Musik empfunden bzw bewertet werden .... also alleine auf Basis dieser geäußerten Sichtweisen wüsste ich nicht welcher/-n Interpretation(en) hier der Vorzug zu geben wäre ....
    Geändert von soulpope (05.01.2016 um 13:55 Uhr)
    -----------------------------------------------------------

    "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)

  4. #484
    moderator Avatar von gypsy tail wind
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Land of Darkness
    Beiträge
    35.369
    Ja ... und natürlich gibt es noch einige einzelne Einspielungen, die man wohl auch noch berücksichtigen sollte ... die verlinkten Rezensionen sind aber länger, es gibt da vielleicht gerade zu letzterem noch mehr, wenn man sich etwas Zeit nimmt (was ich bisher nicht konnte).
    Nous sommes faits de rêves.


    Meine Sendungen auf Radio StoneFM:

    gypsy goes jazz:
    #35 - Mingus! Ein Portrait des Bassisten, Komponisten und Bandleaders Charles Mingus - 2.6., 22:00-23:00 (das letzte Mal vor der Sommerpause)

    Slow Drive to South Africa:
    #2 - nach der Sommerpause

    No Problem Saloon:
    #4 - nach der Sommerpause

  5. #485
    I'm not much but I'm all I have Avatar von soulpope
    Registriert seit
    02.12.2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.800
    Zitat Zitat von gypsy tail wind Beitrag anzeigen
    Ja ... und natürlich gibt es noch einige einzelne Einspielungen, die man wohl auch noch berücksichtigen sollte ... die verlinkten Rezensionen sind aber länger, es gibt da vielleicht gerade zu letzterem noch mehr, wenn man sich etwas Zeit nimmt (was ich bisher nicht konnte).
    Ja die einzelnen Einspielungen .... beim Mittagsspaziergang fiel mir ein dass ich auch 5,6+8 mit Kegel und dem RSOB eigne und darüberhinaus auf Hänssler eine Aufnahme mit Ferdinand Leitner und dem SWFSO, welche Bruckner 6 mit Hartmann 8 koppelt .... lagert aber "im Osten" und ich habe so gut wie keine Hörerinnerung ....
    -----------------------------------------------------------

    "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)

  6. #486
    Coffee Bar Cat Avatar von Clau
    Registriert seit
    18.03.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    72.348
    Mag hier jemand Karl Goldmark? Ich habe von jpc eine CD mit der Ouvertüre op. 38 und der Symphony op. 26 (Robert-Schumann-Philharmonie, Frank Beermann) bekommen, für die ich keine Verwendung habe.
    How does it feel to be one of the beautiful people?

  7. #487
    moderator Avatar von gypsy tail wind
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Land of Darkness
    Beiträge
    35.369
    Zitat Zitat von Clau Beitrag anzeigen
    Mag hier jemand Karl Goldmark? Ich habe von jpc eine CD mit der Ouvertüre op. 38 und der Symphony op. 26 (Robert-Schumann-Philharmonie, Frank Beermann) bekommen, für die ich keine Verwendung habe.
    Wäre ich interessiert daran, ja!

  8. #488
    moderator Avatar von gypsy tail wind
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Land of Darkness
    Beiträge
    35.369
    Zitat Zitat von soulpope Beitrag anzeigen


    Dieser mir davor nicht bekannte Dirigent liefert in hier eine weiträumige und feinstdurchzeichnete Bruckner 7 ab (aufgenommen Jänner 1960), welche bereits für sich genommen diesen Kleinboxankauf (für mich) rechtfertigt ....
    Auch bei Dir CD-Rs, ja? Ärgerlich, diese Label, die nicht-deklarierte CD-Rs verkaufen (Heritage, Lyrita, im Jazz Acrobat - alle aus dem UK).
    Nous sommes faits de rêves.


    Meine Sendungen auf Radio StoneFM:

    gypsy goes jazz:
    #35 - Mingus! Ein Portrait des Bassisten, Komponisten und Bandleaders Charles Mingus - 2.6., 22:00-23:00 (das letzte Mal vor der Sommerpause)

    Slow Drive to South Africa:
    #2 - nach der Sommerpause

    No Problem Saloon:
    #4 - nach der Sommerpause

  9. #489
    I'm not much but I'm all I have Avatar von soulpope
    Registriert seit
    02.12.2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.800
    Zitat Zitat von gypsy tail wind Beitrag anzeigen
    Auch bei Dir CD-Rs, ja? Ärgerlich, diese Label, die nicht-deklarierte CD-Rs verkaufen (Heritage, Lyrita, im Jazz Acrobat - alle aus dem UK).
    Ja leider .... wobei dies bspws bei Lyrita aber erst seit nicht so langer Zeit in diese Richtung geht ....
    -----------------------------------------------------------

    "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)

  10. #490
    moderator Avatar von gypsy tail wind
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Land of Darkness
    Beiträge
    35.369
    okay, danke (und ich hab die Frage aus dem Bruckner-Thread rausgeholt, wo sie ja etwas off topic war)
    Nous sommes faits de rêves.


    Meine Sendungen auf Radio StoneFM:

    gypsy goes jazz:
    #35 - Mingus! Ein Portrait des Bassisten, Komponisten und Bandleaders Charles Mingus - 2.6., 22:00-23:00 (das letzte Mal vor der Sommerpause)

    Slow Drive to South Africa:
    #2 - nach der Sommerpause

    No Problem Saloon:
    #4 - nach der Sommerpause

  11. #491
    I'm not much but I'm all I have Avatar von soulpope
    Registriert seit
    02.12.2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.800
    Zitat Zitat von gypsy tail wind Beitrag anzeigen
    okay, danke (und ich hab die Frage aus dem Bruckner-Thread rausgeholt, wo sie ja etwas off topic war)
    Ich habe da noch mal recherchiert, bei Lyrita gibts den CD-R Furz schon seit 2008 und danach .....
    -----------------------------------------------------------

    "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)

  12. #492
    moderator Avatar von gypsy tail wind
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Land of Darkness
    Beiträge
    35.369
    Zitat Zitat von soulpope Beitrag anzeigen
    Ich habe da noch mal recherchiert, bei Lyrita gibts den CD-R Furz schon seit 2008 und danach .....
    Okay. Nimbus ist ja noch so ein Fall, die sind in Jazz und Klassik aktiv. Ich glaube, wenn CDs mal weg sind, gibt es die Aufnahmen weiterhin als CD-Rs, immerhin mit ordentlichen Booklets (was ja bei Heritage, Lyrita und Acrobat nur halbwegs der Fall ist, die sind in Heimarbeit entstanden, man braucht nur einen schön eingemitten Farbkopierer, etwas schwereres Papier und einen speziellen Tacker.
    Nous sommes faits de rêves.


    Meine Sendungen auf Radio StoneFM:

    gypsy goes jazz:
    #35 - Mingus! Ein Portrait des Bassisten, Komponisten und Bandleaders Charles Mingus - 2.6., 22:00-23:00 (das letzte Mal vor der Sommerpause)

    Slow Drive to South Africa:
    #2 - nach der Sommerpause

    No Problem Saloon:
    #4 - nach der Sommerpause

  13. #493
    moderator Avatar von gypsy tail wind
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Land of Darkness
    Beiträge
    35.369
    Aus dem Hörthread, zum Thema Belcanto-Oper:
    Zitat Zitat von Zappa1 Beitrag anzeigen
    Wo wir wieder bei meinem alten Problem wären, dass ich mich mit Gesamteinspielungen schwer tu. Zusammenstellungen sind wohl auch mehr für mich geeignet.
    Das hier wäre eine Empfehlung von meiner Seite:


    Nous sommes faits de rêves.


    Meine Sendungen auf Radio StoneFM:

    gypsy goes jazz:
    #35 - Mingus! Ein Portrait des Bassisten, Komponisten und Bandleaders Charles Mingus - 2.6., 22:00-23:00 (das letzte Mal vor der Sommerpause)

    Slow Drive to South Africa:
    #2 - nach der Sommerpause

    No Problem Saloon:
    #4 - nach der Sommerpause

Seite 33 von 33 ErsteErste ... 232930313233

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jazz: Fragen und Empfehlungen
    Von gypsy tail wind im Forum Blue Note - das Jazzforum
    Antworten: 1509
    Letzter Beitrag: 20.05.2016, 18:58
  2. Klassik
    Von Loplop im Forum Über die Klasse der Klassik
    Antworten: 261
    Letzter Beitrag: 13.09.2012, 00:26
  3. Klassik Rarität???
    Von dying-stereo im Forum Das Vinyl-Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 22:52
  4. Neue Klassik-LPs
    Von FifteenJugglers im Forum Das Vinyl-Forum
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.10.2006, 11:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •