Wieviele Sprachen befinden sich in Deiner Musiksammlung ?

Startseite Foren Kulturgut Das musikalische Philosophicum Wieviele Sprachen befinden sich in Deiner Musiksammlung ?

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #88615  | PERMALINK

    kassengestell

    Registriert seit: 17.08.2013

    Beiträge: 640

    Da ich alle Beatles Alben habe, mindestens diese:

    English, Französisch, Deutsch, Japanisch, Hindu, Spanisch, und Liverpudlian

    +

    Latein, Portugiesisch, aus den Maghreb-Staaten, Hebräisch, Gälisch, Japanisch, Schottisch, Italienisch, Hawaii, Walisisch, Flämisch

    und die der Wale.. :-)

    Danke..

    --

    A trip to England without a trip to Scotland is just a trip to England.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8960353  | PERMALINK

    thomas-zimmer

    Registriert seit: 03.03.2009

    Beiträge: 550

    Englisch, Französisch, Schwedisch (sehr viel), Dänisch, Tschechisch, Mongolisch (eine Metalband, die klingt wie Iron Maiden für Arme), Schwyzerdütsch, Norwegisch….. Gälisch, Walisisch, Spanisch….. ich glaube, das war’s ungefähr.

    i

    --

    #8960355  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 30,026

    unzählig viele

    --

    out of the blue
    #8960357  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 46,221

    Englisch, Italienisch, Französisch, Deutsch (vom Wallis bis an die Nordsee wohl, auch etwas aus der Bukowina), Spanisch, Portugiesisch, Schwedisch, massenhaft afrikanische Sprachen, die ich beim besten Willen nicht kenne (Mali, Südafrika, Zimbabwe, Nigeria, Senegal, Guinea, Congo, Ghana, Kenya etc.) und ein paar aus dem indischen Subkontinent dazu (Tamil vermutlich), Serbisch, Ladino, Hebräisch, Armenisch, Arabisch, Finnisch müsste auch irgendwo sein (Värttinä), Latein natürlich, Kreolisch, Russisch, Tschechisch, Ungarisch, vermutlich Rumänisch, Jiddisch … das müsste etwas hinkommen. Man vergebe mir die Ignoranz bei den afrikanischen Sprachen.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #92: Blue Note@80: der Tenorsaxophonist Ike Quebec (1918–1963) – 29.10., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #12: tba | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #8960359  | PERMALINK

    nes

    Registriert seit: 14.09.2004

    Beiträge: 61,118

    Hast Du irgendwie Langeweile, Kassengestell?

    --

    #10709777  | PERMALINK

    feertheereeper

    Registriert seit: 19.01.2019

    Beiträge: 76

    Englisch, deutsch, französisch, norwegisch.

    --

    #10711555  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Englisch, deutsch, französisch, spanisch, portugiesisch, griechisch.

    --

    #10711597  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 4,340

    Ich weiß nicht, wie viele es sind. Bei mir dominiert Englisch und macht den Großteil der Sammlung aus. Danach kommen Deutsch und Portugiesisch. Französisch und Spanisch liegen dahinter (Italienisch ist fast nur durch ein paar Opern vertreten). Mengenmäßig dürften dann Irisch und, eng damit verwandt, Schottisch-Gälisch kommen (das Gälisch der Isle of Man ist dagegen nicht vertreten; Walisisch sehr spärlich, Bretonisch noch weniger, ein einziges Album auf Kornisch). Norwegisch und Schwedisch sind dabei, aber Dänisch wohl nicht, Färöisch so gut wie nicht und Isländisch nur in Spurenelementen. Finnisch nur durch Värttinä (und die singen in einem speziellen Dialekt, soweit ich weiß). Aus Ost- und Südost-Europa ist hauptsächlich Bulgarisch dabei, daneben noch ein bisschen Rumänisch und Serbisch. Sehr wenig Polnisch und Russisch. Asien besteht bei mir musikalisch vor allem aus weißen Flecken (durch Nusrat Fateh Ali Khan ist ein bisschen Urdu dabei oder was immer es ist). In Afrika sieht es nicht viel besser aus: Ich habe einige Alben aus dem frankophonen Afrika, auf denen nicht Französisch gesungen wird, sondern in anderen Sprachen, die ich nicht kenne. Bambara ist eine davon. Und Tamaschek ist auf jeden Fall auch in meiner Sammlung vertreten. Zählt das jamaikanische Patois eigentlich als eigene Sprache?

    --

    To Hell with Poverty
    #10711601  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 6,643

    Da ich in meinem Archiv eine sehr stattliche Putumayo Presents – Sammlung beherberge, sind alle musikproduzierenden Kontinente in vielfältigen Sprachen vertreten.

    zuletzt geändert von klausk

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #10711615  | PERMALINK

    feertheereeper

    Registriert seit: 19.01.2019

    Beiträge: 76

    klauskDa ich in meinem Archiv eine sehr stattliche Putumayo Presents – Sammlung beherberge, sind alle musikproduzierenden Kontinente in vielfältigen Sprachen vertreten.

    Was ist das denn?

    --

    #10711619  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 55,108

    Putumayo ist ein Plattenlabel, welches Weltmusik vertreibt oder vertrieb.

    --

    #10711625  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 6,643

    feertheereeper

    klauskDa ich in meinem Archiv eine sehr stattliche Putumayo Presents – Sammlung beherberge, sind alle musikproduzierenden Kontinente in vielfältigen Sprachen vertreten.

    Was ist das denn?

    Ein Musiklabel, das Weltmusik in Samplern zusammenstellt. Ist folkloristisch orientiert, auch die Cover haben einen hohen Wiedererkennungswert. Da gibt’s mittlerweile schon etliche compilations. Ich selbst habe etwa 40 Alben, habe mich vor mehreren Jahren da mal sehr ausgiebig für interessiert.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #10711727  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,769

    Am mehrsprachigsten dürften wohl meine beiden Alben „Under Pressure“ und „Was Besonderes“ von Such A Surge sein, diese Band singt (oder sang) auf Deutsch, Englisch und Französisch.

    --

    "We play incredibly complex music, we have to see our fingers. Wir sind nicht die Toten Hosen." (Page Hamilton, Helmet / Halle02, Heidelberg, 25.9.2019)
    #10711747  | PERMALINK

    stormy-monday

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 11,102

    Sprachvielfalt ähnlich wie bei Go1, serbisch fehlt und das mit dem finnischen Akzent recherchiere ich noch. Dafür aber (meist) instrumentales Gamelan aus Bali, das, wenn nicht in kleinen Dosen genossen, zu einem Infragestellen aller Musikstile führt. Bei mir zumindest. Da müssen Stockhausen, Schönberg & the fabulous 12- Töner* noch eine Extrastunde nehmen.

     

     

    *Nicht, dass ich mich mit derlei Ohrschmerz jetzt über die Gebühr beschäftigt hätte.
    Nee, nee, Rock& Roll ist das Ding.

    --

    Businessmen, drink my wine!
Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.